Skip to main content

✩ Unabhängiges Verbraucherportal ✩

Schneidkluppe

Die Schneidkluppe wird auch oft und gern als Schneideisen oder als Gewindeschneider bezeichnet. Sie dient vor allem im modernen Heizungs- und Lüftungsbau bei der Verbindung von Rohren aus unterschiedlichen metallen.

Aktuelle Bestseller

Bestseller Nr. 1
Schneidkluppe Gewindeschneidkluppensatz Rohrgewindeschneidsatz Rohrschneider
9 Bewertungen
SaleBestseller Nr. 2
Rothenberger Industrial - Super Cut - Gewindeschneidkluppensatz - inkl. 4 Schneidköpfen - 070669E
2 Bewertungen
Rothenberger Industrial - Super Cut - Gewindeschneidkluppensatz - inkl. 4 Schneidköpfen - 070669E
  • Energiespar durch Hebelfunktion
  • Handlicher, verschließbare Einstellung der Ratschenrichtung
  • perfekte Zentrierung
  • Optimierte Schneidengeometrie ermöglicht eine einfache Anfasen und hervorragende Spanabfuhr
  • In dem Kunststoffkoffer
Bestseller Nr. 3
BGS 1892 Profi-Schneidkluppen-Satz, 3/8 - 1.4, 7-tlg
21 Bewertungen
BGS 1892 Profi-Schneidkluppen-Satz, 3/8 - 1.4, 7-tlg
  • Profi-Schneidkluppen-Satz, 3/8 - 1.1/4, 7-tlg.
  • Werkzeuge in Profi - Qualität
  • Original BGS - Qualität
Bestseller Nr. 4
Schneidkluppen Schneidkluppensatz Gewindeschneider Satz 8 tlg
16 Bewertungen
Schneidkluppen Schneidkluppensatz Gewindeschneider Satz 8 tlg
  • 8 Teiliger Profi Gewinde Schneidkluppensatz
  • Schneideisen Grössen: 3/8', 1/2', 3/4', 1', 1 1/4'
  • Schneidkluppen Ratsche mit Griff
  • Ratschenverlängerung: 480 mm
  • Rechts Links Lauf Farbe: Schwarz Rot, Gewicht: 4000 g, Set in einem Kunststoffkoffer (dient als Transportverpackung)
Bestseller Nr. 5
Rothenberger Industrial 070780X Super Cut - Gewindeschneidkluppensatz - Ø 1/2' - 3/4' - 1' - inkl. 3 Schneidköpfen
3 Bewertungen

Die Aufgaben

Meist wird am Ende eines Rohres ein Gewinde erforderlich, um dieses Rohr, oft unter Verwendung einer sogenannten muffe oder eines Kniestücks, mit einem weiteren Rohr zu verbinden. Um diese Verbindung zwischen zwei Rohren jedoch dauerhaft und dicht vollziehen zu können, muss das Rohr dazu zunächst an dem zur Verbindung vorgesehenen Ende mit einem entsprechenden Gewinde versehen werden.

Dieses Gewinde am Rohr wird durch die Kluppe spanend erzeugt, indem der Vorgang des Gewindeschneidens realisiert wird.

Die Schneidkluppe dient der individuellen und handwerklichen Herstellung von einzelnen Außengewinden und ist für die massenhafte Produktion von Gewinden nicht geeignet.

In handwerklicher Arbeit wird die Schneidkluppe dazu benutzt, um ein entsprechendes Gewindeprofil aus einem Metallrohr an dessen Außenfläche heraus zu arbeiten. Dieser Vorgang erfolgt stets durch manuelle Drehung der Schneidkluppe.

Dabei können, in Abhängigkeit von der jeweiligen Schneidkluppe, sowohl Rechtsgewinde, aber auch Linksgewinde, hergestellt werden.

Die Schneidkluppe wird heute für verschiedenste Anwendungsbereiche im privaten und im gewerblichen Segment genutzt. Sie sind vor allem dann unentbehrlich, wenn es darum geht, an einem Rohrende ein passendes Außengewinde zu erzeugen.

Während der Gewindebohrer dazu bestimmt und konzipiert ist, ausschließlich Innengewinde zu erzeugen, können mit der modernen Schneidkluppe jedoch lediglich Außengewinde hergestellt werden.

Jedoch ergänzen Schneidkluppe und Gewindebohrer einander meist in den entsprechenden Sets, wie sie heutzutage im Handel, aber auch bereits im Internet erhältlich sind.

Die Größen

Schneidkluppen und Gewindebohrer in unterschiedlichsten Größen gehören heute zur üblichen Standardausstattung vieler Handwerker im metallbearbeitenden Bereich, so beispielsweise der Klempner und Installateure, aber auch der Heizungs- und Lüftungsbauer.

Sets, bestehend aus Schneidkluppen und aus Gewindebohrern, ermöglichen es dem jeweiligen Handwerker, bei Bedarf nicht nur Außen-, sondern gleichermaßen auch entsprechende Innengewinde herstellen zu können.

Sets aus Schneidkluppen und Gewindebohrern sind demzufolge heute für den hobbymäßigen Gelegenheits-Heimwerker, für den semi-professionellen Bastler, aber auch für den gewerblichen Handwerker in unterschiedlichsten Qualitäten, Dimensionen und auch Preisklassen erhältlich.

Wie ist eine Schneidkluppe aufgebaut?

Der Aufbau jeder Schneidkluppe ist grundsätzlich abhängig von ihrer Größe. Je nachdem, wie groß die betreffende Schneidkluppe ausgeführt ist, so besitzt sie in ihrem Inneren eine oder auch mehrere Schneiden.

Diese Schneiden bestehen jeweils aus Zähnen. Die Zähne tragen vom zu bearbeitenden Material jeweils einen einzigen Span ab und verformen es beim Arbeitsgang auch noch geringfügig.

Die Zähne sitzen dabei an der Spitze der Schneidkluppe und sie sind außerdem auch noch unterschiedlich stark abgeflacht. Jeder Zahn ist bei der Schneidkluppe dazu in der Lage, beim Schneiden eines Gewindes jeweils einen einzigen Span in gleicher Breite mit zu nehmen.

Die hinten angebrachten Zähne dienen meist nicht mehr dem Schneiden, sondern stattdessen ausschließlich der Führung der Schneidkluppe im geschnittenen Teil des Gewindes.

Hinten ist meist auch der sogenannte Außenvierkant angeordnet, durch den der eigentliche Gewindeschneider in die Schneidkluppe eingespannt werden kann.

Die Varianten und Bauformen der modernen Schneidkluppe

In Abhängigkeit des jeweils zu bearbeitenden Werkstoffes und des Gewindebohrers wird bei der modernen Kluppe in Gewindebohrersatz und in Einschnittgewindebohrer unterschieden.

Auch gibt es die Schneidkluppe zur maschinellen Bearbeitung von Werkstücken und zur Handbearbeitung von Rohren.

Eine standardmäßige im Handel oder im Internet erhältliche Schneidkluppe besteht heute im Allgemeinen aus dem Vor-, dem Mittel- und dem sogenannten Fertigschneider.

Der Vorschneider hat dabei als Markierung einen Ring am Schaft. Der Mittelschneider besitzt hingegen zwei Markierungen in Gestalt von Ringen. Der Fertigschneider hat entweder gar keine oder drei Markierungen aufzuweisen.

Die Schneidkluppe als Einschnittgeschwindeschneider garantiert dem Verwender eine recht beachtliche Zeitersparnis, da lediglich ein einziger Arbeitsgang erforderlich wird, um ein Gewinde schneiden zu können.

Die Schneidkluppe als Einschnittgewindeschneider wird heute meist auf Maschinen eingesetzt, da durch sie ein charakteristischer und besonders breiter Span vom Werkstück abgetragen wird.

Die Schneidkluppe als sogenannter Handgewindebohrer wird hingegen grundsätzlich aus Schnellarbeitsstahl gefertigt.

Wie wird die Schneidkluppe manuell eingesetzt?

Oft ist es sinnvoll, wenn benötigte Gewinde selbst durch den Handwerker oder Heimwerker hergestellt werden. Hierzu wird ein zu bearbeitendes Rohr im Idealfalle fest eingespannt und dadurch dergestalt fest fixiert, dass es während des eigentlichen Schneidens des benötigten Gewindes nicht mehr verrutschen kann.

Ist das zu bearbeitende Stück Rundstahl oder das Rohr entsprechend fixiert, so wird die Schneidkluppe aufgesetzt und mit beiden Händen in Gestalt einer Drehbewegung um die Längsachse des zu bearbeitenden Rohres herum geführt, bis ein Gewinde von der benötigten Länge erzeugt worden ist.

Sinnvoll ist es auch, den Gewindeschneider vor Beginn des eigentlichen Arbeitsganges zunächst erst einmal mit einer geringen Menge an Öl zu schmieren. Es ist enorm wichtig, dass die Schneidkluppe beim Ansetzen und beim Schneiden stets senkrecht gehalten wird.

Sollen die erzeugten Metallspäne abbrechen und aus der Spannut heraus fallen, so muss dazu die Kluppe während des Vorgangs des Gewindeschneidens lediglich ein Stück zurück gedreht werden.

Hersteller moderner Schneidkluppen

Moderne Schneidkluppen werden heute, oft im Set mit den entsprechenden Gewindebohrern, durch zahlreiche Firmen produziert und angeboten. Unter anderem durch die folgenden Unternehmen:

  • Brüder
  • Ruko
  • Jago
  • GSR
  • BGS
  • Timbertech.

Fazit

Wer heute regelmäßig Metall bearbeitet, insbesondere auch, um Schraubenverbindungen herstellen zu können, der wird um die moderne Schneidkluppe kaum herum kommen. Sie eignet sich jedoch nicht nur, um neue Gewinde mit ihrer Hilfe in professioneller Qualität herstellen zu können. Auch bereits bestehende, jedoch durch zu häufigen oder unsachgemäßen Gebrauch unbenutzbar gewordene Gewinde können durch eine Schneidkluppe nachgeschnitten und dann wieder erfolgreich instand gesetzt werden.

Die Schneidkluppe gehört heute neben dem Metallbohrer zur Grundausstattung der meisten metallbearbeitenden Berufe, sei es nun der Klempner, der Heizungs- und Lüftungsbauer, wie auch der Mechatroniker.

Wo immer Außengewinde unterschiedlichster Maße und Dimensionierungen in individueller und kleiner Stückzahl bis hin zum Unikat hergestellt oder entsprechend nachgeschnitten werden müssen, erweist sich die moderne Schneidkluppe in Verbindung mit einem Schraubstock stets als optimale Lösung.

Mit etwas Öl benetzt, schneidet sie zuverlässig Gewinde in unterschiedlichste Metalle. Die Qualität der Gewinde hängt hierbei jedoch nicht nur von der Qualität des jeweils verwendeten Schneidkluppen-Sets ab, sondern vor allem auch von der Sorgfalt und vom Erfahrungsschatz des Bearbeiters.

Letzte Aktualisierung am 11.12.2017 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API