Skip to main content

✩ Unabhängiges Verbraucherportal ✩

Dämmstoffmesser

Das Isolieren von Wohn- und Geschäftsgebäuden macht sich heute im Sommer und im Winter bezahlt. Sowohl bei der Neuerrichtung von Immobilien, wie auch bei ihrer nachträglichen Sanierung und Modernisierung, kommen heute unterschiedlichste Dämmstoffe zum Einsatz. Diese sind jedoch im Baustoffhandel meist als Rollen oder als Platten im einheitlichen Format erhältlich und sie müssen daher erst durch den jeweiligen Bauherrn in Form geschnitten und an die baulichen Gegebenheiten der jeweiligen Immobilie angepasst werden.

Dies ist besonders dann der Fall, wenn zum Beispiel Spitzböden mit individuellen Abmessungen nachträglich verdämmt und mit Dämmstoffen ausgestattet werden sollen. Das traditionelle Cuttermesser erweist sich dann meist recht schnell als absolut ungeeignet, um damit die Dämmstoffe in ihren unterschiedlichsten Formen und Fertigungstypen sauber zurecht schneiden und konfektionieren zu können.

Längst hat die Baustoffindustrie daher in Gestalt des sogenannten Dämmstoffmessers das ideale Werkzeug konstruiert und auf den Markt gebracht, um die im Handel erhältlichen Dämmstoffe damit sauber, schnell, sicher und bedarfsgerecht zurecht schneiden zu können. Es ist deshalb auch kein Wunder, wenn sich das Dämmstoffmesser heute größter Beliebtheit bei hobbymäßigen Heimwerkern und auch bei professionellen Handwerkern erfreuen darf.

Aktuelle Dämmstoffmesser Bestseller

Was ist das Besondere am Dämmstoffmesser?

Was sind aber jene funktionalen Eigenschaften und Voraussetzungen, die das Dämmstoffmesser heute letztendlich in der Hand des Heimwerkers und zugleich auch des Spezialisten zum unerlässlichen Werkzeug und Accessoire bei der Dämmung von Gebäuden werden lassen?

Dämmstoffmesser, zum Beispiel vom renommierten Hersteller ISOVER, sind heute in den einschlägigen Heimwerker- und Werkzeug-Shops im Internet, aber natürlich auch in den bekannten Baumarktketten und somit direkt vor Ort erhältlich.

Mit einer durchschnittlichen Klingenläge von jeweils etwa 30 cm erweist sich ein solches Dämmstoffmesser jedem normalen Cuttermesser als definitiv überlegen. Aufgrund seiner langen Klinge kann ein solches Dämmstoffmesser nämlich auch problemlos dazu verwendet und genutzt werden, um dickere Lagen von Dämmstoffen und Dämmmaterial aus den verschiedensten Materialien sauber und präzise in die jeweils gewünschte Form zu schneiden.

Mit seiner fest stehenden massiven Stahlklinge und dem ergonomisch geformtem Griff aus Holz oder aus Kunststoff gleicht das Dämmstoffmesser eher einem großem Schlachtermesser oder einem Filetmesser. Wie diese genannten Messer muss auch das Dämmstoffmesser problemlos dazu in der Lage sein, auch dickere und dichte Schichten unterschiedlichster Materialien und selbst Materialkombinationen sauber zu zerteilen.

Die Schnittführung muss regelrecht virtuos erfolgen können und aufgrund seiner vergleichsweise großen Klingenlänge muss ein solches Dämmstoffmesser durch den Verwender dann auch entsprechend sicher und gefahrlos geführt und genutzt werden können. All diesen äußerst komplexen Anforderungen wird das Dämmstoffmesser dann in der Praxis auch gerecht.

Dämmstoffmesser

Dämmstoffmesser | Foto: jarin13 / Depositphotos.com

Formen von Dämmstoffmesser

Das Dämmstoffmesser kommt heute in den unterschiedlichsten Formen, Designs und Produktvarianten n den Werkzeughandel und wird dort dann durch ambitionierte Bauherren auch intensiv nachgefragt und abgekauft.

Standardmäßige Ausführungen vom Dämmstoffmesser sind die Ausführung mit nur einer einzigen Klinge, wobei diese dann jedoch recht häufig im Wellenschliff ausgeführt sein kann. Weitere Produktvarianten vom Dämmstoffmesser sind nicht zuletzt auch das zweischneidige Gerät und Werkzeug, dessen eine Schneide einen normalen Wellenschliff aufweisen kann, während die andere und entgegengesetzte Schneide an de Klinge sogar auch als Säge ausgeführt sein kann, um damit besonders harte und feste Dämmstoffe sauber zerteilen zu können, in denen die einfache Klinge mit Wellenschliff stecken bleiben und stumpf werden könnte.

Schließlich gibt es das Dämmstoffmesser jedoch auch bereits in einer elektrischen Version, bei der die Körperkraft des Handwerkers nicht mehr benötigt wird, um Dämmstoffe und Dämmplatten mit diesem Werkzeug zerteilen zu können.

Welche Form vom Dämmstoffmesser der einzelne Handwerker jedoch für den eigenen Gebrauch bevorzugt, dies hängt von ganz unterschiedlichen Faktoren und Voraussetzungen ab. So zum Beispiel von den persönlichen Vorlieben und Präferenzen des Handwerkers und schließlich jedoch auch zu einem großen Teil von den mit diesem Werkzeug regelmäßig zu zerteilenden Dämmstoffen und Isolierplatten.

Eine Klinge aus nicht rostendem Stahl

Es wurde eingangs bereits schon auf den Umstand ein gegangen, wonach ein Dämmstoffmesser im Vergleich zum Cuttermesser meist grundsätzlich ein vollwertiges und recht stark belastbares Messer darstellt, welchem eine lange Lebensdauer zugebilligt werden kann.

Da mit einem Dämmstoffmesser härteste und zum Teil sogar auch mehrlagige Werkstoffe von unterschiedlichster Struktur und Dichte regelmäßig geschnitten werden müssen, sind die Anforderungen an die jeweils verwendete Klinge hier natürlich ganz besonders hoch. Es ist also ganz klar, weshalb es sich bei dem Dämmstoffmesser generell um eine fest stehende und recht lange Klinge handeln muss. Dies dient de Funktionalität und nicht zuletzt auch der Gebrauchssicherheit.

Die Anforderungen an den Stahl eines solchen Dämmstoffmessers sind natürlich dann ebenso hoch. Als minimale Anforderung an die Klinge eines Dämmstoffmessers sollte daher formuliert werden, dass dieses Bauteil des Werkzeugs aus nicht rostendem Stahl ausgeführt sein sollte. Dämmstoffmesser werden oft im Freien oder durch den Dachdecker auf dem Dach genutzt, um auch feuchte oder nasse Materialien zu schneiden.

Auch kann es sein, dass ein Dämmstoffmesser draußen abgelegt wird, wo es den Witterungseinflüssen mehr oder minder ungeschützt ausgesetzt bleibt. Die Ausführung der Klinge aus nicht rostendem Stahl garantiert eine entsprechende Schärfe und angemessene Verwendungsdauer dieses im Ausbau ganz besonders wichtigen und letztendlich geradezu unentbehrlichen Werkzeugs.

Das Handling vom Dämmstoffmesser

Da mit einem Dämmstoffmesser zügig und kraftvoll geschnitten werden muss, kommt es bei diesem Werkzeug ganz besonders auf ein optimales Handling an. Es muss also gut und sicher in der Hand liegen und sich zügig und mit Schwung durch alle am Markt befindlichen Dämmstoffe hindurch bewegen lassen, ohne den benutzenden Handwerker zu gefährden und überdurchschnittlich viel Verschnitt und Ausschuss zu produzieren.

Ein ergonomisch geformter Handgriff trägt zur schnellen und sicheren Schnittführung mit dem Dämmstoffmesser bei und ist bei der Auswahl eines solchen Werkzeugs in jedem Fall durch den Handwerker zu bevorzugen. Es empfiehlt sich vor dem Kauf eines recht häufig und intensiv genutzten Dämmstoffmessers also in jedem Fall, noch vor dem Kauf zu überprüfen, ob das Gerät gut in der Hand liegt und ob de Handwerker damit gut zurecht kommt und er es vor allem sicher genug handhaben kann.

Ob sich der Handwerker dann am Ende nun für ein solches Dämmstoffmesser mit einem ergonomisch geformtem Griff aus Holz oder alternativ auch mit einem Griff aus stabilem Kunststoff entscheidet, ist und bleibt jedoch eine Sache es persönlichen Geschmacks.

Den Arbeitsschutz beachten!

Wer jedoch mit einem solchen Dämmstoffmesser der unterschiedlichsten Art agiert, der sollte dabei stets auch den Arbeitsschutz beachten. Da die meisten modernen Dämmstoffe heute beim Schneiden und Zerteilen feinen Staub frei setzen, welcher mit der Atemluft in die Lungen des Handwerkers gelangen kann, sollte vor der Benutzung vom Dämmstoffmesser eine Atemschutzmaske angelegt werden!

Der Kauf eines Dämmstoffmessers

Wer sich für den Kauf eines Dämmstoffmessers interessiert, steht in der Regel vor einer sehr großen Auswahl, die sich aus vielen zahlreichen Modellen unterschiedlicher Hersteller zusammensetzt. Um unter dem breiten Angebot auch garantiert das Modell zu finden, das mit seiner Qualität, aber auch mit seiner Handhabung und seinem Einsatz überzeugt, sollten Käufer einige Kaufkriterien berücksichtigen, bevor sie eine finale Kaufentscheidung treffen.

Denn, nur wenn das Dämmstoffmesser den Kriterien entspricht, handelt es sich um ein gutes und hochwertiges Dämmstoffmesser, dass seiner Funktion als Dämmstoffmesser garantiert und ohne Probleme nachkommt.

An und für sich fallen für den Kauf eines Dämmstoffmessers nicht viele Kaufkriterien an. Um genau zu sein, belaufen sich die Kriterien auf zwei Aspekte, die jedoch eine fundamentale Rolle spielen, um eine gute Kaufentscheidung treffen zu können. Wer sich also für den Kauf eines Dämmstoffmessers interessiert, sollte auf jeden Fall diese beiden Aspekte im Hinterkopf behalten und das Modell nur kaufen, sofern es den beiden Kriterien voll und ganz entspricht.

Neben den beiden Haupt-Kaufkriterien, spielt aber auch das Kriterium des Zubehörs eine fundamentale Rolle, weshalb dieser Abschnitt auch auf dieses Kaufkriterium intensiver eingeht.

Die Wahl der richtigen Klinge

Weiter oben im Ratgeber wurde bereits auf die Tatsache eingegangen, dass sich die Klingen der verschiedenen Dämmstoffmesser von Modell zu Modell unterscheiden können. Neben dieser Tatsache ist es aber auch wichtig zu wissen, dass nicht jede Klinge jeden Dämmstoff auf dieselbe Weise schneidet. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass sich interessierte Käufer vor dem Kauf ihres Dämmstoffmessers genau überlegen, welchen Dämmstoff sie mit der Klinge des Modells schneiden wollen.

An und für sich teilen sich die Schneiden in drei grobe Kategorien ein, wobei immer ein und derselbe Leitspruch gilt: Je spitzer sich die Zähne gestalten und je näher sie aneinanderliegen, umso besser bietet sich das Dämmstoffmessers an, um harte Materialien zu schneiden.

Natürlich können sich interessierte Käufer bezüglich der Wahl ihres passenden Dämmstoffmessers an diesem Leitspruch orientieren und zudem die Aussagen des Abschnitts weiter oben im Hinterkopf behalten, in dem genauer auf die Form der Klingen eingegangen wird. Doch, um die Wahl der passenden Klinge für den jeweiligen Dämmstoff noch leichter zu gestalten, erhalten interessierte Käufer hier nun eine Übersicht der gängigsten Dämmstoffe und den Klingen, die in dem Rahmen dieser Dämmstoffe ihren Einsatz finden.

Sägeschliff für:

  • EPS
  • XPS
  • Kalziumsilikatplatte

Wellenschliff für:

  • Mineralwolle
  • Glaswolle
  • Flachs
  • Kork

Bezüglich der passenden Wahl der Klinge des Dämmstoffmesser spielt nicht nur die Art der Klinge eine wichtige Rolle. Auch die Dicke der Klinge sollte bei der Wahl des passenden Modells auf keinen Fall zu kurz kommen.

In der Regel sollten sich interessierte Käufer für eine Klinge entscheiden, die doppelt so dick ist wie die Dämmung. Sprich: Wenn die Dämmung eine Dicke von 100 mm aufweist, sollte die Wahl bezüglich des Kaufes des Dämmstoffmessers auf ein Modell fallen, dass eine Dicke von 200 mm aufweist.

Die Form des Griffes

Neben dem ersten wichtigen Kaufkriterium der Klingen spielt auch das Kriterium des Griffes eine wichtige und nicht zu unterschätzende Rolle. Denn, ein gutes und hochwertiges Messer mit einer scharfen und speziell auf den Dämmstoff abgestimmter Klinge bringt nichts, wenn Anwender keinen festen und sicheren Halt über das Messer haben und es somit nicht zielsicher führen können. Aus diesem Grund handelt es sich bei dem zweiten wichtigen Kaufkriterium bezüglich des Kaufes eines Dämmstoffmessers um das Kriterium der richtigen Form des Griffes.

Aus diesem Grund ist es wichtig, dass interessierte Käufer eines Dämmstoffmessers darauf achten, dass der Griff eine ergonomische Form aufweist und damit angenehm und bequem in der Hand liegt. Je besser Anwender das Messer in der Hand halten können, umso länger können sie mit ihm hantieren.

Da viele Hersteller Dämmstoffmesser auf dem Markt anbieten, stellt sich für viele Menschen in diesem Zusammenhang nun die Frage, aus welchem Material ein gut zu greifendes und angenehm in der Hand liegendes Dämmstoffmesser besteht.

In der Regel stellen sich die folgenden Materialien als sehr zuverlässig und hochwertig heraus:

  • Griff aus Holz
  • Gummierter Griff

Das passende Zubehör

Das letzte Kaufkriterium, das bezüglich des Kaufes des Dämmstoffmessers eine Rolle spielt, stellt das Kriterium des Zubehörs dar. Denn, um das Messer gut und zielgerichtet einsetzen zu können, ist es nicht nur wichtig, dass es gut in der Hand liegt und eine passende Klinge aufweist, sondern es ist ebenso wichtig, dass das Messer nicht kaputt geht und in seiner Funktionsweise nicht negativ beeinflusst wird.

Aus diesem Grund sollten Käufer bezüglich des Kaufes eines Dämmstoffmessers immer auf das Vorhandensein entsprechenden Zubehörs achten.

Zubehör, das sich nicht immer direkt mit im Lieferumfang befindet, dafür aber durchaus separat zu den einzelnen Modellen dazu gekauft werden kann, ist unter anderem eine zum Dämmstoffmesser passende Messerscheide

Allerdings bezieht sich das Zubehör nicht nur auf die Sicherheit der Klinge des Messers, sodass diese auch nach der Aufbewahrung im Werkzeugkoffer weiterhin einwandfrei seine Funktionsweise erfüllt. Auch die Sicherheit des Anwenders des Dämmstoffmessers spielt eine wichtige Rolle. Aus diesem Grund gehören auch die folgenden beiden Bestandteile mit zum Zubehör eines Dämmstoffmessers:

  • Arbeitshandschuhe
  • Schutzbrille
  • Mundschutz

Die letzten drei Zubehöre spielen aus diesem Grund eine so wichtige Rolle, weil sich beim Schneiden der Dämmung feine Partikel von den Materialien lösen. Wenn diese durch die Atmung in die Lunge treten, kann das zu unangenehmen Nebenwirkungen führen. Aus diesem Grund sollten Anwender eines Dämmstoffmessers nur dann mit diesem Utensil arbeiten, wenn sie eine Atemmaske, sowie eine Schutzbrille tragen.

Wo kann man sich ein Dämmstoffmesser kaufen?

Wer die genannten Kaufkriterien im Hinterkopf behält und mit ihrer Hilfe das richtige Dämmstoffmesser kauft, kann sich für den Kauf selbst zwischen zwei Optionen entscheiden:

  • Der Kauf über das Internet
  • Der Kauf über den Fachhandel vor Ort

Beide der genannten Kaufoptionen bringen Vorteile mit sich, weshalb es am Ende des Tages jedem Käufer selbst überlassen ist, für welche der beiden Optionen er sich entscheidet.

Im Fachhandel vor Ort profitieren Anwender von:

  • der Beratung eines Mitarbeiters
  • dem direkten Anfassen des Griffs, um ihn so bezüglich der Ergonomie zu untersuchen
  • der Tatsache, das Dämmstoffmesser direkt mitnehmen zu können

Der Kauf über das Internet geht hingegen mit den folgenden Vorteilen einher:

  • Große Auswahl
  • Preis sparen durch Preisvergleiche
  • Kundenbewertungen und Tests
  • Kein Verlassen des Hauses notwendig

Die Rolle der Kundenbewertungen und Tests

Wer sich für den Kauf über das Internet entscheidet, kommt in diesem Zusammenhang in den Kontakt mit Tests und Kundenbewertungen. Aus diesem Grund stellt sich die durchaus berechtigte Frage danach, welche Rolle diese Kundenbewertungen und Tests spielen.

An und für sich dürfen sowohl die Tests als auch die Kundenbewertungen mit in die Kaufentscheidung einfließen, doch interessierte Käufer sollten die Kaufentscheidung nie ausschließlich auf diesen beiden Kriterien basieren. Denn:

  • Kundenbewertungen sind vollkommen individuell, da jeder Käufer Produkte anders bewertet.
  • Tests führen zu verschiedenen Ranglisten und Testsiegern, je nach genutzten Kriterien und Verfahren.

Wie viel kostet ein Dämmstoffmesser?

Die letzte Frage, die sich viele Menschen stellen, sofern sie sich für den Kauf eines Dämmstoffmessers interessieren, stellt die Frage nach den Kosten für ein Dämmstoffmesser dar. An und für sich kann gesagt werden, dass es sich bei einem Dämmstoffmesser um ein günstiges Utensil handelt. Viele Anbieter bieten dieses bereits zu einem Preis von circa 8 Euro an. Natürlich finden sich aber auch andere Modelle wieder, die zwischen 10 und 20 Euro – in einigen Fällen aber auch etwas mehr – kosten können.

Stanley FatMax Dämmstoffmesser (350 mm) FMHT0-10327

Wer sich auf der Suche nach einem guten Dämmstoffmesser befindet, mit welchem unterschiedliche Dämmmaterialien geschnitten werden können, sollte sich dieses Dämmstoffmesser einmal etwas genauer ansehen.

Mit der hochwertigen Klinge aus rostfreiem Edelstahl, die sich nicht nur durch eine gute Qualität, sondern auch durch einen doppelten Schliff auszeichnet, können Anwender:

  • Glasfaser
  • Styropor
  • Mineralwolle
  • Fasermaterial
  • Filz
  • Polystyrol
  • Pappe
  • Platten

ohne Probleme geschnitten werden. Während das Messer mit dem ergonomisch geformten Griff angenehm und sicher in der Hand liegt, schneiden der Wellen- und der Sägeschliff für ein einfaches und äußerst unkompliziertes Zuschneiden der einzelnen Materialien. Die Seite mit dem Wellenschliff bietet sich dabei bestens für weiches und leichtes Material an, während Anwender des Messers mit der 350 mm langen Klinge den Sägeschliff am besten für dichtes und hartes Material nutzen.

BGS 81728 | Dämmstoffmesser | 420 / 280 mm | für Dämmwolle, Glaswolle, Steinwolle, Schaumstoff, Styropor

Wer sich nicht zwischen einem Modell mit Wellenschliff und einem Messer mit Sägeschliff entscheiden möchte, kann sich für den Kauf dieses hochwertigen Dämmstoffmessers entscheiden, das sich für eine besonders einfache und unkomplizierte Handhabung durch eine 420 mm lange Klinge auszeichnet.

Über den ergonomisch geformten Griff liegt das Messer sehr gut und sicher in der Hand, während die beiden Seiten der extra flachen, gehärteten und polierten Klinge die Dämmmaterialien zuverlässig und ohne großen Aufwand schneiden. Zudem stellt der Hersteller des Modells sicher, dass das Messer nicht rostet, was er durch die rostfreie Beschaffenheit des Dämmstoffmessers garantiert. Zudem zeichnet sich die Klinge durch eine besonders spitze Beschaffenheit aus. Damit stellt der Hersteller sicher, dass Anwender das Dämmstoffmesser nicht nur zum Schneiden der Dämmstoffe nutzen, sondern das Messer auch für das Bohren in Dämmstoffe verwenden können.

Dämmstoffmesser mit Kunststoffgriff (TPR) – 2 Komponentengriff – 20 cm Klingenlänge – Feststehende Klinge – Isoliermesser

Dieses Dämmstoffmesser zeichnet sich durch eine Gesamtlänge von 33,5 cm aus, wobei die rostfreie und doppelseitig geschliffene Klinge sicherstellt, dass Anwender unterschiedliche Dämmmaterialien unkompliziert und zuverlässig schneiden können.

Mit dem Sägeschliff auf der einen Seite können Anwender dieses Messers harte und dichte Materialien wie Polystyrol und auch Polyurethan-Hartschaum bestens schneiden und mit dem Wellenschliff auf der anderen Seite schneiden Anwender leichtes und weiches Material wie Mineralwolle.

Dank der angeschliffenen Spitze können Anwender dieses Modells auch ohne Probleme in das Dämmmaterial bohren. Um während der Handhabung des Dämmstoffmessers immer vollkommen sicher und geschützt zu sein, zeichnet sich das Modell durch einen abrutschsicheren 2-Komponenten-Griff aus, der sicher und angenehm in der Hand liegt. Während Anwender das Modell also sicher führen und handhaben können, sorgt der zusätzliche Fingerschutz für ein noch besseres Arbeiten und einen noch optimaleren Griff.

Weitere Infos auf:

FAQ

✅ Was ist ein Dämmstoffmesser?

Bei einem Dämmstoffmesser handelt es sich, wie man es sich bereits anhand des Namens denken kann, um ein Messer, mit dem Anwender Dämmstoff ohne Probleme schneiden können. Es zeichnet sich durch eine besonders scharfe Klinge aus, mit der Dämmstoff unkompliziert in die gewünschte Form geschnitten werden kann. Wer mehr über das Dämmstoffmesser erfahren möchte, liest sich für diese Zwecke am besten den entsprechenden Abschnitt des Ratgebers weiter oben durch.

✅ Kann ich alle Dämmmaterialien mit dem Dämmstoffmesser schneiden?

An und für sich bietet sich ein Dämmstoffmesser für das Schneiden aller auf dem Markt zur Verfügung stehenden Dämmmaterialien an. Allerdings besteht bei den einzelnen Modellen ein Unterschied zwischen der Form und dem Schliff der Klinge. Je nach Dämmmaterial bietet sich für das Schneiden ein anderer Schliff besser an. Welche Schliffarten sich in den einzelnen Dämmstoffmessern wiederfinden und für welche Dämmmaterialien sich die einzelnen Schliffarten eignen, zeigen die entsprechenden Abschnitte im Ratgeber weiter oben etwas genauer.

✅ Warum sollte die Klinge aus nicht rostendem Stahl bestehen?

Mit dem Dämmstoffmesser arbeiten Menschen oft im Außenbereich. Dort kommt das Messer in den Kontakt mit Feuchtigkeit und anderen Wetterbedingungen. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass sich die Klinge aus nichtrostendem Stahl zusammensetzt. Denn nur so stellen Anwender sicher, dass die Klinge nicht an ihrer Funktionsfähigkeit verliert, falls sie rosten sollte. Mehr zu der Wichtigkeit einer nicht rostenden Klinge erfahren interessierte Käufer in dem entsprechenden Abschnitt des Ratgebers.

✅ Wo kann ich mir ein Dämmstoffmesser kaufen?

Wer sich für den Kauf eines Dämmstoffmessers interessiert, kann sich für diese Zwecke entweder an den Fachhandel vor Ort oder an Anbieter im Internet wenden. Welche Vorteile die beiden Kaufoptionen mit sich bringen, zeigt der entsprechende Abschnitt des Ratgebers weiter oben etwas genauer. Aufgrund der Tatsache, dass beide Kaufoptionen Vorteile mit sich bringen, ist es jedem interessierten Käufer selbst überlassen, für welche der beiden Kaufoptionen er sich bezüglich des Kaufes des Dämmstoffmessers entscheidet.

✅ Wie viel kostet ein Dämmstoffmesser?

Bei einem Dämmstoffmesser handelt es sich um ein Utensil, für welches interessierte Käufer nicht tief in die Tasche greifen müssen. Bereits zu einem Preis von zwischen 8 und 30 Euro finden Menschen ein großes Angebot auf dem Markt, das sich aus zahlreichen günstigen und dennoch funktional äußerst hochwertigen Dämmstoffmessern zusammensetzt.

Letzte Aktualisierung am 26.11.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API


Kommentare

finn 9. Juli 2019 um 16:46

Brauche ein Dämmstoffmesser zum Schneiden von Schaumstoff. Möchte damit die Zwischensparrendämmung leisten. Dankbar für die ausschöpfenden Infos zu den Messern! Es kann ja vielleicht noch beim Tapezieren seinen Einsatz finden.

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *