Skip to main content

✩ Unabhängiges Verbraucherportal ✩

Pflasterhammer

Der Pflasterhammer, wie schon bereits die Produktbezeichnung verrät, dient vor allem der fachgerechten und der professionellen Verlegung von klassischen Pflastersteinen zum Beispiel in Pflasterkreisen. Sollen jedoch beispielsweise ganze Gehwegplatten aus Stein verlegt werden, so kommt dazu dann heute nicht selten eine besondere Form vom Pflasterhammer zum Einsatz. Hierbei handelt es sich dann um den sogenannten Plattenhammer.

Aktuelle Pflasterhammer Bestseller

Grundsätzlich können mit dem Pflasterhammer ganze Pflastersteine, aber auch Gehwegplatten aus Naturstein oder alternativ auch aus Kunststein, erfolgreich und höchst professionell verlegt werden. Bei der richtigen Auswahl eines geeigneten Pflasterhammers als Werkzeug zur Verlegung von Gehwegpflaster, muss der Handwerker also zunächst erst einmal stets das zu verlegende Material und dessen spezifische Eigenschaften hinterfragen, ehe er sich dann letztendlich zur Verwendung von einem konventionellen Pflasterhammer oder alternativ auch von einem Plattenhammer entscheiden kann.

Was man zum Pflasterhammer wissen sollte

Der Pflasterhammer muss, wie bereits aufgeführt, je nach spezifische Form seiner geplanten Anwendung und Nutzung, durch den Handwerker für die Verlegung von Pflastersteinen oder auch von Gehwegplatten ausgewählt werden. Einfachste konventionelle Formen vom Pflasterammer sind grundsätzlich in jedem gut sortierten Baumarkt, alternativ jedoch auch im Internet, zu Preisen ab etwa von 2 Euro pro Stück aufwärts, zu erhalten. Ihre Nutzung und Verwendung ist aber gerade bei etwas teurerem Material, welches zudem bruchanfällig ist, weniger zu empfehlen und anzuraten. Grundsätzlich ist es lohnenswert, in den Erwerb eines häufiger genutzten Pflasterhammers etwas mehr Geld zu investieren. Diese Investition wird sich in jedem Fall in Gestalt von deutlich weniger Bruch und in Form von einem optisch ansprechenden Bild des neuen Hofes oder Gehwegs für den Kunden auszahlen.

Wer seinen Pflasterhammer relativ häufig nutzen und verwenden möchte, der ist mit einem entsprechend höherwertigen Modell besonders gut bedient. Diese Modele vom Pflasterhammer sind im Internet oder alternativ dann auch im gut sortierten Werkzeughandel direkt vor Ort schon für Preise zu bekommen, welche jeweils zwischen 10 Euro und zwischen 35 Euro angesiedelt sind.

Extrem hochwertige Modelle können im einschlägige Fachhandel dann jedoch erst ab Preisen ab 100 Euro aufwärts bezogen werden. Grundsätzlich weisen alle heute erhältlichen Pflasterhammer die gleiche Bauform und äußerliche Charakteristik auf. Sie sind nämlich durchweg vom Design her gekennzeichnet durch ihren recht kurzen Stiel. Dieser erlaubt es dem Benutzer nämlich grundsätzlich, auch bei Bedarf recht fein und exakt dosierte Schläge auf das Pflaster oder auf die Steinplatten auszuüben, ohne dass diese dadurch Risse erhalten könnten.

Pflasterhammer

Pflasterhammer | Foto: Ivankmit / Depositphotos.com

Die Anwendungsgebiete und die Nutzungsmöglichkeiten für den Pflasterhammer

Ganz gleich, ob durch einen professionellen Handwerksbetrieb oder durch einen engagierten Heimwerker auf Straße, Gehweg, Terrasse oder im Hof oder in einer Einfahrt Pflaster oder Gehwegplatten verlegt werden sollen, überall hier kann der Pflasterhammer erfolgreich zum Einsatz gebracht werden.

Insbesondere auch bei der professionellen Altstadtsanierung, so zum Beispiel auf Gehwegen, auf zentral gelegenen Straßen und nicht zuletzt bei Marktplätzen, findet sich heute der Pflasterhammer als geradezu unerlässliches Werkzeug in der Hand derjenigen Handwerker wieder, die noch die anspruchsvolle Technik der Verlegung von Altstadtpflaster beherrschen. Solide Materialien und das exzellente Eingestieltsein des Hammerkopfes sind dabei ebenso notwendige Voraussetzungen für den Erfolg bei der Verlegung von Pflaster und von Gehwegplatten, wie letztendlich auch die spezifische gedrungene Form dieses Werkzeugs, zur Anbringung von ganz gezielten Schlägen.

Ausführungen und Varianten des Pflasterhammers

Wie von jedem Werkzeug, welches letztendlich auch höchst individuellen Präferenzen und Vorlieben des es benutzenden Handwerkers genügen und gerecht werden muss, so gibt es auch beim Pflasterhammer heute diverse unterschiedliche Bauformen und Ausführungen, für welche sich der Käufer bereits schon beim Erwerb des Werkzeugs ganz nach Gusto und nach vorgesehenem Einsatzzweck in der Praxis entscheiden kann.

So gibt es den beliebten Pflasterhammer dann zum Beispiel in seiner charakteristischen runden Ausführung und auch mit einem geschraubten Aufsatz. Gerade in dieser Form und Produktvariante kann das Werkzeug mit besonders großem Erfolg zum Beispiel bei der recht speziellen Verlegung von Treppenstufen aus Stein zum Einsatz gebracht und genutzt werden. Die besonders große Fläche dieser Ausführung vom Pflasterhammer macht sich erfahrungsgemäß jedoch nicht nur bei der Verlegung von Treppenstufen aus Stein gut bezahlt. Auch für die Verlegung von Gehwegplatten ist eine solche Produktvariante stets aller erste Wahl und ganz besonders zu empfehlen.

Zum Verlegen von Pflasterstein, so zum Beispiel vom berühmten Altstadtpflaster aus Granit, kommt es jedoch weniger auf die ausreichende Größe der Hammerbahn vom Pflasterhammer an. Hier spielt es insbesondere eine ganz herausragende Rolle, ob und inwieweit der Hammerkopf stabil und dauerhaft am Hammerstiel befestigt werden konnte. Nur mit einem ganz besonders stabilen und robusten Pflasterhammer lassen sich nämlich jene kräftigen Schläge ausführen, die erforderlich sind, um beispielsweise Pflastersteine aus Granit sauber und dauerhaft auf dem jeweiligen Untergrund verlegen zu können.

Gerade für die Verlegung von Granitpflaster hat sich aufgrund seine ganz hervorragenden Stabilität jener Pflasterhammer aller bestes bewährt und bezahlt gemacht, welcher über einen hölzerne n Stiel und über einen eigens geschmiedeten Hammerkopf verfügt. Mit einem solchen Werkzeug sind selbst anspruchsvollste Muster bei der Verlegung von Granitpflaster oder auch von Altstadtpflaster ganz sauber und erfolgreich durch den Handwerker zu realisieren.

Ganz ähnlich wie beim Maurerhammer, so gibt es den beliebten und traditionsreichen Pflasterhammer dann auch wiederum in seiner Berliner Form, in seiner Rheinischen Form und letztendlich dann auch in seiner sogenannten norddeutschen Form. Je empfindlicher die Oberfläche er zu verlegenden Steine oder Gehwegplatten letztendlich gestaltet ist, desto breiter muss dazu die Schlagfläche oder Hammerbahn des verwendeten Pflasterhammers letztendlich dimensioniert sein, damit es beim Material zu möglichst wenig Bruch und Ausschuss kommt.

Gerade bei der Verlegung des höchst empfindlichen Pflasters aus bruchempfindlichem Kunststein ist es deshalb dringend anzuraten, nicht nur einen solchen Pflasterhammer mit möglichst breit dimensionierter Schlagfläche zu nutzen und zu verwenden, sondern sogar ganz explizit auf Werkzeuge zurück zu greifen, deren Hammerkopf eigens mit Gummi oder mit Kunststoff durch den jeweiligen Hersteller ummantelt worden ist.

Verlegung von Pflastersteinen mit einem Pflasterhammer

Verlegung von Pflastersteinen mit einem Pflasterhammer | Foto: freeteo / Depositphotos.com

Der Kauf eines Pflasterhammers

Wer sich für den Kauf eines Pflasterhammers interessiert, sollte sich im Voraus mit einigen wichtigen Fragen bezüglich des Kaufs auseinandersetzen. Nur, wer sich genau mit dem Kauf eines Pflasterhammers auseinandersetzt, schafft sich ein gutes Modell an, das sich bestens für das Verlegen von Pflastersteinen eignet.

Viele Menschen sind sich unsicher, für welches Modell sie sich unter der großen und breiten Auswahl entscheiden sollen. Aus diesem Grund orientieren sich viele interessierte Käufer unter anderem an Bewertungen anderer Kunden oder auch an Ergebnissen aus Tests, die unabhängig voneinander von verschiedenen Personen durchgeführt werden.

Zwar erleichtern diese Tests und Kundenbewertungen unter anderem das Treffen der Kaufentscheidung, dennoch sollte man sich nicht nur auf diese beiden Aspekte verlassen. Neben den Bewertungen der Kunden und der Testergebnisse, die jeweils andere Testverfahren nutzen und zu anderen Testsiegern und Ranglisten kommen, spielen vor allem die Kaufkriterien eine wichtige und fundamentale Rolle.

Wo kann man sich einen Pflasterhammer kaufen?

Es ist wichtig, sich vor dem Kauf mit der Frage zu beschäftigen, wo man sich den Pflasterhammer am besten kauft. Denn sowohl Anbieter im Internet als auch Anbieter vor Ort bieten interessierten Kunden verschiedene Modelle an, aus denen sie wählen können.

Beide der Kaufoptionen bringen dabei Vorteile mit sich, von denen Käufer profitieren können. Jeder Käufer kann dabei selbst entscheiden, für welche der beiden Kaufoptionen er sich bezüglich des Kaufes seines besten Pflasterhammers entscheidet.

Vor Ort genießen die Käufer zwar keine allzu große Auswahl, aus der sie wählen können, dafür profitieren sie jedoch von vielen anderen Vorteilen. So erhalten sie beispielsweise ein Beratungsgespräch von einem Fachmann, der dabei hilft, das passende Modell zu finden. Ein weiterer Vorteil des Kaufes vor Ort besteht darin, dass interessierte Käufer den Pflasterhammer direkt anfassen und begutachten können, bevor sie ihn direkt mit nach Hause nehmen.

Im Internet genießen die Kunden ebenfalls einige interessante Vorteile, wie zum Beispiel die sehr große Auswahl, aus der sie wählen können. Zudem können sich die Kunden an Kundenbewertungen und Tests orientieren, um die richtige Wahl bezüglich ihres passenden Pflasterhammers zu treffen. Zu guter Letzt müssen sie nicht lange auf ihr Produkt warten und können es sich direkt bis vor die Haustür liefern lassen.

Wie viel kostet ein Pflasterhammer?

Ein Pflasterhammer steht interessierten Käufern in vielen unterschiedlichen Ausführungen zur Verfügung. Das führt auch dazu, dass Käufer aus vielen verschiedenen Preisklassen wählen können und somit garantiert das Modell finden, dass auf das persönliche Budget abgestimmt ist.

Alles in allem kostet ein Pflasterhammer jedoch nicht viel und steht Kunden bereits ab zwischen 10 und 15 Euro auf dem Markt zur Verfügung.

Natürlich bieten einige Hersteller den Pflasterhammer auch für 30 Euro oder mehr an, allerdings verlangen die wenigsten Hersteller mehr als 20 oder 25 Euro für ihre Modelle.

Die Kaufkriterien, die bei dem Kauf eines Pflasterhammers helfen

Möchten sich Kunden einen Pflasterhammer kaufen, sollten sie sich unbedingt an einigen wichtigen Kaufkriterien orientieren. Diese helfen dabei, die richtige Kaufentscheidung zu treffen.

Die Größe und die Form des Kopfes

Die Form des Kopfes bestimmt, für welche Einsatzbereiche sich ein Pflasterhammer anbietet. So bieten sich runde Hammerköpfe vor allem für massive Platten an.

Wer hingegen auf der Suche nach einem Modell ist, das sich für das Verlegen von Granitpflaster oder anderen ähnlichen Untergründen anbietet, sollte für diese Zwecke auf einen Pflasterhammer zurückgreifen, der sich durch eine flach und eine spitz verlaufende Seite auszeichnet.

Das Gewicht

Auch das Gewicht des Pflasterhammers spielt bezüglich des Kaufs eine wichtige Rolle. Denn nur, wenn der Pflasterhammer kein allzu großes Gewicht aufweist liegt er gut und sicher in der Hand. In der Regel wiegt ein solcher Pflasterhammer zwischen 1,5 und 2 Kilogramm. Käufer sollten darauf achten, dass die Modelle nicht mehr wiegen, um so sicher zu stellen, dass Anwender die richtige Balance zwischen einfacher Handhabung und zuverlässiger Schlagkraft genießen.

Der Griff

Neben dem Gewicht des Modells spielt auch die Form des Griffs eine wichtige Rolle, wenn es um die Handhabung des Pflasterhammers geht. Käufer sollten bei dem Kauf des Modells immer darauf achten, dass der Griff eine ergonomische Form aufweist. Nur so liegt der Griff gut und sicher in der Hand und lässt sich einfach und zielgerichtet führen.

Austauschbarkeit des Kopfes

Um von einem flexiblen Einsatz des Pflasterhammers zu profitieren sollten Käufer bei dem Kauf des Pflasterhammers darauf achten, dass sich der Kopf austauschen lässt. So eignet sich der Hammer für einen flexiblen Einsatz, ohne dass man auf verschiedene Hämmer zurückgreifen muss.

SIMPLEX-Schonhämmer, mit Stahlgussgehäuse und hochwertigen Holzstiel | Ø=60 mm | 3027.060

ASIN: B000VD1V8Q

Wer sich auf der Suche nach einem guten und hochwertigen Pflasterhammer befindet, trifft mit dem Kauf dieses Modells genau die richtige Wahl. Denn mit dem zweigeteilten Tempergussgehäuse führen Anwender die Arbeiten nicht nur zuverlässig, sondern auch ohne Probleme durch, während sie das Utensil über den ergonomisch geformten Griff sicher und fest in der Hand halten.

Für noch mehr Sicherheit und eine einwandfreie Handhabung sorgt zudem die Tatsache, dass der Pflasterhammer GS-geprüft ist und sich durch die Qualität „Made in Germany“ auszeichnet. Da sich einzelne Bestandteile des Modells ohne Probleme austauschen lassen, genießen Anwender des Pflasterhammers eine äußerst flexible und vor allem langlebige Handhabung des Utensils.

Connex Plattenverlegehammer 2400 g Holzstiel / Hammer / Schonhammer / Pflasterhammer / Werkzeug / COX622256

ASIN: B00CFY4FY6

Mit dem Kauf dieses Modells erhalten Kunden ein wahrhaftiges Qualitätswerkzeug, das sowohl mit seiner Beschaffenheit als auch mit seiner Form sehr viele Vorteile mit sich bringt.

So liegt der ergonomisch geformte Griff angenehm und sicher in der Hand, sodass Anwender das Utensil zielgerichtet führen und Arbeiten unterschiedlicher Art ohne Probleme durchführen können.

Zudem bietet sich der Kopf des Pflasterhammers perfekt dafür an, um Platten ohne großen Kraftaufwand zu verlegen – egal, ob er im privaten Leben oder im Arbeitsleben seinen Einsatz findet.

Alles in allem profitieren Anwender des Pflasterhammers von einer langen Lebensdauer des Werkzeugs.

DEMA Pflasterhammer PH 1500

ASIN: B01M7V5U14

Suchen Käufer nach einem flexibel einsetzbaren und zu derselben Zeit langlebigen Pflasterhammer, stellt dieses Modell genau die richtige Wahl dar.

Denn dieses Utensil setzt sich aus einem ergonomisch geformten und angenehm in der Hand liegenden Griff, sowie einem stabilen und flexibel einsetzbaren Kopf zusammen.

Mit einem Eigengewicht von nur 1,5 kg liegt der Pflasterhammer zudem äußerst leicht und sicher in der Hand und verhindert ein Ermüden oder Verkrampfen der Hand – selbst bei einem täglichen Einsatz über einen längeren Zeitraum hinweg.

FAQ

✅ Was ist ein Pflasterhammer?

Bei einem Pflasterhammer handelt es sich, wie man sich bereits anhand des Namens denken kann, um einen Hammer, der Anwender dabei unterstützt, Pflastersteine unterschiedlicher Art sicher und fest zu verlegen. Für diese Zwecke steht ein solches Utensil in vielen unterschiedlichen Ausführungen zur Verfügung. Dieser Umstand garantiert, dass jeder Anwender den passenden Pflasterhammer findet, um die geplanten Arbeiten problemlos durchführen zu können. Wer mehr über den Pflasterhammer und seine vielen verschiedenen Ausführungen, sowie entsprechende Einsatzbereiche erfahren möchte, liest sich für diese Zwecke am besten den entsprechenden Abschnitt des Ratgebers weiter oben durch.

✅ Welcher Hammer zum Pflastern?

Wer einen Hammer sucht, mit dem Pflastersteine verlegt werden können, greift für diese Zwecke am besten auf einen sogenannten und im Ratgeber genauer vorgestellten Pflasterhammer zurück. Dieser zeichnet sich durch eine ganz spezielle und praktische Form aus, die dafür sorgt, dass Anwender Pflastersteine einwandfrei und vollkommen problemlos verlegen können.

✅ Wie teuer ist ein Pflasterhammer?

Wer sich für den Kauf eines Pflasterhammers interessiert, stellt sich in diesem Zusammenhang oft auch die Frage nach dem Preis, der für den Kauf des Utensils anfällt. Wirft man einen genauen Blick auf das große Angebot, das sich aus vielen verschiedenen Modellen unterschiedlicher Anbieter zusammensetzt, fällt auf, dass Pflasterhammer unter die Kategorie der günstigen Utensilien fallen. Um sich einen Pflasterhammer zu kaufen, müssen interessierte Käufer in der Regel nicht mehr als zwischen 15 und 20 Euro ausgeben. Der entsprechende Abschnitt des Ratgebers weiter oben geht etwas genauer auf die Pflasterhammer ein und behandelt dementsprechend auch die Preise, die für verschiedene Modelle anfallen.

✅ Wo kann man ein Pflasterhammer kaufen?

Um sich einen Pflasterhammer kaufen zu können, spielt nicht nur der Preis eine wichtige Rolle. Viele Menschen fragen sich auch, wo sie den Pflasterhammer kaufen können. Für diese Zwecke können sie sich entweder für den Kauf über das Internet oder den Kauf im Fachhandel entscheiden. Beide der genannten Möglichkeiten bringen jeweils Vorteile mit sich, von denen Anwender profitieren. Wer mehr über die Vorteile erfahren möchte, liest sich am besten den entsprechenden Abschnitt im Ratgeber weiter oben durch.

Letzte Aktualisierung am 12.09.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API


Kommentare

finn 17. Juni 2019 um 12:13

Dankbar für die Beratung zu dem Pflasterhammer! Suche nach einem, um die Wege in dem eignen Garten zu belegen. Der Naturstein wurde vom Vater geraten. Dem Tipp zum Hammerkopf nehme ich in Gebrauch! Frisch gewagt ist halb gewonnen.

Antworten

Kluge 22. Juni 2019 um 14:54

Warum ist der Hammerkopf aus Metall und nicht aus Holz, Hartgummi oder Kunststoff?

Antworten

Georg 6. August 2019 um 12:05

Ich vermute, dass die Köpfe aus Metall einfach leistungsfähiger sind, und Leistung braucht man bei Pflastersteinen auf jeden Fall. Dennoch steht im Artikel, am Ende, die Empfehlung:

„auf Werkzeuge zurück zu greifen, deren Hammerkopf eigens mit Gummi oder mit Kunststoff durch den jeweiligen Hersteller ummantelt worden ist“

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *