Skip to main content

✩ Unabhängiges Verbraucherportal ✩

Kellerschachtabdeckung / Kellerschachtgitter

Viele Fenster von Wohn- und von Geschäftsgebäuden, befinden sich in sogenannten Kellergeschossen. Dies hat die Konsequenz, dass sie aus Platzgründen dann häufig nur in einen vergleichsweise recht engen Kellerschacht hinein, gerichtet sein können.

Dieser hat dann die ganz enorm wichtige und entscheidende Aufgabe zu erfüllen, die jeweiligen Fenster, die sich an seinem unteren Ende befinden, mit Luft und mit Tageslicht versorgen zu müssen.

Nach oben hin, sollte ein solcher Licht- und Luftschacht für die Fenster, dann jedoch am besten abgedeckt werden. Dies geschieht dann mit der hier vorzustellenden Kellerschachtabdeckung, beziehungsweise mit dem Kellerschachtgitter.

Die Funktionen von Kellerschachtabdeckung/Kellerschachtgitter, dienen dabei dann vor allem der Sicherheit und der Gewährleistung, beziehungsweise der Aufrechterhaltung der Funktionalität, einer solchen Anlage.

Aktuelle Kellerschachtabdeckung / Kellerschachtgitter Bestseller

Was ist eine Kellerschachtabdeckung, beziehungsweise ein Kellerschachtgitter?

Wie es der Name einer solchen technischen Anlage schon recht deutlich verrät, so handelt es sich bei der hier zu präsentierenden und exemplarisch vorzustellenden Kellerschachtabdeckung, beziehungsweise bei dem Kellerschachtgitter, letztendlich um ein vergleichsweise recht einfaches technisches Bauteil, welches nach seinem Einbau, quasi wie ein zusätzliches Fenster, zum Bestandteil des betreffenden Gebäudes wird.

Mit der Kellerschachtabdeckung, beziehungsweise mit dem Kellerschachtgitter, werden Kellerschächte, die an ihrem unteren Ende auf ein Fenster münden, nach oben hin, wirksam abgedeckt und entsprechend verschlossen.

Da jede Art von Kellerschachtabdeckung, beziehungsweise von Kellerschachtgitter, letztendlich technisch und funktional, auch der Versorgung von einem Fenster, welches sich am unteren Ende vom Schacht befindet, mit Luft und mit Tageslicht dienen muss, sind die Kellerschachtabdeckung, beziehungsweise das Kellerschachtgitter, so aufgebaut, dass Luft und Licht hindurch gelangen und dann, durch den Schacht, auch das entsprechende Fenster erreichen können.

Anwendungsbereiche

Die Anwendungsbereiche von der hier zu spezifizierenden und zu klassifizierenden Kellerschachtabdeckung, beziehungsweise vom Kellerschachtgitter, lassen sich meist in den größeren Städten und Ortschaften oder dann sogar auch in den Metropolen, finden.

Weil der Platz hier sehr knapp und die nutzbare Fläche in Gebäuden oft auch sehr teuer ist, werden auch Kellerräume mit Fenstern versehen, die auf eine Art von Lichtschacht münden, dessen oberes Ende sich dann meist im sogenannten öffentlichen Verkehrsraum befindet, in dem ein reger Fußgänger-, Fahrrad- oder auch Autoverkehr, vorherrschen kann.

Das obere Ende von einem solchen Lichtschacht, der dann in der Praxis häufig auch noch ganz explizit als Fluchtweg ausgewiesen und bei Bedarf genutzt werden kann, muss oft also begeh- und vielleicht sogar auch befahrbar, ausgeführt und gestaltet werden können.

Dennoch muss es Licht und Luft in den jeweiligen Schacht hinein lassen, den Regen aber fern halten und Passanten auch davon abhalten, zum Beispiel Zigarettenkippen, Papier, leere Flaschen und anderen Unrat, in den entsprechenden Kellerschacht oder auch Lichtschacht, hinein werfen zu können. Gerade dann kommt die Lichtschachtabdekung für den Keller ins Spiel!

Vorteile eines Kellerschachtgitters

In der Praxis, weist ein solches Kellerschachtgitter dann jedoch viele Vorteile und Nutzensaspekte auf, von denen die wesentlichsten Details im nun folgenden Text, exemplarisch aufgezählt und benannt werden sollen.

Durch die Nutzung und Verwendung von solch einem Kellerschachtgitter, wird es dann letztendlich möglich gemacht, auch solche Arten von Räumlichkeiten in Gebäuden mit Luft und mit Tageslicht versorgen zu können, die sich unterhalb des Bodenhorizontes befinden.

Dies gestattet dann letztendlich eine ganz normale Nutzung und Verwendung von solchen Räumlichkeiten, ob nun für Wohn- oder aber alternativ dann auch für Geschäftszwecke. Durch ein Kellerschachtgitter, erfolgt dann die Absicherung der vor den Fenstern befindlichen Lichtschächte, nach oben hin.

Regen und Schnee, können in ein solches Kellerschachtgitter nicht mehr eindringen, wenn es erst einmal auf dem entsprechende Lichtschacht installiert und angebracht worden ist. Das gefürchtete Volllaufen vom Lichtschacht vor dem Fenster im Kellergeschoss von Gebäuden, mit Regen-, mit Schmelz- und mit Schneewasser, wird auf dies vergleichsweise recht simple Art und Weise, kostengünstig und effektiv verhindert und unterbunden.

Ist das Kellerschachtgitter dann aus massivem und belastbarem Material, so zum Beispiel aus dickem Rundstahl, ausgeführt worden, so kann es häufig sogar auch begangen, beziehungsweise befahren werden. Eine Platzierung von Kellerfenstern und von Lichtschächten, direkt unterhalb des sogenannten öffentlichen Verkehrsraumes, ist also mit dem Kellerschachtgitter, beziehungsweise mit der Kellerschachtabdeckung, unmittelbar möglich gemacht worden.

Dies sind im Wesentlichen, die wichtigsten Arten von Vorteilen und von Nutzensmomenten, die mit dem Einbau von solch einem Kellerschachtgitter für den jeweiligen Nutzer eines Gebäudes unmittelbar verbunden und verknüpft sind.

Das Kellerschachtgitter, beziehungsweise die Kellerschachtabdeckung, gestatten und ermöglichen dem Immobilienbesitzer, die vollwertige Nutzung auch solcher Arten von Räumlichkeiten, wie zum Beispiel der Kellerräume, die bautechnisch ansonsten meist nur als Abstell- oder als Lagerräume, Verwendung finden würden.

Kellerschachtgitter

Das Kellerschachtgitter hält den Dreck draußen, lässt aber das Licht durch!

Kellerschachtabdeckung aus Glas

Es wurde ja eingangs auch schon mehrfach auf den ganz enorm wichtigen Umstand abgestellt, wonach eine solche Art einer Kellerschachtabdeckung, vor allem auch stets die ganz enorm wichtige Aufgabe zu erfüllen und zu realisieren hat, die meist an ihrem unteren Ende befindlichen Fenster, mit Tageslicht versorgen zu können.

Herbei hat es sich dann natürlich am aller beste bewährt, sofern die Kellerschachtabdeckung gleich ganz und gar aus entsprechendem Glas ausgeführt worden ist. Dieses Glas muss dabei jedoch stets entsprechend dick ausgeführt worden sein, wenn eine solche Kellerschachtabdeckung aus Glas, dann am Ende begeh- oder sogar auch befahrbar sein soll.

Neben dem klassischen und traditionellen Material Glas, welches sich großer Beliebtheit bei der Verwendung für die Kellerschachtabdeckung erfreuen darf, wird zunehmend heute auch das moderne Acrylglas genutzt und verbaut, um den Erwartungen gerecht zu werden, die mit einer solchen Kellerschachtabdeckung heute meist verbunden sind.

Die Kellerschachtabdeckung aus Glas oder auch aus Acrylglas, lässt das Tageslicht hindurch und ermöglicht und gestattet dadurch am Ende die volle Nutzbarkeit der entsprechenden Arten von Kellerräumen.

Wird die Kellerschachtabdeckung aus Glas oder auch aus Acrylglas, dann mit Perforierungen oder auch mit Luftschlitzen versehen und ausgestattet, so ist auch die Luftversorgung der Fenster damit umfassend sicher gestellt und realisiert.

Da durch die Nutzung und Verwendung vom vielseitig einsetzbaren Material Glas, der Zweck einer solchen Kellerschachtabdeckung recht leicht erreicht und erzielt werden kann, nimmt es auch nicht weiter Wunder, dass gerade dieser Werkstoff am häufigsten und am intensivsten genutzt wird.

Glas und Acryl, als Materialien zur Gestaltung von solch einer Kellerschachtabdeckung, sind zudem dann auch vergleichsweise kostengünstig.

Kellerschachtabdeckung aus Edelstahl

Neben der hier bereits schon exemplarisch vorgestellten Kellerschachtabdeckung aus den Materialien und Werkstoffen Glas und Acryl, erfreut sich auch die im nun folgenden Textabschnitt zu behandelnde Kellerschachtabdeckung aus Edelstahl, steigende Beliebtheit und Popularität bei Architekten und bei den Bauherrn.

Hierfür gibt es dann in der Praxis viele gute und stichhaltige Gründe. Edelstahl ist ein ganz enorm widerstandsfähiges und korrosionsbeständiges Metall. Es rostet nicht, sondern es läuft im Verlaufe der Jahre stets nur ganz leicht an.

Die Kellerschachtabdeckung aus Edelstahl, kann dann, sofern sie ausreichend stabil ausgeführt und gestaltet worden ist, in der täglichen Praxis dann meist auch problemlos begangen oder auch befahren werden.

Zudem erweist sie sich als repräsentativ, zumal der Werkstoff Edelstahl dann auch durch die Arbeitsgänge des Bürstens und des Polierens, entsprechend optisch attraktiv aufbereitet werden kann.

Die Kellerschachtabdeckung aus Edelstahl, erweist sich als massiv und als robust. Im Alltag zeigt sie sich als ganz enorm widerstandsfähig und als belastbar.

Die mit ihr an ihrem oberen Ende jeweils ausgestatteten Lichtschächte oder Kellerschächte, erfahren eine optisch interessante Art und Weise ihrer Aufwertung und ihrer Sicherung.

Eine Erneuerung oder eine Restaurierung von solch einer Kellerschachtabdeckung aus Edelstahl, ist schon ganz allein aufgrund der Spezifika und der Charakteristik dieses Materials, meist nicht mehr erforderlich.

Aber auch gestalterisch und technisch, lässt das Material Edelstahl ganz enorm viele Versionen und Varianten für solch eine Kellerschachtabdeckung zu. Diese kann dann nämlich, bei entsprechendem Bedarf, entweder in Form von Rundstahl oder von Gitterstäben oder auch von perforierten Platten aus Edelstahl, ausgeführt und umgesetzt werden.

Kellerschachtabdeckung begehbar

Es wurde eingangs schon auf den wichtigen und entscheidenden Umstand hin gewiesen, wonach Platz in unseren modernen Städten, nicht nur ein knappes, sondern heute vor allem auch ein teures Gut, darstellt und repräsentiert.

Dies hat dann dazu geführt, dass auch der Platz und der Raum, unterhalb der sogenannten öffentlichen Verkehrsräume oder auch unmittelbar an diese angrenzend, intensiv genutzt werden muss.

Liegt eine solche Kellerschachtabdeckung nun jedoch unmittelbar innerhalb vom öffentlichen Verkehrsraum, in dem ein Verkehrsfluss tagtäglich stattfindet und realisiert werden muss, so muss sie dann am Ende auch oft begehbar ausgeführt worden sein.

Dies impliziert dann jedoch nicht nur den Zwang und die Notwendigkeit, dass eine solche transparente und luftdurchlässige Art der Ausführung von der Kellerschachtabdeckung, entsprechend dick und stark sein muss, um das Gewicht der Passanten tragen und aushalten zu können.

Eine Kellerschachtabdeckung begehbar, muss stets auch rutschsicher sein, damit Stürze und Unfälle, wie sie zum Beispiel durch nasse Glasfliesen schnell nach einem Regen oder nach dem Schneefall, initiiert und hervor gerufen werden können, vermeidbar sind.

Die modernen und heute handelsüblichen Arten von der hier vorzustellenden Kellerschachtabdeckung begehbar, sind jedoch dazu imstande, all diese genannten und aufgeführten Anforderungskriterien, umfassend erfüllen zu können.

Kellerschachtabdeckung mit Rahmen

Die Kellerschachtabdeckung mit Rahmen, stellt eine weitere handelsübliche Form der Ausführung von diesem beliebten Bauteil dar, welches vor allem in dicht bebauten innerstädtischen Arealen regelmäßig anzutreffen ist.

Ein Rahmen, der außen um die jeweilige Kellerschachtabdeckung herum läuft, bringt dabei viele Vorteile für den jeweiligen Nutzer und Anwender mit sich. Er erhöht nicht nur die optische Attraktivität eines solchen Bauteils, sondern er bürgt auch für die entsprechende Stabilität.

Eine Kellerschachtabdeckung mit Rahmen, lässt sich auch vergleichsweise schnell und einfach in entsprechende Fußböden, Gehwege oder Wände implementieren und einbauen. Dies ist am einfachsten, am schnellsten und dann letztendlich auch am kostengünstigsten, über entsprechende Arten von Metallklammern möglich geworden.

Geht die im Rahmen selbst befindliche Kellerschachtabdeckung, die vielleicht aus Glas oder auch aus Acryl ausgeführt worden ist, einmal kaputt, so muss dann nicht das komplette Bauteil ausgewechselt werden, sondern es genügt meist, eine neue Kellerschachtabdeckung oder ein neues Kellerschachtgitter, in den jeweiligen Rahmen einzusetzen.

Gängige Größen

Hinsichtlich der gängigen Größen, der hier näher vorzustellenden und zu spezifizierenden Kellerschachtabdeckung, gibt es viele Optionen und Versionen, die man entweder direkt und unmittelbar, zum Beispiel im nächsten Baumarkt oder dann alternativ auch im Internet oder im Spezialkatalog, einkaufen, beziehungsweise zur Lieferung bis nach Hause, ordern oder bestellen kann.

Gängige Größen und Dimensionierungen für die Kellerschachtabdeckung, sind heute zum Beispiel auch die Maße von jeweils:

  • 55 cm x 110 cm,
  • 45 cm x 107 cm,
  • 20 cm x 20 cm

und viele andere mehr.

Ein Kellerschachtgitter nach Maß

Aufgrund der schieren Vielfalt und der Verschiedenartigkeit, der vielen, heute in Stadt und Land überall anzutreffenden, ganz unterschiedlichen Arten von Bauvorhaben, kann es durchaus auch vorkommen und erforderlich werden, ein solches Kellerschachtgitter auch nach individuellen Spezifikationen und Dimensionierungswünschen des jeweiligen Bauherrn oder Architekten, entsprechend anfertigen zu müssen.

Zahlreiche Hersteller und Anbieter vom Kellerschachtgitter, haben sich in der Vergangenheit bereits auf solche individuellen Kundenwünsche spezialisieren und einstellen können und sie sind heute daher dann meist auch problemlos dazu in der Lage, ein solches Kellerschachtgitter, ganz nach individuellen Wünschen und Dimensionierungen, innerhalb von nur wenigen Werktagen, zu überschaubaren Kosten, herstellen und ausliefern zu können. Ein solcher Hersteller, ist zum Beispiel der Jalousiescout aus dem Internet.

Insektenschutz für die Kellerschachtabdeckung

Hinter jeder Kellerschachtabdeckung, gibt es irgendwo ein Fenster und aus diesem dringen dann nicht nur oft für Insekten attraktive Gerüche, sondern meist auch künstliches Licht, welches vor allem nachts ganz explizit dazu geeignet ist, um die Insekten anzuziehen.

Damit in einem solchen Keller- oder auch Lichtschacht, dann am Ende keine Insektenplage zu befürchten ist, die das Öffnen der Fenster gänzlich unmöglich machen könnte, ist es sinnvoll und zweckmäßig, bei der Kellerschachtabdeckung einen Insektenschutz nach zu rüsten.

Diesen gibt es, in ganz unterschiedlichen Arten von baulichen und von konstruktiven Lösungen, heute direkt im Handel oder dann auch im Internet, zu kaufen, beziehungsweise zur Lieferung bis nach Hause, zu bestellen.

Kellerschachtabdeckung-Kellerschachtgitter

Hier sehen wir ein Kellerschachtgitter ohne Kellerschachtabdeckung… besser wäre die Verwendung einer Abdeckung aus Acrylglas.

Regenschutz für Kellerschachtabdeckungen

Neben dem Insektenschutz, gewinnt vor allem aber auch der Regenschutz, für die Funktionalität der hier vorzustellenden Art von Kellerschachtabdeckung, zunehmend Bedeutung, um das gefürchtete Volllaufen von solch einem Keller- oder auch Lichtschacht, nach Unwettern und nach der Schneeschmelze im Frühjahr, möglichst verhindern zu können.

Entsprechende Lösungen können ebenfalls bei Bedarf nach gekauft oder bestellt werden, beziehungsweise sie lassen sich auch auf Maß, ganz individuell anfertigen und dann anbringen.

Kellerschachtabdeckungen kaufen

Wie bereits schon erwähnt, kann die Kellerschachtabdeckung heute, in unterschiedlichen Materialien und Größen ausgeführt, im Baumarkt, im Internet und im Spezialkatalog, gekauft oder zur Lieferung bestellt werden.

Internet/Amazon

Wer sich seine Kellerschachtabdeckung m Internet bestellen möchte, der wird vor allem beim Versandhändler Amazon recht schnell fündig werden. Hier ist die Auswahl attraktiv und groß.

Obi

Die Baumarktkette führt die Kellerschachtabdeckung in ganz verschiedenen Produktversionen, direkt im Baumarkt und auch auf den Internetseiten, zur Bestellung. Gelistet sind hier unter anderem auch die Produkte von CMI und von ACO Vario.

Bauhaus

Im Bauhaus Markt und im Bauhaus Onlineshop, gibt es die Kellerschachtabdeckung direkt zu kaufen oder zur Lieferung zu bestellen. Unter anderem, sind hier auch die Produkte des Herstellers ACO gelistet.

Hornbach

Hornbach hat unter anderem die Kellerschachtabdeckung Wolfa ESG 5 mm, direkt im Baumarkt und auch zur Bestellung auf seiner Internetpräsenz, gelistet.

Namhafte Hersteller, beziehungsweise Marken

Namhafte Hersteller, beziehungsweise Marken der Kellerschachtabdeckung, sind heute unter anderem auch:

  • POWERFIX,
  • Wolfa,
  • VidaXL,
  • JAROLIFT,
  • Schellenberg

und andere mehr.

Was kostet eine Kellerschachtabdeckung?

Die Kosten hängen von der Größe und von dem verwendeten Material der jeweiligen Kellerschachtabdeckung ab. Man sollte jeweils zwischen 12 Euro und 70 Euro einplanen.

Kann man eine Kellerschachtabdeckung selber bauen?

Mit den richtigen Werkstoffen und Instrumenten und bei einigem handwerklichem Geschick, kann man sich heute auch seine Kellerschachtabdeckung selber bauen. Anleitungen und Instruktionen hierzu, finden sich im Internet. So unter anderem auch bei selbst.de oder bei 1-2-do.com.

Wie wird eine Kellerschachtabdeckung montiert?

Hier sind die Möglichkeiten und Optionen recht vielfältig und komplex. Das Bauteil kann entweder verschraubt, verspannt oder mit speziellen Metallklammern verspannt werden.

Letzte Aktualisierung am 18.10.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API