Skip to main content

✩ Unabhängiges Verbraucherportal ✩

Wasserenthärtungsanlage

Die sogenannte Wasserhärte ist ein Begriff aus der modernen Chemie, der sich erst mit der Notwendigkeit heraus gebildet hat, diesen lebenswichtigen Rohstoff, weltweit und in ganz bestimmter Zusammensetzung und Qualität, nutzen und verwenden zu müssen.

Die Wasserhärte ist jedoch nicht nur ausschlaggebend für die Nutzung von Trinkwasser oder von Wasser zur Zubereitung von Speisen. Auch ganz bestimmte elektronische Haushaltsgeräte, die nur unter dem Zusatz von Trinkwasser funktionieren können, sind stets auf eine solche Wasserhärte angewiesen, die sich innerhalb vergleichsweise enger Grenzen und Toleranzen bewegen muss, wenn diese Geräte überhaupt mit dem Wasser arbeiten können sollen und nicht Defekte erleiden, die auf eine zu hohe Wasserhärte zurück zu führen sind.

Auch die Genießer von Tee und Kaffee sowie die Bierbrauer, die auf ganz besonders weiches Brauwasser angewiesen sind, wissen um die Problematik der Wasserhärte und nutzen und verwenden dazu möglicherweise auch bereits die im nun folgenden Text vorzustellende und zu präsentierende Wasserenthärtungsanlage.

Konkret ist die Wasserhärte im chemischen Sinne dabei definiert, als das Verhältnis sogenannter gelöster Erdalkalien, zum jeweiligen Wasservolumen.

Aktuelle Wasserenthärtungsanlage Bestseller

Was ist eine Wasserenthärtungsanlage

Eine Wasserenthärtungsanlage ist eine komplexe technische Apparatur, die der gezielten Verringerung und Minimierung der Wasserhärte dienen soll, um auf diese Weise zum Beispiel ganz besonders weiches Wasser und somit Wasser von signifikant höherer Trinkqualität, erzielen und produzieren zu können.

Häufig wird ein standardmäßig zur Anwendung und zum Einsatz kommender Vertreter der modernen Wasserenthärtungsanlage, auch als sogenannter Ionentauscher bezeichnet und entsprechend klassifiziert.

Eine solche Wasserenthärtungsanlage, beziehungsweise ein solcher Ionentauscher oder Ionenaustauscher, besteht aus mehreren unterschiedlichen und vergleichsweise recht komplexen Membransystemen, die im Inneren entsprechend angeordnet und verbaut worden sind.

Diese haben dann am Ende in der Regel die Aufgabe zu erfüllen, all jene im Wasser befindlichen Arten von Ionen, die für die Wasserhärte verantwortlich zeichnen, durch entsprechend harmlose und in Bezug auf die Wasserhärte neutrale Ionen, ersetzen zu müssen.

Es erfolgt durch solch eine moderne Wasserenthärtungsanlage dabei also, im wahrsten Sinne des Wortes, ein gezielter Austausch von Ionen, wobei die im Leitungswasser meist in hoher Anzahl gelösten Kalzium-Kationen, gegen harmlose Natrium-Kationen ausgetauscht werden müssen, was am Ende ein deutlich weicheres und vielseitig nutz- und verwendbares Wasser ergibt.

Handwerker installiert eine Wasserenthärtungsanlage

Handwerker installiert eine Wasserenthärtungsanlage.| Foto: 29229795 / Depositphotos.com

Anwendungsbereiche

Die Nutzung und die Anwendungsbereiche für die hier vorzustellende und zu präsentierende Wasserenthärtungsanlage, gestalten sich heute in der Praxis recht vielfältig und komplex.

  1. Anwendungsmöglichkeiten finden sich dabei vorrangig in der industriellen Wasseraufbereitung, wobei an das im Endeffekt erzielte und produzierte weiche Wasser, wie es die Wasseraufbereitungsanlage dann verlässt, auch ganz besondere Anforderungskriterien angelegt werden können.
  2. So eignet und empfiehlt sich zum Beispiel das mittels einer solche Wasseraufbereitungsanlage hergestellte und produzierte weiche Wasser, als Brauwasser für die Bierproduktion ebenso, wie aber auch als Wasser, welches in empfindlichen Haushaltsgeräten (Geschirrspülern, Waschmaschinen, Kaffeevollautomaten und anderen mehr, siehe dazu Senseo entkalken – Schritt für Schritt erklärt
    ) bedenkenlos zum Einsatz gebracht werden kann.
  3. Auch der besonders anspruchsvolle Wassertrinker oder der Genießer, der extrem weiches Wasser zur Zubereitung von exquisitem Tee oder Kaffee nutzen und verwenden möchte, wird bevorzugt auf das mit einer solchen Wasserenthärtungsanlage produzierte weiche Wasser, welches dem Regenwasser nicht unähnlich ist, zurück greifen und dieses nutzen wollen.
  4. Weitere Nutzungs- und Anwendungsmöglichkeiten für eine solche Wasserenthärtungsanlage, stellen heute, im weitesten Sinne, dann aber auch die Dialyse oder die sogenannte Umkehrosmose oder die Elektrodeionisation dar.

Funktionsweise

Auf die Funktionsweise einer solchen standardmäßigen Wasserenthärtungsanlage, wurde im voran gegangenen Textverlauf ja schon kurz und exemplarisch eingegangen. Doch gibt es noch weitere unterschiedliche Arten von Verfahren zur großtechnischen Wasserenthärtung, die Modifikationen des hier beschriebenen Ionenaustausches darstellen und repräsentieren können.

Generell werden in einer Wasserenthärtungsanlage, in der hier beschriebenen und vorgestellten Form, jedoch komplexe Membransysteme und sogenanntes Kationentauscherharz, zum Einsatz und zur Anwendung gebracht, um den genannten Austausch der Kalzium-Kationen gegen Natrium-Kationen, erfolgreich gestalten und vollziehen zu können.

Alternative Funktionsweisen von Wasserenthärtungsanlagen, gibt es auch in entsprechenden Arten von technischen Modifikationen, die in chemischer oder physikalischer Sicht, auch eine Herstellung und Produktion von extrem weichem Wasser gestatten und möglich werden lassen.

Bestimmte Formen der Wasserenthärtungsanlage, basieren auf dem Zusatz von ganz bestimmten Arten von Chemikalien, wodurch dann die Verringerung des Härtegrades des dergestalt behandelten Wassers möglich wird.

Weitere Funktionsweisen von einer solchen modernen Wasserenthärtungsanlage, basieren auf bestimmten physikalischen Gesetzmäßigkeiten, beziehungsweise Prozessen und Abläufen. Hierbei wären

  • die Filterung,
  • die Fällung und
  • die sogenannte Schnell-Entkarbonisierung,

beispielhaft zu benennen und aufzuführen.

Die verschiedenen Verfahren

Wie bereits oben im Text aufgeführt und entsprechend charakterisiert worden ist, so lassen sich die Verfahren, auf denen heute eine Wasserenthärtungsanlage basieren oder funktionieren kann, in physikalische Verfahren und in chemische Verfahren untergliedern und aufteilen.

Die physikalischen Arten der Verfahren, als Basis des Funktionierens einer solchen Wasserenthärtungsanlage, sind dabei der bereits vorgestellte Ionentausch der Kationen von Kalzium gegen Natrium, auf der Grundlage des Membransystems und des sogenannten Kationentauscherharzes.

Weitere physikalisch-technische Arten von Verfahren und von Prinzipien, auf denen die Funktionswise der Wasserenthärtungsanlage heute letztendlich fußen kann, sind das Filtern, das sogenannte Ausfällen und das Schnell-Entkabonisieren von entsprechend zu behandelnden Wassermengen und Volumina.

Aber auch mittels Elektrizität und Magnetismus, kann die Struktur des zu behandelnden Wassers letztendlich gezielt so beeinflusst und manipuliert werden, dass sich ganz bestimmte Arten von Ionen (vorrangig Kalkionen) so verändern, dass sie gezielt ausgefiltert werden können, was eine deutliche Herabsetzung der Wasserhärte bedeutet.

Andere simple und vergleichsweise alte Arten von Verfahren, wie sie teilweise auch noch heute in der Wasserenthärtungsanlage zum Einsatz und zur Anwendung gebracht werden können, sind das einfache Aufkochen des jeweils zu behandelnden Wassers oder auch die Zugabe von bestimmten Chemikalien, die zur Ausfällung von Kalzium in ganz unterschiedlichen Formen und Modifikationen beitragen können.

Chemische Arten von Substanzen, die ebenfalls einer solchen modernen Wasserenthärtungsanlage zugesetzt und zugegeben werden können, sind heute in recht großer Zahl bekannt, beziehungsweise dann auch schon in der Praxis seit Jahrzehnten im erfolgreichen Einsatz.

Hierzu zählen zum Beispiel

  • Zitronensäure,
  • Citrat,
  • Polyacrylsäure,
  • Triphosphate,
  • Schichtsilikate oder die sogenannten
  • Zeolithe.

Erdalkali-Kationen, die für die Wasserhärte letztendlich verantwortlich zeichnen, werden durch diese zugesetzten chemischen Substanzen in einer modernen Wasserenthärtungsanlage regelrecht „maskiert“.

Sie werden dadurch ganz bestimmten chemischen Reaktionen unterzogen, die dann am Ende verhindern sollen, dass die Erdalkali-Kationen überhaupt noch reaktionsfähig sind, was eine deutliche Reduzierung und signifikante Verringerung der gefürchteten Wasserhärte zur Folge und zur Konsequenz haben wird.

Die Wasserenthärtungsanlage, wie wir sie heute kennen und vielfach, zum Beispiel auch im Haushalt nutzen und verwenden, kann also auf chemischer und auf physikalischer Basis funktionieren oder auf einer zweckmäßigen, effektiven und sinnvollen Kombination von beiden Wegen.

Ist eine Wasserenthärtungsanlage sinnvoll?

Ob eine solche, hier exemplarisch vorgestellte und präsentierte, Wasserenthärtungsanlage dann am Ende sinnvoll und zweckmäßig ist, muss jeder Nutzer oder Interessent selbst beantworten.

Zweifellos ist sie es in solchen Industriezweigen, die auf ganz besonders weiches Wasser zwingend angewiesen sind, wie es in der Natur nicht mehr in genügend großer Menge anzutreffen wäre. Hierzu gehören zum Beispiel die Bierbrauer und die Betreiber von großen, teuren und komplexen Heizanlagen.

Aber auch im privaten Bereich und Umfeld, kann es am Ende dann letztendlich überaus sinnvoll und zweckmäßig sein, wenn man eine solche Wasserenthärtungsanlage, in haushaltsüblicher Form, zur Anwendung und um Einsatz bringt.

Dies mag in ganz bestimmten Gegenden und Regionen der Bundesrepublik angebracht erscheinen, in denen sich das normale Trink- und Leitungswasser durch einen signifikant hohen Kalkgehalt und damit dann zwangsläufig auch durch eine ganz besonders hohe Wasserhärte, auszeichnet.

Verkalken hierdurch dann nämlich technische Haushaltsgeräte, wie Waschmaschinen, Geschirrspüler und Kaffeeautomaten, beziehungsweise Wasserkocher und ist die Aufzucht von Zimmerpflanzen auf Grund der hohen Wasserhärte nicht mehr mit dem normalen Wasser aus der Leitung möglich, so sollte auch unbedingt über die Anschaffung von solch einer haushaltsüblichen Wasserenthärtungsanlage nachgedacht werden.

Auch der ganz besonders anspruchsvolle und verwöhnte Gourmet, in Sachen Kaffee oder Tee sowie der Hobbybrauer, der sich daheim und vielleicht auch noch mit dem heimischen Trinkwasser, sein eigenes Bier nach ganz privater Rezeptur brauen möchte, wird nicht umhin kommen, über die Investition in solch eine haushaltsübliche Wasserenthärtungsanlage möglicherweise nachzudenken.

Die Nachteile

Wo Licht ist, da muss es bekanntlich auch Schatten geben. So sagt es zumindest ein altes Sprichwort. Und dies gilt auch für die hier vorzustellende und zu präsentierende Wasserenthärtungsanlage.

Dass jedes Ding auf Erden seine zwei Seiten hat, wird auch bei der Produktion von Dingen zum menschlichen Gebrauch immer wieder und teils in recht erschreckender Art und Weise, deutlich.

Die Nachteile einer solchen modernen Wasserenthärtungsanlage, wie sie inzwischen bereits schon in vielen privaten Haushalten in der Bundesrepublik Deutschland zu finden und anzutreffen ist, werden immer wieder vor allem bei jenen Arten von Anlagen recht anschaulich, die auf den genannten chemischen Verfahren zur Reduzierung der Wasserhärte basieren.

Diese Mittel sind meist auch in vielen modernen Waschmitteln enthalten und zu finden. Meist gelangen sie auch infolge der Nutzung und der Anwendung von solch einer Waserenthärtungsanlage, dann am Ende in das Grundwasser.

Sie führen dabei in erschreckender Art und Weise zu dessen Verunreinigung und nachhaltiger Kontaminierung. Gelangen diese chemischen Zusätze zum Beispiel in natürliche Stand- oder auch Fließgewässer, so führen sie dabei oft zur gefürchteten sogenannten Eutrophierung der betreffenden Arten von Gewässern, was einer Übersättigung mit künstlichen Nährstoffen entspricht, die am Ende oft den biologischen Tod des betreffenden Gewässers nach sich ziehen kann.

Über diese möglichen Konsequenzen, sollte sich jeder Verbraucher zumindest heute im Klaren sein, der sich zur Anschaffung und zum Betrieb von solch einer modernen Wasserenthärtungsanlage entschlossen hat.

Marken und Hersteller von Wasserenthärtungsanlagen

Grünbeck

Die renommierte Firma Grünbeck, ist seit vielen Jahren für die Produktion und den Vertrieb ihrer beliebten Arten der Wasserenthärtungsanlage bekannt, die vor allem in Privathaushalten zu Einsatz gelangen sollen. Die im Haushalt genutzten Geräte sind handlich, formschön und preislich absolut erschwinglich.

Wer sich für den Erwerb einer solchen modernen und praktischen Art einer Wasserenthärtungsanlage aus dem Hause Grünbeck interessiert, der kann die Geräte zum Beispiel in den berühmten digitalen Weiten vom Internet, hier beim Universalversender Amazon, erwerben und zur Lieferung bis ins heimische Wohnzimmer ordern und bestellen.

Die Grünbeck Wasserenthärtungsanlage gibt es jedoch auch in professionellen und recht komplexen Arten von Ausführungen im Internet zu bestellen, wobei die Preise für eine solche Apparatur dann bereits schon jenseits der 30.000 Euro angesiedelt sind, während simple haushaltsübliche Produktvarianten schon für knapp jeweils 50 Euro bezogen werden können.

Judo

Auch die etablierte Firma Judo, ist für die Fertigung und den Vertrieb ihrer Wasserenthärtunganlagen bekannt. Die Produkte sind hier etwas günstiger. Sie eignen sich aber dennoch zur Implementierung in die normale Hauswasserversorgung, was letztendlich den Komplettbezug von ganz besonders weichem Wasser, an jeder Entnahmestelle in einem Haushalt ermöglicht und gestattet.

Die Qualität der Wasserenthärtungsanlage von Judo, ist dabei ebenso hoch und mit derjenigen von Grünbeck durchaus vergleichbar. Beratung, Service und Support, kann der Käufer der Wasserenthärtungsanlage von Judo, bei diesem Hersteller dann gleich mit buchen.

Weitere namhafte Hersteller, beziehungsweise Marken

Die hier vorzustellende und zu präsentierende Wasserenthärtungsanlage, erfreut sich überall auf der Welt steigender Beliebtheit und entsprechender Popularität. Es gibt sie als No name ebenso zu kaufen, wie auch als Markenprodukt.

Neben Grünbeck und Judo, sind weitere Hersteller und Produzenten von solch einer Wasserenthärtungsanlage, heute zum Beispiel auch

  • Aqmos,
  • ECKSTEIN,
  • FILTRASOFT,
  • Merus,
  • Meter

und viele andere mehr.

Da es sich hierbei um ein Gerät handelt, mit welchem ganz explizit Lebensmittel hergestellt und produziert werden sollen, die zum menschlichen Verzehr bestimmt sind, ist der Kauf eines Markengerätes beim Wasserenthärter durchaus anzuraten und zu empfehlen.

Wo kann man eine Wasserenthärtungsanlage kaufen, beziehungsweise bestellen?

Viele Arten vom Fachgeschäften, aber auch mancher Baumarkt, führen heute bereits die Wasserenthärtungsanlage in ihrem Sortiment, wo sie direkt eingekauft und dann durch den Verbraucher mitgenommen werden kann.

Aber auch im Internet, so zum Beispiel bei Amazon oder auf den entsprechenden Seiten, beziehungsweise in den Shops, der einzelnen Hersteller und Produzenten, kann eine solche moderne Wasserenthärtungsanlage, bei entsprechendem Interesse, durch den Verbraucher bestellt und geordert werden.

Ebenso gibt es jedoch auch Spezialkataloge, in denen die Wasserenthärtungsanlage, in unterschiedlichsten Ausführungen und Preisklassen, zum Kauf und zur Lieferung angeboten wird.

Preis und Kosten einer Wasserenthärtungsanlagen

Wie bereits aufgeführt, so schwanken die Preise, je nach Größe und Komplexität einer solchen modernen Wasserenthärtungsanlage, heute zwischen knapp 50 Euro und über 30.000 Euro pro Apparatur.

Die Kosten für den laufenden Betrieb, sind abhängig vom Service-, Support- und Wartungsaufwand der jeweiligen Hersteller und von den Kosten der Betriebsmittel, wie Patronen oder Kartuschen, nach denen man sich jeweils beim Kauf eines solchen Produktes erkundigen muss.

Salz für die Wasserenthärtungsanlage

Salz für die Wasserenthärtungsanlage. | Foto: 144107535 / Depositphotos.com

Die nötige Wartung

Die nötige Wartung einer solchen Wasserenthärtungsanlage, beschränkt sich bei technisch hoch komplexen Anlagen, dann nicht mehr auf die einfache hygienische Reinigung in regelmäßigen Abständen.

Oft ist es erforderlich, dass die Wartung solcher Anlagen von einem Fachmann oder vom Hersteller selbst durchgeführt werden muss. Auch hier sollte man sich vor dem Kauf über den jeweiligen Wartungsaufwand und die damit verbundenen Kosten erkundigen.

Erfahrungen von Nutzern einer Wasserenthärtungsanlage

Die Erfahrungen von Nutzern einer solchen Wasserenthärtungsanlage, sind in der Regel deutlich positiv.

  • Das entsprechend weiche Wasser, welches sich mit der Wasserenthärtungsanlage generieren lässt, schmeckt nämlich nicht nur deutlich besser und aromatischer.
  • Es verlängert auch die Lebens- und die Nutzungsdauer der Haushaltsgeräte, die mit dem Leitungswasser betrieben werden müssen, teils recht deutlich.

Die Wasserenthärtungsanlage im Test

Als lebensmittelrelevantes Equipment, wird die Wasserenthärtungsanlage regelmäßigen Tests der großen Verbraucherschutzorganisationen unterzogen. Die generierten Testergebnisse, werden öffentlich publiziert.

Mit guten Ergebnissen schnitten dabei ab: die Wasserenthärtungsanlagen der Hersteller

  • BWT,
  • Aquintos,
  • LFS Cleantec

und andere mehr.

Letzte Aktualisierung am 15.10.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API