Skip to main content

✩ Unabhängiges Verbraucherportal ✩

Das Dampfbügeleisen entkalken, hier lernen Sie wie

Dampfbügeleisen entkalken: Das Leitungswasser, welches bei uns aus dem Hahn kommt, muss auf seinem Weg auch durch die unterschiedlichsten Gesteinsschichten, die sich im Untergrund der jeweiligen Region befinden, hindurch.

Enthalten diese Gesteinsschichten dann jedoch viel Muschelkalk, was in bestimmten Gegenden und Regionen der Bundesrepublik Deutschland bekanntlich der Fall ist, so wird dieser Kalk im Wasser gelöst und er macht es dann in der Folge sehr hart und auch kalkhaltig.

Dieser hohe Härtegrad und der hohe Kalkgehalt, machen sich dann in der Folge bei der Nutzung und Verwendung von diesem Leitungswasser, unter anderem auch bei den elektrischen Haushaltsgeräten deutlich bemerkbar, die mit der Hilfe von solchem Wasser betrieben werden müssen.

Dazu zählt dann auch das Dampfbügeleisen, beziehungsweise die Bügelstation für solch ein Dampfbügeleisen. Kalk und Kalkablagerungen, können ein Dampfbügeleisen beeinträchtigen und regelrecht verunstalten, wenn es zur Krustenbildung an den Düsen für Wasserdampf und Wassertröpfchen kommt, die sich meist an der sogenannten Sohne vom Dampfbügeleisen befinden.

Das Dampfbügeleisen entkalken, zählt also in solchen geografischen Gebieten und Regionen der Bundesrepublik Deutschland, zu den regelmäßig durchzuführenden Aufgabenbereichen der betroffenen Haushalte. Nur so, lassen sich dann nämlich auch auf Dauer, eine ansprechende Optik und eine einwandfreie Funktionsfähigkeit beim Dampfbügeleisen oder bei der kompletten Bügelstation, trotz hartem und kalkhaltigem Wasser, dauerhaft erhalten und sicher stellen.

Das Dampfbügeleisen entkalken, ist also nicht nur eine sehr gründlich und gewissenhaft durchzuführende Art der Arbeit, sondern es muss vor allem stets auch in regelmäßigen Abständen durch den jeweiligen Besitzer vom Bügeleisen realisiert werden, soll das Gerät optisch und funktional letztendlich allen Ansprüchen dauerhaft genügen können.

Warum sollte man das Dampfbügeleisen entkalken?

Warum man letztendlich ein Dampfbügeleisen entkalken und dies Arbeit dann vor allem auch in regelmäßigen Abständen ausführen muss, wurde eingangs schon kurz umrissen. Es geht beim hier zu beschreibenden und zu spezifizierenden Dampfbügeleisen entkalken, dabei nämlich stets um die Erhaltung einer tadellosen Optik, die nicht durch entsprechende Kalkablagerungen oder Kalkflecken verunziert wird und auch um die Sicherstellung der Funktionsfähigkeit bei solch einem Dampfbügeleisen, das in Gebieten und Regionen mit hartem und kalkhaltigem Wasser betrieben und eingesetzt werden soll.

Es gibt also optische und funktionale Gründe, die für ein Dampfbügeleisen entkalken sprechen. Kalkflecken und Kalkkrusten, machen sich nicht nur auf den Chromteilen vom Dampfbügeleisen im Verlaufe der Zeit recht negativ bemerkbar. Sie setzen ganz allmählich dann auch diejenigen Arten von Düsen am Dampfbügeleisen zu, durch die auf Knopfruck des Benutzers hin, Wassertröpfchen oder auch Wasserdampf, entsprechend austreten sollen, um den Bügelvorgang dadurch dann erleichtern und vereinfachen zu können.

Das Bügeln mit einem extrem verkalktem Dampfbügeleisen, wird dann allmählich immer schwieriger, da die Funktionalität durch die zunehmenden Kalkablagerungen immer weiter eingeschränkt und reduziert werden kann.

Können Wassertropfen und Wasserdampf dann aufgrund von starken Kalkablagerungen gar nicht mehr austreten, so kann das Dampfbügeleisen im Extremfall gar nicht mehr genutzt und eingesetzt werden.

Das regelmäßige Dampfbügeleisen entkalken, liegt demzufolge im Interesse einer möglichst langen Lebens- und auch Nutzungsdauer des Gerätes oder der Dampfbügelstation.

Das Dampfbügeleisen entkalken, hier lernen Sie wie

Das Dampfbügeleisen entkalken, hier lernen Sie wie. | Foto: AntonMatyukha / Depositphotos.com

Wie oft sollte man das Dampfbügeleisen entkalken?

Immer wieder wird durch solche Personen, die in ihrem privaten Haushalt entweder ein einfaches Dampfbügeleisen oder aber eine komplette Dampfbügelstation betreiben, die Frage gestellt, wie oft diese Gerätschaften entkalkt und gereinigt werden müssen.

Hierfür gibt es dann leider kein Patentrezept und keine allgemein gültige Lösung als Angebot. Fakt bleibt lediglich, dass ein Dampfbügeleisen oder eine Dampfbügelstation, gereinigt und entkalkt werden müssen und zwar in möglichst regelmäßigen und konstanten Abständen.

Wie oft ein Dampfbügeleisen am Ende zu entkalken ist, das hängt im Wesentlichen von zwei wichtigen Faktoren ab. Einerseits gilt: Je härter und je kalkhaltiger das Leitungswasser in dem betreffenden Einzugsgebiet beschaffen ist, desto häufiger und gründlicher muss das Entkalken der Gerätschaften in Angriff genommen werden.

Man sollte sich am besten zu aller erst einen Überblick übe den jeweiligen Härtegrad und den Kalkgehalt vom Leitungswasser in dem Wohnbereich und in der Region verschaffen. Je härter und kalkhaltiger das Wasser ist, desto schneller setzt sich der darin enthaltene und gelöste Kalk in den elektrischen Geräten im Haushalt ab und desto häufiger müssen diese der Prozedur des Entkalkens unterzogen werden.

Andererseits, spielt es natürlich auch eine ganz wesentliche Rolle, wie häufig sich solch ein Dampfbügeleisen jeweils im Gebrauch befindet. Muss beispielsweise in einem entsprechend großem Haushalt jede Woche Wäsche gebügelt werden, so wird das Entkalken vom dazu zu nutzenden und zu verwendenden Dampfbügeleisen dann auch entsprechend häufiger erforderlich werden.

Beide Gruppen von Faktoren, also der Härtegrad und der Kalkgehalt vom Leitungswasser, ebenso jedoch die Häufigkeit der Nutzung und Verwendung vom Dampfbügeleisen im Haushalt, bestimmen letztendlich die Frequenz, in welcher das Dampfbügeleisen zu reinigen und zu säubern ist.

Sinnvoll und zweckmäßig kann es unter Umständen dabei auch sein, das Dampfbügeleisen bei entsprechend hartem und kalkhaltigem Wasser, ganz einfach auch nach jedem Gebrauch und nach jedem Einsatz, gründlich zu reinigen und entsprechend zu entkalken.

Jeder Nutze und Besitzer von einem Dampfbügeleisen, beziehungsweise von einer kompletten Dampfbügelstation, wird dabei im Verlaufe der Zeit, sicherlich seinen ganz individuellen Modus und Rhythmus finden, in welchem er seine Gerätschaften der Prozedur der Entkalkung unterziehen wird.

Womit kann man das Dampfbügeleisen entkalken?

Die nächste Frage, die an dieser Stelle aufzuwerfen sein wird, ist dann natürlich diejenige, nach den entsprechend geeigneten Mitteln und Gerätschaften, mit denen das Dampfbügeleisen entkalken vorgenommen werden kann.

Natürlich stehen dazu im Einzelhandel oder auch m Internet, eine Vielzahl von recht unterschiedlichen Mitteln und Produkten bereit, die direkt eingekauft oder auch zur Lieferung bis nach Hause, durch den Interessenten bestellt und geordert werden können.

Sogenannte Entkalker, gibt es dabei in recht großer Zahl. Sie basieren meist auf entsprechenden Chemikalien, die gut dazu geeignet sind, um Kalk auflösen und zersetzen zu können. Solche Entkalker werden, gemäß der jeweiligen Dosierungsanleitung des Herstellers und Produzenten, zunächst erst einmal in Wasser aufgelöst.

Im Anschluss daran, muss nun die Flüssigkeit, beziehungsweise die dergestalt hergestellte Lösung, dann in den Wassertank vom Dampfbügeleisen eingefüllt werden. Nun schaltet man das so bestückte Dampfbügeleisen jeweils auf die höchst mögliche Betriebstemperatur.

Jetzt kann abwechselnd, die Wasserspritz- und die Dampftaste am Bügeleisen so lange betätigt werden, bis der Tank mit der Entkalkerflüssigkeit vollständig geleert worden ist. Alternativ zum handelsüblichen Entkalker, aus der Drogerie, aus dem Supermarkt oder aus dem Internet, kann auch mit entsprechenden Hausmittelchen operiert werden.

Diese haben sich meist schon seit einigen Generationen bei der Entkalkung der unterschiedlichsten Gerätschaften im Haushalt bestens bewährt und können demzufolge nun auch zum Dampfbügeleisen entkalken oder zum Entkalken der kompletten Dampfbügelstation, genutzt und verwendet werden.

Die Anwendung und der Einsatz der Hausmittel, sind dabei im Grunde genommen, ganz ähnlich und analog zur Nutzung vom Entkalker, die oben ja schon recht ausführlich beschrieben und charakterisiert worden ist. Zu solchen Hausmitteln, zählen heute unter anderem auch Essig, Zitronensäure, Natron, Backpulver, Aspirin, Cola und vieles anderes mehr.

Dampfbügeleisen entkalken mit Hausmitteln

Das Dampfbügeleisen entkalken mit Hausmitteln, ist eine Prozedur, die oftmals schon seit vielen Generationen bekannt ist und die mit all jenen Arten von Haushaltsgegenständen erfolgreich durchgeführt worden ist, die mit dem harten und dem stark kalkhaltigem Wasser regelmäßig in Berührung kommen, welches aus dem Wasserhahn heraus kommt.

Kaffeemaschinen, Kaffeekannen, Tee- und Kaffeekessel, gehören hier ebenso zum zu entkalkenden Equipment, wie auch der Wasserhahn an sich, der Duschkopf, der Geschirrspüler oder die Waschmaschine.

Neben den handelsüblichen Produkten und Lösungen, die dabei regelmäßig zum Einsatz und zur Anwendung gelangen können, wird in vielen Haushalten jedoch auch immer wieder gern auf die bewährten Hausmittel zurück gegriffen, deren Rezeptur und Dosierung meist von Generation zu Generation weiter gegeben worden ist.

Sie erweisen sich oft als schonend, als effektiv und als kostengünstig. Da sie meist auch nicht auf einer chemischen Basis beruhen, stellen diese vielfach bewährten Hausmittel, dann letztendlich auch kein Gefahrenpotenzial für im Haushalt befindliche Kinder oder auch für Haustiere dar.

Vielfach erfolgt der Einsatz von solchen Hausmitteln zum Dampfbügeleisen entkalken, jedoch auch aus dem Bewusstsein heraus, der Umwelt damit nicht schaden zu können, da keine komplexen chemischen Verbindungen beim Entsorgen der entsprechenden Rückstände, in die Kanalisation oder gar ins Grundwasser gelangen können.

Mit Natron / Backpulver

Natron und Backpulver, werden in vielen Haushalten traditionell nicht nur zum Kochen und um Backen genutzt und entsprechend eingesetzt. Auch als bewährte Flecken-, beziehungsweise als Kalklöser, haben sie schon seit Generationen einen guten Namen.

Auch zum Dampfbügeleisen entkalken, beziehungsweise zum Entkalken der kompletten Dampfbügelstation, können Natron und Backpulver mit Erfolg eingesetzt werden. Etwa 100 ml Natron oder Backpulver, werden jeweils in 1 Liter Wasser aufgelöst und dann wird die Lösung zum Kochen gebracht.

Nach dem Erkalten der Lösung, wird diese in den Wassertank vom Dampfbügeleisen eingefüllt. Nun müssen die Wasserspritz- und die Dampftaste abwechseln so lange betätigt werden, bis der Wassertank leer gepumpt worden ist.

Ein Nachspülen mit destilliertem Wasser, ist grundsätzlich sinnvoll und zu empfehlen.

Mit Backpulver bzw. Natron kann man das Dampfbügeleisen entkalken

Mit Backpulver bzw. Natron kann man das Dampfbügeleisen entkalken. | Foto: Orlando.B / Depositphotos.com

Mit Essig / Apfelessig

Auch reine Essigessenz oder die in vielen Haushalten vorrätig gehaltenen Essigarten des Branntweinessigs, des Apfelessigs oder des Tafelessigs, eignen und empfehlen sich ganz hervorragend gut dafür, um beim Dampfbügeleisen entkalken oder beim Entkalken der kompletten Dampfbügelstation, zum Einsatz gelangen zu können.

Hier ist die Prozedur dann wiederum ganz analog und ähnlich. Das jeweilige Essigprodukt wird zum Dampfbügeleisen entkalken in den Wassertank eingefüllt, bis dieser komplett voll ist. Dann wird das Dampfbügeleisen auf aller höchste Stufe gestellt und nun muss abwechselnd jeweils die Wasserspritz- und die Dampftaste am Gerät betätigt werden, bis der Wassertank komplett geleert worden ist.

Abschließend, ist es gerade auch bei der Nutzung und Verwendung vom Essig, unbedingt zu empfehlen, das dergestalt behandele Dampfbügeleisen, mit destilliertem Wasser nach zu spülen, damit sich der charakteristische und stets so typische Essiggeruch, wieder verflüchtigen kann.

Generell, sind die reine Essigessenz und die anderen, hier beispielhaft aufgeführten unterschiedlichen Essigarten, gut dazu in der Lage, Kalkablagerungen vollständig auflösen zu können.

Dampfbügeleisen mit Entkalker entkalken

Das Dampfbügeleisen mit Entkalker entkalken, wurde ja weiter oben schon recht ausführlich beschrieben. Es gibt diese Produkte heute in de Drogerie, im Supermarkt und in den einschlägigen Shops im Internet, zu kaufen oder zu bestellen.

Die Anwendung, sollte dabei am aller beten gemäß der Empfehlung des jeweiligen Herstellers und Produzenten erfolgen. Im ersten Schritt, muss das Produkt, welches meist in Pulverform in den Handel gelangt ist, mit Wasser angemischt werden. Die Mischung wird nun in den Wassertank vom Dampfbügeleisen eingefüllt und das Gerät selbst, muss auf aller höchste Stufe eingestellt werden.

Jetzt kann man damit beginnen, den volle Wassertank mit der Entkalker-Lösung zu leeren. Dies erfolgt am aller besten, durch das abwechselnde Drücken der Wasserspritz- und der Wasserdampftaste am Gerät.

Abschließend, kann noch einmal mit destilliertem Wasser nach gespült werden. Außerdem ist es auch sinnvoll und zweckmäßig, die Sohle vom Dampfbügeleisen noch einmal, mit einem trockenen Tuch, abzuwischen und zu reinigen.

Die handelsüblichen Entkalker und Reinigungspulver, basieren heute auf unterschiedlichen chemischen Verbindungen. Diese haben sich bei der Lösung von Kalk und von unterschiedlichen kalkhaltigen Verbindungen, bestens bewährt.

Handelsübliche Entkalker, sollten jedoch vor Kindern geschützt aufbewahrt werden und auch nur dann eingesetzt werden, wenn Haustiere dadurch nicht gefährdet werden können.

Dampfbügeleisen entkalken – Schritt für Schritt Anleitung

  1. Im ersten Schritt vom Dampfbügeleisen entkalken, muss die dafür jeweils vorgesehene Entkalker-Lösung oder Entkalker-Flüssigkeit, hergestellt und entsprechend präpariert werden. Diese besteht entweder aus Entkalker und Wasser oder aus Hausmitteln, die teils auch noch mit Wasser angemischt werden müssen, um entsprechend wirksam werden zu können.
  2. Im zweiten Schritt, wird die dergestalt hergestellte Lösung dann in den Wassertank vom Dampfbügeleisen oder von der Dampfbügelstation gegeben, bis dieser vollständig aufgefüllt werden konnte.
  3. Nun wird der Schalter am Gerät auf aller höchste Stufe gestellt und es sollten abwechselnd, die Wasserspritz- und die Dampftaste, betätigt werden, bis dadurch der Wassertank schließlich völlig geleert werden konnte.
  4. Ein Nachspülen mit destilliertem Wasser und ein trocknes Abwichen der Bügeleisensohle, komplettieren dann die Prozedur.

Was muss man beachten, um das Dampfbügeleisen nicht zu beschädigen?

Vorbeugen ist stets besser, als falsch zu entkalken! Statt hartem und kalkhaltigem Wasser, sollte man am besten destilliertes Wasser nutzen. Es wird empfohlen, lieber Essigessenz und Essigsäure zu nutzen, anstelle von Zitronensäure, die unter Hitzeeinwirkung verkleben und verklumpen und das Dampfbügeleisen damit beschädigen kann.

Nadeln oder spitze Gegenstände, sollten ebenso wenig beim Dampfbügeleisen zur Anwendung kommen, wie auch nicht das handelsübliche Schleifpapier. Bei der Nutzung vom Entkalker, sollte man sich an die Empfehlungen des jeweiligen Herstellers und Produzenten halten.

Wie kann man die Dampfbügeleisenstation entkalken?

Wie das Dampfbügeleisen, so kann man auch eine komplette Dampfbügelstation entkalken. Eine Dampfbügelstation, kann man heute im Allgemeinen in drei einfachen Schritten entkalken und die gesamt Prozedur, nimmt dabei nicht mehr als maximal 20 Minuten in Anspruch.

Meist lässt sich dazu eine an der Station befindliche Entkalker-Taste nutzen und entsprechend einsetzen, nachdem man Entkalker-Lösung aufgefüllt hat. Im ersten Schritt, wird dabei nur de Wassertank entkalkt. Im zweiten Schritt wird die Sohle entkalkt und der dritte Schritt beinhaltet dann schließlich die Entkalkung vom gesamten Wasser-Dampf-Kreislauf an solch einer Station.

SaleBestseller Nr. 1 Xavax Entkalker für Dampfbügeleisen, 250 ml (ausreichend für 3 Anwendungen)

Weitere Ratgeber-Artikel zum Thema Entkalken:

Bügeleisen entkalken – Mit diesen Tipps und Tricks gar nicht schwer!

Duschkopf entkalken einfach gemacht!

Den Wasserhahn entkalken: wir zeigen wie

Den Wasserkocher entkalken, mit Hausmitteln!

Senseo entkalken – Schritt für Schritt erklärt

Wasserenthärtungsanlage

Entkalkungsanlage

Enthärtungsanlage

Wasserenthärter

Weitere Ratgeber-Artikel zum Thema Bügeleisen-Reinigen:

Die Bügeleisensohle reinigen: mit wenig Mühe!

Letzte Aktualisierung am 18.11.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API


Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *