Skip to main content

✩ Unabhängiges Verbraucherportal ✩

Rostlöser und Rostumwandler im Vergleich

Rost gehört zu den hartnäckigsten Ärgernissen. Die verrosteten Stellen mit einem Putzlappen zu entfernen ist hoffnungslos, festgerostete Materialien können durch reine körperliche Kraft nicht gelöst werden.

Da hilft nur eins – die richtige Methode zur Beseitigung des Rostes zu finden. Aber der Markt ist groß, die Rostbekämpfer sind nicht ganz ungefährlich für Mensch und Umwelt und wer garantiert einem, dass die zu behandelnden Produkte über längere Zeit hinweg wirklich rostfrei bleiben?

Im folgenden Ratgeber, in Zusammenarbeit mit handwerkszeug.net erstellt, soll es um die Unterschiede zwischen einem Rostlöser und einem Rostumwandler gehen. Es ist wichtig, sich die genaue Definition der Begriffe bewusst zu machen, da die Produkte unterschiedlich angewandt werden. Trotz ihrem grundsätzlichen Ziel, den Rost loszuwerden, dürfen sie bei der Anwendung nicht miteinander verwechselt werden. Wer auf der Suche nach einem Mittel gegen Rost ist und plant, in nächster Zeit ein Rostmittel zu verwenden, sollte sich vor dem Kauf genauer informieren.

Rost: ein hartnäckiges Problem! | Foto: ia__64 / Depositphotos.com

Die nächsten Abschnitte werden die Unterschiede sichten und Klarheit in die Thematik bringen. Somit ist der Erfolg der nächsten Restaurierung gesichert!

Die wichtigsten 5 Unterschiede zwischen einem Rostlöser und einem Rostumwandler

Trotz der Ähnlichkeit im Namen handelt es sich hier um zwei völlig unterschiedliche Produkte. Doch was macht sie so verschieden? Es gibt fünf hauptsächliche Merkmale, die hier aufgelistet sind.

Der Anwendungsort

RostlöserRostumwandler
Anwendbar zwischen zwei miteinander verrosteten Materialien.Anwendbar direkt auf der verrosteten Materialoberfläche.

Die Zusammensetzung

RostlöserRostumwandler
Funktioniert (i.d.R.) auf Ölbasis.Funktioniert auf Säurebasis.

Die Verkaufsform

RostlöserRostumwandler
Wird als Sprühflasche und im Kanister angeboten.Wird als Sprühflasche oder mit dem Pinsel aufzutragende Flüssigkeit angeboten

Die Anwendung

RostlöserRostumwandler
Wird direkt auf die zu behandelnde Stelle gesprüht.Wird direkt auf die zu behandelnde Stelle gesprüht bzw. gestrichen.

Das Ergebnis

RostlöserRostumwandler
Die miteinander verrosteten Materialien können voneinander gelöst werden.Das Material wird von Rost befreit, gereinigt und in eine rostfreie Oberfläche umgewandelt.

Eigenschaften und Funktionsweise eines Rostlösers

Rostlöser werden manchmal auch als „Kriechöl“ bezeichnet, da sie im wahrsten Sinne des Wortes zwischen die festgerosteten Schrauben und Muttern kriechen. Jedoch bestehen nicht alle Rostlöser aus Öl, manche setzen sich aus Phosphorsäure zusammen.

Im besten Fall wirkt ein Rostlöser nicht nur rostlockernd, sondern auch feuchtigkeitsverdrängend und schmierend. Somit wird das Material durch dessen Anwendung nicht nur gereinigt und von Rost befreit, sondern auch vor Werkstoffabnutzung geschützt.

Verwendung von Rostlöser in einer KFZ-Werkstatt. | Foto: kalinovsky / Depositphotos.com

Verwendung von Rostlöser in einer KFZ-Werkstatt. | Foto: kalinovsky / Depositphotos.com

Eigenschaften und Funktionsweise eines Rostumwandlers

Der Rostumwandler bewirkt, wie der Name schon sagt, eine Veränderung der behandelten Oberfläche. Je nach Produkt kann sich hier das Ergebnis unterscheiden. Manche Produkte überdecken den Rost nur, während andere dafür sorgen, dass er abblättert. Es kann auch sein, dass mehrere Anwendungen nötig sind, um das gewünschte Ziel zu erreichen.

Der Umwandler verwandelt das Material in eine stabile Masse und bildet eine Schutzschicht, die vor neuen Rostprozessen schützt. Das Ergebnis entspricht jedoch nicht dem Originalzustand. Statt einer glänzenden Oberfläche verfärbt sich das Material meist dunkelgrau bis Schwarz.

Rostlöser und Rostumwandler im direkten Vergleich

Die Anwendung

Rostlöser werden zwischen zwei festgerosteten Materialien angewendet, wie zum Beispiel zwischen einer Schraube und einem Gewinde. Durch das Lösemittel können die festgerosteten Seiten wieder voneinander gelöst werden. Der Rostumwandler wird dazu verwandt, verrostete Flächen zu reinigen und somit vor größerem Schaden durch den Rost zu schützen.

Der Anwendungsort

Rostlöser können in Scharnieren, für Schrauben und Muttern, Türschlössern, Autos, Fahrräder, Gartengeräte und Betonmischern angewendet werden, sprich überall, wo sich Rost bilden kann. Rostumwandler werden für Autos, Baumaschinen, Zäunen uvm. benutzt.

Die Anwendungsart

Rostlöser werden in der Regel in Sprühflaschen angeboten. Bei Rostumwandlern handelt es sich um eine Flüssigkeit, die mit einem Pinsel aufgetragen wird. Während ein Rostlöser meist sehr schnell wirkt, muss ein Rostumwandler erst einige Stunden einziehen, bevor die Oberfläche weiter behandelt werden kann.

Die Zusammensetzung

Rostlöser bestehen aus einer öligen Zusammensetzung. Diese sorgt dafür, dass das Mittel zwischen zwei verrostete Flächen gelangen kann. Rostumwandler funktionieren auf Säurebasis und können dementsprechend mit dem Rost reagieren und ihn chemisch verändern.

Das Ergebnis

Der Rostlöser sorgt dafür, dass festgerostete Materialien voneinander gelöst werden können. Der Rostumwandler hingegen schützt, verlangsamt und löst den Rostprozess auf. Beide Produkte haben gemeinsam, dass nach ihrer Anwendung die Oberflächen der nun rostfreien Produkte gereinigt und versiegelt werden müssen, um weiteres bzw. erneutes Rosten zu vermeiden.

Worauf sollte bei der Anwendung unbedingt geachtet werden?

Das Produkt darf die zu behandelnden Materialien nicht angreifen, sondern soll nur den Rost lösen. Wenn die Oberfläche nach der Behandlung zerstörter ist als vorher im rostigen Zustand, bewirkt das Rostlösemittel eher das Gegenteil.

Wichtig ist auch die richtige Vor- und Nachbereitung bei der Anwendung der rostbefreienden Produkte. Loses und brüchiges Korrosionsmaterial sollte vorher entfernt bzw. abgeschliffen werden. Nach der Anwendung und Befreiung von Rost ist es ratsam, die Oberflächen richtig zu reinigen und anschließend zu versiegeln und zu lackieren, um die Lebensdauer möglichst zu verlängern.

Achtung! Antirostmittel zeichnen sich durch schädliche Inhaltsstoffe aus. Wenn es sich um die Entfernung von Rost bei zum Beispiel Küchengeräten handelt, sollte immer ein entsprechend geeignetes Mittel verwendet werden. Während der Behandlung sind Haut, Augen und Schleimhäute gut vor Dämpfen und Spritzern zu schützen.

Zwei beispielhafte Produkte für Rostlöser bei Amazon

Caramba Profi Hochleistungsrostlöser RASANT

Wichtigste Informationen: Rost wird schnell gelockert, dringt selbst in feinste Poren und Risse ein, Rost kann anschließend mühelos entfernt werden, beseitigt auch Schmutz und Klebstoffreste, aggressives Produkt, sollte äußerst vorsichtig angewendet werden.

WD-40 Specialist Rostlöser mit Smart Straw

5,08 EUR 9,74 EUR
Stand: 5. August 2020 18:16 Uhr
Jetzt auf Amazon ansehen!
Werbung

Wichtigste Informationen: Geeignet für Metalle, Legierungen, Gummi und Kunststoffe, festsitzende Verbindungen werden gelöst und vor neuen Schäden geschützt, wirkt wasserabweisend.

wd-40 als Rostlöser

Beliebt als Rostlöser: WD-40. | Foto: eskaylim / Depositphotos.com

Zwei beispielhafte Produkte für Rostumwandler

Rostio Rostumwandler

Wichtigste Informationen: Rostumwandler und Grundierung, 1 Liter reicht für 20 m², nur ein Auftrag nötig, Anwendung mit Pinsel oder Spritzpistole, braucht nicht abgewaschen zu werden.

Förch L237 Rostumwandler Korroplex

20,99 EUR 29,95 EUR
Stand: 5. August 2020 18:16 Uhr
Jetzt auf Amazon ansehen!
Werbung

Wichtigste Informationen: Rostumwandler auf Dispersonsbasis, wirkt nach drei Stunden, reicht für 25 m², wirkt auch auf feuchten Oberflächen, verbessert Haftung für spätere Lackierungen.

Schnelle Antworten auf typische Fragen

Was genau ist überhaupt Rost?

Rost wird auch als Korrosion bezeichnet, damit wird der Vorgang beschrieben, bei dem Materialien durch Wechselwirkung mit anderen Stoffen reagieren und sich dadurch in ihrer Form und ihren Eigenschaften verändern. Selbst für harte widerstandsfähige Metalle wie Eisen kann Korrosion schnell zum Verhängnis werden. Zum Glück gibt es wirksame Methoden, um Rostflecken zu entfernen!

Wie kann man sich vor Korrosion schützen?

Sollten die Oberflächen noch nicht von Rost befallen sein, ist es ratsam, einen Korrosionsschutz aufzutragen. Somit kann die Lebensdauer von Metallen erheblich verlängert werden.

Weitere hilfreiche Links zu dem Thema:

Die genaue Wirkungsweise des Rostumwandlers:

https://de.wikipedia.org/wiki/Rostumwandler

Weitere Informationen rund um das Lösen von Rost:

https://www.rostumwandler-test.de/die-10-besten-tipps-rost-zu-entfernen/


Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *