Skip to main content

✩ Unabhängiges Verbraucherportal ✩

Drechselbank

Die Drechselbank ist ein traditionsreiches spanabhebendes Werkzeug, welches auch als sogenannte Holzdrehbank bezeichnet wird und sich unter hobbymäßigen oder auch voll gewerblich agierenden Drechslern großer Beliebtheit und Popularität erfreut. Vor allem kunstgewerblich tätige Drechsler können es mit der Hilfe der Drechselbank bei der Herstellung von Rotationskörpern aus den unterschiedlichsten Materialien zu einiger Virtuosität bringen. Mit der Drechselbank lassen sich nämlich nicht nur Beine für Tische und Stühle, sondern letztendlich sogar auch künstlerisch anspruchsvolle Figuren, wie zu Beispiel Nussknacker oder auch das berühmte und hierzulande weit verbreitete Räuchermännchen, herstellen. Dadurch ging die Drechselbank auch in die Volkskunst oder Folklore als ein ganz besonders erfolgreiches handwerkliches Werkzeug ein.

Aktuelle Drechselbank Bestseller

Bestseller Nr. 1
HOLZMANN DRECHSELBANK D_460FXL
23 Bewertungen
HOLZMANN DRECHSELBANK D_460FXL
  • Display und 230V Anschluss
  • MK2 - Spindelaufnahme
  • Umfangreiches Zubehör Inklusive
  • Elektronische Drehzahlregelung
  • Max. Drehzahl: 3.800 U/min-1
SaleBestseller Nr. 2
Drechselbank DML250 für anspruchsvolle Einsteiger 5 Jahre Garantie
13 Bewertungen
Drechselbank DML250 für anspruchsvolle Einsteiger 5 Jahre Garantie
  • Lieferumfang : Drechselbank, mitlaufende Körnerspitze
  • Handstahlauflage, Mitnehmer, Aufspannscheibe
  • 5 Jahre Garantie
Bestseller Nr. 3
Scheppach Drechselmaschine, 550 Watt, 1 Stück, DM460T
6 Bewertungen
Scheppach Drechselmaschine, 550 Watt, 1 Stück, DM460T
  • Abmessungen L x B x H: 930 x 375 x 400 mm
  • Spitzenhöhe über Bett: 152 mm / Spitzenweite: 457 mm
  • Spindeldrehzahl: 650 - 3000 min
  • Spindelkopfgewinde: M 33
  • Werkstück-Ø über Brett max.: 305 mm
SaleBestseller Nr. 4
Einhell Drechselbank TC-WW 1000/1 (400 W, max. Drechseldurchmesser 280 mm, Spindeldrehzahl 890/1260/1760/2600 min-1, Reitstock mit Spindelspitze, inkl. Stirnmitnehmer, Planscheibe)
6 Bewertungen
Einhell Drechselbank TC-WW 1000/1 (400 W, max. Drechseldurchmesser 280 mm, Spindeldrehzahl 890/1260/1760/2600 min-1, Reitstock mit Spindelspitze, inkl. Stirnmitnehmer, Planscheibe)
  • Mit der Einhell Drechselbank TC-WW 1000/1 gelingt der Einstieg in die Drechselwelt und es lassen sich Holz und weiche Materialien mühelos in die gewünschte Form bringen. Ein extrastarker 400 Watt-Motor bietet Reserven für längeres Arbeiten.
  • Werkstücke mit einem maximalen Durchmesser von 280 Millimeter können mit der Drechselmaschine bearbeitet werden, bzw. im Rahmen einspannbar, z. B. Teller, sogar bis zu 350 Millimeter. Die Spitzenweite beträgt 1.000 Millimeter.
  • Für exakte Drechselarbeiten sorgt dabei die leicht verstellbare Werkzeugauflage. Der Reitstock mit Spindelspitze dient als zweite Fixierung des Werkstücks um das Arbeiten mit der Drechselbank für Anfänger leichter zu machen.
  • Dank des Doppelführungsrahmens ist die Konstruktion verwindungssteif gehalten.
  • Die vierfach verstellbare Geschwindigkeit (890 min-1, 1.260 min-1, 1.760 min-1, 2.600 min-1) sorgt für die materialgerechte Drehzahl.
Bestseller Nr. 5
Scheppach Drechselbank DM1000T (400 W, Drechsel-Ø 350 mm, Spitzenweite 1000 mm, 4-fach verstellbarer Keilriemenantrieb, Werkzeugauflage, stabiler Führungsrahmen)
7 Bewertungen
Scheppach Drechselbank DM1000T (400 W, Drechsel-Ø 350 mm, Spitzenweite 1000 mm, 4-fach verstellbarer Keilriemenantrieb, Werkzeugauflage, stabiler Führungsrahmen)
  • EINFACH: Die Drechselbank ist die ideale Maschine für Heimwerker mit hohen Qualitätsansprüchen in Miniatur- und Modellbau. Die stabile Werkzeugauflage sorgt für eine präzise und sichere Führung der Drechselmesser.
  • VARIABEL: Dank ihrer vier Arbeitsgeschwindigkeiten passt sie sich den verschiedensten Materialanforderungen perfekt an, und ist trotz der Arbeitsgröße sehr kompakt gebaut.
  • TRANSPORT: Durch die kompakte Bauweise und ihr geringes Gewicht ist die Drechselbank gut für den Transport geeignet.
  • AUSSTATTUNG: Komplett mit Körnerspitze, Stirnmitnehmer, Planscheibe, Reitstock und Werkzeugauflage. Durch die Planscheibe und den Stirnmitnehmer können lange und große Werkstücke besser aufgenommen werden.
  • LIEFERUMFANG: 1 x Scheppach Drechselbank DM1000T, Gewicht: 22 Kg

Welche Werkstoffe können auf einer Drechselbank bearbeitet werden?

Es wurde eingangs auch schon angeführt, dass die Drechselbank auch vielfach von den sie nutzenden Handwerkern und Hobbykünstlern liebevoll als Holzdrehbank bezeichnet und tituliert wird. Tatsächlich entspricht sie in vielen technischen und vor allem auch funktionalen Details der Drechselbank, doch gibt es auch eine ganze Reihe von recht wesentlichen und regelrecht gravierenden Unterschieden zwischen diesen beiden weit verbreiteten Maschinen.

Auf der Drehbank werden im Allgemeinen nur die klassischen metallischen Werkstoffe zu Rotationskörpern abgedreht oder bearbeitet. Dazu ist es zunächst erst einmal erforderlich, den später zu bearbeitenden metallischen Rohling fest in die Drehmaschine einzuspannen. Ganz anders jedoch bei der Drechselbank: Hier gibt es nämlich grundsätzlich keinerlei Art von Einspannvorrichtung, denn der abzudrehende Rotationskörper muss hier generell mit der Hand des Nutzers geführt und während des gesamten Arbeitsganges fest gehalten werden.

Gegenüber der Drehbank lässt sich die Drechselbank in ihren unterschiedlichen Ausführungen dann als ein regelrecht universelles Werkzeug beschreiben und charakterisieren, zumindest, was die Vielfalt der zu bearbeitenden Werkstoffe und Materialien anbelangt.

Auf einer solchen Drechselbank können neben dem schon standardmäßigen Werkstoff Holz in seinen verschiedenen Arten nämlich dann auch noch erfolgreich bearbeitet werden:

  • das edle Material Alabaster
  • das teure Elfenbein
  • Rohlinge aus Horn
  • Rohlinge aus Serpentin
  • Gegenstände aus Plexiglas
  • und noch viel weitere Werkstoffe mehr.

All diese Werkstoffe werden mit der Drechselbank heute mit großem Erfolg und teilweise auch mit beachtlicher Kunstfertigkeit sowohl durch voll gewerbsmäßig agierende professionelle Dreher, wie aber auch durch die rein hobbymäßig aktiven Drechsler verarbeitet. Dabei lassen sich mit der Drechselbank zum Teil Produkte von künstlerischer Qualität oder kunsthandwerklich anspruchsvolle Rotationskörper produzieren, die sich vor allem bei Freunden und Liebhabern der Volkskunst nach wie vor recht großer Beliebtheit und Popularität erfreuen dürfen.

Eines der ältesten Arten von Werkzeugen der Menschheit?

Es wurde eingangs auch schon angedeutet, dass es sich bei der Drechselbank um ein traditionsreiches Instrument für den gewerblichen und den rein hobbymäßigen Einsatz handelt. Tatsächlich belegen archäologische Funde, wie sie zum Beispiel für die Epoche der Stadtstaaten des antiken Griechenlands vielfach gemacht werden konnten, dass es sich bei der Drechselbank vermutlich um eines der ältesten und noch bis heute im Gebrauch befindlichen Werkzeuge handeln dürfte, welche der Menschheit bekannt sind und ihr gute Dienste zu leisten vermögen.

Vermutlich reicht die Geschichte der Drechselbank jedoch noch weit über die Zeitalter de griechischen Stadtstaaten hinaus und somit noch weiter in die Epoche der Anfänge der menschlichen Zivilisation hinein.

Der Aufbau der Drechselbank

Grundsätzlich lässt sich jedoch feststellen, dass sich der funktional gut durchdachte und perfekte Aufbau der Drechselbank von ihren Anfängen bis auf den heutigen Tag im Grunde genommen nur sehr wenig verändert hat.

Wie schon vor Jahrhunderten, so besteht auch die moderne Drechselbank unserer Tage, wie es sie im Baumarkt, im Spezialgeschäft oder alternativ auch schon in den virtuellen Weiten es Internets zu kaufen gibt, aus den Bestandteilen:

  • Maschinenbett
  • Spindelstock
  • Reitstock
  • Handauflage.

Ferner existieren für spezielle Anwendungsbereiche und Nutzungsmöglichkeiten der Drechselbank dann noch eine Vielzahl zusätzlicher Bauteile, die mit dem Werkzeug in sinnvoller Art und Weise kombiniert werden können und damit den Anwendungsbereich noch beträchtlich erweitern.

Das sogenannte Maschinenbett ist bei professionell genutzten Geräten heute in der Regel aus widerstandsfähigem Gusseisen gefertigt worden und es ruht auf den Füßen oder den Ständern der Drechselbank. Es ermöglicht die Führung sämtlicher anderer Bestandteile und Elemente der Maschine und bestimmt damit dann letztendlich auch ganz maßgeblich die Größe und die Dimensionierungen derjenigen Werkstücke mit, die letztendlich auf der Drechselbank bearbeitet werden können.

Der berühmte Spindelstock ist bei allen Linksdrehbänken linksseitig, bei allen Rechtsdrehbänken dann jedoch rechtsseitig angeordnet worden. Er ist praktisch mit Fug und Recht als das Herz einer jeden Art von Drechselbank zu bezeichnen. Er setzt sich aus Lagern, einer Welle und schließlich dann auch noch aus diversen Arten von Riemenscheiben zusammen. Der Spindelstock überträgt das Drehmoment und auch die Drehrichtung auf den Rotationskörper, welcher jeweils bearbeitet werden soll. Es kann bei hoch modernen Arten von Drechselbänken heute durchaus eine elektronische Drehzahlregulierung zur Anwendung gebracht werden. Angetrieben wird die Maschine zumeist von einem leistungsfähigen Elektromotor, dessen Drehmoment wiederum durch verschiedenste Bauteile, wie zum Beispiel auch durch Keilriemen, auf den Spindelstock übertragen werden kann.

Der Reitstock der Drechselbank ist dann jedoch ein flexibel angebrachter sogenannter Gegenhalter. Dieser kommt stets nur dann zum Einsatz, wenn mit dem Gerät besonders lang dimensionierte Werkstücke aus den unterschiedlichsten Materialien erfolgreich bearbeitet und entsprechend abgedreht werden sollen.

Die Handauflage ist schließlich an jeder Art von Drechselbank dazu erforderlich, um der Hand des Nutzers, welche letztendlich auch das spanabhebende Werkzeug halten muss, während des gesamten Arbeitsganges Ruhe und Halt verschaffen zu können, was dann letztendlich auch der optischen Perfektion und der Qualität des Rotationskörpers deutlich zugutekommt. Es ist dabei heute selbstverständlich, dass die Handauflage der Drechselbank sich vielfältiger Art und Weise verstellen und sich den Bedürfnissen des jeweils das Gerät benutzenden Handwerkers optimal anpassen lassen muss.

Als zusätzliche Bauteile, die ganz nach Bedarf mit einer solchen Drechselbank kombiniert werden können, um auf diese Art und Weise letztendlich das Portfolio der Anwendungsmöglichkeiten dieses Werkzeugs zu erweitern, kommen heute in Betracht:

  • sogenannte Lünetten
  • der Kreuzsupport
  • die Kugeldreheinrichtung
  • das Ovaldrehwerk.

Dadurch wird die Drechselbank in den Händen von Profs und Hobbyanwendern zu einem eindrucksvollen Werkzeug mit vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten.

Letzte Aktualisierung am 5.08.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *