Skip to main content

✩ Unabhängiges Verbraucherportal ✩

Feuerfester Mörtel

Menschen brauchen für viele unterschiedliche handwerkliche Arbeiten einen guten und hochwertigen Mörtel, der genau mit den Eigenschaften und der Funktionsweise von sich überzeugt, welche die Anwender für den geplanten Einsatzbereich des Mörtels brauchen.

Auf dem Markt finden sich aus diesem Grund viele unterschiedliche Arten des Mörtels wieder, aus welchen interessierte Käufer auf der Suche nach der richtigen Ausführung wählen können. Eine dieser beliebten Mörtel-Arten, die in diesem Zusammenhang ihren Einsatz findet und sich bei sehr vielen Anwendern einer großen Beliebtheit erfreut, stellt der sogenannte feuerfeste Mörtel dar.

Worum es sich bei dem feuerfesten Mörtel handelt, welche Eigenschaften er aufweist und, was Menschen sonst noch in dem Bezug auf diese Mörtelart im Hinterkopf behalten sollten, zeigt dieser Ratgeber mit den kommenden Abschnitten detaillierter auf.

Bestseller

Was ist feuerfester Mörtel?

Die erste Frage, die sich viele Menschen stellen, stellt die Frage danach dar, worum es sich bei feuerfestem Mörtel überhaupt handelt. An und für sich beantwortet bereits die Bezeichnung selbst die Frage, doch um genauer nachvollziehen zu können, was feuerfesten Mörtel ganz genau ausmacht, beschäftigt sich dieser Abschnitt des Ratgebers etwas genauer mit der Frage danach, worum es sich bei feuerfestem Mörtel überhaupt handelt.

Unter feuerfestem Mörtel verstehen (Hobby-)Handwerker Mörtel, der sich durch die besondere Eigenschaft auszeichnet, bei starker Hitze nicht zu reißen, sondern dieser ohne Probleme standhalten zu können. Anders als es bei anderen Arten und Ausführungen des Mörtels der Fall ist, bietet er sich somit auch für Feuerstellen oder andere Gebiete an, in welchen teilweise sehr große Hitze aufkommt.

Nicht immer bieten Hersteller den feuerfesten Mörtel unter der Bezeichnung „feuerfester Mörtel“ auf dem Markt an. In manchen Fällen finden interessierte Käufer diese Art des Mörtels auch unter dem Namen „feuerfester Zement“ oder „Feuerzement“.  Allerdings ist es in diesem Zusammenhang wichtig zu wissen und somit auch wichtig, im Hinterkopf zu behalten, dass es sich nicht um Zement, sondern um Mörtel handelt – auch, wenn ihn einige Hersteller unter der Bezeichnung „Zement“ auf dem Markt zur Verfügung stellen.

Doch, nicht nur die Tatsache, feuerfest zu sein, unterscheidet den feuerfesten Mörtel von anderen Mörtel-Arten, die Hersteller in ihren großen und breiten Sortimenten in der Regel anbieten. Auch die Tatsache, dass dieser Mörtel, sobald Anwender ihn an der gewünschten Stelle verputzt haben, nicht direkt einfach trocknet und dann seiner Funktion nachgeht, sondern erst durch das keramische Abbinden seine volle Härte erhält und seine vorteilhaften Eigenschaften vollkommen entfalten kann, unterscheidet ihn von anderen Mörtelarten.

Feuerfester Mörtel

Feuerfester Mörtel | Foto: sommersby / Depositphotos.com

In welchen Bereichen findet der feuerfeste Mörtel seinen Einsatz?

Aufgrund der Tatsache, dass der feuerfeste Zement feuerfeste Eigenschaften mit sich bringt, erfreut er sich in sehr vielen unterschiedlichen Einsatzbereichen einer großen Beliebtheit. Somit geht er unter anderem Hand in Hand mit einer sehr großen Flexibilität, die Anwender sehr an diesem Mörtel schätzen.

Unter anderem greifen Menschen auf diese Art des Mörtels zurück, wenn sie sich auf der Suche nach einem Baustoff befinden, mit welchem sie:

  • feuerfeste Steine verbinden
  • Ofenauskleidungen reparieren
  • Schamottensteine verlegen
  • offene Kamine, Grillkamine, etc. bauen oder reparieren

können.

Gibt es verschiedene Arten des feuerfesten Mörtels?

Auf dem Markt finden Menschen, die sich auf der Suche nach Mörtel befinden, nicht nur unterschiedliche Oberkategorien, zu welchen unter anderem der feuerfeste Mörtel gehört, sondern sie stoßen auch auf viele kleinere Unterkategorien. So teilt sich auch der feuerfeste Mörtel in mehrere kleine Unterkategorien auf, zwischen welchen die Anwender anschließend wieder die passende Mörtel-Art für sich wählen können.

Allerdings behalten interessierte Käufer in diesem Zusammenhang am besten auch immer im Hinterkopf, dass nicht jeder Hersteller und Anbieter dieselben Unterkategorien des feuerfesten Mörtels in seinem Sortiment anbietet und, dass somit – auch von Hersteller zu Hersteller und von Anbieter zu Anbieter – Unterschiede bezüglich der verschiedenen Arten des feuerfesten Mörtels innerhalb des Sortiments herrschen können.

Der Luft-Einstellung feuerfeste Mörtel

Bei dem Luft-Einstellung feuerfeste Mörtel handelt es sich um eine Ausführung, die sich vor allem dann anbietet, wenn Menschen auf der Suche nach einem Mörtel sind, mit dem sie Ziegelsteine und Dämmsteine verputzen können. Unter anderem findet er somit vor allem bei:

  • Öfen
  • Brennöfen
  • Brennkammern
  • Kesseln
  • Feuerungen
  • Rauchrohren
  • Kanälen
  • Schornsteinen
  • anderen Öfen und Feuerfestanwendungen

seinen Einsatz.

Besonders positiv fällt bei dieser Art des Mörtels auf, dass er:

  • Anwendern eine einfache Anwendung ermöglicht.
  • eine sehr große Hitzebeständigkeit aufweist.

Anwender müssen jedoch immer darauf achten, dass sich der Mörtel nach dem Verputzen in einem vollkommen trockenen Zustand befindet, bevor sie ihn erhitzen und ihm somit seine endgültige Härte verleihen.

Schamottefeuerfester Mörtel

Bei dem schamottefeuerfesten Mörtel handelt es sich um einen Mörtel, der sich vor allem durch die folgenden Eigenschaften auszeichnet:

  • schnelle Bindungsgeschwindigkeit
  • sehr hohe Bruchfestigkeit
  • gute Kaltbiegefestigkeit
  • gute Haftung

Mit diesen Eigenschaften findet diese Art des Mörtels aus diesem Grund in den folgenden Bereichen seinen Einsatz:

  • Hochöfen
  • Koksöfen
  • Tränkenöfen
  • Wärmetauscher
  • Kessel
  • Lehmziegel
  • Feuerfeste Ziegel
  • Ofenfutter

Isolierender feuerfester Mörtel

Auch bei dem isolierenden feuerfesten Mörtel handelt es sich um eine Art des Mörtels, die Hersteller unter anderem in ihren Sortimenten anbieten und den Käufern somit für unterschiedliche Einsatzbereiche zur Verfügung stellen. Wie es die Bezeichnung bereits sagt, bringt dieser Mörtel vor allem isolierende Eigenschaften mit sich und zeichnet sich zudem durch diese weiteren Eigenschaften aus:

  • sehr gute Verankerungsfestigkeit
  • große Beständigkeit gegenüber Korrosion und Luftverlust
  • hohe Erweichungstemperatur
  • einfache Anwendung
  • geringe Schrumpfung auch bei hohen Temperaturen

Hochfeuerfeste Mörtel aus Aluminiumoxid

Unter den feuerfesten Mörtel, die Hersteller auf dem Markt anbieten, finden sich auch hochfeuerfeste Mörtel wieder. Diese zeichnen sich dadurch aus. Aluminiumoxid als Hauptmaterial aufzuweisen und sich vor allem für den Einsatz in heißen Explosionsöfen anbietet. Denn dieser hochfeuerfeste Mörtel aus Aluminiumoxid zeichnet sich unter anderem durch folgende Eigenschaften aus:

  • sehr lange Lebensdauer
  • beständig bei sehr hohen Temperaturen
  • sehr hohe thermische Stabilität
  • Anti-Stripping-Leistung
  • sehr gute Resistenz gegenüber Schlackenerosion

Kieselsäure-feuerfeste Mörtel

Auch kieselsäure-feuerfeste Mörtel finden sich auf dem Markt der feuerfesten Mörtel wieder. Diese finden vor allem dann ihren Einsatz, wenn Menschen Kieselsteine verlegen oder nutzen wollen, um Reparaturen durchzuführen.

