Skip to main content

✩ Unabhängiges Verbraucherportal ✩

Digitaler Spannungsprüfer

Der Digitale Spannungsprüfer ist ein bei professionellen Elektrikern, wie aber auch bei rein hobbymäßig agierenden Bastlern, ein gleichermaßen beliebtes und populäres Instrument.

Der Digitale Spannungsprüfung kann durch den entsprechend interessierten Kunden heute entweder direkt und unmittelbar im Einzelhandel, so zum Beispiel schon im nächsten Baumarkt oder alternativ dann auch im Internet, eingekauft und zur Lieferung bestellt werden.

Aktuelle Digitaler Spannungsprüfer Bestseller

SaleBestseller Nr. 1
Benning Duspol digital Spannungs und Durchgangsprüfer, 050263
158 Bewertungen
Bestseller Nr. 2
PeakTech 1090 – 2-Poliger AC/DC Spannungsprüfer mit LCD-Display & Taschenlampe, Staub- & Spritzwasser geschützt (IP64), FI-Test, Durchgangsprüfer, Polaritätsanzeige, Spannungsmesser 6V - 690V
7 Bewertungen
PeakTech 1090 – 2-Poliger AC/DC Spannungsprüfer mit LCD-Display & Taschenlampe, Staub- & Spritzwasser geschützt (IP64), FI-Test, Durchgangsprüfer, Polaritätsanzeige, Spannungsmesser 6V - 690V
  • AC/DC-Spannungsprüfer mit FI-Test und LCD-Anzeige
  • Polaritätsanzeige
  • Einpolige Phasenprüfung und Drehrichtungs-anzeige
  • IP 64 - staub - und spritzwasser geschütztes Gehäuse
  • Sicherheit: EN 61243-3; CAT III 690 V/CAT IV 600 V
Bestseller Nr. 3
PeakTech 1080 - Digitaler Spannungsprüfer NCV mit LED-Display, Stift Handmultimeter, Voltmeter, Elektronisches Strom Messgerät, Durchgangsprüfer, AC/DC, 2000 Counts, Spannungsmesser max. 600 V
7 Bewertungen
PeakTech 1080 - Digitaler Spannungsprüfer NCV mit LED-Display, Stift Handmultimeter, Voltmeter, Elektronisches Strom Messgerät, Durchgangsprüfer, AC/DC, 2000 Counts, Spannungsmesser max. 600 V
  • HANDLICHER PEN-MULTIMETER: Der P 1080-Multimeter mit Messspitze und abnehmbarer Schutzkappe für Messungen unter CAT III, ist ein zuverlässiges Hilfsgerät zum Messen der Stromspannung bis 600 Volt
  • MIT LCD-DISPLAY: Der 3 ½ stellige Spannungsprüfer verfügt über einen 11mm-LCD-Display. Dieser gibt Aufschluss über den Messwert. Mit dem Funktionswahlschalter kann unter einer Vielzahl von Funktionen die passende ausgewählt werden
  • DURCHGANGSPRÜFUNG: Die griffige Stift-Multimeters führt Durchgangsprüfungen durch und misst Gleich- und Wechselspannung, Gleichstrom, Widerstände sowie Dioden. Er erlaubt die Bedienung mit einer Hand
  • PRAKTISCHE HOLD-FUNKTION: Durch die Hold-Taste wird der gemessene Wert "eingefroren" - es erscheint ein "H"-Symbol! Zu einem späteren Zeitpunkt kann dieser dann auf dem LCD-Screen abgelesen werden
  • INFO: EN 61010-1, CAT III 600V. Mit dem Handmultimeter P 1080 sind Sie im Besitz eines Arbeitsgerätes, das Ihnen Sicherheit bei Arbeiten mit Strom bietet. Das Voltmeter erfüllt die EU-Bestimmungen
SaleBestseller Nr. 4
Benning Duspol expert Spannungs und Durchgangsprüfer, 050262
99 Bewertungen
Bestseller Nr. 5
HT-Instruments HT7 Digitaler Spannungsprüfer, mit Lastzuschaltung, 0V bis 690V AC/DC, CAT IV 600V
15 Bewertungen
HT-Instruments HT7 Digitaler Spannungsprüfer, mit Lastzuschaltung, 0V bis 690V AC/DC, CAT IV 600V
  • Spannung von 0 V bis 690 V AC/DC, Taster für Lastzuschaltung
  • Große LCD Anzeige mit Beleuchtung, Bargraphanzeige ab 6 V AC/DC
  • Messstellenbeleuchtung mit weißer LED
  • 19 mm Kontaktabstand für Einhandprüfung
  • Sicherheit nach CAT IV 600 V, CAT III 1000 V

Wozu dient der Digitale Spannungsprüfer überhaupt?

Der Digitale Spannungsprüfer gilt als moderne und zeitgemäße Weiterentwicklung eines traditionsreichen Gerätes und sogenannten elektrischen Prüfmittels, welches sich gleichermaßen häufig in der Hand des gewerblich tätigen Elektrikers und auch des hobbymäßigen Bastlers wieder finden lässt.

Der Digitale Spannungsprüfer dient in der Praxis und im Bereich von Hobby und von Freizeitaktivitäten als elektrisches Prüfmittel letztendlich vor allem dem Schutz des Lebens und der Gesundheit derjenigen Person, die ihn gerade handhabt und bedient.

Er ist als Digitaler Spannungsprüfer nämlich zuverlässig dazu in der Lage, der ihn jeweils bedienenden Person, das eventuelle Vorhandensein von elektrischen Spannungen anzeigen zu können, die ansonsten bei einer Berührung zu einem der gefürchteten elektrischen Schläge führen könnten.

Je nach der Höhe der jeweiligen elektrischen Spannung und dann letztendlich wiederum auch in Abhängigkeit von der Empfindlichkeit und Sensibilität der Person, die einen elektrischen Schlag erhält, kann dieser im Extremfall sogar auch zum Tod infolge eines durch den Strom ausgelösten Herzinfarkts führen.

Somit dient der Digitale Spannungsprüfer dann im gewerblichen und auch im rein hobbymäßigen Umfeld ganz unmittelbar auch dazu, Leben und Gesundheit von Mensch und Tier schützen und bewahren zu helfen.

Tipp: aus Sicherheitsgründen sollten Sie auch den Kauf eines Spannungssuchgeräts in Erwägung ziehen!

Moderne Digitale Spannungsprüfer können auch gleich noch die Höhe einer gemessenen Spannung anzeigen

Doch mit dem Hinweis auf eine entsprechende elektrische Spannung, die der Digitale Spannungsprüfer zuverlässig detektieren und dann auch anzeigen kann, ist es bei modernen und technisch weit ausgereiften Geräten noch lange nicht getan.

Generell ist der Digitale Spannungsprüfer als ein Gerät konzipiert und durch den jeweiligen Hersteller und Produzenten ausgelegt worden, welches mobil und flexibel am Mann mit geführt und für den Handbetrieb konzipiert und dimensioniert worden ist.

Spannungen können so zuverlässig an praktisch jedem beliebigen Ort detektiert und dann im Anschluss dem jeweiligen Bediener auch gleich noch angezeigt werden, was stets eine wirksame Art und Weise de Warnung darstellt, die betreffenden Leiter möglicherweise aus Unachtsamkeit heraus zu berühren und sich dabei dann letztendlich den gefürchteten elektrischen Stromschlag einhandeln zu können.

Wie bereits eingangs auch schon kurz erwähnt worden ist, so sind moderne Arten vom Digitalen Spannungsprüfer heute jedoch nicht nur dazu in der Lage, Spannungen zu detektieren und entsprechende Arten von Warnhinweisen, zum Beispiel in Gestalt einer rot blinkenden oder auch nur aufleuchtenden Lampe oder Diode geben zu können.

Moderne Digitale Spannungsprüfer können heutzutage darüber hinaus dann auch noch gleich die entsprechende Stärke der gemessenen und detektierten Stromspannung dem Elektriker mit anzeigen.

So erhält dieser durch den Digitalen Spannungsprüfer dann nämlich nicht nur eine vergleichsweise recht simple Warnung vor einem Strom führenden Leiter.

Mit der Angabe der jeweils exakten Höhe der detektierten elektrischen Spannung im Leiter, erhält der Elektriker dann außerdem auch einen sicheren Hinweis über das akute Gefahrenpotenzial im Leiter und mit der Höhe der gemessenen Stromstärke bekommt er dann vom Digitalen Spannungsprüfer zugleich auch noch einen Hinweis über eventuell erforderliche zusätzliche Schutz- und Sicherheitsmaßnahmen, auf die er sich einzustellen hat, wenn er mit dem ausgemessenen Leiter entsprechend hantieren will.

Digitaler Spannungsprüfer

Digitaler Spannungsprüfer mit Anleitung im Einsatz. | Foto: AndreyPopov / Depositphotos.com

Welche Arten vom Digitalen Spannungsprüfer gibt es heute überhaupt?

Grundsätzlich handelt es sich ja, wie bereits auch schon ausgeführt worden ist, beim sogenannten Digitalen Spannungsprüfer um eine vergleichsweise recht modernen Spannungsprüfer, welcher durch seinen jeweiligen Hersteller und Produzenten ganz explizit mit einer digitalen Art de Anzeige, also meist mit einem entsprechend dimensioniertem Display, ausgestattet worden ist.

Jedoch wird heute ein recht breites und in der Praxis dann auch entsprechend tief dimensioniertes Sortiment vom modernen Digitalen Spannungsprüfer durch die Einzelhandelsgeschäfte und Baumärkte und nicht zuletzt dann auch durch die einschlägig bekannten Shops und Universalversender im Internet, geführt und angeboten.

Im Allgemeinen wird auch beim modernen Digitalen Spannungsprüfer, je nachdem, welche Spannung im Detail mit solch einem Gerät gemessen, detektiert und dann anschließend auch noch im Display angezeigt werden soll, zwischen zwei großen Gruppen von Geräten unterschieden und differenziert.

Hierbei handelt es sich einerseits um den sogenannten Digitalen Spannungsprüfer für Niederspannung und dann natürlich zweitens um den Digitalen Spannungsprüfer, welcher hersteller- und werksseitig zum Messen und zum Anzeigen von sogenannter Hochspannung konzipiert und ausgelegt worden ist.

Alle Arten von auszumessender elektrischer Spannung in einem Leiter, die sich im Bereich von bis zu maximal jeweils 1 kV bewegen, gelten heute im Allgemeinen als sogenannte Niederspannungen und können daher mit dem Digitalen Spannungsprüfer gemessen werden, welcher ganz explizit für das Detektieren einer solchen Niederspannung konzipiert und ausgelegt worden ist.

Hierbei wird beim Digitalen Spannungsmesser zum Detektieren von Niederspannung noch einmal ganz explizit unter Experten zwischen dem einpolige und dem zweipoligen Spannungsmesser, dem sogenannten Duspol, unterschieden.

Erreichen die auszumessenden und zu detektierenden Spannungen in einem Strom führenden Leiter dann letztendlich jedoch in der Praxis entsprechende Werte, welche explizit über die Grenze von maximal 1 kV hinaus gehen, so dürfen diese nur noch mit einem solchen Digitalen Spannungsmesser ausgemessen werden, welcher werksseitig zur Messung und zur Anzeige entsprechender Arten von Hochspannungen ausgelegt worden und bestimmt ist.

Welche anderen Spannungsprüfer gibt es in der Praxis noch?

Wie bereits ja auch schon eingangs erwähnt worden ist, so zählt der Digitale Spannungsmesser heute zu den am weitesten fortschrittlichen und modernsten Vertretern dieses elektrischen Prüfgerätes.

Es gab und gibt jedoch immer noch am Markt und letztendlich dann auch noch im Internet, ältere Varianten dieses Messgerätes und elektrischen Prüfmittels, die heute auch noch vielfach und dabei außerdem auch mit entsprechend großem Erfolg in der gewerblichen und rein hobbymäßigen Praxis durch ihre Nutzer und Verwender angewendet und eingesetzt werden können.

Seitens de für die technische Sicherheit verantwortlichen Einrichtungen und Institutionen bestehen hierbei keine Bedenken, sobald die entsprechenden Gerätschaften sicher sind und den gängigen Standards entsprechen.

Die Messung von Hoch- und von Niederspannungen kann und darf heute also nicht nur ausschließlich mit einem solchen Digitalen Spannungsprüfer erfolgen, sondern auch andere und sogar ältere Bauformen und Modelle, sind durchaus noch zugelassen und sie befinden sich dann letztendlich auch noch im praktischen Einsatz.

Zu diesen sogenannte alternativen Modellen und Bauformen zum Digitalen Spannungsprüfer, die sich immer noch recht großer Beliebtheit und Popularität in weiten Kreisen ihrer gewerbsmäßige oder auch rein hobbymäßige Nutzer und Anwender erfreuen dürfen, gehören heute zum Beispiel immer noch der bewährte analoge Spannungsprüfer in seinen recht unterschiedlichen Versionen und Bauformen, ferner auch noch der Spannungsprüfer, welcher entweder über eine Leuchtdiode oder auch über eine Glimmlampe zur Anzeige entsprechend gemessener und detektierter Arten von Spannungen verfügt, ebenfalls dann schließlich auch noch de Spannungsprüfer, welcher schon über die vergleichsweise recht moderne stufenweise Anzeige auf der Basis von LED-Technik verfügt.

All diese hier vorgestellten Varianten vom Spannungsprüfer können sich noch immer, teils sogar im professionellen Bereich, als bewährte Alternativen zum hier vorgestellten Digitalen Spannungsprüfer behaupten.

Hierfür mag zum Teil jedoch auch die Gewöhnung der sie nutzenden Bastler oder auch Handwerker an die älteren und vielfach erprobten und bewährten Bauformen beigetragen haben.

Digitaler Spannungsprüfer in der Elektronik

Auch in der Elektronik wird ein digitaler Spannungsprüfer oft eingesetzt. | Foto: hin255 / Depositphotos.com

Der Digitale Spannungsprüfer – die Besonderheiten und Eigenarten

Wie bereits auch schon eingangs angeführt worden ist, zählt es jeweils zu den ganz typischen und charakteristischen Eigenarten beim Digitalen Spannungsprüfer, dass sowohl das Vorhandensein, wie aber dann letztendlich auch die exakte Höhe der jeweils ausgemessenen und durch das Gerät detektierten Spannung, auf einem mehr oder minder groß dimensionierten Display direkt am Gerät, ausgegeben und angezeigt werden, von wo aus sie der Benutzer dann entsprechend leicht ablesen kann, um seine Schlüsse für das weitere Handeln zu ziehen und seine Vorkehrungen zu treffen.

Ein weiteres typisches und recht charakteristisches Bauteil, welches sich im Digitalen Spannungsprüfer regelmäßig wieder finden lässt, ist dann der sogenannte Mikrocontroller.

Dieses Bauteil dient in der Praxis vor allem jedoch dazu, um die durch das Gerät gemessenen und detektierten Arten von recht unterschiedlichen Spannungen zunächst erst einmal intern und autark auszuwerten, ehe die Werte dann anschließend gleich auch noch auf dem Display ausgegeben und angezeigt werden können.

Eine sogenannte Prüfspannung wird beim Digitalen Spannungsprüfer dann über einen Spannungsteiler bearbeitet und von diesem auf Werte herunter transformiert, die sich jeweils zwischen mindestens 0 V und maximal bis zu 3 V bewegen dürfen.

Analog muss dann im nächsten Schritt im Inneren vom Digitalen Spannungsprüfer dann außerdem auch noch ein sogenannter Analog-Digital-Wandler durchlaufen werden.

Dieser hat die wichtige Aufgabe zu erfüllen, das ausgemessene und durch das Gerät jeweils detektierte analoge Signal in ein entsprechendes digitales Signal umzuwandeln, welches dann letztendlich ausgewertet und ausgegeben, beziehungsweise im Display für den jeweiligen Benutzer angezeigt werden kann.

Der im Digitalen Spannungsprüfer durch den jeweiligen Produzenten und Hersteller verbaute Mikrocontroller ist nämlich ganz ausschließlich nur dazu in der Lage, entsprechende digitale Arten von Signalen rechnerisch zu verarbeiten, um sie dann gleich noch im Anschluss als numerischen Zahlenwert auf dem zum Gerät gehörenden Display anzuzeigen und auszugeben.

Zahlreiche weitere Arten von spezielle Funktionalitäten ergänzen heute wirkungsvoll das Portfolio der Nutzungs- und der Anwendungsmöglichkeiten für die Praxis bei solch einem modernen Digitalen Spannungsprüfer.

Hierzu gehören unter anderem heute auch die Optionen zur sogenannten Durchgangsprüfung von ohmschen Widerständen, die auch gleich mit einem Digitalen Spannungsprüfer durchgemessen werden können.

Ebenso eignet und empfiehlt sich ein digitaler Spannungsmesser dann auch gleich noch zur Messung von entsprechenden Drehfeldern oder auch von Polaritäten.

Teile des Funktionsumfangs sind beim Digitalen Spannungsprüfer dann in der Praxis sogar auch ohne das Vorhandensein einer Batterie oder eines Akkus im Gerät durch den Nutzer abrufbar.

Digitaler Spannungsprüfer im Test

Namhafte Hersteller bzw. Marken von digitalen Spannungsprüfern sind unter anderen Benning, HT Instruments oder Testboy.

Hier sehen einen Test zum ebenfalls bekannten DUSPOL expert:

Letzte Aktualisierung am 5.08.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API