Skip to main content

✩ Unabhängiges Verbraucherportal ✩

Estrichmatten

Wenn ein Estrich verlegt wird, sollte man sich überlegen, welcher Bodenbelag später erfolgen soll. Denn danach richtet es sich, ob man zusätzlich Estrichmatten einsetzt, oder dies nicht notwendig ist. Ohne Matten sollten später keine Fliesen oder Naturstein auf den Estrich aufgebracht werden.

Damit die Entscheidung ob nun Estrichmatten oder nicht verlegt werden sollen, leichter fällt, erklären wir in dem folgenden Artikel alles wichtige, rund um den Estrichbeton und die dazu passenden Estrichmatten, sowie, welche Schritte beim verlegen nötig sind.

Darum geht es in diesem Artikel

  • Hier erfahren Sie, was Estrichmatten sind und wozu diese dienen
  • Welche Anwendungsbereiche es gibt, sowie welche Arten
  • Wie man Estrichmatten verlegt und was diese Kosten
  • Zudem zeigen wir die Kaufkriterien auf und was die beliebtesten Modelle sind
  • Und ob man die Matten auch nachträglich einsetzen kann

Bestseller

Was sind Estrichmatten?

Estrichmatten gehören in die Kategorie Bau. Diese speziellen Matten sind in der Regel aus Stahl gefertigt und bilden entweder ein Waben- oder Gittermuster. Sie sind in unterschiedlichen Stärken und Abmessungen erhältlich. Der Zweck von Estrichmatten ist es, dass sie dem verlegten Estrich, ein zusätzliche Stabilität verleihen. Zudem wird der Beton noch versteift.

Das ist immer dann vonnöten, wenn sich der Estrich nach der Trocknung nicht mehr bewegen soll. Das ist wiederum dann wichtig, wenn später auf den Estrich Fliesen, oder ähnlich sensibles und unflexibles Material als Bodenbelag verwendet wird. Denn wenn sich der Estrich ein wenig, wenn auch nicht merklich bewegt, können die Fliesen Risse bekommen, oder gar komplett reißen. Deshalb werden bei Estrich verlegen, zusätzlich die Matten aus Stahl mit eingesetzt.

Anwendungsbereiche

Estrichmatten sind ein wichtiger Bestandteil, wenn es um einen Beton Estrich geht. Der wichtigste Faktor dabei ist, dass diese Matten dem Estrich die notwendige Stabilität verleihen, damit dieser sich auch nach der Trocknung, nicht mehr bewegen kann. Das ist vor allem dann wichtig, wenn nicht flexible Bauteile oder Bodenbeläge später auf dem Estrich aufliegen.

Die Anwendungsgebiete von Estrichmatten sind breit gefächert. Vom Straßenbau, über die Verstärkung von Wänden und Böden bei Bauwerken und kleineren Häusern, ist nahezu alles denkbar. Estrichmatten können sogar dann eingesetzt werden, wenn eine Fußbodenheizung ebenfalls in den Estrich gelegt wird. So können die Matten auch als eine Art Allrounder im Baubereich angesehen werden, wenn es darum geht, zusätzliche Stabilität oder Steifheit von Bauteilen zu gewährleisten.

Estrichmatten beim Verlegen von Estrich

Estrichmatten beim Verlegen von Estrich | Foto: kalinovsky / Depositphotos.com

Die unterschiedlichen Arten

Die Artenvielfalt bei den Estrichmatten ist sehr hoch. Für nahezu jedes Anwendungsgebiet, gibt es eigene Ausführungen. So können im privaten Bereich sowohl die Gitter, als auch die Matten verwendet werden. Bereits hier gibt es verschiedene Ausführungen. So können diese unterschiedliche Stärken aufweisen, oder Verzinkt, so wie blank sein.

Zudem gibt es Estrichmatten, die zum Beispiel für starke beansruchte Bereiche, wie etwa hohe Gebäude oder Straßen ausgelegt sind. Auch sind Matten erhältlich, die speziell für stark beanspruchte bauteile entwickelt wurden. Die Liste der verschiedenen Estrichmatten und Gitter ist hier also enorm. Im privaten Wohnbereich, werden jedoch in der Regel die handelsüblichen Estrichmatten in unterschiedlichen Stärken verwendet.

Die Vorteile

Estrichmatten haben einigen Vorteile.

  • So lassen sie sich sehr gut in den Beton Estrich einarbeitet, da sie sehr flexibel sind, aber dennoch den Estrich stabilisieren.
  • Durch unterschiedliche Abmessungen und Drahtstärken, gibt es für jeden Estrich die passenden Matten.
  • Zudem kann man sich die Matten beim entsprechenden Händler auch auf die gewünschte Größe liefern lassen, was die einige Arbeitsschritte beim zuschneiden spart.
  • Zudem lassen sie sich aufgrund ihres vergleichsweise geringen Gewichts, gut transportieren.
  • Trotz ihrer Beschaffenheit, sorgen sie dennoch dafür, dass der Estrich die notwendige Steifheit und Stabilität erhält, um empfindliche Bodenbeläge vor Schäden zu schützen.

Estrichmatten verlegen – Schritt für Schritt erklärt

An dieser Stelle möchten wir all jenen eine Hilfestellung bieten, die sich an die Verlegung von Estrichmatten selbst herantrauen möchten. zwar ist das ganze Unterfangen nicht ganz unkompliziert, aber in jedem Fall machbar. Ein Fachmann muss man dafür nicht zwingend sein. Folgen Sie einfach unserer Schritt für Schritt Anleitung.

Untergrund vorbereiten

Bevor man mit dem verlegen der Matten und dem Estrich selbst beginnen kann, muss der Untergrund vorbereitet werden. Dieser muss frei von Staub und Schmutz sein, zudem müssen an allen Rändern der Wände, Randdämmstreifen angebracht werden, Diese dienen dann als Dehnungsfuge, wenn der Estrich trocknet.

Dämmplatten und PE-Folie aufbringen

Im nächsten Schritt werden die Dämmplatten auf den Boden flächendeckend verlegt. Diese Platten dienen als Trittschalldämmung. Auf die Platten wird anschließend eine PE-Folie aufgebracht. Diese schützt den Boden unter anderem vor Feuchtigkeit.

Den Estrich anrühren

Nun kann der Estrich angerührt werden. das sollte am besten mit einem Betonmischer erfolgen. Diesen kann man kostengünstig in jedem Baumarkt mieten. Ist der Estrich angerührt, muss auf dem Boden eine erste Schicht Estrich verteilt werden.

Die Estrichmatten einlegen

Ist die erste Schicht verlegt, muss nun schnell das einlegen der Matten erfolgen. Dadurch wird nämlich verhindert, dass die Estrichmatten zu weit nach unten sinken und somit an der falschen Stelle sitzen. Sind die Matten verlegt, muss auch zügig die Endschicht des estrich verlegt werden. Bei dieser Arbeit sollte man Gummistiefel tragen, denn der Gang durch den Estrich bleibt einem hierbei nicht erspart.

Den Estrich glätten und trocknen lassen

Wurde die letzte Schicht aufgetragen, muss der Estrich geglättet werden. Das geht am besten mit einem geraden Holzbrett und einer Wasserwaage. Mit dem Holzbrett wird der Estrich abgezogen und ein erstes Mal geglättet. Die feinarbeit sollte anschlie0end mit einem speziellen Reibebrett erfolgen. Wenn der Estrich etwas angezogen hat, kann dieser mit einem Stahlglätter nachbearbeitet werden, um eine noch glatter und ebenere Fläche zu erzielen. Anschließend muss der estrich gut durchtrocknen. Dabei die Angaben des Herstellers beachten. Während der Trocknung darf der Estrich nicht betreten werden.

Handwerker verlegt Estrich mit Estrichmatten

Handwerker verlegt Estrich mit Estrichmatten | Foto: kalinovsky / Depositphotos.com

Estrichmatten kaufen

Wenn man sich für den Einsatz von Estrichmatten entscheidet, gilt es auch hier beim Kauf ein paar entscheidende Punkte zu  beachten. So sollten die Matten nicht zu dünn sein, da es ansonsten schwierigkeiten beim verlegen geben kann.

Zudem kann es passieren, dass sich diese verformen und durch den Estrich drücken. Eine Korrektur ist dann nur schwerlich möglich. Deshalb kommt es auch hier auf eine gute Qualität an. Welche Kaufkriterien bei der Wahl von Estrichmatten wichtig sind, wollen wir deshalb im nachfolgenden klären.

Die Kaufkriterien

Gerade dann wenn man ein hochwertiges Endergebnis erzielen möchte, ist es wichtig das passende Produkt zu kaufen. Das ist aber nicht immer einfach, da es zahlreiche Hersteller und Marken gibt, die unterschiedliche Eigenschaften aufweisen. Zu den maßgeblichen Kaufkriterien bei Estrichmatten, gehört in erster Linie die Produktqualität. Vorab kann hier das Internet wieder ein guter Ratgeber, beziehungsweise Informationsquelle sein. Bereits bei den Rezensionen und Bewertungen anderer Käufer wird ersichtlich, wie es um die Qualität der jeweiligen Matten bestellt ist. Diesen sollte man Beachtung schenken.

Zudem sollte darauf geachtet werden, für welche Einsatzgebiete die unterschiedlichen Matten geeignet sind. Denn nicht alle Matten können für jede Anwendung geeignet sein. Nicht zuletzt sollte man beachten, ob sich die gewünschten Estrichmatten auch gut transportieren lassen. Schließlich müssen diese auch an einfach an ihren Bestimmungsort gelangen können.

Wo kann man Estrichmatten kaufen?

Es gibt unterschiedliche Möglichkeiten, um an Estrichmatten zu kommen. Grundlegend gibt es drei Varianten, die dabei in Frage kommen. Die erste Variante ist der Baustoffhandel. Hier gibt es meist die größte Auswahl an unterschiedlichen Ausführungen und Modellen. Eine fachkundige Beratung ist dabei inklusive.

Etwas günstiger ist es, wenn die Estrichmatten im Baumarkt gekauft werden. Jedoch kann die Produktqualität nicht unbedingt mit denen, aus dem Baustoffhandel mithalten. Die letzte Möglichkeit ist der Onlinekauf. Das Problem dabei ist aber, dass man die Estrichmatten nicht selbst begutachten kann. handelt es sich im nachhinein um einen Fehlkauf, ist es meist schwer, das Produkt wieder umzutauschen. Deshalb sollte man sich gut überlegen, ob man die Matten nicht lieber in einem Markt vor Ort erwirbt.

Die Preise

Bei Estrichmatten schwanken die Preise doch sehr stark. das liegt mitunter daran, dass die Matten zum einen unterschiedliche Qualitäten haben, sowie für verschiedene Einsatzgebiete geeignet sind. Je nachdem für was die jeweiligen Matten verwendet werden sollen, oder ob eine Beschichtung vorhanden sein soll, gibt es kleinere Estrichmatten bereits ab etwa 35 Euro.

Nach oben hin sind eigentlich keine Grenzen gesetzt. Dabei kommt es natürlich auch auf die Abmessungen an, was sich ebenfalls im Preis bemerkbar macht. Einen klaren Richtwert kann man an dieser Stelle leider nicht ausmachen.

Estrichmatten im Test

Damit man nicht Gefahr läuft einen Fehlkauf zu tätigen, sollte man sich bereits vor dem Erwerb von Estrichmatten die verschiedenen Bewertungen und Tests ansehen. Wenn es um Baustoffe gibt, kann die Stiftung Warentest eine gute Anlaufstelle sein.

Natürlich sollte man sich aber auch hier wieder auf die Bewertungen anderen Käufer stützen, die bereits Erfahrungen mit diversen Estrichmatten gesammelt haben. Zudem lohnt auch immer wieder ein Blick in die verschiedenen Vergleichsportale. Zieht man all diese Quellen zu Rate, so kann man für sich einen guten Querschnitt ermitteln, welche Estrichmatten am Ende am ehesten in Frage kommen.

Die beliebtesten Modelle

Da es vor allem im Bereich von Bau und Heimwerken nicht wirklich einfach ist, das passende Produkt zu finden, wollen wir iin diesem Abschnit auf verschiedene Estrichmatte unterschiedlicher Hersteller eingehen. Dabei zeigen wir die beliebtesten Varianten auf, um bei der Entscheidung für das geeignete Produkt, unterstützend zu wirken.

Easipet Estrichmatten

Leicht zu verarbeiten sind die Estrichmatten von Easipet. Mit einer Länge von 30 Meter, dürfte genügend Material vorhanden sein, um den Estrich zu verstärken. Der Stahl wurde nach dem Schweißen feuerverzinkt und hat eine Breite von 1220 Millimeter,sowie eine Maschenweite von 2,5 x 2,5 cm.

Pro

  • Feuerverzinkt
  • 30 m Material
  • Breite von 1220 mm
  • Leicht zu verarbeiten

Contra

  • Nicht sehr günstig

Easipet Baustahlmatte / Estrischmatte

Ebenfalls von Easipet kommt diese Baustahlmatte, die sich gut für den Gebrauch im Estrich eignet. Jedoch ist die Rollenlänge hier mit 15 Meter geringer, als das bereits erwähnte Modell. Für einen besseren Effekt, sind die Maschen hier mit 2,55 x 2,55 cm etwas größer. Die Breite selbst, liegt bei 122 cm.

Pro

  • Gut zu verarbeiten
  • Gute Maschenabmessung
  • Feuerverzinkt

Contra

  • Nicht ganz günstig im Preis
  • Nur 15 Meter Länge

Casa Pura Estrichmatte

Zwar nicht direkt als Estrichmatte angepriesen, sind diese Matten von Casa Pura. Durch das gut verarbeitete 4-Eck Maschengeflecht, lässt sich nämlich nicht nur Estrich versteifen, sondern bei Bedarf auch Kleintiergehege bauen. Die Maschenweite liegt bei 12,7 x 12,7 cm und der Draht ist robust und flexibel. Zudem lässt er sich sehr gut verarbeiten und ist preislich kaum zu schlagen.

Pro

  • Sehr guter Preis
  • Einfach zu verarbeiten
  • Gute Qualität
  • Flexibel und wetterfest

Contra

  • Geringe Drahtstärke von 1,06 mm

GAH-Alberts Estrichmatte

Als Rollenware mit 25 m Länge, gibt es diese Estrichmatte von GAH-Alberts. Die Qualität ist ausgesprochen gut und der Stahl ist verzinkt. Etwas störend ist hingegen, dass die Oberfläche zusätzlich mit Kunststoff verzinkt wurde. Die Höhe liegt bei 1020 mm, sowie eine Maschenweite von 50 x 100 mm. Die gute Qualität hat aber ihren Preis. Mit über 100 Euro ist diese Estrichmatte mit die teuerste.

Pro

  • Sehr hochwertige Verarbeitung
  • Wetterfest
  • Verzinktes Material
  • Leicht zu verarbeiten

Contra

  • Hoher Preis
  • Kunststoffbeschichtet

KrapTrap Stahlmatten

Von KrapTrap kommt diese Rolle mit 20 m Stahlmatte. Diese sind durch die Verzinkung und das punktgenaue Schweißen, wehr hochwertig und lassen sich ebenfalls gut verarbeiten. Die Rollenbreite liegt bei 100 cm, während die Drahtstärke lediglich 0,8 mm beträgt. Jedoch lässt sich die Rolle gut zurecht schneiden.

Pro

  • Sehr gute Verarbeitung
  • Verzinkt
  • Wetterfest
  • Günstiger Preis

Contra

  • Sehr geringe Drahtstärke

Wie wirken Estrichmatten sich aus?

Estrichmatten sind mittlerweile ein wichtiger Bestandteil, wenn es darum geht, für Stabilität und Steifheit von Oberflächen, beziehungsweise Materialien zu sorgen. Dabei handelt es sich dann immer um den entsprechenden Estrich, der als Abschluss für den Boden dient. Die Steifheit für die dann die Matten sorgen ist wichtig, wenn speziell unflexible Materialien verlegt werden.

Durch die Matten wird letzten Endes gewährleistet, dass die Bewegung des jeweiligen Estrichs, auf ein Minimum heruntergefahren wird. Das ist insofern wichtig, damit es nicht zu Rissen oder Verschiebungen im Estrich, beziehungsweise Boden, kommt.

Grob gesagt sind die Estrichmatte dafür verantwortlich, dass der Estrich an Ort und Stelle bleibt. So kann es dann bei folgenden Belägen, wie etwa Fliesen, Laminat oder Teppich, nicht zu Kanten oder Erhebungen kommen, die durch den sich bewegenden Estrich entstehen können.

In welchen Fällen sollte man Estrichmatten verlegen?

Diese Frage lässt sich in wenigen Sätzen beantworten. Der Einsatz von Estrichmatten ist immer dann notwendig, wenn es um die Versteifung von Beton Estrich notwendig ist. Im Klartext bedeutet das, wenn unflexible Materialien auf dem Estrich verlegt werden sollen, muss dieser durch die Matten versteift werden. Ansonsten kann es schnell passieren, dass die darauf verlegten Beläge, Schäden nehmen können.

Zu den unflexiblen Materialien, gehören unter anderem Fliesen oder Natursteinplatten. Diese Materialien sind nämlich besonders sensibel und können bei Bewegung des darunter befindlichen Estrichs Risse oder Sprünge bekommen. Der Austausch der Beläge ist dann erforderlich. Deshalb ist es nötig, Estrichmatten zu verwenden

Was ist besser: Estrichmatten oder Estrichgitter?

Dieser Punkt ist nicht so einfach zu beantworten. Schließlich kommt es immer auf die Anwendungsgebiete an. Ist der Estrich relativ dünn, können Matten die bessere Wahl sein, da sich diese durch ihre flexible Eigenschaft, besser in den Estrich einbringen lassen. Zudem sind die Matten meist dünner, als die Gitter, jedoch gibt es mittlerweile auch bei den Gittern unterschiedliche Stärken im Draht, weshalb auch hier recht schlanke Modelle zur Auswahl stehen.

Grundsätzlich richtet sich die Variante die sich am besten eignet, nach der Art der Anforderungen, sowie nach der gewünschten Steifheit des Beton Estrichs. Ein Gitter eignet sich dann, wenn der Estrich dick genug ist, während sich Matten vor allem bei dünnem Estrich anbieten.

Kann man Estrichmatten nachträglich verlegen?

Es kann unterschiedliche Gründe geben, warum man nachträglich estrichmatten verlegen möchte. Die Wahl eines neuen Bodenbelags kann zum Beispiel ein solcher Grund sein. Deshalb muss vorab gesagt werden, dass im Grunde genommen alles möglich ist, selbst die nachträgliche Verlegung von Estrichmatten. Das ist aber meist mit einem enormen Aufwand, sowohl zeitlich, als auch finanziell verbunden. Denn einfach eine zusätzliche Schicht Estrich, lässt sich schon aufgrund der Höhenunterschiede nicht bewerkstelligen.

Meist ist der Boden zu ausgelegt, dass beispielsweise bei den Türen kaum Spielraum ist. So müsste also der alte Estrich entfernt werden, um die Matten einzusetzen und ein neuer Estrich müsste gesetzt werden. Dieser Aufwand lohnt sich dann in den meisten Fällen nicht. Deshalb sollte man bereits alle möglichen Eventualitäten, bereits beim planen des Estrichs berücksichtigen.

Kann man Estrichmatten zum Verlegen einer Fußbodenheizung verwenden?

Zwar sind die Estrichmatten nicht unbedingt dazu gedacht, um eine Fußbodenheizung zu verlegen, jedoch können diese auch dafür unterstützend genutzt werden. Da die Fußbodenheizung schließlich auch unter den Estrich gelegt wird, können die Matten auch hier für eine zusätzliche Stabilität sorgen.

Jedoch sollte man hier darauf achten, die geeigneten Estrichmatten zu verwenden. das soll heißen, dass die Matten keine zu große Drahtstärke aufweisen, damit sich die Rohre der Heizung beim erwärmen noch ausdehnen können. Ansonsten könnte es zur Beschädigung der Fußbodenheizung kommen, was die aufwendige, wie kostspielige Entfernung des Estrichs nach sich ziehen würde. Aber im Grunde spricht bei sachgerechter Ausführung nichts gegen den Einsatz von Estrichmatten bei der Verlegung einer Fußbodenheizung.

Letzte Aktualisierung am 4.12.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API