In der Regel zeichnen sich solche kieselsäure-feuerfeste Mörtel durch die folgenden Eigenschaften aus:

  • sehr gute Bindefestigkeit
  • hohe Erweichungstemperatur unter Belastung
  • leichte Anwendung
  • stabil
  • lange Lebensdauer

Magnesia feuerfester Mörtel

Wer sich speziell auf der Suche nach Mörtel befindet, der sich für die Verlegung und die Reparatur von:

  • Magnesia
  • Feuerfesten Steinen
  • Magnesit-Chromsteinen
  • Magnesit-Aluminiumoxid-Steinen

eignet und sich auch für die Anwendung bei:

  • Glasöfen
  • Stahlpfannen
  • Elektrischen Öfen
  • Sauerstoff-Konvertern
  • uvm.

anbietet, kann sich unter den verschiedenen feuerfesten Mörteln für den sogenannten Magnesia feuerfesten Mörtel entscheiden. Denn dieser zeichnet sich unter anderem durch die folgenden Eigenschaften aus:

  • hohe Haftfestigkeit
  • gute Beständigkeit gegenüber chemischen Angriffen
  • gute Volumenstabilität
  • selbst bei hohen Temperaturen eine sehr geringe Schrumpfung

Neben diesen genannten Mörtelarten, die Menschen unter der Kategorie der feuerfesten Mörtel auf dem Markt finden können, finden sich sicherlich auch viele weitere feuerfeste Mörtel auf dem Markt wieder. Doch in diesem Fall orientiert sich am besten jeder interessierte Käufer speziell an dem Einsatzgebiet, den er für den Mörtel plant und findet basierend auf diesem den passenden feuerfesten Mörtel unter dem großen und breiten Angebot, den die Anbieter in der Regel in ihren Sortimenten zur Verfügung stellen.

So findet der feuerfeste Mörtel seinen Einsatz – eine Schritt-für-Schritt-Anleitung

Ganz egal, für welche Art des feuerfesten Mörtels sich interessierte Käufer auf dem großen und recht breiten Markt der feuerfesten Mörtel entscheiden, gestaltet sich der Einsatz in vielen Fällen ähnlich. Aus diesem Grund können Anwender, die sich für den Kauf eines feuerfesten Mörtels entschieden haben, an ein paar ganz einfachen Schritten orientieren, die dabei helfen, den Mörtel richtig anzuwenden und einzusetzen.

Natürlich befinden sich in den einzelnen Ausführungen und Produkten auch immer Anweisungen und Hinweise des Herstellers, die sich die Anwender zu Herzen nehmen können, um den Mörtel garantiert richtig einsetzen zu können.

Doch, an und für sich, richten sich Anwender feuerfesten Mörtels am besten immer an die folgenden Schritte:

Anmischen des Mörtels

In der Regel erreicht der feuerfeste Mörtel die Anwender in Pulverform. Das heißt, dass Käufer diesen nach dem Kauf und vor der Anwendung erst mit einer entsprechenden Menge Wasser anrühren müssen.

Was das Verhältnis zwischen Pulver und Wasser angeht, richten sich Anwender am besten immer direkt an die Angaben und Hinweise des Herstellers. Denn jeder Hersteller setzt seinen feuerfesten Mörtel anders zusammen und jede Art des feuerfesten Mörtels kann sich aus jeweils anderen Inhaltsstoffen in variierenden Verhältnissen zusammensetzen.

Aus diesem Grund verlangt jede Mischung des feuerfesten Mörtels, eine andere Menge an Wasser, um den Mörtel zubereiten zu können.

Rühren des Mörtels

Bevor Anwender den feuerfesten Mörtel verarbeiten können, stellen sie am besten sicher, diesen gut zu rühren und miteinander zu vermengen, idealerweise in einer Mörtelwanne. Dass sich das Wasser gut mit dem Pulver vermengt hat, erkennen Käufer daran, dass der Mörtel eine einheitliche Farbe und Konsistenz aufweist.

Auftragen des Mörtels

Nun können Anwender den Mörtel mit der Hilfe entsprechender Utensilien auf dem gewünschten Untergrund verteilen, sprich: verputzen und trocknen lassen.

Das keramische Abbinden des Mörtels

Auf das Trocknen des Mörtels folgt nun das sogenannte keramische Abbinden, was bedeutet, dass der Mörtel sehr hohen Temperaturen ausgesetzt und unter ihnen gebrannt wird, um so nicht nur seine Konsistenz zu erhalten, sondern auch seiner Funktion als feuerfester Mörtel voll und ganz nachgehen zu können.

Wer bezüglich der Anwendung des feuerfesten Mörtels diesen dargestellten Schritten folgt, kann im Grunde genommen nichts falsch machen und erfreut sich einer sehr einfachen, schnellen, sowie recht unkomplizierten Anwendung des feuerfesten Mörtels.

Gibt es Dinge, die ich bei der Anwendung feuerfesten Mörtels im Hinterkopf behalten sollte?

Bei feuerfestem Mörtel handelt es sich um einen Baustoff, der – sofern er sich noch nicht in seinem harten Zustand befindet – mit Feuchtigkeit alkalisch reagieren kann.

Diese Reaktion wirkt sich unter Umständen recht schädlich auf die Haut und auch auf die Augen aus. Aus diesem Grund bietet es sich für Anwender feuerfesten Mörtels immer an, sowohl den Bereich der Haut als auch den Bereich der Augen durch das Tragen langer Kleidung und einer Schutzbrille zu schützen.

Sollte dennoch Kontakt zwischen den Augen und dem Mörtel oder der Haut und dem Mörtel zustandekommen, waschen Betroffene am besten direkt die betroffene Stelle ab, bzw. aus und kontaktieren, um auf Nummer sicher zu gehen, den Arzt.

Der Kauf von feuerfestem Mörtel

Wie der entsprechende Abschnitt weiter oben bereits genauer darstellt, handelt es sich bei feuerfestem Mörtel um einen Baustoff, der interessierten Käufern in weiteren verschiedenen Variationen zur Verfügung steht.

Wer sich also einen Mörtel wünscht, der nicht nur feuerfeste Eigenschaften mit sich bringt, sondern sich ganz speziell für einen ganz spezifischen Einsatzbereich anbietet, sollte sich vor dem Kauf des passenden feuerfesten Mörtels am besten mit der Frage auseinandersetzen, in welchem Bereich dieser seinen Einsatz finden soll.

Unter dieser Voraussetzung finden interessierte Käufer auf dem Markt garantier die richtige Ausführung des feuerfesten Mörtels, der sich genau für ihren geplanten Einsatzbereich anbietet.

Allerdings gehen auch Käufer immer dann auf Nummer sicher, wenn sie sich für einen ganz normalen feuerfesten Mörtel interessieren. Denn, an und für sich, bietet sich ein feuerfester Mörtel durch seine feuerfeste Eigenschaft und die einfache Handhabung für die unterschiedlichsten – ebenfalls weiter oben genauer dargestellten – Einsatzbereiche an.

Feuerfester Mörtel im Einsatz

Feuerfester Mörtel im Einsatz | Foto: vallefrias / Depositphotos.com

Wo kann ich mir feuerfesten Mörtel kaufen?

Wer sich für den Kauf feuerfesten Mörtels interessiert, findet diesen Baustoff entweder über das Internet oder in einem Fachhandel vor Ort, wie zum Beispiel in einem Baumarkt.

Beide dieser dargestellten Kaufoptionen stellen durchaus beliebte Kaufmöglichkeiten dar, die mit vielen positiven Aspekten einhergehen, weshalb es auch jedem Käufer selbst überlassen ist, ob er sich nun für den Kauf des feuerfesten Mörtels über das Internet oder für den Kauf dieses Baustoffs über den Fachhandel vor Ort entscheidet.

Die Vorteile des Kaufes feuerfesten Mörtels über das Internet

Der Kauf feuerfesten Mörtels über das Internet geht für die interessierten Käufer, wie schon angedeutet mit einigen vorteilhaften Aspekten einher, die sich unter anderem auf die folgenden Punkte belaufen:

  • Große Auswahl aufgrund einer sehr großen Reichweite, die im Internet besteht.
  • Direkte Lieferung bis vor die Haustür des Kunden, ohne dass dieser das Haus verlassen muss.
  • Durch die Möglichkeit des Preisvergleichs sparen Kunden unter Umständen Geld beim Kauf.
  • Kundenbewertungen und auch Tests können mit in die Kaufentscheidung einfließen.

Die Vorteile des Kaufes feuerfesten Mörtels über den Fachhandel vor Ort

Nicht nur der Kauf über das Internet, sondern auch der Kauf dieses feuerfesten Baustoffs über den Fachhandel vor Ort geht für die interessierten Käufer mit nicht von der Hand zu weisenden vorteilhaften Aspekten einher. Sie beziehen sich in diesem Fall auf die folgenden Punkte:

  • Beratung durch eine Fachkraft vor Ort, die dabei helfen kann, die richtige Entscheidung zu treffen.
  • Direktes Mitnehmen des feuerfesten Mörtels.
  • Keine Überforderung aufgrund eines viel zu großen und unübersichtlichen Angebotes.
  • Rabattaktionen helfen unter anderem dabei, etwas Geld zu sparen.

Aufgrund der genannten Vorteile, die die beiden Kaufoptionen mit sich bringen, entscheidet also am besten jeder Käufer selbst, an welchem Ort er sich seinen feuerfesten Mörtel kauft.

Sollte ich mich an Tests und Kundenbewertungen orientieren?

Vor allem Menschen, die sich für den Kauf des feuerfesten Mörtels über das Internet entscheiden, stoßen diesbezüglich nicht selten auf Tests und auch auf Kundenbewertungen. Damit stellt sich durchaus die Frage danach, welche Rolle diese beiden Aspekte spielen und inwiefern die Tests und Kundenbewertungen die Kaufentscheidung interessierter Käufer beeinflussen dürfen.

An und für sich stellen weder Kundenbewertungen noch Tests gute Kaufkriterien für den Kauf des feuerfesten Mörtels dar, was an dem Umstand liegt, dass beide Kriterien sehr subjektiv sind:

  • Kunden verfassen basierend auf persönlichen Meinungen und Erwartungen, sowie individuellen Erfahrungen ihre Bewertungen. Deshalb fallen diese auch innerhalb eines Produktes so unterschiedlich aus.
  • Tests testen immer verschiedene Produkte und nutzen zudem jeweils andere Kriterien und Testverfahren, die so natürlich zu jeweils vollkommen anderen Testsiegern und Ranglisten führen.

Aus diesem Grund handelt es sich bei beiden genannten Aspekten um sehr subjektive Kaufkriterien, die den Kauf auf keinen Fall dominieren sollten.

Wie viel kostet feuerfester Mörtel?

Natürlich bestehen von Hersteller zu Hersteller und auch von feuerfestem Mörtel zu feuerfestem Mörtel preisliche Unterschiede. In vielen Fällen können sich interessierte Käufer aber bereits zu einem Kilopreis von 10 Euro feuerfesten Mörtel auf dem Markt kaufen.

Andere Modelle sind preislich etwas höher angesetzt, sodass garantiert jeder interessierte Käufer den passenden feuerfesten Mörtel findet, der dem persönlichen Budget am besten entspricht.

Schamottemörtel Made in Germany für die einfache und schnelle Reparatur. Ofen und Kaminmörtel Feuerfester Mörtel Feuerbeton Kaminfix K2 (4kg Eimer)

Wer sich auf der Suche nach einem feuerfesten Mörtel befindet, mit dem die Reparatur des Kamins auf alle Fälle gelingt, sollte sich dieses Modell genauer ansehen. Der Hersteller liefer diesen feuerfesten Mörtel in einer praktischen und einfach zu handhabenden Verpackung, sodass sich Anwender immer selbst aussuchen können, wie viel Mörtel sie sich aus dem Pulver und durch die Zugabe des Wassers mischen wollen.

Nach dem Mischen und dem Auftragen des Mörtels erfreuen sich Anwender unter anderem an der Tatsache, dass dieser selbstständig an der Luft aushärtet und als wahrer Alleskönner sowohl im Innen- als auch im Außenbereich seinen Einsatz findet.

Dabei spielt es keine Rolle, ob Anwender große oder kleine Mengen anmischen wollen, um kleine oder große Reparaturen oder Arbeiten mit dem Mörtel durchzuführen. Bei bis zu 1250 Grad Celsius erfüllt dieses Modell seine feuerfeste Eigenschaft bestens und überzeugt zu guter Letzt mit einer sehr guten und zuverlässigen Qualität „Made in Germany“.

ParexGroup 2874 Mörtel, feuerfest, 2,5 kg

Bei diesem Mörtel handelt es sich um ein Modell, das – sofern Anwender das Wasser zu der fertigen Mischung hinzugegeben und somit ihrem Mörtel gemischt haben – Temperaturen von bis zu 1000 Grad Celsius standhält.

Somit bietet es sich bestens für unterschiedlichste Einsatzbereiche an und unterstützt Anwender vor allem dann, wenn sie sich auch der Suche nach einem Mörtel für Ziegel, Grills, Kamine oder auch Schornsteinen befinden.

fermit Feuerzement 3 kg Eimer

Dieser feuerfeste Mörtel, der interessierten Käufern unter dem Namen des Feuerzements zur Verfügung steht, erreicht die Anwender in einem praktischen 1-Kilogramm-Eimer. Anwender können sich immer genau die Menge des Pulvers nehmen, das sie brauchen, um ihre Arbeiten mit dem Mörtel durchzuführen. Das Mischverhältnis zwischen dem Pulver und dem Wasser liegt bei 20 Liter Wasser auf 100 Kilogramm Mörtel.

Die Verarbeitungszeit dieses einfach zu verarbeitenden Mörtels liegt bei circa 20 Minuten und sobald dieser seinen trockenen Zustand aufweist, hält er zuverlässig und ohne Probleme sehr hohen Temperaturen von bis zu 1250 Grad Celsius stand.

Weitere Infos auf Zement, Mörtel, Putz oder Beton – Wann verwendet man was?

FAQ

✅ Was ist feuerfester Mörtel?

Bei feuerfestem Mörtel handelt es sich, wie es die Bezeichnung bereits andeutet, um Mörtel, der sich durch feuerfeste Eigenschaften auszeichnet. Wer mehr zu dem feuerfesten Mörtel und die vielen unterschiedlichen Arten, die innerhalb dieser Kategorie auf dem Markt zur Verfügung stehen, erfahren möchte, liest sich für diese Zwecke am besten die entsprechenden Absätze des Ratgebers weiter oben durch.

✅ In welchen Bereichen findet feuerfester Mörtel seinen Einsatz?

Aufgrund der feuerfesten Eigenschaften erfreut sich der feuerfeste Mörtel vor allem in den Bereichen, in welchen sehr hohe Temperaturen herrschen, einer großen Beliebtheit. Einer der Abschnitte des Ratgebers weiter oben geht etwas genauer auf die Einsatzbereiche dieser Art des Mörtels ein.

✅ Muss ich bei der Verarbeitung feuerfesten Mörtels irgendwas beachten?

Bevor der feuerfeste Mörtel durch bestimmte Schritte seine Festigkeit erhält, kann dieser bei Feuchtigkeit sogenannte alkalische Verbindungen hervorrufen, die sowohl für die Augen als auch für die Haut schädlich sein können. Umso wichtiger ist es, dass sich Anwender bei der Anwendung des feuerfesten Mörtels angemessen schützen. Wie, zeigt einer der Abschnitte des Ratgebers weiter oben etwas genauer.

✅ Wo kann ich mir feuerfesten Mörtel kaufen?

Der Kauf feuerfesten Mörtels erfolgt am besten entweder über das Internet oder über den Fachhandel vor Ort. Da beide der genannten Kaufoptionen Vorteile mit sich bringen, geht einer der Abschnitte des Ratgebers weiter oben etwas genauer auf die Vorteile ein. Somit kann jeder Käufer selbst entscheiden, ob die Entscheidung auf den Kauf über das Internet oder auf den Kauf über den Fachhandel vor Ort fällt.

✅ Wie viel kostet feuerfester Mörtel?

Wenngleich Kunden den feuerfesten Mörtel in verschiedenen Preisklassen auf dem Markt kaufen können, starten die Kilopreise für diesen beliebten feuerfesten Baustoff in der Regel bei circa 10 Euro. Nach oben ist natürlich weiterhin Luft, was jedoch der entsprechende Abschnitt des Ratgebers weiter oben etwas genauer darstellt.

Letzte Aktualisierung am 17.08.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API