Skip to main content

✩ Unabhängiges Verbraucherportal ✩

Airlessgerät

Airlessgeräte sind Spritzgeräte mit pistolenartigen Endgeräten, mit denen Farbe und andere Emulsionen auf Oberflächen der unterschiedlichsten Beschaffenheiten aufgetragen werden können. Sie finden daher vor allem im Malerhandwerk oder auch bei der Konservierung von Bauteilen in der Praxis Verwendung.

Aktuelle Airlessgeräte Bestseller

SaleBestseller Nr. 1
Bosch Farbsprühsystem PFS 5000 E, 2 x Farbbehälter 1000 ml, Düse für Wandfarbe (weiß)/ Lasuren (grau)/ Lacke (schwarz), Farbfilter, Reinigungsbürste, Karton
108 Bewertungen
Bosch Farbsprühsystem PFS 5000 E, 2 x Farbbehälter 1000 ml, Düse für Wandfarbe (weiß)/ Lasuren (grau)/ Lacke (schwarz), Farbfilter, Reinigungsbürste, Karton
  • Das Farbsprühsystem PFS 5000 E - Das Kraftpaket für unverdünnte Farben
  • Passend für unverdünnte Wand- sowie für Holzfarben wie Lack und Lasuren (ALL Paint-Technologie)
  • Gleichbleibende Farbversorgung auch bei Arbeiten über Kopf oder in Bodennähe dank ConstantFeed
  • Regulierungsmöglichkeit des Farbauftrages durch die stufenlos einstellbare Luftmenge
  • Farbbehälter mit praktischem SDS-System für schnelles Nachfüllen der Farbe und einfache Reinigung
Bestseller Nr. 2
VidaXL 140319 Airless-Spritzgerät für Farbe, mit Kolben, 700 W
  • Airless-Spritzgerät für Farbe, mit Kolben, 700 W
Bestseller Nr. 3
Bestseller Nr. 4
Airless Farbspritzsystem ProjectPro 119
32 Bewertungen
Airless Farbspritzsystem ProjectPro 119
  • Leistungsfähige Kolbenpumpe für kleine bis große Objekte
  • Sehr großer Aktionsradius - 15 m langer Hochdruckschlauch
  • Direktes Ansaugen aus dem Originalgebinde
  • Leichter Transport
  • Einfachste Inbetriebnahme - automatischer Ventildrücker
SaleBestseller Nr. 5
Spritzpistole, elektrische Farbspritzpistole, 400 Watt , 3 Düsen, 900 ml Becher - P
136 Bewertungen
Spritzpistole, elektrische Farbspritzpistole, 400 Watt , 3 Düsen, 900 ml Becher - P
  • elektrische Farbspritzpistole mit 400 Watt Malersystem elektrisch
  • 900 ml Farb - Becher für Wandfarben und unterschiedliche Materialien; beachten Sie die Mischungsverhältnisse!
  • 3 Farb Sprüh Muster handlich einstellbar
  • Farbe leicht verteilen Maler sparen und selbst schnell und einfach renovieren!
  • Farbauftrag bis zu 380 g/min leichte Handhabung

Aufbau und Bestandteile von Airlessgeräten

Airlessgeräte sind kompakte Spritzgeräte, die aus mehreren unterschiedlichen Komponenten bestehen. Meist sind sie für einen optimalen mobilen Einsatz auf einer zweirädrigen Achse montiert, die mit luftbereiften Rädern bestückt worden ist. Airlessgeräte können dann hinter dem Benutzer her gezogen oder von diesem auch auf der Baustelle gezogen werden. Die wesentlichste Komponente und damit letztendlich auch das Herzstück eines jeden Airlessgerätes wird durch das sogenannte Grundgerät gebildet. An diesem Grundgerät befindet sich meist ein Schlauch, der eine unterschiedliche Länge aufweisen kann. Standardmäßig wurden jedoch bei den meisten der heute im Handel oder auch bereits schon im Internet erhältlichen Airlessgeräte Schläuche mit einer Gesamtlänge von bis zu 15 m verbaut. Zum besseren Handling besitzt jedes Airlessgerät heute meist auch eine sogenannte Schlauchpeitsche. Die Schlauchpeitsche soll es dem Benutzer ermöglichen, Farben und Dispersionen mit einem solchen Airlessgerät möglichst gleichmäßig auf einen zu behandelten Untergrund auftragen und verbringen zu können. Zu jedem modernen Airlessgerät gehört jedoch auch, wie eingangs bereits schon erwähnt, eine Spritzpistole, die mit einer entsprechenden Spritzdüse seitens des jeweiligen Herstellers bestückt worden ist.

Weiterhin gehören üblicherweise zum standardmäßigen Lieferumfang eines solchen Airlessgerätes das entsprechende Bedienwerkzeug, eine Bedienungsanleitung sowie meist auch ein sogenanntes SmartControll-System in unterschiedlichster Ausführung.

Die Einsatzgebiete von Airlessgeräten

Es wurde eingangs bereits schon erwähnt, dass sich heute das Einsatzgebiet von Airlessgeräten vor allem auf das Malerhandwerk sowie auch auf den Holz- und Bautenschutz und generell auf alle möglichen Arten von Arbeiten und Tätigkeiten konzentriert, welche mit dem Schutz, der Sanierung und auch mit der Konservierung von Bauwerken oder von Bauteilen einher gehen.

Hieraus resultiert dann natürlich auch die Konsequenz, dass sich das Anwendungsgebiet moderner Airlessgeräte auf den voll gewerblichen und den handwerklichen Bereich fokussiert, während Privatpersonen wohl schon aus Kostengründen heraus eher weniger auf ein komplexes und technisch zudem auch bereits recht anspruchsvolles Airlessgerät zurück greifen werden.

Airlessgeräte kommen in der Praxis im voll gewerblichen Bereich letztendlich vor allem überall dort zum Einsatz, wo es zum Beispiel darum geht, Farben und Farbstoffe großflächig auf entsprechende Untergründe zu verteilen. So finden sie zum Beispiel traditionell ihre Anwendung, um Fassadenfarben im Außenbereich von Gebäuden platzieren zu können. Aber auch zum bereits schon erwähnten Auftragen von Dispersionen lassen sich die heute erhältlichen Airlessgeräte mit großem Erfolg einsetzen, was vor allem der Effektivierung der entsprechenden Arbeitsgänge und er Erzielung eines gleichmäßigen und letztendlich auch großflächigen Auftrags dient. Grundsätzlich werden moderne Airlessgeräte heute sowohl im Außen-, wie aber auch im Innenbereich von Gebäuden, eingesetzt. Sie kommen vorzugsweise überall dort zum Einsatz, wo es darum geht, mittlere bis große Flächen mit entsprechenden Farben oder auch mit Dispersionen versehen zu können.

Die technischen Parameter beim Airlessgerät

Die vermutlich entscheidendsten technischen Parameter beim Airlessgerät, die auch den größten Ausschlag bei der eigentlichen Kaufentscheidung geben dürften, sind letztendlich die bereits erwähnte Schlauchlänge, die Förderleistung, der Druck, unter welchem das Gerät zu arbeiten imstande ist und der Durchmesser der verbauten Düse.

Eingangs wurde ja bereits darauf hin gewiesen, dass die Schlauchlänge bei vielen, der heute erhältlichen Airlessgeräte, durchaus bis zu insgesamt 15 m betragen kann. Die Förderleistung wird hingegen in Liter pro Minute angegeben. Eine Förderleistung von bis zu maximal 3 Liter pro Minute erweist sich im praktischen voll gewerblichen Einsatz bereits als ausreichend, um auch anspruchsvollste und großflächige Arbeiten innerhalb angemessener Zeit bewerkstelligen zu können.

Die übliche Düsengröße moderner Airlessgeräte für den standardmäßigen Einsatz auf den unterschiedlichsten Arten von Baustellen liegt heute in der Regel bei 0,031 Zoll. Der Betriebsdruck, unter dem die Geräte imstande sind, zu arbeiten, beträgt etwa 227 bar. Natürlich spielt, vor allem bei der Verwendung auf Baustellen und auf Gerüsten der unterschiedlichsten Art, vor allem auch das Gewicht moderner Airlessgeräte eine signifikant wichtige Rolle. Es liegt daher maximal bei knapp 50 kg, eher jedoch noch darunter, um letztendlich ein optimales Handling auch in größeren Höhen bei Arbeiten an Gebäudefassaden, an Brückenstrukturen und anderem mehr gewährleisten zu können.

Beschaffungsmöglichkeiten von Airlessgeräten

Wer heute, zum Beispiel als gewerblich tätige Maler- oder Baufirma, ein Airlessgerät im praktischen Einsatz regelmäßig benötigt, dem stehen gleich mehrere unterschiedliche Beschaffungsvarianten zur Auswahl zur Verfügung. So kann das Gerät zum Beispiel gekauft und anschließend gemäß den steuerrechtlichen Bestimmungen abgeschrieben werden.

Wer diese vergleichsweise hohe Investition jedoch scheut, der mag alternativ auch auf eines der zahlreichen gebrauchten Airlessgeräte zurück greifen, die zum Beispiel auch im Interne in großer Zahl angeboten werden. Auch auf den vielen Konkurswaren-Verkäufen in- und auch außerhalb des Internets sollte es letztendlich recht bequem möglich sein, ein preiswertes Airlessgerät erwerben zu können.

Eine weitere Möglichkeit ist jedoch auch mit dem situativen Ausleihen von Airlessgeräten für den gewerblichen oder auch für den privaten Einsatz gegeben. Manche Baumärkte, vor allem jedoch die zahlreichen Anbieter im Rahmen des professionellen Verleihs von Werkzeugen und von Geräten, haben das moderne Airlessgerät in ihrem Portfolio und stellen es Kunden gegen Gebühr zur Verfügung.

Hersteller von Airlessgeräten

Aufgrund des hohen Bedarfs an den Geräten, werden sie heute in großer Zahl von Marken-Herstellern, aber auch von No names angeboten. So zum Beispiel von:

  • Bosch
  • Rotenbach
  • Graco
  • Wagner

Letzte Aktualisierung am 16.10.2017 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API