Skip to main content

✩ Unabhängiges Verbraucherportal ✩

Fluchtrucksack

Der Fluchtrucksack fällt unter die Rubrik von Survival und von quasi prophylaktischer Art der Krisenvorsorge. Im Internet kursieren daher heute nicht nur die ganz unterschiedlichen Anbieter, die den Rucksack offiziell zum Kauf offerieren, sondern auch diverse Sites, welche Ratschläge dazu erteilen, wie ein solcher Fluchtrucksack am besten zu packen ist und was an Accessoires, an Nahrungsmitteln und an überlebensnotwendigen dingen, an Ausrüstung und an Werkzeug, am besten hinein gepackt werden sollte, um auf diese Art und Weise die eigene Überlebensfähigkeit und vor allem auch die Handlungsfähigkeit unter Extrembedingungen, wenn die standardmäßige Versorgung durch den Handel mehr oder minder zusammen gebrochen ist, abzusichern und zu gewährleisten.

Aktuelle Fluchtrucksack Bestseller

Bestseller Nr. 1
Brandit US Cooper Rucksack large schwarz
582 Bewertungen
Brandit US Cooper Rucksack large schwarz
  • 4 verschiedene Modelle
  • verschiedene Größen
  • gepolsterter Rücken
  • gepolsterte Schultergurt
  • hohen Tragekomfort
Bestseller Nr. 2
Fluchtrucksack: Perfekte Lösungen für verschiedene Fluchtszenarien - Survival-Wissen vom Profi - Packlistenvorschläge für den Ernstfall - Wichtige Fluchttipps
10 Bewertungen
Bestseller Nr. 3
Survival Set Fluchtrucksack + Notration + Axt + Überlebensset + Licht schwarz
  • Komplett Set bestehend aus 9 Teilen
  • Ideal für Trekking, Camping , Fluchtrucksack etc.
Bestseller Nr. 4
AOS-Outdoor Festival Open Air Biwak Set Survival Set Komplettset Woodland
1 Bewertungen
AOS-Outdoor Festival Open Air Biwak Set Survival Set Komplettset Woodland
  • Komplett Set bestehend aus 7 Teilen
  • Abgestimmt für Open Air Festivals oder Kurztripps
Bestseller Nr. 5
Fluchtrucksack: Die Packliste
9 Bewertungen
Fluchtrucksack: Die Packliste
  • A. Carley
  • BoD E-Short
  • Kindle Edition
  • Auflage Nr. 1 (30.11.2016)
  • Deutsch

Der Fluchtrucksack: ein Accessoire für Skeptiker?

In weiten Teilen der Bevölkerung kursieren heute zahlreiche Annahmen und quasi apokalyptische Szenarien, die stets davon ausgehen, dass die menschliche Zivilisation mehr oder minder vollständig kollabieren könnte. Als Ursachen für solche Szenarien und Horrortrips, die dann wirklich einen Fluchtrucksack dingend erforderlich und letztendlich auch durchaus sinnvoll machen würden, werden verschiedenste Arten von Geschehnissen benannt.

Diese reichen zum Beispiel von einem Dritten Weltkrieg, bis hin zum völligen Versiegen des Erdöls und dem vollständigen Zusammenbruch der menschlichen Mobilität und zu einigen anderen Annahmen mehr.

All diesen Szenarien und Befürchtungen gemein, ist dabei jedoch regelmäßig die Annahme, dass die Versorgung mit Kleidung und Lebensmitteln über den Handel, ebenso jedoch die Versorgung mit Strom, Wasser, Gas und Benzin sowie letztendlich auch die medizinische Notfallversorgung, vollständig kollabieren könnten und das Individuum quasi wie ein steinzeitlicher Jäger und Sammler dann auf sich allein gestellt sein würde.

Wenn jedoch am Ende wirklich einmal sämtliche Versorgungssysteme und Infrastrukturen kollabieren, zusammenbrechen und versagen würden, die unsere moderne Zivilisation im 21. Jahrhundert letztendlich ausmachen, repräsentieren und am Leben erhalten, dann würde natürlich vorzugsweise jener Zeitgenosse gute Chancen auf ein möglichst langfristiges Überleben unter diesen extremen und durchaus als dramatisch zu bezeichnenden und zu charakterisierenden Bedingungen haben, der über die jeweils beste Ausrüstung verfügt.

Und genau hier kommt dann nun wieder der besagte Fluchtrucksack ins Spiel. Er stellt nämlich eine gründliche und aus der Sicht seines Schöpfers durchaus zweckmäßige Vorbereitung auf den Krisen- oder auf den Ernstfall dar. Der Fluchtrucksack soll das Individuum dabei in die Fähigkeit versetzen, praktisch mit eigenen Mitteln und Vorsorgemaßnahmen technischer und logistischer Natur, sich auch in einer extrem feindlichen Umwelt versorgen und behaupten zu können, in der es keine Logistik und Infrastruktur zur Versorgung der menschlichen Elementar- und Grundbedürfnisse mehr geben wird und in welcher Jeder praktisch gegen seinen Nächsten kämpfen wird, um das eigene Überleben sicher stellen zu können.

Der Fluchtrucksack: Was nach Meinung der Experten hinein gehört

In den Fluchtrucksack, der ja nach dem Willen seiner Erfinder und Schöpfer das Überleben des Menschen, der sich damit rechtzeitig und vorsorglich ausgestattet hat, in einer extrem feindlichen Umwelt sicher stellen soll, gehören all jene Dinge geradezu zwingend hinein, die es dem Menschen gestatten, seine elementarsten Bedürfnisse befriedigen können und zu überleben. Wie bereits auch schon eingangs erwähnt worden ist, gibt es derzeit im Internet diverse Arten von Sites, auf denen der interessierte Zeitgenosse, der sich ernsthaft mit dem Erwerb und dem Konfigurieren seines ganz persönlichen Exemplars vom Fluchtrucksack beschäftigen möchte, entsprechende Hinweise und Ratschläge finden kann, wie ein Fluchtrucksack gepackt werden könnte.

Die zweite Option, um schnell in dn Besitz von einem solchen Fluchtrucksack gelangen zu können, besteht dann am Ende darin, sich den Fluchtrucksack bereits fix und fertig gepackt und als quasi komplettes Package im Internet zu bestellen oder im Outdoor-Store direkt vor Ort zu kaufen. Teilweise sind die Ratschläge und Empfehlungen, was letztendlich dann so alles in den Fluchtrucksack hinein gepackt werden sollte, recht verschieden und unterschiedlich. Doch tangieren sie alle letztendlich mehr oder minder den Bereich von Outdoor und von Survival. So gehören nach Meinung vieler Experten in einen solchen Fluchtrucksack Produkte, wie zum Beispiel die Zeltplane und der Schlafsack, der Spirituskocher, die Wasseraufbereitungstabletten, die Taschenlampe, die Angelschnur, das Bowie-Messer, das Erste-Hilfe-Set und natürlich dann auch der Kompass zwingend hinein.

Ebenso finden sich in entsprechenden Zusammenstellungen und Empfehlungen zum Packen und zum Konfigurieren vom Fluchtrucksack dann jedoch auch Hinweise, konzentrierte Trockennahrung, Infrarot-Sichtgeräte, Traubenzuckertabletten, Wanderkarten, Signalpfeifen, Trinkrationen mit Mineralwasser, in den Fluchtrucksack aufzunehmen.

Warum heißt der Fluchtrucksack überhaupt Fluchtrucksack?

Um es an dieser Stelle gleich vorweg zu nehmen: Es gibt letztendlich zahlreiche und in der Praxis dann auch durchweg synonym verwendete und genutzte Bezeichnungen für diese in steigender Beliebtheit und Popularität befindliche Accessoire für den Krisen- und den Notfall. Gebräuchlich und derzeit en vogue ist zur Zeit alternativ auch die Bezeichnung als sogenanntes Defence Pack.

Im deutschen Sprachgebrauch hat sich jedoch ganz allgemein schon seit einiger Zeit die gängige Bezeichnung als Fluchtrucksack durchgesetzt und behaupten können. Sie stellt nämlich im Allgemeinen auf die Annahme ab, dass sich eine mit einem solchen optimal konfigurierten Fluchtrucksack ausgestattete Person mit eigener Kraft und ohne jedwede Art der Hilfe von außen, mit einem solchen Fluchtrucksack quasi fluchtartig aus einer Krisenregion heraus bewegen und sich so lange selbst ernähren und auf der Basis vom mitgeführten Fluchtrucksack am Leben erhalten kann, bis sie dann letztendlich wieder zivilisierte und von Menschen bewohnte sowie von entsprechender menschlicher Infrastruktur durchzogene Gebiete und Areale erreichen kann, in denen ein normales und zivilisiertes Leben möglich wird.

Der Fluchtrucksack: sinnvoll oder überflüssig?

Hinsichtlich der Notwendigkeit von einem solchen Fluchtrucksack kann man natürlich gänzlich geteilter Meinung und Ansicht sein. Wer den Fluchtrucksack in Bausch und Bogen verdammt, der leugnet damit dann letztendlich auch die Möglichkeit von Stromausfällen oder von entsprechenden Naturkatastrophen, die uns einmal heimsuchen könnten.

Gerade in entlegenen Gebieten, die zumal dann auch noch dünn besiedelt und nur spärlich von einer lückenhaften oder rudimentären Art der Infrastruktur und Logistikkette durchzogen sind, kann ein solche Fluchtrucksack, vielleicht in extrem harten und sehr schneereichen Wintern, durchaus Sinn machen und seine Berechtigung haben.

Auch in abgelegenen Alm- und Berghütten, in Wetterstationen, in Forschungseinrichtungen, die vielleicht an den Polen stationiert sein könnten, wird man sich ganz ohne Zweifel mit einem solchen Fluchtrucksack deutlich besser und am Ende auch sicherer fühlen.

Auch im Kontext des Katastrophenschutzes und in der Hilfe für die von entsprechenden Kriegen oder auch von Naturkatastrophen betroffene Bevölkerung, kann ein solcher Fluchtrucksack am Ende, sofern er in entsprechend großer Zahl rechtzeitig genug verfügbar gemacht werden kann, helfen, unmittelbar menschliches und auch tierisches Leben zu retten oder auch zu verlängern, bis entsprechende Hilfe direkt und unmittelbar vor Ort angelangt ist.

Das Fazit zum Fluchtrucksack

Ob man sich heute ganz unmittelbar selbst einen solchen Fluchtrucksack zulegt und beschafft, bleibt im vergleichsweise sicheren und gut geschützten Mitteleuropa heute letztendlich jedem Interessenten selbst überlassen.

In einer deutschen Klein- oder auch Großstadt sind die Szenarien, die die Anschaffung von einem solchen Fluchtrucksack rechtfertigen und hinreichend begründen würden, zumindest derzeit wohl eher als abwegig zu betrachten.

Gänzlich anders mag die Situation dann aber bereits schon in den eingangs erwähnten Kriegs- und Krisengebieten dieser Welt aussehen und sich vielleicht auch in entlegenen Regionen und Gebieten darstellen, in welchen die Natur noch immer die Oberhand gegenüber den Errungenschaften der menschlichen Zivilisation behalten konnte.

Der Fluchtrucksack soll letztendlich jeden Menschen, der ihn trägt oder besitzt, in die Lage versetzen, aus eigener Kraft heraus der Naturgewalt oder auch dem krisenhaften Zusammenbruch der zivilisatorischen Infrastruktur, zumindest eine Zeit lang, erfolgreich trotzen zu können.

Jedoch ist ein solcher Fluchtrucksack für sich allein beileibe dann noch keine Garantie für ein möglichst langes Überleben des mit ihm ausgestatteten Menschen in einer feindlichen Art der Umwelt. Der Fluchtrucksack kann zweifellos seine lebensrettende und auch lebensverlängernde Potenz vervielfachen, sofern er mit einem gründlichen Survival- oder Überlebenstraining kombiniert wird.

Letzte Aktualisierung am 9.12.2018 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API