Skip to main content

✩ Unabhängiges Verbraucherportal ✩

Elektrischer Grillanzünder

Da das Anzünden von Grills und Holzkohleöfen oft eine regelrechte Kunst darstellt, die mit konventionellen Streichhölzern nur sehr schwer zu bewältigen ist, erfreuen sich elektrische Grillanzünder heute besonders großer Beliebtheit in vielen Haushalten.

Besonders schwierig erweist es sich erfahrungsgemäß, sogenannte Grillbriketts erfolgreich in Brand zu setzen oder den Kamin oder den Ofen bei Windstille oder auch bei nasskaltem Wetter in Gang zu bekommen.

Aktuelle elektrische Grillanzünder Bestseller

SaleBestseller Nr. 1
Clatronic EGA 3404 Elektrischer Grillanzünder
189 Bewertungen
Clatronic EGA 3404 Elektrischer Grillanzünder
  • Elektrischer Grillanzünder für gefahrloses Zünden von Grillkohle, Holzkohle oder Briketts
  • keine Chemikalien, keine Geruchsbildung
  • inkl. Abstellhilfe aus Metall (Wandmontage möglich)
SaleBestseller Nr. 2
Efbe-Schott SC GA 500 elektrischer Grillkohleanzünder
127 Bewertungen
Efbe-Schott SC GA 500 elektrischer Grillkohleanzünder
  • sparen Sie Zündhilfsmittel aus Chemie
  • ohne Aufwendige Sauerstoffzufuhr
  • einfache und schnelle Handhabung
SaleBestseller Nr. 3
dancook Elektro Grillanzünder - (Produkt Nr 130 122)
6 Bewertungen
dancook Elektro Grillanzünder - (Produkt Nr 130 122)
  • dancook Elektro Grillanzünder - (Produkt Nr 130 122)
  • Benötigt ca. 20-30 Minuten, um die Holzkohle perfekt vorzuheizen.
  • 3 Zink-Heizelement zur gleichmäßigen Erwärmung von Holzkohle
Bestseller Nr. 4
Clatronic EGA 3662 Elektrischer Grillanzünder für sauberen und schnellen Grillgenuss, Wärmeisolierter Griff
  • Minimale Rauchentwicklung
  • Grillfeuer in ca. 10-20 Minuten entfacht
  • Große Zündfläche mit 3 Glühwendeln
  • Wärmeisolierter Griff inkl. Hitzeschutzschild
  • Füllmenge ca. 1,5 kg, Leicht zu reinigen
Bestseller Nr. 5
Landmann Grillanzünder elektrisch, Silber, 48,5 x 18,5 x 8 cm
116 Bewertungen

Der qualitative Aspekt

Der elektrische Grillanzünder kann heute in unterschiedlichsten Ausführungen und in diversen Produktvarianten im Handel oder auch in den einschlägigen Online-Shops im Internet bezogen werden. Hierbei ist es jedoch durchaus lohnenswert, den Qualitätsaspekt der jeweiligen Ware zu hinterfragen. Der elektrische Grillanzünder ist nämlich standardmäßig meist in unterschiedlichen Ausführungen aus dünnem Blech erhältlich. Diese weisen allerdings die Besonderheit auf, dass sie sich bei zu großer Hitze verziehen können, was dem Handling abträglich ist.

Wenn jedoch lediglich das Papier im Kamin zum anfeuern von Holz oder von Briketts mit dem elektrischen Grillanzünder in Brand gesetzt werden soll, dann kann ein solches Gerät aus dünnem Blech durchaus gute Dienste leisten.

Die Besonderheiten beim elektrischen Grillanzünder

Der elektrische Grillanzünder bewährt sich nicht nur als moderne technische Alternative zum konventionellen Streichholz. Er bildet auch eine Option gegenüber dem sogenannten Anzündkamin, dem chemischen Grillanzünder und der für diesen Vorgang hoch geschätzten Lötlampe.

Vom grundlegenden Aufbau her sind alle elektrischen Grillanzünder gleich geartet. Sie bestehen nämlich aus dem überaus wesentlichen Element der sogenannten Heizschlange. Diese wird unter den jeweiligen Brennstoff im Kamin gelegt, dann in Betrieb gesetzt, um den Brennstoff entzünden zu können.

Der Vorteil vom elektrischen Grillanzünder besteht jedoch vor allem darin, dass er emissionsfrei ist und daher auch den jeweiligen Geschmack des verwendeten Grillgutes nicht beeinträchtigen kann. Der signifikante Nachteil besteht beim elektrischen Grillanzünder jedoch stets auch darin, dass de Benutzer grundsätzlich von einer Stromquelle abhängig bleibt, wenn er das Gerät erfolgreich verwenden möchte.

Der Saubermann

Unter den vielfältigen Grillanzündern, die heute am Markt erhältlich sind, gilt der elektrische Grillanzünder bei Grill-Enthusiasten weltweit als Saubermann. Er heizt mit Strom und ist dabei nicht nur stets rußfrei, sondern vor allem auch vollkommen geruchlos. Zusätzliche Features, über die besonders anspruchsvolle Geräte heute im Allgemeinen verfügen, sind der separate Ein- und Ausschalter, eine Hitze-Kontrollanzeige und die obligatorische Bedienungsanleitung und natürlich auch die Sicherheitshinweise. An dieser Stelle sollte definitiv darauf hin gewiesen werden, dass auch der elektrische Grillanzünder der gültigen Sicherheitsnorm für elektrische Geräte in Gestalt der DIN EN 60335 entsprechen muss.

Holzkohle entflammen leistungsfähige elektrische Grillanzünder heute meist in weniger als 40 Minuten. Für Briketts werden hingegen Zeitspannen von annähernd etwa einer vollen Stunde erforderlich.

Die Hersteller elektrischer Grillanzünder

Als beliebtes Haushaltsgerät für den vor allem im Sommer, aber auch Winter häufigen Einsatz, werden elektrische Grillanzünder heute von Herstellern rund um den Globus produziert und mit Erfolg vermarktet. Da hierbei jedoch auch stets der Sicherheitsaspekt eine ganz herausragende Rolle spielen sollte, empfiehlt es sich, die Produkte renommierter Anbieter zu bevorzugen. Dies sind zum Beispiel:

  • Clatronic
  • Efbe-Schott
  • Tristar
  • Landmann
  • Norr-Dan
  • Profianzünder.

Die Erzeugnisse der hier erwähnten Hersteller ermöglichen das gefahrlose Zünden von Grills, von Kaminen und von Herden der unterschiedlichsten Bauarten. Sie funktionieren ohne den Zusatz von Chemikalien und machen außerdem auch die zusätzliche Sauerstoffzufuhr vollkommen entbehrlich.

Die Handhabung ist dabei einfach und schnell und sämtliche erforderlichen Sicherheitsstandards und Normen werden selbstverständlich eingehalten.

Leistung und Handling

Die meisten der heute im Handel oder auch im Internet erhältlichen elektrischen Grillanzünder weisen eine Leistungsaufnahme von etwa 500 Watt bis zu 800 Watt auf. Dies erweist sich dann in der Praxis als absolut ausreichend.

Großen Wert sollte der Verbraucher jedoch auch auf das Handling des Gerätes und auf eine signifikant kurze Anheizzeit zur Verwendung legen. Meist werden die Geräte mit einer Stromstärke in Gestalt von 230 Volt betrieben. Eine Halterung erhöht meist die Verwendungs- und Gebrauchssicherheit und kann wirksam verhindern, dass der heiße Grillanzünder aus Unachtsamkeit auf einer brennbaren Unterlage versehentlich abgelegt wird.

Ebenso spielt meist die Länge des jeweils zum Lieferumfang eines Gerätes zählenden Kabels eine wichtige Rolle. Standardmäßig wird ein elektrischer Grillanzünder heute mit einem Kabel von insgesamt 1,50 m Länge an die Kunden ausgeliefert.

Die Funktionsweise elektrischer Grillanzünder

Hinsichtlich seiner Funktionsweise erinnert jedes der Geräte im Prinzip an einen veritablen Mini-Backofen. Es besitzt eine Heizwendel, die zunächst mit Strom versorgt und dadurch dann kontinuierlich aufgeheizt werden muss.

Zum Griffstück hin sollte jeder elektrische Grillanzünder jedoch im Idealfall über einen effizienten Hitzeschutz verfügen, der das sichere und unfallfreie Handling des Gerätes ermöglicht. Nachdem das Gerät eingeschaltet worden ist, kann es unter das Brennmaterial, ob nun Holzkohle oder Briketts, geschoben werden, um es durch seine Hitzeentwicklung zu entzünden.

Je mehr Leistung ein solches Gerät dabei letztendlich besitzt, desto eher ist es in der Lage, das betreffende Brennmaterial im Grill, im Kamin oder auch im Schwedenofen entzünden zu können.

Letzte Aktualisierung am 28.06.2017 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API