Skip to main content

✩ Unabhängiges Verbraucherportal ✩

Handstampfer

Der im nun folgenden Text näher vorzustellende und zu klassifizierende Handstampfer, ist auch als sogenannter Erd- oder Betonstampfer gut bekannt. Es handelt sich hierbei um ein einfaches und im Grunde genommen auch schon seit Jahrhunderten bekanntes technisches Gerät, welches zum Verdichten eines dafür jeweils vorgesehenen Untergrundes genutzt werden kann.

Der Handstampfer verfügt stets über ein entsprechend hohes Eigengewicht. Er muss, um den gewünschten Effekt der Bodenverdichtung erzielen zu können, der mit seinem Einsatz stets angestrebt wird, zunächst erst einmal mit beiden Händen empor gehoben und dann auf das zu verdichtende Erdreich fallen gelassen werden.

Infolge der natürlichen Schwerkraft, mit der das Eigengewicht vom Handstampfer dabei vom Erdmittelpunkt jedes Mal angezogen wird, kann eine sukzessive und schrittweise immer weiter voran schreitende Verdichtung des dergestalt behandelten und bearbeitenden Untergrundes erfolgen.

Die Partikel unter dem Handstampfer, werden dabei aber nicht nur deutlich verdichtet, sondern immer auch in gewisser Art und Weise auch verkleinert, beziehungsweise regelrecht pulverisiert.

Aktuelle Handstampfer Bestseller

Bestseller Nr. 1
:Betonstampfer, Handstampfer zum Vedichten von Beton, Erdreich, Sand, Schotter usw.
2 Bewertungen
:Betonstampfer, Handstampfer zum Vedichten von Beton, Erdreich, Sand, Schotter usw.
  • Grundplatte massiver Stahl 20x20x3 cm
  • Höhe: 0,73 m
  • Material: Stahl
  • Oberfläche: lackiert
  • Gewicht: 11,20 kg
Bestseller Nr. 2
Betonstampfer mit Schwingungselement, Handstampfer, Erdstampfer, gedämpft
6 Bewertungen
Betonstampfer mit Schwingungselement, Handstampfer, Erdstampfer, gedämpft
  • Gelenkschonend
  • Schwingungsgedämpft
  • Schlagfläche ca. 20 x 20 cm
  • Höhe ca. 90 cm
  • Gewicht ca. 9 kg
Bestseller Nr. 3
Roughneck 64379 Bodenstampfer aus Glasfaser, 20,3 x 20,3 cm
8 Bewertungen
Roughneck 64379 Bodenstampfer aus Glasfaser, 20,3 x 20,3 cm
  • Bodenstampfer aus Glasfaser ROU64379 von Roughneck, 20,3 x 20,3 cm (8 x 8 Zoll)
    Gewicht: 5,49 kg
Bestseller Nr. 4
Silverline 456901 Geschmiedeter Handstampfer 1500 mm
3 Bewertungen
Silverline 456901 Geschmiedeter Handstampfer 1500 mm
  • Ganzstahl-Konstruktion
  • Stahlrohrschaft
  • Quadratischer, 130 mm2 großer Fuß zur Bearbeitung von Ecken
  • Robust bei leichtem Gewicht
  • Zum Verdichten von Erdreich und Schotter
Bestseller Nr. 5
Connex Erd- und Betonstampfer 20 x 20 cm, 1 Stück, WGB30
1 Bewertungen

Was ist ein Handstampfer?

Wie bereits schon im voraus gegangenen Textabschnitt recht deutlich gemacht werden konnte, so handelt es sich bei dem hier vorzustellenden und zu präsentierenden Handstampfer (auch Handramme genannt), um ein Instrument oder Werkzeug, welches die mit reiner Muskelkraft zu bedienende Ausführung der Rüttelplatte darstellen und repräsentieren kann.

Bei kleineren gewerblichen oder auch bei rein privaten, unterschiedlichen Arten von entsprechenden Bauvorhaben, kommt der Handstampfer regelmäßig mit Erfolg zum Einsatz und zur Anwendung. Wie schon festgestellt werden konnte, so wird der Handstampfer jeweils dazu genutzt und verwendet, um Erdreich, Kies, Beton oder auch andere gebräuchliche Arten von Baustoffen, entsprechend verdichten und dabei dann natürlich auch zerkleinern zu können.

Dazu muss der Handstampfer natürlich dann am Ende auch über ein recht beträchtliches Eigengewicht verfügen. Dieses wird bei der Nutzung und Anwendung des Gerätes, dann jeweils vom Bediener mit beiden Händen bis in eine bestimmte Höhe angehoben und dann kann das Gerät, wobei es natürlich weiterhin fest gehalten werden muss, wie in riesiger Stempel, praktisch auf das zu verdichtende Material fallen gelassen werden.

Anwendungsbereiche

Die geradezu klassischen Arten der Anwendungsbereiche, sind beim Handstampfer natürlich im Bereich vom Bau, also vom Straßen- und vom Hochbau, aber natürlich auch vom Tiefbau, zu verorten und zu finden.

Wo immer es letztendlich darum geht, körniges Material, wie Erdreich, Kies, Sand oder auch Beton, zu zerkleinern und zu verdichten, kann der Handstampfer heute mit großem Erfolg zum Einsatz gebracht werden.

Meist geht es dabei dann jedoch regelmäßig um Bauvorhaben, wie zu Beispiel um die Begründung eines Fundamentes oder auch um die Schaffung der Basis, um darauf später Platten oder Pflastersteine für Plätze, für Terrassen oder auch für Gehwege, verlegen zu können.

Mit einem Handstampfer kann man sicherstellen, dass der Untergrund eben und fest ist.

Mit einem Handstampfer kann man sicherstellen, dass der Untergrund eben und fest ist. | Foto: kataklinger / Depositphotos.com

Zerkleinerung und Verdichtung von entsprechenden Arten von Untergründen, von Baustoffen und von Material: Dies sind im Prinzip die ganz zentralen, wichtigen und elementaren Arten von Anwendungsbereichen und von Einsatzgebieten, für solch einen einfachen Handstampfer.

Da der Einsatz und die Nutzung vom Handstampfer, schon ganz allein aufgrund seines hohen Eigengewichtes, in der Regel recht kräftezehrend ist, eignet und empfiehlt sich diese Werkzeug und schwere Gerät dann am Ende vor allem zur Verdichtung von Untergründen im kleineren Umfang.

Sollen hingegen großflächige Verdichtungsarbeiten vorgenommen werden, so sind die Walze oder alternativ dann auch die entsprechend motorisierte Rüttelplatte, bei weitem die besser Wahl und eine effektive Möglichkeit und Option, um den gewünschten und angestrebten Verdichtungseffekt mit ihnen realisieren zu können.

Grundsätzlich gilt für den Einsatz und für die Nutzung und Anwendung von solch einem einfachen Handstampfer, dass der jeweils gewünschte Zerkleinerungs- und Verdichtungseffekt um so größer ist, je höher der Handstampfer angehoben werden kann.

Allerdings wird durch eine höhere Wegstrecke beim regelmäßigen Anheben vom Handstampfer dann auch der aufzuwendende Kraftaufwand maximiert, so dass auch der zeitlichen Dauer von einem möglichen Einsatz von solch einem Handstampfer, am Ende relativ enge Grenzen gezogen sind.

Gängige Maße und Gewichte

Um es gleich eingangs vorweg zu nehmen: Der hier zu beschreibende und näher zu beschreibende und zu spezifizierende Handstampfer, ist seit Jahrhunderten schon bei Bauvorhaben, überall auf der Welt, anzutreffen und weit verbreitet.

Den einen standardisierten Handstampfer, gibt es daher nicht. Sondern das Gerät ist in vielen unterschiedlichen Arten von Maßen und Gewichten und auch von Ausführungen und von Produktvarianten, anzutreffen und im Handel oder in den berühmten digitalen Weiten vom modernen Internet, erhältlich.

Letztendlich jedoch, werden in der Praxis stets die gängigen Maße und Gewichte beim Handstampfer, durch jene Dimensionierungen bestimmt und limitiert, die ein einzelner Mann noch mit bloßer Muskelkraft anheben und arbeitstechnisch bewältigen kann.

Die Kraft und die Ausdauer des einzelnen und mit dem jeweiligen Handling dieses Werkzeugs betrauten Arbeiters, setzen also den Abmessungen und den Gewichten beim Handstampfer, vergleichsweise recht enge Grenzen.

Gänge Maße und Gewichte, bei den heute allgemein üblichen und im Handel oder im Internet erhältlichen Arten von Handstampfern, sind zum Beispiel unter anderem:

  • 9 kg an Eigengewicht, 90 cm Höhe und eine Schlagfläche von 20 cm x 20 cm;
  • 5,4 kg an Eigengewicht, 111 cm Höhe und eine Schlagfläche von 20,5 cm x 20,5 cm;
  • Eigengewicht 11,2 kg, 73 cm Höhe und eine Schlagfläche von 20 cm x 20 cm;
  • Eigengewicht 10,8 kg, 83 cm Höhe und eine Schlagfläche von 30 cm x 20 cm

und andere Varianten mehr.

Es zeigt sich also, dass das Gewicht von solch einem, ausschließlich manuell zu bedienendem Handstampfer, jeweils zwischen zirka 5,0 kg und höchstens insgesamt etwa 12,0 kg liegen sollte, um die länger andauernde manuelle Bedienbarkeit, auch durch den vergleichsweise noch untrainierten Arbeiter, überhaupt gewährleisten und sicher stellen zu können.

Auch hinsichtlich der Abmessungen zeigt sich, dass die Dimensionierungen ganz allgemein den anatomischen Voraussetzungen bei einem mittelgroß gewachsenen Menschen, im Sinne eines möglichst optimalen und bei entsprechendem Bedarf auch länger anhaltenden Handlings, angepasst werden müssen.

Die Stiellänge beläuft sich daher auf Werte, die zwischen 73 cm und maximal 111 cm liegen sollte. Auch die Grundplatte oder Schlagplatte, ist entweder quadratisch oder rechteckig ausgeprägt, mit Kantenlängen, die jeweils die 30 cm nur unwesentlich überschreiten, so dass das Werkzeug zwischen beiden Füßen, des aufrecht stehenden Bedieners, kontrolliert auf dem Boden zum Einsatz und zur Anwendung gebracht werden kann.

Da die individuellen Kräfte und die anatomischen Gegebenheiten sich, im Grunde genommen, bei den heute auf der Erde lebenden Männern, nur sehr unwesentlich und somit marginal unterscheiden dürften, werden sich dann letztendlich auch kaum signifikante und relevante Arten von Abweichungen von den hier angegebenen Maßen und gewichtsmäßigen Dimensionierungen finden lassen.

Gängige Materialien

Es liegt auf der Hand, dass ein Werkzeug oder Instrument, welches in seiner praktischen Nutzung und Anwendung dann am Ende zum Verdichten von entsprechenden Arten von Materialien, durch den jeweiligen Hersteller und Produzenten vorgesehen worden ist, wie zum Beispiel Erdreich, Sand oder gar Kies oder Schotter und Beton, entsprechend schwer sein muss, um den gewünschten Verdichtungseffekt durch das reine Eigengewicht erzielen zu können.

Nicht mehr Holz, sondern stattdessen massives Eisen, muss daher das heute dominierende Material abgeben, aus welchem dann letztendlich die überwiegend für das hohe Eigengewicht verantwortliche Schlagplatte sowie der einfache oder auch T-förmig ausgeformte Stiel, bestehen müssen.

Zusätzlich und um dadurch dann noch ganz entscheidend auch die Wucht des harten Aufpralls auf dem jeweils mit dem Werkzeug zu verdichtenden Untergrund abdämpfen und abmildern zu können, was nicht zuletzt der Schonung der Gelenke und der Handflächen des Benutzers beim Übertragen dieser Wucht dienen soll, werden heute oft sogenannte Stoßdämpfer verbaut.

Diese Stoßdämpfer befinden sich beim Handstampfer dann in der Regel am Griffstück und sie sind in den meisten Fällen heute aus elastischem und stabilem Gummi hergestellt und produziert worden, um so den gewünschten Effekt der Dämmung der Wucht des Aufpralls auf dem zu verdichtenden Material, zumindest abmildern zu können, was dann letztendlich stets auch im Interesse der optimalen Bedienbarkeit und der Möglichkeit zum längeren Handling durch den Arbeiter, also im praktischen Arbeitsschutz, begründet liegen sollte.

Einen Handstampfer kaufen

Es wurde ja bereits auch schon eingangs erwähnt und aufgeführt, dass der hier vorzustellende und zu präsentierende Handstampfer, im Grunde genommen, schon seit vielen Jahrhunderten, zu denjenigen übliche Gerätschaften gehört haben muss, die sich ganz unmittelbar im menschlichen Gebrauch befunden haben müssen, ob nun jeweils beim Bau von Straßen, von Plätzen und von Arenen oder aber auch bei der Schaffung von Fundamenten und von vielen anderen Bauvorhaben mehr.

Auch heute noch, zählt solch ein Handstampfer zu den, bei den ganz unterschiedlichen Arten von Baumaßnahmen, am regelmäßigsten und am häufigsten genutzten und eingesetzten technischen Gerätschaften überhaupt, sofern es um das effektive und das wirksame Verdichten entsprechender Untergrundmaterialien gehen soll.

Die Nachfrage nach solch einem einfachen und ausschließlich nur manuell und per Muskelkraft zu bedienenden Handstampfer, ist und bleibt daher auch im Weltmaßstab sehr hoch, denn die Sanierungs- und die Bautätigkeit des Menschen im 21. Jahrhundert, ist praktisch ungebrochen und auch hypermoderne Arten von Werkzeugen und von Maschinen, vermögen es noch nicht überall, den Handstampfer verdrängen, geschweige denn, ersetzen zu können.

Einen solchen Handstampfer kaufen, das kann man demzufolge heute noch an recht vielen sogenannten Point of Sales, ob nun jeweils in- oder auch außerhalb vom modernen Internet.

Es gibt die Geräte im Baumarkt, im Werkzeugfachhandel, aber auch im Internet, bei Amazon und anderen Anbietern und nicht zuletzt dann auch im Spezialkatalog, direkt zu kaufen oder zur Lieferung bis nach Hause, zu ordern und zu bestellen.

Aber auch für den gebrauchten Handstampfer, gibt es einen vergleichsweise großen Markt, in- und auch außerhalb vom Internet, auf dem jeder interessierte und ambitionierte Bauherr dann am Ende fündig werden kann.

Obi

Auch die bekannte und renommierte Baumarktkette Obi, führt natürlich den Handstampfer, in einer definierten Art von Ausführung, von Preisklasse und von Dimensionierung und natürlich dann auch von einem ganz bestimmten Hersteller.

Gelistet und im Sortiment befindlich, ist bei Obi der Handstampfer des Herstellers Küpper. Er verfügt über ein Eigengewicht von jeweils insgesamt 11,5 kg. Die Höhe wird mit 76 cm angegeben, die Dimensionierung der Grundplatte beträgt dabei jeweils 20 cm x 20 cm.

Hornbach

Auch bei der Baumarktkette Hornbach, kann der interessierte Kunde heute seinen Handstampfer käuflich erwerben. Gelistet und im Sortiment befindlich, ist bei Hornbach ebenfalls der Handstampfer des Herstellers Küpper, allerdings hier in einer sehr leicht modifizierten Ausführung und Produktvariante.

Das Eigengewicht wird hier nämlich gleich auf insgesamt 12 kg durch den Distributor und Händler Hornbach beziffert.

Die Höhe beträgt analog jeweils insgesamt 76 cm, nur die Grundplatte ist rechteckig und nicht quadratisch, wobei die Maße und Dimensionierungen, seitens Hornbach, mit jeweils 30 cm x 20 cm, als Kantenlängen der Schlagplatte, benannt werden.

Bauhaus

Auch die namhafte Baumarktkette Bauhaus, führt heute den Handstampfer in ihrem Sortiment. Wiederum handelt es sich hierbei um den Handstampfer des Herstellers Küpper, der offenbar recht breit im Handel durch den Produzenten distribuiert worden ist.

Die Maße und gewichtsmäßigen Arten von Dimensionierungen und von Produkteigenschaften, werden hierbei durch Bauhaus wie folgt benannt und beziffert: Eigengewicht 11 kg, Gesamthöhe 76 cm und Breite der Schlagplatte 30 cm.

Hagebau

Auch in der großen und gut etablierten Baumartkette Hagebau, kann der Interessent heute den Handstampfer bei entsprechendem Bedarf kaufen. Hier allerdings nicht mehr in der rein manuell und per Muskelkraft zu bedienenden Produktvariante, sondern als die per Verbrennungsmotor angetriebene Version der sogenannten Rüttelplatte.

Wo kann man sonst noch einen Handstampfer kaufen, beziehungsweise bestellen?

Einen Handstampfer kaufen, beziehungsweise bestellen, das kann man sonst noch an vielen weiteren Point of Sales. So zum Beispiel im Werkzeug- und im Baumaschinenhandel, im Spezialkatalog für Baumaschinen und für Werkzeuge und dann nicht zuletzt auch noch in den berühmten digitalen Weiten vom modernen Internet, so zum Beispiel hier auch schon beim Versandhändler Amazon.

Bei eBay-Kleinanzeigen dürfte dann auch noch derjenige Interessent fündig werden können, der einen gebrauchten Handstampfer erwerben möchte.

Handstampfer zum Verdichten

Ob beim Verdichten oder Ebnen: der Handstampfer ist durchaus hilfreich im Garten und auf Baustellen! | Foto: yobro / Bigstockphoto.com

Namhafte Hersteller

Namhafte Hersteller vom hier vorzustellenden und zu präsentierenden Handstampfer, sind heute unter anderem auch:

  • HELO,
  • Küpper,
  • MSB,
  • E-Flor,
  • Silverline

und viele andere mehr.

Einen Handstampfer leihen

Wer heute einen solchen Handstampfer nur für den singulären und den einmaligen Bedarf und Gebrauch benötigt, für den macht es vergleichsweise recht wenig Sinn, sich ein solches Gerät anzuschaffen und es zu kaufen.

Man kann es zum Beispiel auch bei Verwandten, bei Freunden oder beim hilfsbereiten Nachbarn entleihen. Gegen Entgelt, kann man den Handstampfer im aller nächsten Baumarkt leihen oder dann auch im Werkzeugverleih finden. Die Adressen oder Telefonnummern, lassen sich bei Google ermitteln oder in den Gelben Seiten finden.

Der elektrische Handstampfer

Der elektrisch betriebene Handstampfer, wird auch als sogenannter Akkustampfer bezeichnet und im Handel geführt. Er soll dem jeweiligen Bediener die Arbeit dadurch ganz beträchtlich erleichtern, indem er nämlich nicht bei jedem Arbeitsgang erst umständlich angehoben werden muss.

Anbieter, wie zum Beispiel Wackerneuson, ermöglichen mit dem elektrischen Handstampfer, heute bereits schon ein scheinbar müheloses Verdichten von Untergründen der unterschiedlichsten Art.

Einen Handstampfer selber bauen

Um sich einen einfachen, zugleich aber wirkungsvollen Handstampfer aus Holz, selber zu bauen, bedarf es nicht viel. Man benötigt einen schweren Holzbalken, von etwa 20 cm x 20 cm Kantenlänge im Durchmesser, den man auf eine Länge von annähernd 80 cm absägt.

Sowohl die untere, wie aber auch die obere Schnittfläche, sollten dabei jedoch unbedingt völlig eben sein. Nun nimmt man ein glattes Rundholz von etwa 70 cm bis 100 cm Länge und nagelt oder schraubt es oben mittig auf den abgesägten Balkenquerschnitt, so dass ein, jeweils von vorn und von hinten, t-förmig anzusehendes Werkzeug, entsteht. Schon ist der selbst angefertigte Handstampfer auch schon fertig und einsatzbereit.

Letzte Aktualisierung am 5.08.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API