Meißelhammer

Jeder der im eigenen Haus oder der Wohnung schon einmal versucht hat Fliesen zu entfernen, der weiß wie aufwendig und anstrengend diese Arbeit sein kann. So Vorteilhaft es eigentlich ist, wenn der Fliesenkleber gut haftet, so problematisch ist dies, wenn man neue Fliesen anbringen will. Doch nicht nur diese sind oftmals schwer zu entfernen. Wer dies dann manuell und traditionell mit Hammer und Meißel bewerkstelligen will, der braucht neben Geduld auch eine gute Portion Kraft und Ausdauer.

Wenn man sich dies aber sparen möchte, dann gibt es ein Werkzeug dafür, mit dem sich diese Art von Arbeit nicht nur effektiv und schnell, sondern auch komfortabel durchführen lässt. Das Zauberwort lautet Meißelhammer. Um was es sich dabei genau handelt und wie dieses Gerät funktioniert, erfährt man in diesem Artikel.

Darum geht es in unserem Artikel:

  • Hier erfährt man was ein Meißelhammer ist und wie man diesen anwenden kann
  • Natürlich gibt es auch Infos dazu, welche Arten es davon gibt und was deren Vorteile sind
  • Auch auf die Kaufkriterien gehen wir ein und zeigen, wo man einen Meißelhammer kaufen kann und wie die Preise dazu sind.
  • Zu guter Letzt geben wir noch Antworten auf die wichtigsten Fragen zum Meißelhammer

Was ist ein Meißelhammer?

Der Meißelhammer ist eines der elektrischen Werkzeuge, die zur Art der Bohrhämmer gehört. Jedoch ist der Meißelhammer in seiner Anwendung etwas anders, als der große Bruder. Denn im Gegensatz zum Bohrhammer wird der Meißelhammer nicht als Bohrer verwendet. In erster Linie dient der Meißelhammer als schlagkräftiges Instrument, um Stemmarbeiten oder einzelne Komponenten, beispielsweise aus dem Mauerwerk zu entfernen. Im Gegensatz zum Stemmhammer oder Abbruchhammer, kann der Meißelhammer aus gezielt angewandt werden. Somit ist dieser für feinere Arbeiten einsetzbar, da mit ihm nicht gleich Großflächige Beschädigungen erfolgen.

Anwendungsbereiche

Ein Meißelhammer ist zwar ein starkes Werkzeug das auch einiges an Kraft mitbringt, dennoch kann dieser fast schon als feines Werkzeug bezeichnet werden, wenn man die verwandten Geräte in den Vergleich setzt. Meißelhämmer können in verschiedensten Bereichen angewandt werden. Meist kommt dieses Gerät dann zum Einsatz, wenn zum Beispiel Fliesen entfernt werden sollen, ohne dass der Untergrund oder anschließende Materialien beschädigt werden sollen.

meisselhammer
Fliesen werden mit einem Meißelhammer entfernt. | Foto: makasanaphoto / Depositphotos.com

Auch einzelne Ziegelsteine können so entfernt werden, dass kaum Umgebungsschaden entsteht, obwohl sich dieser nicht gänzlich vermeiden lässt. Nicht nur zur Entfernung von Wand Belägen eignet sich der Meißelhammer. Bodenbeläge und andere Bauten können ebenfalls mit dem Meißelhammer bearbeitet werden. Die Einsatzgebiete sind also Vielseitig.

Die unterschiedlichen Arten

Wie Eingangs bereits erwähnt, gehört auch der Meißelhammer zur Übergeordneten Werkzeugart der Bohrhämmer. Denn das Funktionsprinzip folgt demselben, wie bei einem Bohrhammer. Wie bei diesem auch, kann ein Meißelhammer sowohl mit Pressluft, wie auch elektrisch betrieben sein. Was dabei die Leistungsfähigkeit anbelangt, so schenken sich die beiden Antriebsarten nicht besonders viel, obwohl die Pressluft ein klein wenig Leistungsstärker ist. Insgesamt gibt es also verschiedene Arten, bei dem es nicht nur verschiedene Antriebsarten, sondern auch Werkzeuge gibt, die abseits des Meißelhammers existieren, aber dennoch nach demselben Prinzip arbeiten.

Die Vorteile

Die Vorteile eines Meißelhammers sind ganz eindeutig die zahlreichen Anwendungsgebiete. Nahezu alle möglichen Arbeiten bei denen ein Meißel verwendet wird, lassen sich mit einem Meißelhammer durchführen. Mit der Motorbetriebene Varianten, lassen sich die Arbeiten die ansonsten manuell ausgeführt werden müssen, in der Hälfte der Zeit erledigen. Zudem kann mit dem Meißelhammer auch weitaus effektiver und komfortabler gearbeitet werden, da die meiste Arbeit das Gerät erledigt. Dabei gilt, umso hochwertiger das Werkzeug ist, umso besser ist nicht nur das Endergebnis, sondern auch komfortabler ist die die Handhabung des Geräts.

Einen Meißelhammer anwenden – Schritt für Schritt erklärt

Bei einem Meißelhammer gibt es unterschiedliche Varianten, Größen und Leistungsarten. Wenn man aber einen hochwertigen Meißelhammer benötigt um größere Arbeiten zu erledigen, sollte man ein paar Dinge beachten.

  1. Bevor der Meißelhammer in Betrieb genommen wird, ist eine gewisse Schutzausrüstung wichtig. Denn das Gerät ist relativ schwer, macht viel Lärm und kann mitunter hohe Vibrationen erzeugen. Auch kleine Steine können bei den Arbeiten umher fliegen, weshalb es eigentlich Pflicht ist, Schutzbrille und Gehörschutz zu tragen. Handschuhe sind ebenfalls nicht verkehrt.
  2. Anschließend muss geprüft werden, ob alle Einzelteile, vor allem der Meißel selbst sowie anderes Zubehör, ordnungsgemäß an der Maschine befestigt sind. Erst dann kann der Meißelhammer eingeschaltet werden. Locker Werkzeugteile können ansonsten Verletzungen verursachen.
  3. Bei der Arbeit mit dem Meißelhammer sollte immer mit beiden Händen gearbeitet werden, damit ein fester Halt gegeben ist. Mit nur leichtem Druck sollte gegen das zu bearbeitende Material der Meißelhammer gedrückt werden. So kann das Werkzeug einen optimalen Druck erzeugen und somit auch sehr effektiv arbeiten.
  4. Nach der Arbeit den Meißelhammer immer erst dann aus der Hand legen, wenn es komplett verstummt ist und, bei elektrisch betriebenen Geräten, vom Netz getrennt wurde. So können ebenfalls Unfallrisiken vermieden werden.

Einen Meißelhammer kaufen

Ein Meißelhammer ist kein Werkzeug, das man eben mal so kauft. Die Investition sollte sich nicht nur finanziell lohnen. Wird das Gerät nur sehr selten benötigt, lohnt sich ein Kauf meist nicht. Hier sollte man dann eher auf ein Mietgerät zurückgreifen. Zwar ist der Meißelhammer nicht zu teuer in der Anschaffung, dennoch soll sich der Kauf wie gesagt auch lohnen, schließlich hat niemand etwas zu verschenken. Deshalb vorab prüfen, ob der Kauf eines Meißelhammers auch wirklich sinnvoll ist. Was es dann beim Kauf dieses Werkzeuges zu beachten gilt, erklären wir in den nun folgenden Abschnitten.

Kaufkriterien

Bevor man sich den Meißelhammer ins Haus holt, sollte man sich mit dem Gerät und seinen Funktionen genauer auseinandersetzen. Im Klartext bedeutet dies, dass man sich also auch mit den Kaufkriterien auseinandersetzen sollte. Denn eben diese tragen maßgeblich dazu bei, die richtige Entscheidung beim Kauf eines Meißelhammers zu treffen. Auch hier gilt wieder, dass das Gerät eine gute Verarbeitung aufweisen sollte, damit in erster Linie die Sicherheit gewährleistet wird. Zudem sollte auch die Leistung des Geräts ausreichend sein, damit die Arbeiten auch im Dauereinsatz bei gleicher Qualität erfolgen können. Zudem sollte es möglich sein, Ersatzteile, beziehungsweise unterschiedliche Aufsätze nachträglich kaufen zu können. Diese sollten dann ebenfalls von einer hohen Qualität sein, damit diese eine lange Lebensdauer haben und nicht zu schnell verschleißen.

Wo kann man einen Meißelhammer kaufen?

Werkzeuge wie der Meißelhammer können in unterschiedlichen Geschäften gekauft werden. Besonderheiten gibt es dabei eigentlich nicht. Wie bei den meisten anderen Werkzeugen auch, kann ma sich entweder an den spezialisierten Fachhandel, oder an einen gewöhnlichen Baumarkt wenden. Diese haben längst ebenfalls ein breites Sortiment an unterschiedlichsten Werkzeugen. Neben diesen beiden Möglichkeiten, kann der Meißelhammer aber zudem auch über das Internet bestellt werden. Von Amazon über Ebay bis hin zu diversen Werkzeug Shops oder Herstellerseiten, gibt es enorme Auswahlmöglichkeiten. Die Auswahl ist also keineswegs klein.

Die Preise

Jemand der sich einen Meißelhammer kaufen möchte, kann sich über die relativ günstigen Preise freuen. Denn obwohl das Gerät recht groß und leistungsstark ist, gibt es so einige Maschinen, die teilweise unter 100 Euro zu haben sind. Manche davon stammen sogar von namhaften Herstellern und bieten somit auch eine sehr gute Qualität. Dennoch gibt es natürlich auch Meißelhammer, die auch mehr als 100 Euro kosten. Hier zählt wieder, wie hoch die Leistung ist und wie groß der Umfang des mitgelieferten Zubehörs ist, woraus sich dann der Preis in der Regel zusammensetzt. Wer aber auch hier zusätzlich einige Euros sparen möchte, der sollte unter anderem die Preise der Online Shops und Baumärkte miteinander vergleichen, um sich das beste Angebot zu sichern.

Der Meißelhammer im Test

Der Meißelhammer ist wie viele andere Werkzeuge, ein sehr hilfreiches Mittel auf dem Bau und selbstverständlich auch für Heimwerker. Mit diesem Gerät lassen sich viele Arbeiten sehr effektiv und vor allem schnell erledigen. Das ist zum Beispiel beim Entfernen von  Fliesen ein sehr großer Vorteil. Denn mit Hammer und Meißel kann gerade diese Arbeit nicht nur anstrengend, sondern auch zeitintensiv ausfallen. Verwendet man aber ein hochwertig verarbeitetes Gerät, kann man sich auf dieses in jedem Fall verlassen. Dabei immer im Auge behalten, dass je leistungsstärker der Meißelhammer ist, desto einfacher geht die Arbeit von der Hand.

 

Manche Arbeiten lassen sich mit einem Meißelhammer einfacher bewältigen
Manche Arbeiten lassen sich mit einem Meißelhammer einfacher bewältigen… | Foto: photography33 / Depositphotos.com

Die beliebtesten Modelle

Einhell TE-DH 1027

Der Meißelhammer TE-DH 1027 von Einhell ist das ideale Gerät für alle Heimwerker da draußen. Dank seiner Bauweise und den Softgriff, lässt sich mit dem Meißelhammer auch über einen längeren Zeitraum sehr komfortabel arbeiten. Mit seinen 32 Joule bietet das Gerät auch ausreichend Kraft, um auch in festes Gestein mühelos Meißeln und bohren zu können. MIt seinen rund 11 Kilo, zählt dieser Meißelhammer aber nicht unbedingt zu den leichtesten Geräten in unserem Test. Dafür ist im Lieferumfang der Koffer gleich inklusive.

Pro

  • Hohe Schlagkraft
  • Einfache Handhabung
  • Softgriff
  • Koffer im Lieferumfang
  • Guter Preis

Contra

  • Nicht sehr leicht im Gewicht

Helo EBH 5000

Mit die größte Leistung bietet der Helo EBH 5000 mit seinen gut 48 Joule. Die Verarbeitung ist sehr hochwertig, auch wenn diese nicht mit Marken wie Makita oder Bosch mithalten kann. Überzeugen kann das Gerät vor allem durch seinen sehr langlebigen Motor und das umfangreiche Zubehör. Mit seinen 16 Kilo gehört der EBH 5000 aber zu den Schwergewichten im Test.

Pro

  • Gute und stabile Verarbeitung
  • Umfangreiches Zubehör
  • Guter Preis
  • Langlebiger Motor

Contra

  • Sehr schweres Gerät

PowerPlus POWX

PowerPlus bietet ebenfalls einen sehr guten Meißelhammer an, welcher zudem durch seinen sehr guten Preis überzeugen kann. Mit rund 8,5 Kilo ist das Gerät auch recht leicht und somit gut handzuhaben. Mit dem ergonomisch geformten Griff lässt sich sehr bequem arbeiten und der Meißelhammer bietet mit seinen 50 Joule auch die höchste Leistung unter den Geräten. Zudem ist auch hier ein umfangreiches Zubehör im Lieferumfang enthalten.

Pro

  • Hohe Leistung
  • Gute Verarbeitung
  • Geringes Gewicht
  • Umfangreiches Zubehör
  • Fairer Preis

Contra

  • Bedienung nicht immer einfach

FAQ

✅ Wie funktioniert ein Meißelhammer?

Der Meißelhammer funktioniert im Grunde eigentlich genauso, wie der Bohrhammer. Das liegt unter anderem daran, dass beide Geräte auch als Kombi genutzt werden kann. Das bedeutet im Klartext, dass mit einem Bohrhammer eben nicht nur gebohrt, sondern auch gemeißelt werden kann. Dies ist aus der Zusammensetzung der Funktionen möglich. So kann zum Beispiel die Schlagfunktion ausgeschaltet werden, womit dann ein einfaches Bohren möglich ist. Wird mit der Schlagfunktion ein Meißel anstelle eines Bohrers eingesetzt, so lässt sich aus dem Bohrhammer ein Meißelhammer machen.

✅ Wie teuer ist ein Meißelhammer?

Wie hoch der jeweilige Preis für einen Meißelhammer ausfällt, hängt von unterschiedlichen Faktoren ab. Der Hersteller ist dabei kein unerheblicher Faktor, der sich auf den Preis niederschlägt. Das bedeutet wiederum, dass also auch die Qualität der Verarbeitung sich auf den Kaufpreis auswirkt. Daneben zählen aber auch die Watt Leistung, wie bei Pressluft betriebenen Geräten die Joule Angabe, zu den weiteren Preisfaktoren. So sind beispielsweise Meißelhämmer ab rund 70 Euro erhältlich, während sehr hochwertige Geräte auch schon mal um die 300 Euro oder mehr kosten können.

✅ Welche Arten von Meißelhammer gibt es?

Zwar gibt es einige verschiedene Arten von Meißelhämmern die aber nicht direkt als solche verkauft werden, dabei spricht man dann aber eher von ähnlichen Geräten. Dazu gehören unter anderem der Stemmhammer, Abbruchhammer und auch der Bohrhammer, der im Grunde auch als Meißelhammer verwendet werden kann, da das Funktionsprinzip dasselbe ist. Bei einem Meißelhammer an sich, gibt es aber nur zwei Arten. Das sind einmal die elektrisch betriebene Variante, sowie die Pressluft betriebene Maschine.

✅ Welcher Meißelhammer ist der beste?

Diese Frage ist immer wieder sehr schwer zu beantworten. Doch auch wenn es unterschiedliche Testergebnisse von unterschiedlichen Bewertern gibt, so lassen sich dennoch drei Marken hervorheben, die mit guten Geräten im Bereich Meißelhammer überzeugen können. Zu den besten drei Werkzeugen zählen die Marken Einhell, Metabo und Güde. Der Meißelhammer von Metabo hat hierbei aber mit einem kleinen Vorsprung als bestes abgeschlossen.

✅ Welche Größen gibt es bei Meißelhammern?

Die Meißelhammer sind zwar nicht unbedingt die kleinsten Geräte, dennoch sind diese im Vergleich zu anderen Maschinen aus dieser Kategorie, dann eher handlich. Je nachdem welches Modell mit welcher Leistung gewünscht wird, gibt es teilweise auch Meißelhammer, die eine Größe eines Akkuschraubers haben. Um aber ein wirklich leistungsstarkes Gerät in Händen zu halten, sollte die Größe einer Bohrmaschine haben. Mit einer Länge von etwa 50-60 cm muss man bei einem Meißelhammer also schon rechnen.

✅ Wie viel bar sollte ein Meißelhammer haben?

Anders als bei anderen Geräten die mit Druckluft arbeiten, wird bei einem Meißelhammer die Leistung meist in bar angegeben. Damit ein Meißelhammer effektiv und gut arbeiten kann, sollte der Wert ungefähr bei 6,2 bar liegen. So kann dann gewährleistet werden, dass der Meißelhammer auch bei längerem Betrieb und unter hoher Belastung nicht nachgibt und stets dieselbe Leistung aufbringen kann. Geräte mit weniger bar können zwar auch funktionieren, eigenen sich dann in erster Linie eher für den gelegentlichen Gebrauch im Heimwerker Bereich und nicht für den professionellen Einsatz.

Das könnte Sie auch interessieren