Skip to main content

✩ Unabhängiges Verbraucherportal ✩

Dämmtapete

Es gibt heute eine gewaltige Möglichkeit, um die früher leider allzu oft vernachlässigte Geräusch- und auch Wärmedämmung in den privaten Haushalten vornehmen und mit Erfolg ausführen zu können.

Die Dämmtapete repräsentiert dabei dann letztendlich nur eine Möglichkeit unter vielen weiteren Optionen. Sie dient der Innendämmung von entsprechenden Räumlichkeiten und es gibt sie im Einzelhandel, im Baumarkt oder auch in den berühmten digitalen Weiten vom modernen Internet, heute in zahlreichen Ausführungen zu kaufen.

So gibt es die Dämmtapete zum Beispiel auch in einer kaschierten und in einer unkaschierten Version zu kaufen oder zur Lieferung bis nach Hause zu bestellen.

Die Dämmtapete kann entweder, im Do-it-yourself-Verfahren, durch den Heimwerker selbst angebracht werden oder man beauftragt ein professionell und voll gewerblich tätiges Malerunternehmen mit der Ausführung dieser wichtigen Aufgabe zum Wärmemanagement in den eigenen vier Wänden.

Was ist Dämmtapete?

Was eine solche Dämmtapete letztendlich ist und darstellt, wurde ja im Textverlauf bereits schon angedeutet. Moderne Dämmtapete besteht heute in der Mehrzahl der Fälle aus dem Material des sogenannten expandierten Polystyrols.

Damit besitzt Dämmtapete also einen signifikant hohen Anteil an PVC, da dieses Material auch ganz hervorragend gut zur Trittschalldämmung und zur Wärmeisolierung geeignet erscheint und seine positiven Eigenschaften in dieser Hinsicht in der Vergangenheit immer wieder unter Beweis stellen konnte.

Die hier vorzustellende und zu präsentierende Dämmtapete wird, wie die normale und allgemein handelsübliche Tapete auch, in Rollen in den Handel oder in die onlinebasierten Shops gebracht und so an die interessierten Endverbraucher abgegeben.

Sie kann dann, analog zur normalen Tapete, auch über die gleiche Prozedur an die Wand oder an die Decke des zu isolierenden und zu dämmenden Raumes, gebracht werden. Aber auch kleine Risse und Unebenheiten in der Decke oder in den Wänden von entsprechenden Räumlichkeiten, lassen sich mit solch einer Dämmtapete in der Regel schnell und unkompliziert wirksam und effektiv überdecken und kaschieren.

Dämmtapete

Dämmtapete | Foto: elxeneize / Depositphotos.com

Die hier vorzustellende und zu charakterisierende Dämmtapete, ist überdies dann auch in der Praxis recht einfach zu verarbeiten und an die Wand oder an die Decke zu bringen. Auch für Laien und ungeübte Heimwerker, dürfte die erfolgreiche Anbringung von solch einer handelsüblichen Art von Dämmtapete, an seinen heimischen Wänden, letztendlich kaum mehr ein Problem darstellen.

Interessant für alle Heimwerker, die sich die Wärme- und dann letztendlich auch die Geräuschisolierung ihres Heims auf die Fahnen geschrieben haben, dürfte dann jedoch vor allem die sogenannte Wärmeleitgruppe sein, welcher die Dämmtapete angehört.

Die Wärmeleitgruppe WLG 040, ist dann letztendlich jener Parameter, welchem die Dämmtapete zugeschlagen werden kann. Diese besteht, wie eingangs schon gleich mehrfach kurz erwähnt und angeführt worden ist, heute überwiegend aus dem isolierenden und dämmenden Material des Polystyrols oder dann alternativ auch aus EPS.

Die Dämmtapete lässt sich damit überall in den Innenräumen von entsprechenden Räumen gut verarbeiten und installieren. Sie stellt eine günstige Alternative oder auch Ergänzung, zu den oftmals weit kostenintensiveren und auch baulich anspruchsvolleren Maßnahmen der sogenannten Außendämmung von Fassaden dar.

Es ist also kein Wunder, wenn die Dämmtapete heute zu den beliebtesten und populären Methoden zur Dämmung und zur Überwindung der so sehr gefürchteten Kältebrücken zählt.

Anwendungsbereiche

Es wurde bereits schon auf den wichtigen Umstand hin gewiesen, wonach die hier vorzustellende Dämmtapete zu den Mittel gerechnet werden kann, die dem Heimwerker und natürlich auch dem Profi, zur Verfügung stehen, wenn es um die sogenannte Innendämmung von entsprechend Wohn- oder auch von Geschäftsräumen geht.

  • Immer, wenn es nämlich erkennbar ist, dass es sogenannte Kältebrücken in entsprechenden Räumen gibt, die meist auch erst nach einer vorschnell durchgeführten Maßnahme der Außendämmung von Fassaden oder auch nach dem Einbau von neuen Fenstern in alte Gebäude, auftreten können, müssen kurzfristig bauliche oder malermäßige Maßnahmen ergriffen werden, damit die Schimmelbildung unterbleibt.
  • Um Kältebrücken im Innenbereich von Gebäuden und von Räumen überbrücken und wirksam und kostengünstig eliminieren zu können, bietet die Anbringung der Wärmetapete, eine geradezu als ideal zu bezeichnende Option und Möglichkeit.
  • Die Dämmtapete ist praktisch in jedem Baumarkt, gleich um die Ecke, für vergleichsweise geringes Geld, zu bekomme. Auch hinsichtlich der Prozedur zu ihrer Anbringung an die betreffenden Stellen und Bauteile im Gebäude, stellt die Dämmtapete letztendlich keine allzu großen handwerklichen und fachlichen Ansprüche an ihren jeweiligen Käufer.
  • Da die Dämmtapete dann außerdem auch in recht kurzer Zeit auf bestehende Wände, Decken oder andere Bauteile von Gebäuden aufgebracht werden kann, kann sie auch zu den kurzfristig realisierbaren Arten von sanierenden Maßnahmen aus dem Bereich der Dämmtechnik und der Isolierung von Gebäuden oder von Gebäudeteilen, gerechnet werden.
  • Ein angenehmer Nebeneffekt, ist durch die meist mit Polystyrol oder mit EPS beklebte und beschichtete Dämmtapete für den jeweiligen Bauherrn, der sich für dies Art der Lösung entschieden hat, ebenfalls recht deutlich zu erkennen.
  • Befinden sich nämlich kleine Setzungsrisse oder auch Dellen, in den entsprechend zu tapezierenden Decken oder auch Wänden, so können diese gleichsam erfolgreich mit er Dämmtapete überdeckt und wirksam kaschiert werden. Hierbei wirkt die handelsübliche Dämmtapete dann auch wie das sonst zum Kaschieren von Setzungsrissen verwendete und genutzte Gewebe.
  • Die positiven Eigenschaften der Dämmtapete, die sich der Bauherr zunutze machen sollte, sind also durchaus recht vielschichtig und komplex. Es handelt sich um einen recht unscheinbaren Baustoff, der dann allerdings, einmal in ein Gebäude erfolgreich implementiert, dort recht schnell eine wirklich segensreiche Wirkung entfalten und zeitigen kann.
  • Die Dämmtapete wird leider vielfach hinsichtlich ihrer dargestellten und beschriebenen komplexen Wirkung, noch unterschätzt. Sie führt außerdem auch, ganz zu Unrecht, ein Schattendasein gegenüber den letztendlich weitaus teureren und anspruchsvolleren Mitteln und Methoden der sogenannten Außendämmung oder auch der Fassadendämmung.
  • Hinsichtlich ihrer Dicke und ihres Querschnittes, mag die Dämmtapete letztendlich wirken, wie ein Tropfen auf einen heißen Stein. Doch sind die wärme- und dann letztendlich vor allem auch geräuschdämmenden Effekte, die die mit Polystyrol oder mit EPS beschichtete Dämmtapete am Ende in einem Baukörper zu entfalten und zu zeitigen vermag, durchaus beachtlich und statistisch relevant und belegbar.

In Summe, kann der Dämmtapete also ein ganzes Bündel von überaus positiven Eigenschaften und Effekten zu erkannt werden. Dieses spricht dann auch für die hohe Wirksamkeit und Effektivität der geräusch- und auch wärmedämmenden Dämmtapete am Bau.

Dämmtapete kaufen

Eine Dämmtapete kaufen, ob sie nun jeweils mit Polystyrol oder auch mit dem isolierenden Material EPS durch ihren jeweiligen Hersteller und Produzenten beschichtet worden ist, das kann der interessierte Heimwerker heute an vielen unterschiedlichen Point of Sales. Und zwar in, wie dann letztendlich auch noch ganz klassisch, nämlich außerhalb vom modernen Internet.

Wer heute eine solche Dämmtapete aus Polystyrol oder aus EPS, kaschiert oder auch unkaschiert, kaufen möchte, der kann dazu zum Beispiel schon das aller nächste Einrichtungshaus oder auch Malerfachgeschäft aufsuchen.

Aber auch im Baumarkt oder im Baustoffhandel, dürfte es die Dämmtapete ebenso zu kaufen geben, wie in Geschäften und in Fachmärkten, rund um die zentralen Themen des Bauens und des Renovierens von Wohnungen oder auch von ganze Häusern.

Selbstverständlich ist die hier vorzustellende und zu präsentierende Dämmtapete dann am Ende stets auch schon in den zahlreichen relevanten Shops und Portalen im Internet zu finden und entsprechend bestellbar. Aber auch Spezialkataloge, rund um die wichtigen Themenwelten Bauen, Renovieren und Sanieren, dürften sich de Dämmtapete längst angenommen haben und sie dementsprechend in ihren lieferbaren Sortimenten führen.

Eine entsprechend wirksame, geräusch- und wärmeisolierende, Dämmtapete zu finden, dies dürfte also heute für den ambitionierten Bauherrn überhaupt gar kein Problem mehr darstellen und repräsentieren, da es faktisch möglich sein sollte, die Dämmtapete an jeder Ecke in einer größeren Stadt direkt einkaufen und sie dann auch im Internet, bei zahlreichen Fundstellen, ordern und zur Lieferung bis nach Hause, bequem bestellen zu können.

Hornbach

Die etablierte und renommierte deutsche Baumarktkette Hornbach, führt ganz selbstverständlich die hier zu charakterisierende Dämmtapete in ihrem online- und auch offlinebasiertem Sortiment.Bei Hornbach, trägt die Dämmtapete dann allerdings die Produktbezeichnung als Isoliertapete oder dann alternativ auch als sogenanntes Isoliervlies. Hier werden zum Beispiel die Dämmtapeten des bekannten deutschen Herstellers Erfurt angeboten und gezielt vermarktet.

Obi

Auch bei der großen Baumarktkette Obi, wird der interessierte Heimwerker heute die hier vorzustellende Dämmtapete in den Regalen und in der Internetpräsenz, bei entsprechendem Interesse, auffinden und verorten können.

Hier ist es dann jedoch vor allem die Insulate Dämmtapete, in ihrer rauhfaserkaschierten Version, die den interessierten Kundinnen und Kunden zum Kauf oder zur Bestellung angeboten und offeriert wird.

Wer sich also ganz besonders für die Produkte des Herstellers Insulate oder auch für die rauhfaserkaschierte Form der Dämmtapete zu begeistern weiß, der sollte die Internetpräsenz von Obi aufsuchen der sich dann auch direkt auf den Weg, hin zum nächsten Obi-Markt, machen!

Toom

Wer heute eine preisgünstige Dämmtapete, onlinebasiert oder auch im ganz klassischen Offline-Modus, noch direkt im Markt, erwerben möchte, der kann dies auch bei Toom mit Erfolg tun. Auch bei Toom, gibt es die vielfach bewährte rauhfaserkaschierte Version und Produktvariante von dem beliebten Baustoff ebenso zu kaufen, wie auch die Dämmtapete aus der Produktion und Fertigung des renommierten deutschen Herstellers Erfurt.

Wer also eine hochwertige Dämmtapete erwerben möchte, die zugleich ein deutsches Markenprodukt repräsentiert und darstellt, der kann dies auch bei Toom tun. Alle Angebote finden sich sowohl direkt vor Ort und in der nächsten Filiale, wie aber auch auf der Internetpräsenz des Baumarktes wieder.

Dämmtapete gegen Schimmel

Es wurde eingangs schon auf den Umstand hin gewiesen, dass sich die hier zu präsentierende Dämmtapete, als ein gutes Mittel gegen Kältebrücken und gegen Schimmel, etabliert und erwiesen hat.

Kältebrücken entstehen meist immer dort, wo kalte Gebäudeteile mit beheizten und somit mit warmen Gebäudeteilen kollidieren, ohne dass eine fachgerechte Isolierung zwischen diesen beiden Komponenten oder Bestandteilen seitens des zuständigen Bauherrn vorgenommen worden ist.

Die Dämmtapete verfügt jedoch, dank entsprechend dicker Beschichtung mit Polystyrol oder mit EPS, über eine ganz hervorragende isolierende Wirkung, die demzufolge gut dazu geeignet ist, um solche Kältebrücken unterbrechen zu können, indem kalte Bauteile gegenüber warmen Bauteilen durch die dicke Schicht aus EPS oder Polystyrol abgeschottet und isoliert werden können.

Siehe dazu auch: Schimmelspray

Dämmtapete rauhfaserkaschiert

Die Dämmtapete rauhfaserkaschiert, ist ein beliebtes Standardprodukt in den Baumärkten, in den Malerfachgeschäften und nicht zuletzt dann auch im Internet. Es handelt sich hierbei quasi um eine rauhfaserbeschichtete (rauhfaserkaschierte) Dämmtapete, die nach innen hin wirkt, wie ganz normale und konventionelle Rauhfaser. Man sieht es einer solchen Dämmtapete dabei niemals an, dass sie eine Dämmtapete ist. Sie kann allerdings, wie jede konventionelle Rauhfasertapete auch, ganz normal überstrichen werden und des sogar auch mehrfach.

Die Dämmtapete rauhfaserkaschiert, gehört also zu den beliebtesten und begehrtesten Produkten ihrer Kategorie.

Climapor

Climapor ist, neben Erfurt, eine der beliebtesten und populärsten Marken der Dämmtapete überhaupt. Es gibt sie, als ausgewiesenes Premiumprodukt, im Malerfachgeschäft, im Baumarkt und dann natürlich auch im Internet und in den diversen Arten von einschlägigen Spezialkatalogen, direkt zu kaufen oder zur Lieferung bis nach Hause zu bestellen.

Weitere namhafte Hersteller

Weitere namhafte Hersteller der hier näher zu spezifizierenden und zu beschreibenden Dämmtapete, neben Erfurt und Climapor, sind heute unter anderem auch: Insulate und viele andere mehr. Es gibt die Dämmtapete inzwischen jedoch auch als No-name-Produkt zu weitaus günstigeren Preisen, zumeist im Internet, zu bestellen. Die Anlieferung erfolgt dann bis nach Hause.

Dämmtapete entfernen

Dämmtapete muss wie Styropor oder wie Styroporkleber, von den Wänden und den Decken entfernt werden, auf die sie einstmals aufgebracht worden sind. Hierbei kann es sich dann unter Umständen am Ende um eine recht mühselige Art von Angelegenheit handeln.

Das Bewässern und das Entfernen mit der Nagelwalze und dem Cuttermesser, sind hierbei ebenso legitim, wie auch die Nutzung und Verwendung von einem modernen Tapetenlöser aus dm nächsten Baumarkt.

Letztendlich muss jeder Bauherr jedoch bei einer anstehenden Sanierung oder Renovierung von Räumlichkeiten selbst entscheiden, mit welchen Mitteln und Methoden er der Dämmtapete jeweils zu Leibe rücken möchte.

Dämmtapete anbringen

Das Anbringen der hier vorzustellenden und zu präsentierenden Dämmtapete, gilt, wie eingangs schon kurz erwähnt und angeführt worden ist, selbst unter handwerklichen Laien als äußerst einfach und problemlos.

Man benötigt hierzu jedoch grundsätzlich keinerlei Tapetenkleister, sondern man sollte oder muss stattdessen, den bewährten Styroporkleber aus dem Baumarkt nutzen und diesen gemäß Anleitung verarbeiten.

Dämmtapete im Test

Wie jedes andere, in privaten Haushalten intensiv genutzt und verwendete Produkt, so wird heute auch die Dämmtapete recht intensiven Tests seitens der großen und renommierten Verbraucherschutzorganisationen unterworfen. Die hierbei jeweils gewonnenen und generierten Testergebnisse, sind der Allgemeinheit uneingeschränkt zugänglich und können als Hilfen bei einem anstehenden Kaufentscheid genutzt und verwendet werden.

Mit guten Testergebnissen schnitte jeweils ab: die Dämmtapeten der Hersteller Climapor, Erfurt, Biard und andere mehr.

Erfahrungen

Mit der Dämmtapete machen die Nutzer und Verwender positive Erfahrungen. Sie ist leicht zu verarbeiten, in den kaschierten Varianten nicht von einer normalen Tapete zu unterscheiden und sie hat sich bei der Wärme- und Geräuschisolierung vielfach bewährt.

Probleme bereitet gelegentlich das Entfernen einer alten Dämmtapete von Wand und Decke.

Mehr zum Thema Dämmen auf:

Letzte Aktualisierung am 11.08.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API