Skip to main content

✩ Unabhängiges Verbraucherportal ✩

Erdstampfer

Der im nun folgenden Text näher vorzustellende und zu präsentierende Erdstampfer, ist ein bekanntes und bereits schon seit vielen Jahrhunderten im menschlichen Gebrauch befindliches technisches Gerät und Werkzeug, welches letztendlich ganz explizit der Bodenverdichtung dienen soll.

Um den gewünschten Effekt der angestrebten Bodenverdichtung jedoch überhaupt erzielen und erreichen zu können, muss ein solcher Erdstamfer schon naturgemäß ein sehr hohes Eigengewicht besitzen und aufweisen können.

Schon in der Antike, vor allem in Rom und in den kleinasiatischen Großreichen, ist die Nutzung und Verwendung von solchen Erdstampfern zur Genüge belegt. Diese waren rein bautechnisch notwendig geworden, um Straßen und Plätze, Wettkampfstätten und Arenen, aber auch die bekannten Großbauten des Altertums und der Antike, überhaupt anlegen zu können.

Fundamente konnten nur dann gelegt werden, wenn der darunter jeweils befindliche Boden entsprechend wirksam verdichtet worden war. Um dies zu realisieren und durchführen zu können, kam alsbald ein stempelförmiges Gerät in Gebrauch, welches an den Buchstaben T erinnerte.

Ganz zweifellos waren die aller ersten bekannten Arten von historischen Erdstampfern, aus einem schweren Holz hergestellt worden. Doch erwiesen sie sich, für den damit angestrebten Zweck, als extrem wirkungsvoll und effektiv.

Aktuelle Erdstampfer Bestseller

Bestseller Nr. 1
Roughneck 64379 Bodenstampfer aus Glasfaser, 20,3 x 20,3 cm
5 Bewertungen
Roughneck 64379 Bodenstampfer aus Glasfaser, 20,3 x 20,3 cm
  • Bodenstampfer aus Glasfaser ROU64379 von Roughneck, 20,3 x 20,3 cm (8 x 8 Zoll)
    Gewicht: 5,49 kg
Bestseller Nr. 2
Betonstampfer mit Schwingungselement, Handstampfer, Erdstampfer, gedämpft
6 Bewertungen
Betonstampfer mit Schwingungselement, Handstampfer, Erdstampfer, gedämpft
  • Gelenkschonend
  • Schwingungsgedämpft
  • Schlagfläche ca. 20 x 20 cm
  • Höhe ca. 90 cm
  • Gewicht ca. 9 kg
SaleBestseller Nr. 3
HELO Erd- und Betonstampfer Handstampfer aus Stahl 12 kg mit 21x21 cm großer Grundplatte und ergonomisch geformten Handgriffen
8 Bewertungen
HELO Erd- und Betonstampfer Handstampfer aus Stahl 12 kg mit 21x21 cm großer Grundplatte und ergonomisch geformten Handgriffen
  • HELO Handstampfer 12 kg aus Stahl mit 21x21 cm großer Grundplatte zum Verdichten von Beton, Schotter, Erdreich und Verbundsteinen
  • Für schwer zugängliche Stellen an denen eine Rüttelplatte nicht eingesetzt werden kann - Ideal als Betonstampfer, Erdstampfer oder Müllstampfer
  • Bodenstampfer wird aus hochwertigem Stahl gefertigt und zum Schutz vor Korrosion zudem farbig beschichtet
  • Für Ergonomie und Sicherheit vorm abrutschen sorgen die speziell geformten Gummi Handgriffe des Stampfers
  • Material: Stahl, Farbe: Blau beschichtet, Maße der Grundplatte: 21x21cm, Gesamthöhe: 80cm, Gewicht: 12kg, Stärke der Platte: 30mm
Bestseller Nr. 4
Küpper Erd- / Betonstampfer, Art.-Nr. 8400
27 Bewertungen
Küpper Erd- / Betonstampfer, Art.-Nr. 8400
  • Küpper Erdstampfer " made in Germany"
  • Betonstampfer, rot pulverbeschichtet
  • Platte 200x200x30mm, Höhe ca. 76 cm
  • Gewicht ca. 11-12 kg (abhängig von Toleranzen beim Stahl)
  • Ideal an allen Stellen wo die Rüttelplatte nicht hinkommt!
Bestseller Nr. 5
Connex Erd- und Betonstampfer 20 x 20 cm, 1 Stück, WGB30
1 Bewertungen

Was ist ein Erdstampfer?

Wie bereits auch eingangs schon festgestellt werden konnte, so handelt es sich letztendlich bei dem hier näher zu beschreibenden und zu charakterisierendem Erdstampfer, um ein schon seit historischer Zeit bekanntes und aller bestes bewährtes technisches Gerät und Instrument, welches zur Verdichtung von Erdreich und von Mutterboden, erfolgreich zum Einsatz und zur Anwendung gebracht werden konnte.

Grundsätzlich erinnert solch ein Erdstampfer (auch „Handramme“ genannt) an einen überdimensional großen Stempel. Letztendlich wirkt er in der Praxis dann auch, wie solch ein Stempel, denn er muss das Erdreich, auf das er in der Regel mit der vollen Wucht seines vergleichsweise hohen Eigengewichtes und dazu dann auch noch aus einiger Höhe, auftreffen kann, zerkleinern und sehr massiv verdichten, so dass nachfolgend geplante Baumaßnahmen auf dem dergestalt vorbehandeltem und verdichtetem Untergrund, erst möglich werden können.

Beim Einsatz und beim Gebrauch, wird solch ein Erdstampfer dann in der Regel durch den breitbeinig und mit gespreizten Füßen da stehenden Arbeiter, bis in einige Höhe angehoben. Von dort aus lässt der Arbeiter dann anschließend, selbstverständlich ohne ihn dabei los zu lassen, den angehobenen Erdstampfer zwischen seine Füße auf die zu verdichtende Erde nieder fallen.

Die hier geschilderte Prozedur, muss dann durch den Arbeiter mehrfach wiederholt werden, bis dadurch dann letztendlich der gewünschte Verdichtungseffekt erzielt werden kann und das Erdreich entsprechend zerkleinert und auch planiert werden konnte.

 

Arbeiten mit einer Wasserwaage nach der Anwendung eines Erdstampfers

Arbeiten mit einer Wasserwaage nach der Anwendung eines Erdstampfers. | Foto: kataklinger / Depositphotos.com

Der Einsatz von solch einem Erdstampfer, bewirkt dann eine recht deutliche und als nachhaltig zu bezeichnende und zu charakterisierende Verdichtung des betreffenden Erdreiches und Untergrunds. Diese muss stets ausreichend dafür sein, um auf ihr die sogenannte Gründung entsprechender Arten von menschlichen Bauwerken, vornehmen und dauerhaft realisieren zu können.

Erst durch den Einsatz von solch einem Erdstampfer, wird der entsprechend verdichtete Untergrund oder auch das Erdreich, nämlich am Ende tragfähig, so dass Straßen und Plätze oder aber dann auch die Gebäude der unterschiedlichsten Art, darauf dauerhaft errichtet und platziert werden können.

Damit ist der hier vorzustellende und zu präsentierende Erdstampfer letztendlich ein Werkzeug und ein manuell und rein von Muskelkraft her zu führendes Instrument, welches ganz explizit der sogenannten Baugrundverbesserung dienen kann und soll.

Anwendungsbereiche

Wie auch schon im unmittelbar voraus gegangen Textabschnitt recht deutlich gemacht und entsprechend hervor gehoben werden konnte, so dient der Erdstampfer der sogenannten Baugrundverbesserung, bei geplanten menschlichen Bauwerken, der unterschiedlichsten Art und Weise.

Grundsätzlich gilt es zunächst erst einmal, bei allen geplanten Formen von menschlicher Bautätigkeit, ob nun jeweils für Straßen und Plätze, aber auch für die speziellen Formen und Gegebenheiten, im Kontext vom sogenannten Hochbau, eine signifikante Art und Weise der Bodenverdichtung und der Verfestigung desjenigen Bodenareals erzielen und bewirken zu können, auf dem dann zukünftig einmal das geplante Bauwerk errichtet und platziert werden soll.

Der Boden für das spätere Bauwerk, muss dabei mehrfach und mit möglichst großer Wucht, entsprechend gestampft werden, was eine nachhaltige und recht deutliche Art und Weise der Bodenverdichtung nach sich ziehen kann, wenn es professionell und korrekt ausgeführt worden ist.

Mit der Bodenverdichtung durch solch einen Erdstampfer, können gleich zwei recht unterschiedliche Effekte durch den Bauherrn erzielt und entsprechend gewährleistet und garantiert werden. Einerseits nämlich, wird durch die Bodenverdichtung mit solch einem Erdstampfer die Standfestigkeit des späteren Gebäudes auf dem betreffenden Untergrund recht deutlich und nachhaltig erhöht und gesteigert.

Andererseits, wird durch die Nutzung und durch den Einsatz vom Erdstampfer, die Gefahr von späteren Setzungen und somit dann letztendlich auch das Entstehen und die Ausbreitung, der bei den Immobilienbesitzern stets so gefürchteten Arten der Setzungsrisse, an den hier zu errichtenden Bauwerken, noch einmal zusätzlich sehr deutlich und umfassend minimiert.

Der Einsatz und die Nutzung und Anwendung von solch einem Erdstampfer, erweisen sich demzufolge als im Kontext der Baugrundvorbereitung und der Baugrundverbesserung, als regelrecht unerlässlich und als eine absolut sinnvolle und zweckmäßige Art von baulicher Maßnahme.

Die Anwendungen des Erdstampfers sind sehr vielfältig.

Die Anwendungen des Erdstampfers sind sehr vielfältig. | Foto: yobro / Bigstockphoto.com

Je länger und intensiver dabei der hier vorzustellende und zu präsentierende Erdstampfer letztendlich in der Praxis eingesetzt und verwendet wird, desto größer ist dabei dann stets auch das jeweilige Ausmaß der Bodenverdichtung und je standsicherer ist auch das später hier zu errichtende und zu platzierende Bauwerk.

Abschließend gesagt und fest gestellt werden, muss jedoch, dass gerade bei großen Bauwerken, heute entweder Walzen oder motorisierte Arten von Rüttelplatten zum Einsatz gelangen werden. Der Erdstampfer wird dagegen genutzt und eingesetzt, sofern es um kleinere Arten von Bauwerken im rein privaten Rahmen und Umfang gehen sollte.

So zum Beispiel auch vor der Errichtung von Terrassen oder von Gartenwegen oder dann alternativ auch vor dem Setzen von Rabattensteinen und bei anderen privaten Bauprojekten und kleineren Vorhaben, die das Bodenverdichten mit reiner Muskelkraft noch ermöglichen können.

Gängige Maße und Gewichte

Grundsätzlich gilt es, bei allen Arten von Aussagen, stets zu berücksichtigen, wonach der Einsatz und der übliche Gebrauch, von solch einem Erdstampfer, zunächst erst einmal durch die anatomischen Dimensionierungen und dann nicht zuletzt stets auch durch die Muskelkraft und durch die Ausdauer eines durchschnittlichen Mannes, bestimmt und limitiert werden müssen.

Der handelsübliche Erdstampfer muss und darf demzufolge also lediglich so hoch, so breit und letztendlich auch nur so schwer sein, dass ihn ein durchschnittlicher und nicht entsprechend trainierter Mann, auch anheben und über einen längeren Zeitraum hinweg, einsetzen und bedienen kann.

Dies zieht dann natürlich am Ende auch ganz charakteristische und typische Abmessungen und Dimensionierungen beim heute allgemein handelsüblichen Erdstampfer nach sich. Er wird also in der Praxis letztendlich kaum schwerer sein, als höchstens insgesamt jeweils 12 kg.

Es hat sich nämlich im Alltag gezeigt, dass dieses Gesamtgewicht, auch durch einen entsprechend untrainierten Mann, sogar über einen längeren Zeitraum hinweg, relativ problemlos und bis zu annähernd 50 cm, angehoben und dann auch kontrolliert wieder fallen gelassen werden kann.

Im Zuge der Arbeitsergonomie und um ein Agieren in einer entsprechend natürlichen und aufrechten Art der Körperhaltung, ermöglichen und garantieren zu können, haben sich beim hier zu beschreibenden und zu spezifizierenden Erdstampfer, heute Stiellängen von 73 cm, bis hin zu maximal 90 cm, durchsetzen und etablieren können.

Oft ist der Stiel beim Erdstampfer dann auch noch in einer typischen und charakteristischen T-Form, seitens der jeweiligen Hersteller und Produzenten angefertigt worden, um dadurch dann das Handling dieses vergleichsweise schweren Werkzeugs, auch noch zusätzlich im gewissen Umfang erleichtern zu können.

Aber auch hinsichtlich der Dimensionierung und der Abmessungen der Grundplatte oder der Schlagplatte beim hier vorzustellenden Erdstampfer, gelten gewisse standardisierte Dimensionierungen, Abmessungen und Größen. Auch diese resultieren dann aus der charakteristischen und typischen Art der Anwendung des Werkzeugs.

Der den Erdstampfer bedienende und nutzende Arbeiter, steht nämlich im Regelfalle breitbeinig und mit gespreizten Füßen da, hebt den Erdstampfer mit dem oberen Querholm auf dem Stiel, bis maximal in Brusthöhe hoch, um ihn dann anschließend kontrolliert zwischen die gespreizten Fußspitzen oder kurz davor, nieder fallen zu lassen.

Anatomisch bedingt, ist dadurch dann letztendlich auch die Größe der jeweiligen schweren Grundplatte oder auch der Schlagplatte, von solch einem allgemein handelsüblichem Erdstampfer, den es letztendlich heute in vielfachen Arten von Ausführungen und von recht unterschiedlichen Produktvarianten, im Handel oder im Internet zu kaufen gibt.

Oft ist die Grundplatte oder auch die Schlagplatte von solch einem Erdstampfer dann am Ende nämlich als ein Quadrat oder als ein Rechteck, durch ihren jeweiligen Hersteller oder Produzenten, gestaltet und entsprechend ausgeführt worden.

Die Seitenlängen der Grundplatte oder der Schlagplatte, reichen dabei dann beim Quadrat, in der Praxis höchst selten einmal über die Abmessungen von jeweils 20 cm x 20 cm hinaus. Ist die Grundplatte oder auch Schlagplatte, beim Erdstampfer hingegen als ein Rechteck ausgeführt worden, so finden sich heute dabei in der Regel maximale Abmessungen, beziehungsweise Dimensionierungen, von jeweils 30 cm x 20 cm wieder.

Letztendlich gibt es dann bei den heute handelsüblichen Produkten vom Erdstampfer, kaum Abweichungen von den hier angegebenen und spezifizierten Dimensionen und Gewichtsangaben.

Gängige Materialien

Schon aus der Natur vom Einsatz vom Erdstampfer, wird recht deutlich, dass dieses Werkzeug recht schwer sein muss, um damit dann letztendlich auch den gewünschten und den angestrebten Effekt der Verdichtung des Untergrundes, überhaupt erzielen und realisieren zu können.

Je schwerer dabei das dominierende Material oder der bei der Herstellung vom Erdstampfer genutzte Werkstoff sind und ausfallen, desto größer ist der gewünschte Effekt der Bodenverdichtung mit dem Gerät. Doch gilt es, dabei stets auch zu berücksichtigen, dass die menschliche Muskelkraft und Ausdauer, diesem Gewicht doch am Ende vergleichsweise recht enge Grenzen ziehen werden, die sich heute meist in Gestalt der oben schon erwähnten und aufgeführten 12 kg manifestieren werden.

Während der Erd- oder auch Handstampfer, in historischer Zeit, meist aus einem sehr schweren und stabilem Holz angefertigt und hergestellt worden ist, dominiert heute Eisen die gängigen Materialien, die bei der Produktion von diesem weltweit recht weit verbreitetem und recht gut etabliertem Werkzeug, genutzt und allgemein eingesetzt werden.

Um den Einsatz jedoch zu erleichtern und die Übertragung der harten Vibration, die der Aufschlag vom Erdstampfer auf den Boden regelmäßig verursacht, abmildern zu können, werden häufig sogenannte Vibrationsdämpfer aus dem Material Gummi eingesetzt und am Erdstampfer durch die Hersteller verbaut.

Hierbei handelt es sich dann meist um gummierte Arten von Griffstücken. Im Interesse der Haltbarkeit und der Lebensdauer und nicht zuletzt dann auch aus Gründen des Korrosionsschutzes und des praktischen Arbeitsschutzes heraus, sind die heute allgemein handelsüblichen Arten vom modernen Erdstampfer, die es sowohl im Baumarkt, im Werkzeugfachhandel, im Spezialkatalog und dann nicht zuletzt auch schon in den berühmten digitalen Weiten vom modernen Internet, zu kaufen gibt, oft mit einer grellen Lackschicht überzogen und versehen worden.

Einen Erdstampfer kaufen

Einen Erdstampfer kaufen, das dürfte heute kein Problem mehr sein, denn es gibt die schweren Geräte praktisch schon überall. Man kann sie schon im aller nächsten Baumarkt ebenso finden, wie auch im Eisenwaren- oder im Werkzeugfachhandel, ferner im Spezialkatalog für Werkzeuge und dann natürlich auch im Internet, so zum Beispiel auch schon bei Amazon.

Bauhaus

Die bekannte und bundesweit renommierte Baumaktkette Bauhaus, führt den hier vorzustellenden und zu spezifizierenden Erdstampfer natürlich in ihrem Sortiment. Er wird hier als sogenannter Erd- und Betonstampfer gelistet und offeriert und stammt aus der Fertigung des Herstellers Küpper.

Das Produkt besteht aus massivem Stahl und ist zum Verdichten von Erdreich und von Beton, gleichermaßen gut geeignet und zu empfehlen. Das moderate Gewicht, wird durch Bauhaus mit jeweils insgesamt 11 kg angegeben. Die Stiellänge liegt bei 76 cm. Die Breite der Grundplatte oder der Schlagplatte, wird durch Bauhaus auf jeweils 30 cm beziffert.

Hagebaumarkt

Auch beim bekannten und renommierten Hagebaumarkt, kann der potenziell interessiert Kunde, den hier vorgestellten und präsentierten Erdstampfer finden und bei entsprechendem Bedarf dann letztendlich auch gleich einpacken und mit nach Hause nehmen.

Auch beim Erdstampfer aus dem Hagebaumarkt, handelt es sich jedoch wiederum um das bekannte Produkt aus der Fertigung von Küpper.

Wo kann man sonst noch einen Erdstampfer kaufen, beziehungsweise bestellen?

Alternative Point of Sales für die Beschaffung und den Einkauf von solch einem Erdstampfer, sind zum Beispiel

  • der Werkzeugfachhandel,
  • der Eisenwarenhandel,
  • der Katalog für Werkzeuge,
  • das Internet mit seinen vielen ausufernden Arten von Möglichkeiten und Optionen, von denen Amazon nur eine Einzige darstellt und repräsentiert.

Wer sich hingegen für einen gebrauchten Erdstampfer interessiert, der kann alternativ dann auch bei eBay oder auch bei eBay-Kleinanzeigen nachforsten, um ein interessantes Werkzeug zum sensationell günstigen Preis finden zu können.

Namhafte Hersteller vom Erdstampfer

Namhafte Hersteller und Produzenten vom Erdstampfer, sind heute unter anderem: Küpper, Kraft und viele andere mehr.

Einen Erdstampfer mieten, beziehungsweise leihen

Einen Erdstampfer mieten, beziehungsweise leihen, das kann man heute bei Verwandten und bei Freunden, bei Nachbarn oder im nächsten Baumarkt, beziehungsweise in einer Verleihstation für Baugeräte.

Erdstampfer im Test

Der Erdstampfer wird Testreihen seitens der Verbraucherschutzorganisationen unterzogen, wobei natürlich die Sicherheit und das Preis-Leistungs-Verhältnis jedes Mal im Fokus stehen. Die Testergebnisse werden regelmäßig öffentlich publiziert und können bei einem Kaufentscheid als Hilfe und als Unterstützung dienen.

Mit guten Ergebnissen schnitten bei den Tests unter anderem ab die Produkte

  • von Küpper und
  • E-Flor,
  • von Silverline,
  • von HELO und auch v
  • on MSB

sowie andere mehr.

Einen Erdstampfer selber bauen

Man benötigt hierzu einen schweren Holzbalken, der eine Kantenlänge in seinem Querschnitt, von maximal jeweils 20 cm aufweisen muss. Diesen Balken sägt man ganz gerade auf eine Länge von maximal 90 cm zu.

Nun benötigt man ein möglichst stabiles und außen glattes Rundholz, von einer Länge zwischen 75 cm und etwa 100 cm. Dieses wird mittig und oben auf den Querschnitt des abgesägten Balkens genagelt oder aufgeschraubt, so dass ein T-förmiges Gebilde entsteht. Schon ist der selbst verfertigte Erdstampfer fertig und einsatzbereit.

Letzte Aktualisierung am 26.06.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API