Skip to main content

✩ Unabhängiges Verbraucherportal ✩

Induktionsplatte

Manchmal muss es einfach schnell gehen, wenn man Kochen möchte, weil man nicht viel Zeit hat, um auf die Speisen zu warten oder der Magen bereits sehr stark und laut knurr. Manchmal möchte man auch einfach auf einfache und unkomplizierte, vor allem aber sichere Art und Weise kochen, was nicht auf allen Kochfeldern- und platten möglich ist.

Aus diesem Grund entscheiden sich immer mehr Menschen, welche eine Küche planen, für die Verwendung von sogenannten Induktionsplatten. Allerdings können Küchen auch nachträglich nachgerüstet werden und sogar beim Camping greifen immer mehr Menschen auf eine Induktionsplatte zurück, um sich im Wohnwagen oder im Camper schnell und sicher die Speisen zubereiten zu können.

Induktionsplatte

Die Induktionsplatte, aus vielen modernen Küchen nicht mehr wegzudenken! | Foto: simpson33 / Depositphotos.com

Was ist eine Induktionsplatte?

Eine wichtige und vor allem berechtigte Frage, welche sich in dem Rahmen der Induktionsplatte stellt, ist die Frage, worum es sich bei einer solchen Kochplatte überhaupt handelt und was sie von den anderen Kochfeldern unterscheidet, welche es auf dem Markt zu kaufen und in den Küchen unterschiedlicher Haushalte wiederzufinden gibt.

Im Grunde genommen steckt hinter einer Induktionsplatte kein besonders kompliziertes System. Die Oberfläche einer solchen Kochplatte besteht in der Regel aus Glaskeramik, welche dadurch erhitzt wird, dass sich im Inneren der Platte eine Spule befindet, durch welche Strom fließt. Dadurch entsteht, sobald man die Induktionsplatte anschaltet und in Betrieb nimmt ein magnetisches Wechselfeld, welches nur dann seinen Sinn und Zweck erfüllt, wenn es in den Kontakt mit einer geeigneten Pfanne oder einem geeigneten Kochtopf kommt.

Denn erst durch den Kontakt mit einer passenden Pfanne oder einem passenden Topf sorgt dieses Wechselfeld dafür, dass das Material erhitzt und man in der Pfanne oder dem Topf kochen kann. Verwendet man ein nicht geeignetes Utensil, funktioniert der Induktionsherd, bzw. die Induktionsplatte nicht.

Besonders spannend an dieser Vorgehensweise ist die Tatsache, dass durch die Wechselwirkung das Kochgeschirr, nicht aber die Kochplatte erhitzt wird. Aus diesem Grund erfreut sich eine Induktionsplatte auch einer so großen Beliebtheit unter den Menschen. Die Verbrennungsgefahr, welche bei vielen anderen Kochplatten gegeben ist, wird durch die Verwendung von Induktionsplatten sehr gering gehalten und man muss sich eigentlich keine Sorgen darum machen, sich an der Platte verletzen zu können.

Die Platte selbst ist zwar warm, wenn sich das Kochgeschirr auf dieser befindet, doch sobald die Pfanne oder Topf von der Platte genommen werden, kühlt die Platte sofort wieder ab.

In welchen Bereichen kommt eine Induktionsplatte zum Einsatz?

Im Grunde genommen kann die Induktionsplatte immer und überall zum Einsatz kommen, wo eine Stromquelle vorhanden ist.

Natürlich liegt es nahe, dass eine solche Kochplatte in der Küche verwendet wird, da man sich in der Regel in der Küche aufhält, um Speisen zuzubereiten.

Allerdings eignet sich eine Induktionsplatte nicht nur für den Einsatz in der Küche, sondern sie kann auch verwendet werden, wenn man sich auf einem Campingplatz oder einem anderen Raum befindet. Durch die einfache und vor allem sichere Handhabung und die Tatsache, dass man sich mobile und somit transportable Platten auf dem Markt kaufen kann, darf man sich auf einen sehr großen und vor allem äußerst flexiblen Einsatzbereich der Induktionsplatten freuen.

Die unterschiedlichen Arten

Wer sich für den Kauf einer Induktionsplatte interessiert, kann sich in diesem Zusammenhang nicht nur auf die sichere und einfache Anwendung dieser Kochfelder freuen, sondern auf dem Markt gibt es viele unterschiedliche Ausführungen, aus welchen bezüglich des Kaufes gewählt werden kann.

So kann man sich unter anderem für Kochfelder entscheiden, welche sich aus mehreren Induktionsplatten zusammensetzen und fest in die Küche eingebaut werden. Auf der anderen Seite kann man sich auch einzelne, mobile Platten kaufen, welche man nach Bedarf an einer Stromquelle anschließen und somit ortsunabhängig nutzen kann – wie zum Beispiel während des Campings.

Vorteile und Nachteile einer Induktionsplatte

Dass sich die Induktionsplatte einer so großen Beliebtheit erfreut und immer mehr Menschen ihre Küchen mit einer solchen Platte nachrüsten oder eine Induktionsplatte mit auf den Campingplatz nehmen, ist auf die Tatsache zurückzuführen, dass eine solche Platte sehr viele Vorteile mit sich bringt, von welchen man profitieren kann.

Neben den vielen Vorteilen ist es aber auch wichtig, die negativen Aspekte nicht zu vergessen und sich dieser bewusst zu sein, bevor man sich für den Kauf einer Induktionsplatte entscheidet.

Die Vorteile

Zunächst einmal liegt der Fokus natürlich auf den vielen Vorteilen, welche eine Induktionsplatte mit sich bringt und von welchen die Anwender demnach profitieren können. Der Kauf einer Induktionsplatte geht mit folgenden Vorteilen einher:

  • Die Induktionsplatte kann ohne Probleme an das normale 230 Volt Stromnetz angeschlossen werden.
  • Induktionsplatten gibt es einzeln oder auch als ganze Kochfelder. Somit können Küchen mit Induktionsplatten nachgerüstet werden oder einzelne Platten können auch praktisch und ohne Probleme mitgenommen und für das Camping genutzt werden.
  • Das Kochen mit der Induktionsplatte geht schnell.
  • Dank des schnellen Aufheizens und der verkürzten Kochzeit werden auch viele Stromkosten gespart.
  • Die Kochplatte kühlt direkt ab, wenn das Kochgeschirr von ihr genommen wird, sodass die Verbrennungsgefahr bei nahezu 0 Prozent liegt.
  • Durch die Wechselwirkung im Inneren der Induktionsplatte wird diese innerhalb von nur wenigen Sekunden warm.

Interessant: Dass das Kochen mit der Induktionsplatte angenehmer und spaßiger ist, weil es schneller geht, wissen viele Menschen. Doch wie viel Zeit spart man sich wirklich, wenn man beim Kochen auf eine Induktionsplatte zurückgreift? Tests haben in unabhängigen Testverfahren festgestellt, dass sich die Kochzeit auf einer Induktionsplatte um bis zu 50 Prozent verkürzt. Somit hat man nicht nur ein Ersparnis bezüglich der Zeit, sondern auch bezüglich der Stromkosten.

Die Induktionsplatten lassen sich sehr einfach sauber machen

Die Induktionsplatten lassen sich sehr einfach sauber machen! | Foto: zestmarina / Depositphotos.com

Die Nachteile

Bei den vielen Vorteilen, welche mit einer Induktionsplatte einhergehen, sollte man nie die Nachteile vergessen, welche eine solche Platte mit sich bringt.

Allerdings sind diese Nachteile nicht sonderlich gravierend und werden somit von vielen Menschen auch nicht wirklich als echter und ausschlaggebender Nachteil empfunden.

Bei den beiden Nachteilen handelt es sich um die folgenden Aspekte:

  • Induktionsplatten gehen schneller kaputt als andere Platten und sind somit etwas anfälliger für Reparaturarbeiten als andere Kochplatten.
  • Um auf einer Induktionsplatte kochen zu können, muss man sich in dem Besitz des passenden Kochgeschirrs befinden. Allerdings eignen sich fast alle Töpfe und Pfanne aus Metall, welche man sich heute auf dem Markt kaufen kann, um die Speisen zu erhitzen und zuzubereiten. Oft kann man auch direkt auf der Verpackung des Kochgeschirrs lesen und erkennen, ob sich dieses für die Verwendung auf einer Induktionsplatte eignet oder nicht.

Das ist beim Kauf einer Induktionsplatte ausschlaggebend

Wer während des Kochens in den Genuss der vielen Vorteile einer Induktionsplatte kommen möchte, sollte sich im Voraus mit einigen bestimmten Kriterien beschäftigen und auseinandersetzen, um eine gute Kaufentscheidung treffen zu können.

Bewertungen und Tests

Im Internet hat man nicht nur eine große Auswahl an verschiedenen Herstellern und somit Ausführungen an Induktionsplatten, sondern man kann sich auch verschiedene Bewertungen und Tests durchlesen, bevor man eine Kaufentscheidung trifft.

Durch die Tests und auch die Bewertungen kann man die einzelnen Modelle oft sehr viel besser und realistischer einschätzen und sich somit die Kaufentscheidung etwas erleichtern.

Bewertungen Tests
  • Von Kunden verfasst
  • Ein guter Vergleich zu der Beschreibung des Herstellers
  • Bewerten das Produkt basierend auf den persönlichen Erfahrungen, welche die Kunden mit dem Modell gemacht haben
  • Werden von vielen unterschiedlichen Seiten oder Personen unabhängig voneinander durchgeführt
  • Erstellen Ranglisten und ermitteln Testsieger
  • Können dabei helfen, einzuschätzen, wie das Produkt, für welches man sich interessiert, jeweils in Tests abgeschnitten hat

 

Natürlich können Tests und Bewertungen dabei helfen, eine gute Kaufentscheidung zu treffen, allerdings sollte man sich nicht rein auf diese beiden Aspekte verlassen und sich weitere Kaufkriterien zu Herzen nehmen.

Entspricht die Induktionsplatte, für welche man sich interessiert, diesen Kriterien, kann man davon ausgehen, dass es sich um eine hochwertige Platte handelt. Welche Kaufkriterien für den Kauf der Induktionsplatte wichtig und ausschlaggebend sind, sehen wir uns im nächsten Abschnitt genauer an.

Kaufkriterien

Wie schon gesagt gibt es einige wichtige Kaufkriterien, welche bei dem Kauf einer Induktionsplatte beachtet werden sollten. Neben den Kaufkriterien gibt es auch ein paar spannende und optionale Extras, welche jedoch kein Muss an der Induktionsplatte sind, das Kochen und die Handhabung allerdings erheblich erleichtern.

Die Hitze und die Regulierbarkeit der Hitze

Wie heiß eine Induktionsplatte werden kann, ist von Modell zu Modell unterschiedlich. So gibt es auf dem Markt unter anderem Modelle, welche ihr Maximum bei 200 Grad Celsius haben, während sich andere Platten bis zu 240 Grad oder auch mehr aufheizen lassen.

Neben dem Maximum, welches eine Induktionsplatte erreichen kann, ist es auch wichtig, sich zu fragen, ob die Temperatur in Stufen oder stufenlos verstellt werden können soll. Denn einige Platten verfügen nur über Stufen, welche dann nach Bedarf gewählt werden können, während es bei anderen Induktionsplatten möglich ist, die Hitze stufenlos einzustellen.

Mobil oder fest eingebaut?

Ein weiteres Kriterium, welches man sich vor dem Kauf einer Induktionsplatte unbedingt überlegen sollte, ist die Frage danach, wo die Platte zum Einsatz kommen soll und inwiefern man diese nutzen möchte.

Möchte man die Küche mit einer Induktionsplatte nachrüsten, sollte diese fest eingebaut werden können. Hat man vor, eine solche Kochplatte mit zum Camping zu nehmen, um sich dort die Speisen kochen oder auch warmhalten zu können, sollte man sich für eine mobile Platte entscheiden, welche über einen Netzstecker und ein Netzkabel ganz einfach mit Strom versorgt werden und somit zum Einsatz kommen kann.

Einzeln oder als Kombi?

Ebenfalls wichtig für den Kauf einer Induktionsplatte ist die Frage, ob sie einzeln oder als Kombi gekauft wird. Auch hier ist es wieder wichtig, sich die Frage zu stellen, wo das Kochfeld zum Einsatz kommen soll.

Wird dieses für die Nachrüstung der Küche verwendet, bietet es sich an, sich für eine Kombi zu entscheiden, während für eine mobile Platte in der Regel auf einzelne Modelle zurückgegriffen wird.

Wer sich für eine Kombi entscheidet, sollte sich zudem überlegen, wie viele Kochfelder in dieser zur Verfügung stehen sollten.

Die Leistung

Die Leistung einer einzelnen Induktionsplatte liegt in der Regel bei circa 2000 Watt. Wer sich für Doppelkochplatten entscheidet, kauft sich in der Regel Platten, welche eine Leistung von 3000 Watt haben.

Wer sich für eine mobile Induktionsplatte entscheidet und diese in diesem Zusammenhang während des Campings nutzen möchte, sollte darauf achten, die Leistungsstufen einstellen zu können. Nur so kann die Induktionsplatte ohne Probleme in einem autarken Wohnmobil für die Zubereitung der Speisen genutzt werden.

Extras einer Induktionsplatte

Wie schon gesagt gibt es, neben den wichtigen Kaufkriterien einige nette Extras, über welche die Induktionsplatten verfügen können.

Dazu gehören unter anderem:

  • der automatische Timer
  • die Anpassung des Kochfelds an die Größe des Kochgeschirrs

Der automatische Timer

Ein interessantes und spannendes Extra, welches in einer Induktionsplatte integriert werden kann, ist ein automatischer Timer. Dieser kann in der Regel bis zu 180 Minuten eingestellt werden, wobei es auch hier von Hersteller zu Hersteller Unterschiede gibt.

Der Timer ist aus diesem Grund so praktisch und hilfreich, da man nicht mehr Gefahr läuft, das Essen auf der Platte zu vergessen. Der Signalton erinnert daran, das Kochgeschirr von der Platte zu nehmen, wenn die Zeit abgelaufen ist. In der Regel stellt sich nach dem Ertönen des Signaltons auch die Kochplatte vollkommen automatisch aus.

Die Anpassung des Kochfeldes an die Größe des Kochgeschirrs

Um noch mehr Strom während des Zubereitens der Speisen sparen zu können, bieten einige Hersteller den Anwendern die Möglichkeit, sich für Platten zu entscheiden, welche sich immer an die Größe des Kochgeschirrs anpassen, welches auf die Kochfläche gestellt wird.

Wo kann man eine Induktionsplatte kaufen?

Wer sich für den Kauf einer Induktionsplatte interessiert, kann sich diese entweder über das Internet oder auch über einen Fachhandel vor Ort kaufen.

Während die Auswahl im Internet deutlich größer ist und man auch Preise vergleichen und die Bewertungen ehemaliger Kunden nutzen kann, um die Kaufentscheidung zu treffen, kann man sich im Fachhandel vor Ort darauf freuen, die Platten direkt ansehen und von einem professionellen Beratungsgespräch durch einen Fachmann profitieren zu können.

Die Preise

Induktionsplatten gibt es in unterschiedlichen Preiskategorien zu kaufen. Es kommt dabei immer darauf an, wie groß die Platte ist, wie viel Leistung sie hat und, welche Extra-Funktionen der Hersteller mit seinem Modell bietet, wie hoch der Preis am Ende ist.

Grundsätzlich kann gesagt werden, dass man sich eine solche Platte bereits zu einem Preis von circa 35 Euro kaufen kann. Allerdings kosten Platten, mit welchen man Küchen nachrüsten kann, deutlich mehr. Es kommt also immer darauf an, was man will und was man sich von der Induktionsplatte wünscht.

Amzchef Induktionskochplatte, 2000 W Schlankes einzel-induktionskochfeld,9 Leistungsstufen,9 Temperatureinstellungen, Sensor-Touch-Steuerung,Sicherheitsverriegelung,3-Stunden-Timer, Schwarz

Bei diesem Modell handelt es sich um eine mobile und somit tragbare Platte, welche in ihrer Größe kompakt und in ihrem Gewicht leicht ist.

So kann diese perfekt für einzelne Personen, Singlehaushalte oder auch für das Leben auf dem Campingplatz genutzt werden, um sich schnell und zuverlässig Speisen zuzubereiten.

Um immer den Überblick über die Kochzeit behalten zu können, hat der Hersteller dieses Modells die Induktionsplatte mit einem integrierten Timer ausgestatter, welcher sich auf bis zu 3 Stunden einstellen lässt.

Nicht nur der Timer lässt sich an diesem Modell einstellen, sondern Anwendern stehen auch 9 Leistungs- und Temperaturstufen zur Auswahl, aus welchen gewählt werden kann. Die Leistung liegt für diese Zwecke zwischen 300 und 2000 Watt. Der Spielraum, innerhalb welchen die Temperatur eingestellt werden kann, liegt bei zwischen 60 und 240 Grad.

Um Energie zu sparen, schaltet sich die Platte, dank der Schwenkerkennung nach 60 Sekunden aus, sofern kein Kochgeschirr auf die Kochplatte gestellt wird oder, wenn das falsche Kochgeschirr genutzt wird.

ROMMELSBACHER Einzelkochplatte CTS 2000/IN Induktion – Kochzone 145-220 mm, Temperatursensor, Touch Control, 6 Programme, 10 Leistungsstufen, Boost-Funktion, Zeitschaltuhr, Tastensperre, 2000 W

Mit dem Kauf dieses Modells kommt man in den Genuss eines Kochfeldes, welches sich für alle Kochtöpfe und Pfannen eignet, welche über einen ferromagnetischen Boden verfügen.

Dank des flachen Designs der Induktionsplatte und der rahmenlosen Oberfläche, ist das 4,1 cm hohe Modell äußerst kompakt und somit auch sehr gut für den Transport geeignet.

Gekocht werden kann auf der Glaskeramik-Oberfläche, welche mit ihrer Größe dazu in der Lage ist, Kochgeschirr mit dem Durchmesser von 145 bis 220 zu erhitzen.

Dank der Touchsensoren, welche sich nicht nur einfach bedienen lassen, sondern auch schnell reagieren, lässt sich die Temperatur in 10 Leistungsstufen einstellen und Anwender kommen in den Genuss weiterer hilfreicher und vorteilhafter Extras dieses Modells mit dem hochwertigen und hellen LED-Display:

  • 6 Direktwahlprogramme
  • Boost Funktion für ein schnelles Erhitzen
  • Tastensperre
  • Timer bis zu 10 Stunden
  • Anzeige der Restwärme

Gemlux Mobile Induktionskochplatte Einzel 2000W – Energiesparend, Glaskeramik, Touch Sensoren, 60-240°C, Timer 180 Min, Tragbar Induktionskochfeld Camping, Ultraleicht & Ultradünn Design

Das letzte Modell, welches wir vorstellen wollen, ist dieses schnelle und präzise Modell mit insgesamt 8 verschiedenen Leistungsstufen und ebenfalls 8 unterschiedlichen Temperaturstufen.

Somit lässt sich die Induktionsplatte nach Wunsch zwischen 300 und 2000 W und 60 und 240 Grad einstellen, um Speisen zu erhitzen.

Der integrierte Timer kann über das einfach zu bedienende Sensor-Touch-Bedienfeld auf bis zu 180 Minuten eingestellt werden.

Dank der recht kompakten Größe des Modells und des geringen Gewichts von nur 2,03 Kilogramm, kann diese nicht nur zu Hause genutzt, sondern auch einfach und ohne Probleme mit nach draußen genommen und unterwegs genutzt werden.

Mehr für die Küche auf Küchenoberschränke

FAQ

✅ Verfügt eine Induktionsplatte über einen Überhitzungsschutz?

Der Überhitzungsschutz ist kein Kriterium, auf welches bei dem Kauf explizit geachtet werden muss. Denn eigentlich verfügen alle Modelle, welche man sich heute auf dem Markt kaufen kann, über einen integrierten Überhitzungsschutz. Dieser verhindert, dass die Induktionsplatte zu stark erhitzt und kaputt geht.

✅ Kann man eine Induktionsplatte für das autarke Wohnmobil nutzen?

Eine mobile Induktionsplatte kann gut im Wohnmobil genutzt werden, solange dieses über eine Solaranlage verfügt. In diesem Fall kann die Induktionsplatte einfach und zuverlässig mit 100 Watt Strom versorgt werden.

✅ Kann ich meine Küche mit Induktionsplatten nachrüsten?

Da es Induktionsplatten, wie wir in unserem Ratgeber darstellen, nicht nur einzeln, sondern auch als Kombi gibt, kann man mit ihr nicht nur campen gehen, sondern auch die Küche nachrüsten und sich somit eines Kochfeldes aus Induktionsplatten in den eigenen vier Wänden erfreuen.

✅ Wo kann ich mir eine Induktionsplatte kaufen?

Man kann sich die Induktionsplatte entweder im Fachhandel vor Ort oder auch im Internet kaufen. Worin die jeweiligen Vorteile dieser beiden Kaufoptionen stehen, stellen wir in unserem Ratgeber weiter oben genauer dar.

✅ Wie viel kostet eine Induktionsplatte?

Wie viel eine Induktionsplatte kostet ist immer davon abhängig, wie groß diese ist, ob es sich um eine Platte oder um eine Kombi handelt und, ob sie über bestimmte Extras verfügt. In der Regel kann man sich einzelne Platten jedoch bereits ab circa 35 Euro auf dem Markt kaufen.

Letzte Aktualisierung am 29.11.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API