Steintrennmaschine

Die Steintrennmaschine wird durch den Handwerker auch als sogenannter Steinknacker oder Fliesenschneider bezeichnet. Es gibt sie letztendlich in vielen unterschiedlichen Ausführungen in den Baumärkten, im Werkzeugfachhandel oder auch bereits in den bekannten Online-Shops im Internet zu kaufen. Wer sich heute aus den unterschiedlichsten Gründen heraus für den Erwerb einer solchen Steintrennmaschine entscheidet, der kann aus einem entsprechend großen und breit dimensionierten Angebotsportfolio wählen, denn auch die bekannten renommierten und namhaften Werkzeughersteller haben sich längst auf die große Nachfrage nach diesem praktischen Gerät eingestellt.

Die Steintrennmaschine eignet sich in ihren ganz unterschiedlichen Ausführungen dann auch zur voll gewerblichen und professionellen Nutzung und Anwendung auf einer Baustelle oder sogar auf einer Großbaustelle, wie aber auch für die Bedürfnisse des rein hobbymäßigen Heimwerkers, der sich ein solches Gerät vielleicht eigens zu dem Zweck angeschafft hat, um im neuen Bad die Fliesen selbst zuschneiden und verlegen zu können.

Aktuelle Steintrennmaschinen Bestseller

Wozu wird die Steintrennmaschine heute benötigt?

Der eigentliche Verwendungszweck und Anwendungsbereich der Steintrennmaschine ergibt sich schon aus ihrer Produktbezeichnung. Sie wird heute im Allgemeinen dazu eingesetzt, um beispielsweise Fliesen, Platten und Steinzeug sauber, sicher, schnell und effektiv maschinell auftrennen, beziehungsweise zuschneiden zu können. Damit ist der klassische Einsatzbereich der Steintrennmaschine der Bau, beziehungsweise insbesondere auch der Innenausbau von Wohn- und von Geschäftsgebäuden.

Um ihre Aufgabe, das glatte Auftrennen und Zuschneiden von Werkstücken aus Stein, gut ausführen zu können, weist die Steintrennmaschine heute im Allgemeinen einen standardisierten Aufbau auf, der stets die analogen Komponenten besitzt:

  • ein stabiles und schützendes Standgehäuse
  • einen leistungsstarken Elektromotor
  • die eigentliche Trennscheibe
  • den unerlässlichen Kühlkreislauf.

Der Kühlkreislauf ist deshalb bei der Steintrennmaschine unerlässlich, weil sich nämlich die Trennscheibe jeweils mit signifikant hoher Umdrehungsgeschwindigkeit durch den zu zerteilenden Werkstoff aus Stein hindurch bewegen muss, um ein Reißen des Werkstückes verhindern zu können. Dabei wird sehr viel an kinetischer Energie oder Bewegungsenergie auf den Werkstoff übertragen. Sowohl die Trennscheibe, wie aber auch das Werkstück aus Stein oder aus Keramik, erhitzen sich dabei sehr stark. Um letztendlich den gefürchteten Funkenflug zu vermeiden, wie er vor allem heute auch vielfach bei der Nutzung der Flex oder des Trennjägers zu beobachten ist, was stets eine erhöhte Brandgefahr für die Umgebung bedeuten würde, wird hier ein Kühlkreislauf zum Einsatz gebracht.

Die Standardanwendung einer solchen Steintrennscheibe bestehen dementsprechend heute vor allem im Auftrennen und im Zuschneiden von Fliesen oder aber auch von Bodenplatten aus unterschiedlichsten steinernen und keramische Materialien sowie von ganz unterschiedlicher Stärke und Dicke.

Steintrennmaschine
Steintrennmaschine | Foto: vverve / Depositphotos.com

Welche Unterschiede bestehen zwischen einer Steintrennmaschine und einer Fliesenschneidemaschine oder einem Fliesenschneider?

Es wurde eingangs schon darauf hin gewiesen, dass der Begriff der Fliesenschneidemaschine oder des elektrischen Fliesenschneiders häufig durch Laien auch synonym für die hier beschriebene Steintrennmaschine verwendet wird. Streng genommen ist diese Bezeichnung jedoch schon aus technischer Sicht heraus falsch und nicht korrekt.

Eine Steintrennmaschine ist letztendlich recht deutlich von der meist kleineren und leistungsschwächeren Fliesenschneidemaschine zu unterscheiden. Doch worin bestehen nun diese Unterschiede zwischen den beiden ähnlichen Geräten im Detail?

Die Unterschiede zwischen den beiden Geräten sind jedoch nicht gravierend, sondern eigentlich eher als marginal zu bezeichnen. Während nämlich die Fliesenschneidemaschine zum sauberen Auftrennen und Zuschneiden von Fliesen meist geringerer Dicke genutzt und eingesetzt werden kann, darf die Steintrennmaschine ruhig auch zum Trennen dicker Steine durch den Handwerker genutzt werden. Der einzige sichtbare Unterschied zwischen der Steintrennmaschine und der Fliesentrennmaschine beseht demzufolge in der Schnitttiefe.

Die Schnitttiefe ist bei der Fliesenschneidemaschine nämlich deutlich geringer, da mit ihr meist nur Fliesen und Feinsteinzeug geschnitten werden müssen, welche nur über Stärken von letztendlich wenigen Millimetern verfügen. Die Steintrennmaschine besitzt hingegen den eingangs bereits schon erwähnten leistungsstärkeren Motor und eine deutlich stattlichere Schnitttiefe, die es ihr ermöglicht, auch ansehnliche Steinplatten oder flache Steine zerschneiden zu können, wozu die Fliesentrennmaschine niemals in der Lage wäre.

In der Praxis kann heute dann demzufolge auch jede beliebige Steintrennmaschine auch als Fliesentrennmaschine eingesetzt werden, wenn es zum Beispiel darum geht, ein Bad in einer Wohnung oder in einem Einfamilienhaus in Eigenregie zu sanieren und zu fliesen. Umgekehrt darf die Fliesentrennmaschine aber nicht im Garten aufgestellt werden, um dort beispielsweise dicke Steinplatten aufzutrennen, mit denen man einen Steingarten gestalten und dekorieren möchte. Sie würde dieser anspruchsvollen Aufgabe dann letztendlich weder von der Motorleistung, noch von der Schnitttiefe her gewachsen sein können.

Wie funktioniert eine Steintrennmaschine?

Eine Steintrennmaschine weist heute zwar eine erstaunlich große Ähnlichkeit mit der bereits erwähnten Flex auf, doch ist diese Ähnlichkeit mehr funktionaler Natur. Schaut man sich dann letztendlich in der Praxis an, wie eine Steintrennmaschine jeweils durch den Handwerker bedient wird, so fühlt man sich dabei viel eher an die Bewegungsabläufe bei der Bedienung einer normalen Kreissäge erinnert.

Auch bei der Steintrennmaschine steht der Handwerker nämlich an einer Art von stabilem Sägetisch und zieht oder schiebt die aufzutrennende Steinplatte durch den Schnittradius der schnell um die eigene Achse rotierenden Trennscheibe, die meist auch unter einer Art von Schutz ihren Dienst verrichtet.

Bezugsquellen für die Steintrennmaschine

Es wurde eingangs bereits schon erwähnt, dass die Steintrennmaschine zu den gefragtesten und am weitesten verbreiteten Werkzeugmaschinen für die gewerbliche und auch für die private Nutzung und Anwendung gezählt werden kann. Was die Kreissäge heute für die Holzbearbeitung darstellt, dies repräsentiert dann die Steintrennmaschine in Bezug auf die Bearbeitung der unterschiedlichsten Arten von steinernen Werkstoffen.

Fast alle großen Werkzeugproduzenten dieser Erde haben sich auf den entsprechenden Bedarf gut eingestellt und bieten die Steintrennmaschine in ihren unterschiedlichsten Arten von Ausführungen entweder über die großen Baumarktketten, über den stationären Werkzeughandel oder auch via Online-Shop im Internet an.

Man kann die Steintrennmaschine heute nicht nur fabrikneu, sondern alternativ dazu auch als Gebrauchtgerät am Markt beziehen. Wer sich das Gerät für eine möglicherweise einmalige und singuläre Nutzung, wie sie eine Badsanierung darstellen nicht, aus Gründen der Wirtschaftlichkeit und vor dem Hintergrund des Amortisationsgedankens, nicht eigens anschaffen möchte, der kann es ebenso gut auch im nächsten Baumarkt je nach Bedarf ausleihen.

Der Kauf einer Steintrennmaschine

Wer auf der Suche auf einer guten Steintrennmaschine ist, sollte sich immer an einigen bestimmten Kaufkriterien orientieren, um so eine gute Kaufentscheidung treffen zu können. Bevor sich interessierte Käufer für den Kauf eines bestimmten Modells entscheiden, achten sie deshalb am besten auf die folgenden Kriterien, auf die die kommenden Abschnitte etwas genauer eingehen.

Die Motorleistung

Das erste Kaufkriterium, das für den Kauf einer hochwertigen Steintrennmaschine eine wichtige und fundamentale Rolle spielt, stellt das Kriterium der Motorleistung dar. Da Stein ein sehr hartes Material ist, ist es wichtig, dass die Steintrennmaschine eine hohe Leistung aufweist. Nur, wenn der Motor über eine hohe Leistung verfügt, schneidet das Gerät die Steine zuverlässig und ohne, dass das Gerät unter der hohen Belastung leidet oder am Ende kaputt geht.

Bezüglich der Leistung eines Motors ist es interessant zu wissen, dass diese immer in Watt angegeben wird. Um sich für ein hochwertiges und zuverlässiges Modell entscheiden zu können, legen interessierte Käufer vor dem Kauf am besten einen großen Wert darauf, dass die Steintrennmaschine eine Leistung von mindestens 1.500 Watt aufweist. Wer sich für eine etwas höhere Motorleistung entscheidet, entscheidet sich für eine Steintrennmaschine, die noch besser und mit einer sehr viel höheren Leistung arbeitet und sich durch die Materialien schneidet.

Am besten orientieren sich die interessierten Käufer bezüglich der richtigen Leistung immer an der Größe des Sägeblattes. Das Motto, an dem sie sich dabei orientieren können lautet: Je größer das Sägeblatt ist, umso höher sollte die Leistung des Motors ausfallen.

Die Schnitttiefe

Das zweite Kaufkriterium, auf das Käufer achten müssen, wenn sie sich für den Kauf einer Steintrennmaschine interessieren, stellt das Kriterium der Schnitttiefe dar. Diese steht im direkten Zusammenhang mit der Größe des Sägeblattes. Aus diesem Grund überlegen sich Käufer vor dem Kauf des Gerätes am besten genau, wie tief sie mit diesem in das Material schneiden wollen. Basierend auf den persönlichen Wünschen und der Dicke des Materials entscheiden sich die interessierten Käufer dann entweder für ein kleines Sägeblatt mit einer geringen Schnitttiefe oder für ein großes Sägeblatt mit einer großen Schnitttiefe.

Der Laser

Der Laser stellt ein interessantes Zubehör dar, auf das viele Käufer eine Steintrennmaschine zurückgreifen. Nicht alle Hersteller bieten ihre Steintrennmaschinen mit einem integrierten Laser an, doch immer mehr Käufer entscheiden sich bezüglich des Kaufes für ein Modell, das über einen Laser verfügt.

Denn mit der Hilfe eines Lasers fällt das Schneiden des Materials deutlich leichter. Der Laser markiert ganz genau und zuverlässig, an welcher Stelle der Schnitt durchgeführt werden muss. Somit stellen Anwender einer Steintrennmaschine das Gerät sehr viel besser und genauer an, was sich auch positiv auf die Handhabung des Gerätes auswirkt.

Viele Modelle, die über einen Laser verfügen, bieten den Anwendern inzwischen auch die praktische Möglichkeit an, den Laser abzunehmen. In diesem Fall kann der Laser auch an andere Stelle seinen Einsatz finden und zeichnet sich somit durch ein sehr hohes Maß an Flexibilität aus.

Die Handhabung

Um gute und präzise Ergebnisse mit der Steintrennmaschine erzielen zu können, spielt die Form und die Beschaffenheit des Griffes eine wichtige Rolle. Bei dem Kauf eines solchen Gerätes achten Käufer am besten auf eine ergonomische Form des Griffes, der im besten Fall eine rutschfeste Beschichtung aufweist. Nur so liegt der Griff fest und sicher in der Hand, um das Material durchtrennen zu können.

Der feste Stand auf dem Boden

Zu guter Letzt muss das Gerät fest und sicher auf dem Boden stehen. Käufer achten aus diesem Grund am besten auf einen festen Stand auf den vier Beinen. Das Gerät darf auf keinen Fall wackeln und muss am besten mit speziell geformten und rutschfesten Füßen einen festen Stand auf dem Boden aufweisen.

Scheppach Tile Cutter HSM3500

Keine Produkte gefunden.

Mit den beiden perfekt geformten Standbeinen steht das Gerät sicher auf dem Boden, ohne zu wackeln. Damit erfüllt diese Steintrennmaschine alle Aspekte der Sicherheit, die eine Steintrennmaschine erfüllen muss. Zudem sorgt das Eigengewicht von 72 Kilogramm dafür, dass das Modell nicht einfach zur Seite kippt und somit fest an einer Stelle stehen bleibt.

Der Tisch weist eine Größe von 530 x 430 mm auf und nimmt somit die zu bearbeitenden Materialien gut, sicher und zuverlässig auf sich auf. Um die Materialien bestens schneiden zu können, weist das Schneidemesser einen Durchmesser von 350 mm auf.

Während der 2000 W starke Motor das Schneideblatt antreibt, entscheiden die Besitzer des Gerätes selbst, in welchem Winkel sie das Gerät einstellen. Der Hersteller bietet dabei einen Freiraum bis hin zu 90 Grad.

Zipper Stone cutting machine ZI-STM350C 3 kW 230 V cutting height 12 cm table 535 x 430 mm

Keine Produkte gefunden.

Dieses fest auf dem Boden stehende Modell fällt auf den ersten Blick vor allem mit seiner starken Farbe ins Auge. Doch nicht nur optisch stellt diese Steintrennmaschine einen echten Hingucker dar und überzeugt mit einer hochwertigen Qualität. Auch bezüglich der Sicherheit erfüllt das Modell alle Aspekte, die ein gutes und hochwertiges Modell erfüllen muss.

Während die beiden Standbeine das Modell mit dem 3000 Watt Motor fest und sicher auf dem Boden halten, sorgen die scharfen Sägeblätter dafür, dass Anwender die Materialien gut und einfach auf dem 535 x 430 mm großen Tisch schneiden können.

Das Modell selbst weist eine Größe von 1150 x 520 x 1210 mm auf, wobei Anwender den Vorteil genießen den Schnittwinkel bis zu 90 Grad einstellen zu können.

Die beiden Sägeblätter weisen Schnitttiefen von 45 und 90 mm auf und schneiden die Materialien bei einer geringen Geräuschentwicklung von nur 82 db.

Einhell RT-SC 920 L

Keine Produkte gefunden.

Auf seinen vier Standbeinen findet dieses Modell einen festen und sicheren Halt auf dem Boden, um so zu garantieren, dass die Anwender die Materialien mit einer Winkeleinstellung zwischen 0 und 45 Grad und den scharfen Schnittmessern mit dem Durchmesser von 300 mm schnell und zuverlässig schneiden können. Mit diesem Schneideblatt können Besitzer des Modells selbst harte Materialien, wie Granit oder auch Marmor ohne Probleme schneiden.

Fazit

Die Steintrennmaschine ist für Heimwerker und für Profis gut geeignet. Bei Geräten die auf voll gewerblichen Baustellen oder auch in den entsprechenden Werkstätten regelmäßig zum Einsatz gebracht werden sollen, ist eine Leistungscharakteristik des jeweiligen Elektromotors oberhalb von 2.000 Watt unbedingt zu empfehlen. Ebenfalls sollte bei den professionell und gewerblich genutzten Geräten eine möglichst große Schnitttiefe mit den Ausschlag bei Einkauf und Beschaffung geben, um das Gerät dann später auch möglichst flexibel einsetzen zu können.

Zwingendes Feature ist bei der gewerblich genutzten Steintrennmaschine die beschriebene aktive Kühlung zur effektiven Reduzierung von Verschleiß. Dies kommt Material und Lebensdauer zugute.

 

Ein Bauarbeiter schneidet einen Betonblock mit einer Steintrennmaschine
Ein Bauarbeiter schneidet einen Betonblock mit einer Steintrennmaschine. | Foto: GrinPhoto / Depositphotos.com

FAQ

✅ Was ist eine Steintrennmaschine?

Bei einer Steintrennmaschine handelt es sich um ein spezielles Gerät, das sich mit seiner Beschaffenheit und Ausstattung bestens dafür eignet, sehr harte Materialien, wie Granit und Marmor zu schneiden. Dank eines starken Motors und einem scharfen Sägeblatt, das je nach Modell eine andere Schärfe aufweist, schneiden Anwender eines solchen Gerätes die Materialien schnell, einfach und präzise, während die sicheren Standbeine eines solchen Modells für einen festen und sicheren Stand des Gerätes auf dem Boden sorgen.

✅ Wo kann ich mir eine Steintrennmaschine kaufen?

Wer sich für den Kauf einer Steintrennmaschine interessiert, kauft sich ein solches Gerät entweder über das Internet oder den Fachhandel vor Ort. Beide Kaufoptionen bringen dabei Vorteile mit sich, sodass jeder Käufer am besten selbst für sich entscheidet, welche der beiden Kaufoptionen für ihn in Frage kommt. Während im Fachhandel vor Ort Fachkräfte vor Ort sind, die interessierten Käufer beraten und Käufer auch in den Genuss kommen, die einzelnen Modelle direkt ansehen und auch anfassen zu können, bietet das Internet ein sehr viel umfangreicheres Angebot an verschiedenen Steintrennmaschinen. Durch den Vergleich von Preisen können Anwender unter anderem Geld sparen und sich die Kaufentscheidung anhand der Kundenbewertungen und Rezensionen anderer Käufer erleichtern.

✅ Wie viel kostet eine Steintrennmaschine?

Um sich eine Steintrennmaschine kaufen zu können, muss man nicht viel Geld in die Hand nehmen. Allerdings bieten Hersteller unter anderem Modelle an, die sehr viel Geld kosten und somit in eine etwas höhere Preisklasse fallen. Einige Modelle, die Anwender in die Hand nehmen und somit manuell führen können, bieten Hersteller bereits für circa 200 Euro auf dem Markt an. Modelle, die über Standbeine einen festen Halt auf dem Boden finden, kosten hingegen ab circa 300 Euro oder auch mehr. Nach oben gibt es kaum Grenzen, sodass sich auf dem breiten Markt unter anderem Modelle für mehr als 900 oder auch 1.000 Euro wiederfinden. Somit bietet der breite Markt der Steintrennmaschinen das richtige Modell für jedes Budget an.

✅ Welche sind die Kaufkriterien bei einer Steintrennmaschine?

Die Kaufkriterien für eine gute und hochwertige Steintrennmaschine belaufen sich auf die Leistung des Motors, den Laser, die Schnitttiefe der Schneideblätter und auch die Handhabung. Nur, wer sich an den Kaufkriterien orientiert und sich diese bezüglich des Kaufes zu Herzen nimmt, trifft eine gute Kaufentscheidung bezüglich der Steintrennmaschine. Wer mehr zu den einzelnen Kaufkriterien erfahren möchte, liest sich am besten den entsprechenden Abschnitt des Ratgebers weiter oben durch.

✅ Kann man eine Steintrennmaschine mieten?

Wer nur einmalig Stein oder ähnlich hartes Material schneiden möchte, muss sich nicht für den Kauf eines solchen Gerätes entscheiden. Einige Firmen bieten die praktische Option an, unterschiedliche Geräte mieten zu können, unter welche unter anderem auch Steintrennmaschinen fallen. Wer sich eine Steintrennmaschine mieten möchte, informiert sich am besten, ob sich ein solcher Verleih in der Nähe befindet und Steintrennmaschinen zur Miete anbietet.

✅ Was kann man mit einer Steintrennmaschine schneiden?

Wie der Name eines solchen Gerätes bereits andeutet, schneiden Anwender eines solchen Gerätes, dank des scharfen Sägeblatts unter anderem Stein. Wenn sich das Sägeblatt aber durch eine sehr hohe Qualität und somit zuverlässige Schärfe auszeichnet, schneidet ein solches Gerät unter anderem auch Fliesen, Beton und Marmor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Das könnte Sie auch interessieren