Skip to main content

✩ Unabhängiges Verbraucherportal ✩

Inbusschlüssel oder Imbusschlüssel? Oder doch Innensechskant-Schlüssel?

Wo liegt der Unterschied? Gibt es überhaupt einen Unterschied? Wir klären auf! 

Bei dem einen heißt es Innensechskantschlüssel, beim nächsten Winkelschlüssel und bei einem anderen wiederrum Inbusschlüssel. Gemeint ist jedoch immer das gleiche Werkzeug.  Mit den Schlüsseln werden die Schraubverbindungen mit Sechskantschrauben verarbeitet.

Doch woher kommt eigentlich der Name „Inbus“?

Inbus ist der Name der Firma die in Deutschland das Patent auf die Innensechskantschraube angemeldet hat.

Der Name ist eine Abkürzung und steht für „Innensechskantschraube Bauer und Schaurte“

Diese Firma hatte sich die Schraubenart 1936 in Deutschland patentieren lassen.

Wer hat den Inbusschlüssel erfunden?

Die Erfindung des Innensechskantschlüssel bzw. der Schraube liegt schon mehr als 100 Jahre zurück. Im Maschinebau passierten um 1990 herum viele Unfälle die durch hervorstehende Schrauben verursacht wurden. Darum machten sich Forscher und Entwickler an die Arbeit dieses Problem aus der Welt zu schaffen. 1910 war es dann William G. Allen der sich die Innensechskantschraube patentieren lies. Aus diesem Grund wird in den USA der Innensechskant-Schlüssel bis heute noch „Allen Key“ genannt.

Im Vergleich zur Sechskantschraube benötigt die Innensechskantschraube weniger Platz für den Kopf und verglichen mit einer normalen Kreuzschlitzschraube kann eine Innensechskantschraube bis zu dem 10fachen an Drehmoment aufnehmen.

Mittlerweile gibt es auch schon Schraubenantriebssysteme die noch eine bessere Übertragung des Anzugsmoments aufweisen. Dazu gehört zum Beispiel die Torx-Schraube.

Innensechskantschrauben und die für die Schrauben notwendigen Innensechskantschlüssel-Sets werden fast in allen Industrien verwendet. Egal ob im Haushalt, im Maschinenbau oder einer anderen Industrie, um einen Innensechskant Satz kommt man kaum noch drum herum.

Klassische Innensechskantschlüssel werden in gerade Linie zur Schraube bewegt und sind meist in einer L-Form gefertigt. Dabei ist ein Schenkel immer länger als der andere um man mit der längeren Seite eine hohe Kraftübertragung durch den Hebel-Effekt erzielen kann und die der kurze Schenkel so die Schraube versenkt. Ist nicht genug Platz vorhanden kann man natürlich auch die längere Seite zum versenken der Schrauben nutzen. Die alternative zur L-Form ist die T-Form oder Klapphalter.

Eine bequemere Variante der Steckschlüssel bietet heute der sogenannte Kugelkopf-Innensechskantschlüssel. Dieser befindet sich bei einigen Sets an der langen Seite des Schlüssels und ermöglicht ein leichteres einführen in die Schraube und leicht angewinkeltes schrauben. Innensechskantschrauben werden wie üblich beim drehen in Uhrzeigerrichtung versenkt und entgegen dem Uhrzeigersinn heraus gedreht.

Inbusschlüssel oder Imbusschlüssel?

Inbusschlüssel oder Imbusschlüssel? Wir klären auf! | Foto: grigvovan / Depositphotos.com

Die Vorteile liegen auf der Hand…

  • Neben dem Vorteil, dass die Innensechskantschraube im Vergleich zur herkömmlichen Kreuzschlitzschraube ein weitaus größeres Drehmoment übertragen kann, ist ein weiterer Vorteil die runde Form. Diese senkt das Risiko das man z.B. mit Textilien an einer Schraube hängend bleibt oder sich sogar verletzt.
  • Zudem sind Innensechskantschlüssel schon preiswert erhältlich und kompakt. Dies ist auch ein Grund warum bei Fahrrädern bevorzugt Innensechskant-Schrauben verwendet werden: Dadurch wird das benötigte Werkzeug z.B. bei Reparaturen klein gehalten.
  • Hinzu kommt, dass Innensechskantschlüssel problemlos durch ein Rohr o.Ä. verlängert werden können um einen höheren Anzugsmoment zu erzeugen.

Nicht für jeden Anwendungsfall ist die Innensechskantschraube die beste Lösung: Die Nachteile…

  • Zum einen kann es im Außenbereich dazu kommen, dass sich in den tiefen Schraublöchern Schmutz sammelt und Korrosion verursacht.
  • Andererseits ist der Schraubenkopf einer Innensechskantschraube in den meisten Fällen höher als der einer herkömmlichen Kreuzschlitzschraube.

Welche Größen gibt es?

Innensechskantschrauben besitzen unterschiedlich große Schlüsselweiten. Je nach Verwendungsart wählt man unterschiedliche Ausprägungen. Sowohl die Schlüsselweiten, als auch die Schraubköpfe können in den Größen variieren.

Zur Identifikation der richtigen Größe bzw. der richtigen Innensechskantschlüssel-Größe für die jeweilige Schraube sind die Zylinderschrauben genormt.

Zylinderschrauben mit Innensechskant nach DIN912 und Senkkopfschrauben mit Innensechskant nach DIN7991 (DIN EN ISO 10642). Zu beachten ist, dass es sowohl metrische Sets als auch zöllige gibt. In Europa sind fast ausschließlich nur die metrischen Sets und Schrauben geläufig.

Aus welchem Material besteht ein Imbusschlüssel eigentlich meistens?

In der Regel werden Imbusschlüssel aus klassischem Werkzeugstahl gefertigt. Werkzeugstahl besteh

Die Vorteile von Werkzeugstahl sind: Extrem Abriebfest, Sehr detaillierter und sauberer Druck möglich, Hohe Stabilität und Temperaturbeständig

Was gibt es zu beachten?

Man sollte immer nur den Innensechskant-Schlüssel verwenden der auch die entsprechende Größe für die Schraube hat. Andernfalls kann sowohl die Schraube, als auch der Innensechskantschlüssel beschädigt werden.

Wichtig ist auch, dass man beim Werkzeugkauf darauf achtet, dass man zwischen zölligen und metrischen Maßeinheiten unterscheidet. Während im Europäischen Raum das metrische System verbreitet ist wird das zöllige System überwiegend im anglo-amerikanischen Raum verwendet. Ein Zoll entsprechen dabei 0,0254 Meter und ein Meter entspricht 39,3701 Zoll.

Hersteller

Die bekanntesten Anbieter mit hervorragenden Rezensionen sind unter anderen KLRStec, Wera, Proxxon oder Inbus. Inbus ist zwar der prominenteste Hersteller, weil man in der Umgangssprache Inbusschlüssel zu dem Werkzeug sagt aber verstecken brauchen sich die anderen Marken definitiv nicht. Mittlerweile gibt es eine gute Auswahl an hervorragender Qualität die einem langfristigen Erfolg bei der Arbeit bringt. Es gibt natürlich auch No-Name Produkte die üblicherweise auch im Baumarkt oder beim Kauf von Möbeln dabei sind auf die wir hier aber nicht weiter eingehen.

Wie wird ein Imbusschlüssel verwendet?

Schraubverbindungen sind mit die effizientesten Verbindungen die es gibt. Es gibt einige Systeme die sich etabliert haben. Die Sechskantschrauben gehören zu der Variante die als zuverlässig und robust gilt. Gerade wenn die Schrauben nicht leicht zugängig sind, sind die Sechskantschrauben die beste Wahl. Durch den rechten Winkel des Innensechskantschlüssels reicht es aus, wenn der Kopf der Schraube von oben erreichbar ist. Bei Innensechskantschlüsseln mit Kugelkopf, also mit seitlich angeschliffenem Kopf, kann die Schraube sogar mit einem Winkel von bis zu 30 Grad angezogen werden.

Welche Anwendungsbereiche gibt es?

Die Anwendungsbereiche sind vielfältig. Durch die zuvor beschriebenen Vorteile werden Sechskantschrauben bei diversen Verbindungen genutzt. Um nur einige Beispiele aus dem Alltag zu nennen: Türen, Fenster, Wasserhähne, Heizkörper, Möbel, Gitarren u.v.m.. Höhere Anzugs- bzw. Lösemomente machen diese Sechskantschraube auch zu einer beliebten Schraube bei Sondermaschinen. Bei Fahrrädern wird die Sechskantschraube auch gerne verwendet, weil das Werkzeug, das Innensechskantschlüssel – Set, kompakt verstaut werden kann. Somit kann das Werkzeug auch unterwegs praktikabel mitgeführt werden. Der wohl bekannteste Anwendungsbereich sind die gängigen Möbel aus dem schwedischen Einrichtungshaus. IKEA nutzt diese Schrauben schon seit wir denken können. Bei jedem Möbelstück ist der passende Innensechskantschlüssel mit im Lieferumfang enthalten. Wer jedoch ein Innensechskantschlüssel-Set zuhause hat, arbeitet definitiv angenehmer. Der Griff und der Komfort sind bei hochwertigen Sets deutlich besser als bei den mitgelieferten Schlüsseln.

Unsere Empfehlungen

Doch zu welchem Innensechskantschlüssel-Set sollte man jetzt greifen? Die Frage ist genauso einfach zu beantworten wie die Frage ob man einen BMW, VW, Audi oder Mercedes fahren sollte. Jeder Anbieter dieses praktischen Werkzeugs hat seine Berechtigung und macht sicherlich großartige Arbeit.

Wir haben diverse Innensechskantschlüssel-Sets getestet und können das KLRStec Profi Innensechskant Set uneingeschränkt empfehlen:

  • Durch das Kugelkopfprofil können auch Sechskantschrauben angezogen werden wo Schlüssel und Schraube nicht fluchten.
  • Die Pulverbeschichtung bringt den nötigen halt, sodass auch bei schmierigen Händen das Werkzeug sicher in der Hand liegt.
  • Das CR-V Werkzeugstahl bietet dir ein robustes und langlebiges Werkzeug bei dem auch bei extremer Beanspruchung kein Abbrechen oder Verbiegen des Kugelkopfes möglich ist.
  • Die Größen 1,5mm bis 10mm bieten dir bei allen gängigen Anwendungen den richtigen Schlüssel.
  • Außerdem sind die Größen farblich differenziert und können so einfach und schnell aus dem praktischen Clip entnommen werden.
KLRStec Profi Innensechskant Set

KLRStec Profi Innensechskant Set

KLRStec Profi Innensechskant Set ausgepackt

KLRStec Profi Innensechskant Set ausgepackt

Wo kann man Innensechskantschlüssel kaufen?

Auch wenn die meisten es wahrscheinlich nicht hören wollen: Die größte Auswahl gibt es im Internet. Egal ob auf Amazon, ebay oder in den jeweiligen Shops der Hersteller, die Auswahl ist riesig. In handelsüblichen Baumärkten sind oft nur die größten Marken und einige wenige No-Name Sets verfügbar. Zudem sind die Preise dort in der Regel nicht attraktiver.


Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *