Skip to main content

✩ Unabhängiges Verbraucherportal ✩

Mehrzweckfett

Das sogenannte Mehrzweckfett ist in der Praxis auch unter der Produktbezeichnung als Staufferfett recht gut bekannt (nicht verwechseln mit Lötfett!). Es wird unter anderem auch von Landwirten recht intensiv genutzt und dann auch natürlich dementsprechend häufig nachgefragt und geordert.

Das Mehrzweckfett oder Staufferfett wird heute im Allgemeinen in recht unterschiedlichen Arten von Gebindegrößen im Einzelhandel, im Baumarkt oder dann alternativ auch schon in den digitalen Weiten vom modernen Internet angeboten und entsprechend zum Kauf offeriert.

Es kann in der sogenannten Kartusche oder auch gleich im Eimer eingekauft, beziehungsweise durch den interessierten Kunden bestellt werden. Beschmiert damit wird in der Regel mit einer Fettpresse.

Aktuelle Mehrzweckfett Bestseller

SaleBestseller Nr. 1
Liqui Moly 3552 Mehrzweckfett, 400 g
107 Bewertungen
Liqui Moly 3552 Mehrzweckfett, 400 g
  • Lithiumseifenfett für Gleit- und Wälzlagerschmierung bei normalen und hohen Belastungen
  • Für den Kfz-Bereich und zur allgemeinen Maschinenschmierung geeignet
  • Kalt- und heißwasserbeständig, reibungs- undverschleißmindernd, hohe Druckaufnahmefähigkeit, alterungs- und walkstabilkorrosionsschützend.
  • Lieferumfang: Liqui Moly 3552 Mehrzweckfett
Bestseller Nr. 2
12x Mehrzweckfett à 400 ml Fettkartuschen, Fett, Schmierfett, Kartusche, Lithium, NLGI 2, 22971
14 Bewertungen
12x Mehrzweckfett à 400 ml Fettkartuschen, Fett, Schmierfett, Kartusche, Lithium, NLGI 2, 22971
  • Quebag Top-Produkt
  • K2K-30
  • Lithiumverseiftes Hochleistungs-Mehrzweckfett
  • Wasser- und oxidationsbeständig
  • Einsatzbereich von -30°C bis +120°C
Bestseller Nr. 3
Nigrin 74145 Mehrzweckfett, Tube 250 ml
95 Bewertungen
Nigrin 74145 Mehrzweckfett, Tube 250 ml
  • wirkt extrem verschleißmindernd
  • schmiert langanhaltend Motoren- und Maschinenteile, insbesondere schnelllaufenhde Walz- und Gleitlager
  • schützt vor Korrosion, Verschleiß und vorzeitiger Alterung
  • ist salzwasser- und temperaturbeständig von -30°C bis +120°C
  • erfüllt DN 51802 und DIN 51825 Teil 2. NLGI-Klasse 2
SaleBestseller Nr. 4
60x Mehrzweckfett à 400ml Fettkartusche, Kartusche, Lithium, Fett 22971
  • Hochleistungs-Mehrzweckfett
  • Lithium verseift
  • Oxidationsbeständig
  • für Gleit- und Wälzlager und sonstige Arbeiten
  • Tropfpunkt 190 Grad
SaleBestseller Nr. 5
Liqui Moly  3520 LM 47 Langzeitfett + MoS2, 400 g
114 Bewertungen
Liqui Moly 3520 LM 47 Langzeitfett + MoS2, 400 g
  • Kalt- und heißwasserbeständig
  • Ausgeprägter Hochdruckcharakter für höchste Druckaufnahmefähigkeit
  • Alterungs- und verschleißstabil
  • Sicherer Korrosionsschutz
  • Lieferumfang: Liqui Moly 3520 LM 47 Langzeitfett + MoS2

Wozu wird das Mehrzweckfett oder Staufferfett in der Praxis genutzt und verwendet?

Wie es bereits auch schon für den technischen Laien anhand der eindeutigen Produktbezeichnung ersichtlich sein dürfte, kann das Mehrzweckfett oder auch Staufferfett heute für eine recht breite Palette und Einsatzmöglichkeiten genutzt und verwendet werden.

Der klassische Aufgabenbereich von solch einem Eimer oder einer Kartusche, gefüllt mit Mehrzweckfett oder Staufferfett, dürfte dabei im traditionellen sogenannten Abschmieren zu suchen und zu finden sein.

Mann hält Mehrzweckfett-Tube in den Händen

Handwerker hält Mehrzweckfett-Tube in den Händen. | Foto: luismolinero / Depositphotos.com

Hierbei geht es dann konkret darum, dass Mehrzweckfett oder Staufferfett dazu genutzt und verwendet wird, um vor allem rotierende Teile gangbar zu halten und deren Reibung und Verschleiß durch ein entsprechend rechtzeitig vorgenommenes Einfetten und Behandeln, möglichst gering halten und limitieren zu können.

Das Behandeln von Achsen, Wellen und anderen rotierenden oder anderer Form mechanisch bewegliche und aktiven Komponenten und Strukturen mit dem Mehrzweckfett oder dem Staufferfett, dient dabei in erster Linie also der Aufrechterhaltung der jeweiligen Funktionalität, der Minimierung von Reibungshitze und von dadurch möglicherweise auftretendem erhöhtem Verschleiß und ist damit stets auch eine ungemein sinnvolle und nicht nur für den Landwirt anzuratende und zu empfehlende Maßnahme zur Verlängerung der jeweiligen Lebens- und dann auch Nutzungsdauer des am Standort vorhandenen technischen Inventars und Equipments.

Das Abschmieren mit dem Mehrzweckfett oder dem Staufferfett dient letztendlich auch der Minimierung von Korrosion

Alle rotierenden oder auch sonstigen beweglichen Bauteile, die sich zum Beispiel an den ganz unterschiedlichen Arten und Bauformen der heute im Gebrauch und in der intensiven Nutzung an landwirtschaftlichen Maschinen und an anderem Equipment befinden, sind in der Regel aus rein funktionalen Erwägungen heraus an ihrer jeweiligen Materialoberfläche völlig blank.

Rotierende Wellen und andere bewegliche Komponenten und Strukturen an solchen Maschinen, weisen in der Regel keinen Schutzanstrich und keine zusätzliche Umhüllung an ihren jeweiligen Oberflächenstrukturen auf, da diese meist blank geschliffen sind, um nach einem entsprechenden Einfetten, welches in der Regel dann mit solchem Mehrzweckfett oder Staufferfett vorgenommen werden kann, einen möglichst geringen Widerstand und ein absolutes Minimum an Haftreibung und an der daraus schon rein zwangsläufig stet resultierenden Wärmeentwicklung, garantieren zu können.

Mehrzweckfett als Schutz vor Korrosion

Wenn es wie geschmiert laufen und korrosionsfrei sein soll… Mehrzweckfett anwenden! | Foto: Serp77 / Depositphotos.com

Dies bedeutet dann letztendlich jedoch immer auch, dass gerade diese Teile oder Komponenten während der Periode ihres Stillstandes und ihrer Nichtnutzung, während der Zeit der Vegetationsruhe in der Land- und in der Forstwirtschaft, die die Winterpause ja bekanntlich stets auch darstellt, einer erhöhten Gefährdung und Bedrohung durch entsprechende Einflüsse ausgesetzt sind, wie sie Korrosion und Rost darstellen können.

Um die blanken und empfindlichen Bauteile auch während der Periode der Winterpause in der Land- und in der Forstwirtschaft an Maschinen, Geräten und Anlagen, effektiv und sicher vor der gefürchteten Korrosion und Rostbildung schützen und bewahren zu können, ist eine rechtzeitige Behandlung dieser Technik mit dem hier vorzustellenden und zu charakterisierenden Mehrzweckfett oder auch Staufferfett absolut sinnvoll und zu empfehlen.

Das Mehrzweckfett oder Staufferfett besitzt also ebenfalls ein signifikant hohes Potenzial, um zum Beispiel in seiner praktischen Nutzung und Anwendung, vielleicht auch, wie eingangs kurz zitiert worden ist, in de Winterpause in der Land- und Forstwirtschaft, um empfindliche und ungeschützte Technik an ihren Oberflächen wirksam und effektiv auch über einen längeren Zeitraum hinweg schützen und entsprechend konservieren zu können.

Weitere Eigenschaften und Charakteristika vom Mehrzweckfett oder Staufferfett

Wie bereits eingangs auch schon beispielhaft erwähnt und aufgeführt worden ist, so kann das hie vorgestellte Mehrzweckfett oder auch Hochleistungsfett, zum Beispiel zur Anwendung und Nutzung für die entsprechend vorhandenen Maschinenparks in der Land- und in der Forstwirtschaft, direkt und unmittelbar im Einzelhandel, im nächst gelegenen Baumarkt oder dann alternativ auch schon im Internet, eingekauft oder zur Auslieferung bis nach Hause bestellt, beziehungsweise durch den interessierten Kunden geordert werden.

Die Gebinde- und Losgrößen, beziehungsweise die Abgabemengen für das Mehrzweckfett oder Staufferfett, sind hierbei, wie erwähnt, im Allgemeinen die Patrone oder Kartusche und der Eimer.

Die klassische Abgabe- und Handelsform für das Mehrzweckfett oder das Staufferfett stellt dabei jedoch die Patrone dar.

Die ist etwas kleiner dimensioniert worden durch ihre jeweiligen Hersteller und Produzenten und kommt dann jeweils mit einem Inhalt an Mehrzweckfett oder an Staufferfett in den Handel oder auch in das Internet, welcher mit insgesamt 400 g angegeben wird.

Meist wird das Mehrzweckfett oder Staufferfett dabei in einem sogenannten Gebinde oder Package durch die Händler in- und auch außerhalb vom Internet offeriert und angeboten, welches jeweils 12 Patronen a jeweils 400 g mit Mehrzweckfett oder Staufferfett enthält.

Das Mehrzweckfett oder Staufferfett ist von seiner technischen Spezifikation her ein ausgewiesenes Hochleistungsfett von ganz besonderer Ergiebigkeit.

Die geradezu als klassisch zu bezeichnenden und zu charakterisierenden Nutzungs-, Einsatz- und Anwendungsmöglichkeiten für das Mehrzweckfett oder das Staufferfett, liegen hierbei im Fetten und effektiven Schmieren von zum Beispiel unterschiedlichsten Typen von Wälzlagern, von Gleitlagern oder dann natürlich stets auch von entsprechenden Arten von Pumpen.

Das Mehrzweckfett oder Staufferfett weist in Abhängigkeit von der jeweiligen Art und Weise einer möglichen Umgebungstemperatur einen recht breiten Bereich der sogenannten Schmierfähigkeit auf, der dieses Mittel auch zur Anwendung in polaren oder auch in subpolaren Regionen unserer Erde grundsätzlich erst einmal prädestiniert und empfiehl.

Die sogenannte Schmierfähigkeit ist beim Mehrzweckfett oder Staufferfett nämlich innerhalb eines recht erstaunlich breiten Temperaturkorridors gegeben und vorhanden, der sich jeweils erstreckt von minus 35 Grad Celsius, bis hinaus zu plus 120 Grad Celsius.

Eine Nutzung und Anwendung vom Staufferfett wäre daher auch in Gebieten und Regionen unserer Erde durchaus möglich, sinnvoll und zu empfehlen, in denen entsprechende tropische, beziehungsweise subtropische Arten von Temperaturen vorherrschen können und an der Tagesordnung sind.

Das hier vorzustellende und entsprechend zu präsentierende Mehrzweckfett oder Staufferfett gilt, wie eingangs auch schon erwähnt worden ist, generell als sogenanntes Hochleistungsfett von ganz besonderer Ergiebigkeit.

Es handelt sich bei jeder Art vom Mehrzweckfett oder vom Staufferfett grundsätzlich um ein extrem wasserabweisendes und außerordentlich geschmeidiges Lithiumfett. Beispiel: Ep2, ein Lithium verseiftes Mehrzweck Schmierfett.

Selbstverständlich ist das hier vorzustellende und zu charakterisierende Mehrzweckfett oder Staufferfett dann auch stets komplett säurefrei, was es zusätzlich für entsprechende Arten von ganz unterschiedlichen Anwendungen prädestiniert und in Frage kommen lässt.

Das Mehrzweckfett oder Staufferfett sollte jedoch auch stets während der Erntephase genutzt und verwendet werden

Es ist jedoch ein fataler Trugschluss, sofern der Leser aus dem bisher Gesagten nun an dieser Stelle schlussfolgern möchte, dass das Mehrzweckfett nur in der Ruhephase und in der Winterphase den landwirtschaftlichen Geräten und Maschinen entsprechend zugeführt werden muss.

Gerade auch in der Hochzeit der sogenannten Erntephase oder während der herbstlichen Ernte und Einbringung der Feldfrüchte, führt die sogenannte Schmierfaulheit des Landwirts dann oftmals zu fatalen Folgen und zu verheerenden Ausfällen bei der nur entsprechend unzureichend abgeschmierten und mit Mehrzweckfett oder mit Staufferfett behandelten Technik.

In der Erntezeit und in der Phase der Einbringung der Feldfrüchte und alternativ dann auch der Holzernte, darf der Land- oder auch der ambitionierte und engagierte Forstwirt dann niemals mit dem Mehrzweckfett oder Staufferfett geizen, will er fatale Hitzebildungen und daraus möglicherweise resultierende und sich ergebende Ausfälle an der ihm jeweils anvertrauten modernen Technik gleich von vornherein wirksam vermeiden und entsprechend limitieren.

Auch in der Zeit der Ernte, gilt es demzufolge für den davon jeweils betroffenen Land- oder auch Forstwirt, sich rechtzeitig mit einer ausreichenden Menge an Mehrzweckfett oder an Staufferfett zu bevorraten, damit dieses vielfach bewährte und auch traditionsreiche Mittel dann bei entsprechendem Bedarf eingesetzt oder verwendet werden kann.

Die Schmierung von land- und nicht zuletzt auch stets von entsprechendem forstwirtschaftlichem Gerät, sollte also in der Erntephase und dann vor allem auch in der Ruhephase, am aller besten kontinuierlich und natürlich in ausreichendem Maße durch den Landwirt oder durch den Forstwirt erfolgen.

Es rächt sich am Ende meist bitter und mit hohen Kosten und Aufwänden an Reparaturen und Ersatzbeschaffungen von entsprechend ausgefallener Technik, wenn der Land- oder der Forstwirt mit dem Mehrzweckfett oder dem Staufferfett entsprechend gespart und gegeizt hat.

Man sollte sich daher als Verantwortlicher für die tägliche Einsetzbarkeit und Nutzungsfähigkeit der modernen Ernte- und auch Holzrücktechnik, letztendlich stets vergegenwärtigen, dass es sich bei dem hier vorzustellenden und zu charakterisierenden Mehrzweckfett oder Staufferfett um ein einfaches Verbrauchs- oder auch Betriebsmittel in Form und Gestalt von einem Schmierstoff handelt.

Beim Mehrzweckfett oder Staufferfett zu sparen, bedeutet also stets, dass an der verkehrten Stelle eingespart worden ist und zuletzt geht dieses Sparbedürfnis dann oftmals leider zu Lasten der Einsatzfähigkeit und des jeweiligen Zustandes de doch so dringend benötigten Technik zur Einbringung der landwirtschaftlichen Ernte oder auch zur entsprechenden Holzernte.

Das Mehrzweckfett oder Staufferfett ist somit ein bewährtes Hilfsmittel und ein langjährig bewährter und stets auch entsprechend hoch effektiver Schmierstoff, der als einfaches Betriebsmittel in ausreichenden Mengen in jeden landwirtschaftlichen oder natürlich dann auch forstwirtschaftlichen Betrieb gehören sollte und muss.

Hinsichtlich der minimal einzuhaltenden und zu realisierenden Schmierintervalle mit dem Mehrzweckfett oder mit dem Staufferfett, können dann auch die Manuals und technische Dokumentationen der jeweiligen Hersteller der Technik und des Gerätes studiert werden.

Marken / Hersteller

Es folgen einige Beispiele:

  • Aral
  • Ballistol
  • Baywa
  • Berner
  • Castrol
  • Connex
  • Car1
  • Caramba
  • Crc
  • Divinol
  • Diamant
  • Förch
  • Goc
  • Genol
  • Hell
  • Hanseline
  • Hellbauer
  • Würth
  • Oest
  • E-coll
  • Jmc
  • Lux4
  • Addinol
  • Meguin
  • Mannol
  • Nigrin
  • OML
  • Oks
  • Östol
  • Promat
  • Petec
  • Promat
  • Polfett
  • Renolit
  • Reca
  • Runge
  • Nigrin repairtec
  • Stihl
  • Technolit
  • Tectrol
  • Total
  • Triuso
  • Viscano
  • Valvoline
  • Aviaticon
  • Liqui Moly

Kaufen / Bestellen

Exemplarisch werden einige Stellen erwähnt, bei denen man das hier behandelte Produkt kaufen bzw. online bestellen kann:

  • Obi
  • Bauhaus
  • Globus Baumarkt
  • Atu
  • eBay
  • Amazon

Mehrzweckfett im Test

Letzte Aktualisierung am 18.12.2018 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API