Skip to main content

✩ Unabhängiges Verbraucherportal ✩

Rasenkehrmaschine

Die Rasenkehrmaschine gewährleistet dem Gartenbesitz stets ein ansprechend sauberes Bild seiner Rasenfläche. Ihre Aufgabenbereiche beinhalten daher das Aufsammeln von Laub, von Ästen und kleinen Zweigen sowie von Zapfen, von Papier und von Verpackungsresten, die das Gesamtbild einer makellosen und gut gepflegten Rasenfläche stören und beeinträchtigen könnten.

Je größer eine solche Rasenfläche jeweils dimensioniert ist, als um so effizienter erweist sich die Rasenkehrmaschine bei ihrem Einsatz, da sie dem Gärtner das Beseitigen einzelner Äste oder Blätter erspart, indem sie großflächig zum Einsatz gelangt.

Aktuelle Bestseller

Bestseller Nr. 1
DEMA Rasenkehrmaschine 120 cm für ATV
4 Bewertungen
Bestseller Nr. 2
DEMA Kehrmaschine 95 cm für ATV
17 Bewertungen
Bestseller Nr. 3
Agri-Fab Rasen- und Laubkehrmaschine 66 cm
1 Bewertungen
Agri-Fab Rasen- und Laubkehrmaschine 66 cm
  • 25,5 x 4,5 cm Semi-Pneumatische Reifen
  • 65 cm Breite
  • Großes Fassungsvermögen 200 l Schmutz-Catcher
Bestseller Nr. 4
Kehrmaschine 65 cm
15 Bewertungen
Kehrmaschine 65 cm
  • Hergestellt für DEMA
  • Misc.
Bestseller Nr. 5
GÜDE GFLS 1600 Laubsauger 3 in 1 94387 Saugen Blasen Häckseln NEU
3 Bewertungen

Zwei Produktvarianten

Wer sich als Hobbygärtner für den kauf einer Rasenkehrmaschine entscheidet, der hat dabei heute im Allgemeinen die Wahl zwischen gleich zwei unterschiedlichen Varianten des Gerätes. Einerseits gibt es die Rasenkehrmaschine in einer Bauform, welche derjenigen eines Rasenmähers ähnelt. Hier schiebt der Gärtner seine Rasenkehrmaschine einfach vor sich her, wie einen normalen Rasenmäher, um auf diese Art und Weise großflächig seinen Rasen zu säubern.

Bei der zweiten Bauform der Rasenkehrmaschine muss das Gerät jedoch hinter sich her gezogen werden. Auch auf diese Weise lassen sich großflächig dimensionierte Rasenstücke schnell und effektiv reinigen und sauber halten. Diese Form der Rasenkehrmaschine kann zudem auch an einen kleinen Rasentraktor angehängt werden, wodurch eine besonders bequeme Reinigung der Rasenflächen möglich wird.

Wer über keinen Rasentraktor verfügt, der sollte sich am besten für die zum Schieben über die Rasenfläche geeignete Version entscheiden.

Die Kehrbreite

Ein ganz wesentliches Kaufkriterium bei der Anschaffung einer Rasenkehrmaschine ist die jeweilige Kehrbreite eines solchen Gerätes. Je größer dieser Parameter nämlich dimensioniert ist, desto schneller lässt sich eine Rasenfläche mit einem solchen Gerät erfolgreich bearbeiten. Hierzu lässt sich feststellen, dass die Kehrbreite einer Rasenkehrmaschine im Allgemeinen der Schnittbreite eines Rasenmähers entspricht. Gute und hochwertige Geräte weisen heute meist eine Kehrbreite von annähernd 55 cm auf. Dies erweist sich für den hobbymäßigen Einsatz der Rasenkehrmaschine bereits als absolut ausreichend.

Die Alternative zu Laubsauger und Harke

Besonders im Herbst, dann nämlich, wenn die vielen bunten Blätter auf die Rasenflächen fallen, kommt die Rasenkehrmaschine oft zum Einsatz. Hierbei erweist sie sich als eine durchaus sinnvolle Alternative zum lärmenden Laubsauger oder zum mühselig vonstatten gehenden Abharken einer entsprechend großen Rasenfläche.

Da der Laubsauger auch durch eine relativ starke Geräuschentwicklung charakterisiert ist, kommt hierbei ein weiterer Vorteil in Bezug auf die Anwendung der Rasenkehrmaschine zum Tragen. Sie ist nämlich, sofern von Hand gezogen oder geschoben, völlig geräuschlos und bewährt sich daher vor allem auch bei ihrem Einsatz in dicht bebauten Wohngebieten und in Siedlungen.

Hersteller von Rasenkehrmaschinen

Rasenkehrmaschinen sind bei vielen Gärtnern überaus beliebt und erfreuen sich daher anhaltend großer Nachfrage. Hersteller von Rasenkehrmaschinen sind zum Beispiel:

  • Agri-Fab
  • DEMA
  • Atika
  • McCulloch
  • Wolf Garten
  • Kärcher.

Zusätzliche Funktionalitäten

Verschiedene Rasenkehrmaschinen, die heute durch den Gärtner im Handel oder im Internet erworben werden können, verfügen außerdem über zusätzliche Funktionalitäten. So ist zum Beispiel dasjenige Gerät recht beliebt und begehrt, welches zusätzlich auch noch die Funktion eines Laubsaugers aufweist und sich alternativ als solcher nutzen lässt.

Eine wichtige Rolle spiet auch das Vorhandensein eines Häckselwerkes an einer Rasenkehrmaschine. Durch dieses Tool werden aufgenommene Blätter, Zweige und Gräser fein gehäckselt und zu Mulch zerkleinert, der sich im Anschluss an den jeweiligen Arbeitsgang entweder kompostieren oder aber als Naturdünger nutzen und auf die gereinigte Fläche ausbringen lässt.

Eine Rasenkehrmaschine, die über die zusätzliche Funktionalität als Laubsauger verfügt, lässt sich zudem alternativ auch noch als Laubbläser nutzen und kann demzufolge sogar im Winter zum Freiblasen von Wegen und Abflusskanälen von Neuschnee eingesetzt werden.

Hierbei ist dann auf Features zu achten, wie auf die Saugleistung und auf die Möglichkeit, diese bei Bedarf auch stufenlos regulieren zu können.

Die Häckselfunktion trägt wesentlich zur Volumenreduzierung des Häckselgutes bei und ermöglicht es, das Gerät länger in Betrieb zu halten, bis schließlich der angeschlossene Laubfangsack vollständig befüllt worden ist.

Erweiterungstool zum Aufsitzmäher

Meist wird die Rasenkehrmaschine als separates Gartenwerkzeug durch den Handel angeboten. Doch gibt es die Geräte auch als zusätzliche Tools, die sich zur Erweiterung eines Aufsitzmähers nutzen und verwenden lassen.

Hierbei wird die eigentliche Rasenkehrmaschine allein durch die Vorwärtsbewegung des Aufsitzmähers oder Rasentraktors angetrieben, mit welchem das Gerät gekoppelt wurde. Auch in dieser Form besteht die Maschine aus einer Achse, einem System von Harken oder Kehrbürsten und einem unterschiedlich groß dimensioniertem Fangkorb.

Der Schutz vor Moosbildung

Die regelmäßige Nutzung einer Rasenkehrmaschine sorgt jedoch nicht nur für ein gepflegtes Erscheinungsbild der Rasenfläche. Hierdurch wird definitiv auch gewährleistet, dass es im Rasen nicht zu der gefürchteten Moosbildung kommt, welche nach und nach sogar Besitz von der gesamten Rasenfläche ergreifen kann. Es empfiehlt sich daher, die Rasenkehrmaschine nicht nur im Herbst, wenn die Blätter fallen, sondern am besten regelmäßig und ganzjährig im Interesse der möglichst optimalen Qualität einer Rasenfläche, anzuwenden und einzusetzen.

Letzte Aktualisierung am 23.10.2017 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API