Skip to main content

✩ Unabhängiges Verbraucherportal ✩

Gartenhaus finanzieren: Mit schnellen Schritten zum gemütlichen Sommerabend

Frühlingszeit ist Gartenzeit: Auch wenn das Wetter derzeit noch nicht in ganz Deutschland mitspielt, dürften die ersten wirklich beständigen Sonnenstrahlen schon bald kommen. Wer zu den Glücklichen gehört, die tatsächlich einen eigenen, großen Garten besitzen, dürfte sich angesichts der platzintensiven Verstauung von Gartengeräten oder vielleicht auch einer fehlenden Terrasse zum Grillen schon gefragt haben, ob ein Gartenhaus nicht eine sinnvolle Lösung wäre. Weil es jedoch – ob nun zweckmäßig oder gemütlich – teuer sein kann, haben wir uns angesehen, wie sich ein Gartenhaus finanzieren lässt.

Gartenhaus auf Kredit kaufen und Raten abbezahlen

Sofern man nicht nur von einem kleinen Schuppen am Rande des Gartens ausgeht, können die Kosten

© istock.com/irina88w

für ein schickes und geräumiges Gartenhaus schnell in den vierstelligen Bereich gehen. Vor allem dann, wenn man auf einen Eigenbau mit qualitativen Materialien und Geräten setzt (Tipp: Geräte-Grundausstattung für die Heimwerker-Werkstatt). Es ist also klar, dass man sich in den meisten Fällen wohl nicht „mal eben“ für ein Gartenhaus entscheidet, es bezahlt, einpackt und mitnimmt. Genau dann kann ein Kredit in entsprechender Höhe die optimale Hilfe sein, um den kleinen Traum von Gartenhaus zu verwirklichen.

Auch wenn Kredite selbst in den aktuellen Zeiten des Zinstiefs bei der Europäischen Zentralbank noch immer nicht flächendeckend positiv angesehen werden – immerhin bringen sie eine Verpflichtung gegenüber der entsprechenden Bank mit – kann man sie in diesem Falle nur empfehlen. Sofern man alles richtig macht und vorab Kredite vergleicht, ist die Finanzierung mit nur sehr geringen Nebenkosten machbar und somit bis auf regelbare Monatsraten kaum zu spüren.

Was sollte man bei einem Kredit fürs Gartenhaus beachten?

Der erste Schritt, der bei der Kreditauswahl getätigt wird, sollte nicht unbedingt in Richtung der Hausbank gehen. Zumindest nicht dann, wenn es sich hierbei um eine Volksbank, Sparkasse oder eine andere Filialbank handelt. Der Hintergrund ist einfach: Banken mit eigenen Filialen können keine so günstigen Konditionen bieten wie Banken, die ausschließlich online als Direktbank fungieren. Das Augenmerk sollte deshalb auf diese gelegt werden.

In Kreditvergleichen lassen sich die derzeit besten Angeb

ote anhand der eingegebenen Konditionen finden und anschließend beantragen. Die meisten Direktbanken haben Kredite schon ab 1.000 Euro als Kleinkredit im Angebot (z. B. der smava Online-Kredit), was für ein qualitatives Gartenhaus mit trotzdem keinem allzu hohen Preis perfekt ist. Hierbei gilt, dass der niedrigste Zins gewählt werden sollte, um die Nebenkosten klein zu halten. Wichtig ist aber auch, nicht zu viel Geld aufzunehmen, eine gute Laufzeit zu wählen, um monatlich gut zurechtzukommen, und man sollte auf Nebenkonditionen wie kostenlose Sondertilgungen und Ratenpausen achten. Wenn hiernach der Kreditantrag in wenigen Minuten ausgefüllt ist, dürfte dem gemütlichen Sommerabend im bzw. am Gartenhaus nichts mehr im Wege stehen.

Bild: © istock.com/irina88w


Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *