Skip to main content

✩ Unabhängiges Verbraucherportal ✩

Standhahnmutterschlüssel

Ein sogenannter Standhahnmutterschlüssel ist ein ausgewiesenes Spezialwerkzeug, wie es üblicherweise nicht zu den standardmäßig in den meisten Haushalten anzutreffenden Werkzeugsortimenten für den normalen täglichen Gebrauch gerechnet werden kann.

Der Standhahnmutterschlüssel hat demzufolge auch recht eigenwilliges Äußeres, welches im Prinzip und auf den aller ersten Blick an einen Koch- oder auch an einen Salatlöffel erinnern mag.

Der Standmutterschlüssel wird heute im Allgemeinen von spezialisierten Handwerkern genutzt und verwendet.

Er weist einen charakteristischen und dabei stets auch recht langen und geraden Stiel auf.

Diese spezielle Formgebung und konstruktive Beschaffenheit ist beim Standhahnmutterschlüssel absolut notwendig und erforderlich, damit dieser dann am Ende auch seine eigentlichen Art der Bestimmung als spezielles Werkzeug gerecht zu werden vermag.

Bestseller Nr. 1
Silverline 273198 Einstellbarer Profi-Standhahnmutterschlüssel 240 mm
28 Bewertungen
Bestseller Nr. 2
SANPRO Standhahnmutterschlüssel SW 13 + Kralle SW 36 + Nüsse SW 9-10-11-12-14-17
  • Geeignet für alle handelsüblichen Armaturen / Wasserhähne / Mischbatterien
  • Problemloses Arbeiten auch an dickbauchigen Waschbecken
  • Hochfeste Universal Wechsel-Kralle bis SW36
  • Hohle Einsatzaufnahme SW13 (Stecktiefe 220 mm)
  • 6 Stk. hohle Wechseleinsätze SW9, SW10, SW11, SW12, SW 14 + SW17
SaleBestseller Nr. 3
GEDORE 316500 Standhahnmutterschlüssel 260 mm
10 Bewertungen
GEDORE 316500 Standhahnmutterschlüssel 260 mm
  • Für das Anziehen und Lösen von Einhebelmischbatterien und Waschtischarmaturen mit zentraler Verschraubung
  • Mit schwenkbarer Klaue für Recht- und Linksgang
  • Mit 13 mm Sechskantantrieb und zusätzlichen Einsätzen für 9, 10, 11 und 14 mm
  • Blau lackiert
Bestseller Nr. 4
Stanley Standhahnschlüssel (größenverstellbar, schwenkbarer Griff, gerändelter Haken, Chrom-Vanadium) 0-70-453
3 Bewertungen
Stanley Standhahnschlüssel (größenverstellbar, schwenkbarer Griff, gerändelter Haken, Chrom-Vanadium) 0-70-453
  • Verstellbarer Standhahnmutternschlüssel für die Montage und Demontage von Armaturen
  • Verstellbar in verschiedene Größen und ideal bei Arbeiten in schwer zugänglichen Bereichen
  • Schwenkbarer Griff für bessere Zugänglichkeit und Hebelwirkung
  • Gerändelter Haken für sicheren Griff auf der Mutter
  • Umkehrbare Richtung zum Festziehen und Lösen
Bestseller Nr. 5
Faithfull BWADJL Standhahnmutterschlüssel, verstellbar, große 25-50 mm
16 Bewertungen
Faithfull BWADJL Standhahnmutterschlüssel, verstellbar, große 25-50 mm
  • Faithfull BWADJL Standhahnmutterschlüssel, verstellbar, große 25-50 mm
    Gewicht: 0,657 kg

Wozu wird ein solcher Standhahnmutterschlüssel heute in der Praxis eingesetzt und verwendet?

Es wurde ja bereits auch eingangs schon auf den wichtigen und entscheidenden Umstand hingewiesen, wonach der Standhahnmutterschlüssel für ganz spezielle Zwecke, so zum Beispiel zum Nachziehen loser Muttern, genutzt und verwendet werden kann.

Der charakteristische lange und gerade Stiel vom Standhahnmutterschlüssel gestattet es dabei dem jeweiligen Benutzer und Anwender stets auch, ganz besonders verborgene oder an extrem unzulänglichen Orten und Stellen befindliche Arten von Muttern oder von Schraubenköpfen erreichen zu können, um diese nach zu ziehen oder an zu ziehen.

Der Standhahnmutterschlüssel kann auch als Teleskop ausgeführt und konzipiert worden sein

Da es, wie gesagt und beschrieben, die Aufgabe von solch einem sehr speziellen Standmutterschlüssel darstellt und markiert, Muttern und Schrauben erreichen, anziehen oder bei entsprechendem Bedarf dann auch lockern zu können, die sich an schwer zugänglichen Orten und Stellen befinden, kommt der Länge vom Stiel eine ganz wesentliche und herausragende Bedeutung für die praktische Nutzung und Anwendung von diesem Spezialwerkzeug zu.

Der Stiel von solch einem Standhahnmutterschlüssel ist demzufolge, wie eingangs beschrieben, im Allgemeinen recht lang und dabei dann auch sehr gerade.

Dennoch kann es in der praktischen Nutzung und Anwendung von solch einem Standhahnmutterschlüssel durchaus auch gelegentlich einmal vorkommen, dass sich der lange und gerade Stiel als zu kurz erweist, um eine ganz bestimmte Schraube oder auch Mutter mit dem Spezialwerkzeug erreichen zu können, um diese dann vielleicht an zu ziehen oder sie auch alternativ dazu lockern zu können.

Damit der Standhahnmutterschlüssel hierbei und in diesen Spezialfällen dennoch zur Nutzung und zur Anwendung gelangen kann, ist ein besonderer konstruktiver Trick seitens der unterschiedlichen Hersteller und Produzenten zur Anwendung gebracht worden.

Der Stiel bei manchen Arten vom Standhahnmutterschlüssel kann heute nämlich auch in der Art eines Teleskops verlängert und bis zum gewünschten Maß heraus gezogen werden.

Hierdurch ist es dann in der praktischen Nutzung und Anwendung von solch einem Standmutterschlüssel dem jeweiligen Handwerker am Ende durchaus möglich, auch solche Schrauben und Muttern noch mit dem Werkzeug erreichen und bearbeiten zu können, die sich viele Zentimeter entfernt von ihm befinden und die er ansonsten auch mit dem völlig ausgestreckten Arm niemals erreichen könnte.

Gerade auch bei Havarien und bei entsprechenden Notfällen, bei denen schnelle technische Hilfe dringend erforderlich wird, ist der Einsatz von solch einem per Teleskopstiel auf eine maximale Einsatzlänge verlängerbaren Standhahnmutterschlüssel oftmals die einzig mögliche Form einer Alternative.

Dergestalt hat sich der Standhahnmutterschlüssel heute in der Praxis recht gut durchsetzen und behaupten können.

Wie bereits auch schon eingangs aufgeführt worden ist, stellt solch ein Standhahnmutterschlüssel oftmals die deutlich kosten- und auch zeitgünstigere Form der Alternative zu umfangreichen Abriss- und Bauarbeiten dar, die ansonsten möglicherweise erforderlich werden würden, um eine Mutter oder auch eine Schraube überhaupt noch erreichen und erfolgreich bearbeiten zu können, welche sich an einer recht entlegenen und generell unzulänglichen Stelle befindet.

Der Standhahnmutterschlüssel mit Querhebel und mit schwenkbarer Klaue

Es gibt jedoch auch noch weitere konstruktive und auch technisch relevante Arten von Unterschieden, die heute ein solcher Standhahnmutterschlüssel gegenüber einem konventionellen und zur Grundausstattung der meisten Handwerker und Haushalte gehörigem Schraubenschlüssel aufweisen und besitzen kann.

Im Unterschied zur konventionellen und standardmäßigen Art vom Schraubenschlüssel, die heute im Allgemeinen ein sogenanntes Maul in ganz unterschiedlicher Größe aufweisen kann, mündet der Standhahnmutterschlüssel an seinem Ende in einer schwenkbaren Klaue.

Diese schwenkbare Klaue gestattet es dem Benutzer vom Standhahnmutterschlüssel, damit vielleicht auch winklig agieren und schwer zugängliche Arten von Schraubenköpfen oder von Muttern doch noch erreichen und bearbeiten zu können, da gerade nämlich auch die Ausführung der Klaue stets eine gewisse Form der Flexibilität für den jeweiligen Benutzer vom Standhahnschlüssel ermöglichen und garantieren kann.

Eine weitere wesentliche technische und nicht zuletzt dann auch stets konstruktive Art der Besonderheit bei solch einem Standhahnmutterschlüssel, ist die berühmte Querstange oder der Querhebel, welcher sich an demjenigen Ende des Werkzeugs befindet, welches dem Benutzer zugewandt ist.

Wie auch die gerade hier erst beschriebene und vorgestellte Klaue, in welcher der Standhahnmutterschlüssel am anderen und dem Benutzer abgewandten Ende einmündet, so ist auch der bei entsprechendem Bedarf montierbare Querhebel in einer ganz bestimmten Art von Absicht seitens der Hersteller und Konstrukteure entwickelt und entsprechend angefügt worden.

Wird nämlich gerade auch dieser Querhebel am entsprechenden Ende in den Standhahnmutterschlüssel eingefügt, so lässt sich auf diese recht einfache und praktische Art und Weise ein deutlich größeres Drehmoment erzielen und am Ende dann auch eine deutlich höhere Art von Kraft durch den jeweiligen Nutzer und Anwender auf die zu lösende oder alternativ auch fest zu ziehende Schraube durch den Standhahnmutterschlüssel übertragen.

Gerade nämlich auch bei den extrem unzugänglich angebrachten Schraubenköpfen oder Schraubenmuttern, ist nämlich erfahrungsseitig davon aus zu gehen, dass diese nur sehr selten bearbeitet werden können, daher korrodieren können und dann auch entsprechend fest sitzen.

Um solche Arten von unzugänglichen und daher dann meist auch in der Praxis sehr fest sitzenden Schrauben überhaupt noch bewegen oder gar lösen zu können, müssen daher oft durch den jeweiligen Handwerker große Kräfte aufgewendet und extreme Drehmomente übertragen werden, um die Schraube bewegen und in Gang bringen zu können.

Dies lässt sich physikalisch-technisch und basierend auf den sogenannten Hebelgesetzen, dann in der Praxis erfahrungsgemäß am besten und am effektivsten dadurch realisieren, indem nämlich der zur Lösung solcher unzugänglich angebrachten Arten von Schrauben explizit vorgesehene und zum Einsatz gebrachte Standhahnmutterschlüssel durch den Hersteller und Produzenten eigens mit einem stabilen und bei Bedarf anzubringenden und zu nutzenden Querhebel ausgestattet und ausgerüstet wird.

Die Beschaffenheit der Klaue beim Standhahnmutterschlüssel

Die Beschaffenheit der bereits schon kurz erwähnten und vorgestellten Klaue am dem Handwerker abgewandten Ende vom Standhahnmutterschlüssel wurde eingangs schon kurz erläutert. Doch ist es sinnvoll und zweckmäßig, an dieser Stelle hier noch auf weitere Charakteristika dieser Klaue einzugehen, damit die Einsatz- und Verwendungsmöglichkeiten dieses Werkzeugs noch klarer und deutlicher zu Tage treten können.

Die spezielle Klaue ist bei allen handelsüblichen Arten vom modernen Standhahnmutterschlüssel, die es heute optional entweder direkt im stationären Werkzeugeinzelhandel, im nächsten Baumarkt oder alternativ dann auch schon in den digitalen Weiten vom modernen Internet zu kaufen gibt, in einer schwenkbaren Art und Weise ausgeführt worden, um dadurch eine möglichst hohe und optimale Usability erzielen und gewährleisten zu können.

Außerdem ist die Klaue dann auch noch im Interesse einer stets bestmöglichen Anwendung, so zum Beispiel auch auf feuchten Oberflächen von Schrauben oder von Muttern, mit einer entsprechenden Verzahnung seitens des jeweiligen Herstellers und Produzenten ausgestattet und ausgerüstet worden.

Auch eine spezielle Art der Einkerbung kann zur speziellen Ausformung und Ausstattung der Klaue vom Standhahnmutterschlüssel gehören, damit diese dann bei entsprechendem Bedarf auch zusätzlich mit einem handelsüblichen Sechskantschlüssel kombiniert werden.

Ebenfalls ist der heute handelsübliche Standhahnmutterschlüssel oftmals seitens der Hersteller mit einer speziellen Art von Feder ausgerüstet und ausgestattet worden.

Diese Feder soll das Ansetzen vom Standhahnmutterschlüssel zusätzlich noch einigermaßen erleichtern und sie trägt daher nochmals zu einer Erhöhung und Steigerung der Usability des Werkzeugs bei.

Standhahnmutterschlüssel

Ohne einen Standhahnmutterschlüssel sind manche Schraubenmuttern praktisch unerreichbar! | Foto: Elnur_ / Depositphotos.com

Die Nutzungs- und Verwendungsmöglichkeiten vom Standhahnmutterschlüssel in der Praxis

Es wurde bereits auch schon eingangs auf den wichtigen und entscheidenden Umstand hin gewiesen, wonach solch ein Standhahnmutterschlüssel als ausgewiesenes Spezialwerkzeug gilt, mit dem vor allem unzugängliche und extrem selten bewegte Schrauben und Muttern erreicht und gelöst (s.a. unseren Beitrag zum Mutternsprenger), beziehungsweise dann bei entsprechendem Bedarf auch fest angezogen werden können.

Allgemein anzunehmen ist, dass Hausmeisterdienste und Einrichtungen, wie zum Beispiel auch das Technische Hilfswerk (THW) demzufolge über einen entsprechend umfangreichen Fundus vom Standhahnmutterschlüssel verfügen dürften.

Dem ist in der Praxis dann auch tatsächlich so. Doch noch weitaus häufiger findet sich heute der hier beschriebene und charakterisierte Standhahnmutterschlüssel im standardmäßig mitgeführten Werkzeugsortiment der normalen Betriebe für Heizung, für Lüftung und für Sanitär.

Dies hat dann recht einfache und auch für den Laien sehr nachvollziehbare Arten von Gründen. Genutzt und verwendet wird ein solcher Standhahnmutterschlüssel nämlich durch die Handwerker aus einem Betrieb für Heizung, Lüftung und für Sanitär meist dazu, um die recht unzugänglich angebrachten Schrauben unter einem Waschtisch im Bad erreichen und entsprechend anziehen oder auch lösen zu können.

Hierbei haben sich dann auch nämlich die speziellen und charakteristischen Arten von Ausstattungs- und Konstruktionsmerkmalen bestens bewähren und beweisen können, über die solch ein Standhahnmutterschlüssel heute im Allgemeinen standardmäßig verfügt (bewegliche Klaue, Teleskopstiel und natürlich dann vor allem auch der bei Bedarf zu nutzende massive Querhebel am dem Handwerker zugewandten Ende des Spezialwerkzeugs).

Kaufen bzw. bestellen

Bekannte Hersteller bzw. Marken von Standhahnmutterschlüsseln sind Gedore, Faithfull BWADJL, Cfh, Promat, Ridgid, Sanpro, Würth und Wisent u.a.

Ihre Produkte kann man unter anderen im Baumarkt (Toom, Hagebau, Hornbach, Bauhaus…) kaufen oder bequem online bestellen (Amazon, Lidl.de, eBay…).

Das Fazit zum Standhahnmutterschlüssel

Der Standhahnmutterschlüssel, wie er hier vorgestellt und präsentiert worden ist, dient generell dazu, unzugängliche oder schlecht erreichbare Schrauben und Muttern bearbeiten, lösen und fest ziehen zu können, sofern dies einmal erforderlich und vonnöten sein sollte.

Gerade auch Betriebe im Segment Heizung, Lüftung und Sanitär, bedienen sich heute dieses Spezialwerkzeugs, um zum Beispiel solche Schrauben oder auch Muttern bewegen zu können, wie sich unter den Waschtischen in den Bädern befinden.

Letzte Aktualisierung am 5.08.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API