Skip to main content

✩ Unabhängiges Verbraucherportal ✩

Schnellputzprofil

Schnellputzprofile sind heute meist im Baumarkt oder im Baustoffhandel in einer Gesamtstärke von jeweils 10 mm und in einer standardmäßigen Länge von 2,50 m pro Stück zu bekommen. Die Ausführung als sogenanntes Schnellputzprofil impliziert dabei meist auch die Ausführung dieses Baustoffes aus Stahl. Aufgrund der hervorragend guten Kompatibilität des Materials Stahl mit den meisten der derzeit im Gebrauch befindlichen Putz- und Mörtelmischungen, lassen sich solche Schnellputzprofile aus Stahl heute relativ problemlos sowohl im Innen-, wie aber auch im Außenbereich von Gebäuden nutzen und verwenden.

Moderne Schnellputzprofile kommen heute zumeist während der Rohbauphase von entsprechenden Gebäuden zum Einsatz und befinden sich dann nach ihrer erfolgreichen Installation und Anbringung unterhalb der Putzschicht, so dass sie für das Auge oft gar nicht sichtbar sind.

Aktuelle Bestseller

Bestseller Nr. 1
40 Meter Putzprofil, Schnellputzprofil für innen und außen, Putzleiste aus PVC
1 Bewertungen
40 Meter Putzprofil, Schnellputzprofil für innen und außen, Putzleiste aus PVC
  • Putzprofil, weiß, Breite 18 mm, Länge 2000 mm, Stärke 1,0 mm.

  • Der Preis gilt für 40 Meter - 20 Profile.

  • Material: PVC.

  • Zur privaten sowie öffentlichen Anwendung im Innen- und Außenbereich. Für genaue und ebene Flächen.

  • Profil kann nach belieben zugeschnitten werden.

Bestseller Nr. 2
Schnellputzprofil Putzprofil 10mm 50 Stab à 2,6m = 130m Putzabschlussprofil Innenputzprofil
  • Profile aus sendzimir-verzinktem Stahlblech eignen sich für
  • für Putze aus Kalk, Kalkzement, Zement und Gips.
  • Material: sendzimir-verzinktes Stahlblech mit einer zweiseitigen Zinkauflage
  • Schenkelmaß: 23mm, Putzstärke: 10mm
  • Der Angebotsumfang beinhaltet 50 Stab je 2,6m, also insgesamt 130m
Bestseller Nr. 3
Schnellputzprofil 6mm 50 Stab á 2,6m
  • Qualitativ hochwertig verarbeit
  • Profiqualität
  • Stabil und denoch leicht zu bearbeiten
  • Schnelle und einfache Verarbeitung
  • Kleiner Preis
Bestseller Nr. 4
25 x Schnellputzprofil 10 mm 2,6 m = 62,5 m
  • Durch den Einsatz der Schnellputzprofile können Sie Putz schnell und vor allem auch sicher verarbeiten
  • Ideal zum Ausgleichen von Unebenheiten
  • Die Schnellputzprofile bestehen aus einem sendzimir-verzinktem Stahlblech mit einer zweiseitigen Zinkauflage von 275 g/m²
Bestseller Nr. 5

Der Sinn und Zweck der Schnellputzprofile

Schnellschutzprofile erfüllen durch ihren Einsatz am Bau heute meist den Sinn und den Zweck, eine sogenannte planebene Oberfläche beim Putz und beim Putzen schaffen zu können. Überwiegend werden Schnellputzprofile heute jedoch für den Innenputz genutzt und verwendet, obwohl ihr Material verzinkter Stahl sie auch kompatibel zu all jenen Putz- und Mörtelarten machen würde, welche heute im Allgemeinen im Außenbereich von Gebäuden genutzt werden.

Die richtige und exakte Anwendung von Schnellputzprofilen

Dank modernster Schnellputzprofile lässt sich der anspruchsvolle Putz heute vor allem auch im Innenbereich von Gebäuden der unterschiedlichsten Art besonders schnell und dabei natürlich stets auch recht gleichmäßig auftragen.

Werden solche Schnellputzprofile nämlich an einer zu verputzenden Wand gesetzt, so ist der Handwerker dadurch letztendlich nicht nur dazu in der Lage, den jeweils vorgesehenen Putz schnell und gleichmäßig aufzutragen. Er wird dadurch auch alle möglichen Unebenheiten recht schnell und zuverlässig ausgleichen können.

Schnellputzprofile werden jedoch heute nicht nur an zu verputzenden Wänden erfolgreich genutzt oder verwendet. Sie können nämlich im gesamten Innenbereich von Gebäuden überall dort gleichermaßen gut zum Einsatz gelangen, wo Putze entsprechend aufgetragen und gleichmäßig aufgebracht werden sollen. Dies gilt dann natürlich auch für die Decken von Räumlichkeiten.

Wie wird mit Schnellputzprofilen heute richtig geputzt?

Der aller erste und zugleich möglicherweise auch der aller wichtigste Schritt beim Einsatz von solchen Schnellputzprofilen besteht letztendlich in einer umfangreichen Begutachtung und Vorbereitung des jeweiligen Untergrundes, auf dem die Putze aufgetragen und die Schnellputzprofile dabei zum Einsatz gelangen sollen. Wie auch beim Auftragen von Dispersionsfarben, so muss dieser Untergrund zum Verputzen selbstverständlich stets staubfrei, tragfähig und natürlich möglichst trocken sein. Zwar weisen die meisten der modernen Arten von Putzen heute eine gewisse Fließfähigkeit und zähe Konsistenz auf, so dass sie auch in Risse und in Löcher und Unebenheiten des betreffenden Untergrundes hinein gelangen könnten, um diese entsprechend auszugleichen. Doch empfiehlt es sich generell, größere Risse und tiefere Löcher im zu verputzenden Untergrund, ob nun an Wänden oder Decken, vor dem Einsatz der Schnellputzprofile entsprechend mit Gips oder alternativ dann auch mit Spachtelmasse auszugleichen und dann anschließend abzuwarten, bis diese Masse ausreichend angetrocknet ist. Nun müssen die Schnellputzprofile in einem Abstand von jeweils maximal 1 m oder 1,50 m zueinander lotrecht an der zu verputzenden Wand befestigt werden. Im Anschluss an diese Prozedur der Befestigung der Schnellputzprofile gibt der Handwerker nun etwas vom sogenannten Ansetzmörtel an diejenigen Stellen, an denen er die Schnellputzprofile an der Wand lotrecht befestigt hat und richte diese dann anschließend unter der Nutzung und Verwendung einer Wasserwaage absolut exakt aus.

Können Schnellputzleisten nach dem Auftragen vom Putz an der Wand verbleiben?

Diese Frage wurde bereits schon eingangs beantwortet. Sämtliche Arten von im Handel erhältlichen Schnellputzleisten wurden durch den Handwerker nämlich einzig zu dem Zweck gekauft, um an der jeweiligen Wand befestigt und dann anschließend auch gleich vollständig überputzt zu werden. Sie müssen also an, beziehungsweise in der verputzten Wand verbleiben. Eine Entfernung wäre nicht nur völlig sinnlos, sondern würde vor allem auch den gerade erst mühsam aufgetragenen gleichmäßigen Verputz der betreffenden Wand oder Decke wieder vollständig zerstören.

Schnellputzprofile werden, wie dargelegt, stets grundsätzlich vom zu verarbeitenden Putz oder Mörtel überdeckt. Jedoch gibt es auch hier eine einzige Ausnahme von der betreffenden Regel. Diese gilt nämlich für alle im Handel erhältlichen Arten von Schnellputzleisten, deren Stahl mit einem Mantel aus PVC überzogen worden ist. Für diese stählernen Schnellputzprofile im PVC-Mantel gilt entsprechend, dass sie nicht überputzt werden dürfen, sondern dass sämtlicher frische Putz oder Mörtel möglichst recht sorgfältig von ihrer Oberfläche zu entfernen ist.

Welche Schnellputzprofile eignen sich für innen und außen am besten?

Die Frage, ob sich eine Schnellputzleiste nun zur Anbringung im Innen- oder alternativ auch im Außenbereich von Gebäuden eignet und empfiehlt, ist eher unwichtig, denn es bestimmen letztendlich die verwendeten Putz- und Mörtelarten darüber, welches Schnellputzprofil Anwendung finden sollte.

Schnellputzprofile aus Edelstahl könne innen, wie auch außen gleichermaßen gut genutzt und verwendet erden, da sie mit praktisch allen Arten von Putz und von Mörtel gut harmonieren. Außerdem sind sie absolut rostfrei. Soll hingegen Kalkputz verwendet werden, so sind Schnellputzschienen aus Aluminium und aus Stahl ebenso empfehlenswert, wie diejenigen Schnellputzprofile mit der erwähnten PVC-Beschichtung.

Letzte Aktualisierung am 9.12.2018 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *