Skip to main content

✩ Unabhängiges Verbraucherportal ✩

Fäkalienpumpe

Die Fäkalienpumpe ist im Handel auch unter der Bezeichnung als Güllepumpe bekannt und recht häufig sogar auch zusätzlich mit einem Schneidwerk durch ihren jeweiligen Hersteller ausgestattet worden.

Fäkalienpumpen sind von der Bauart her den klassischen Schmutzwasserpumpen vergleichbar. Diese fungieren jedoch meist als sogenannte Tauchpumpen, indem sie nämlich direkt und unmittelbar in die zu hebende und zu befördernde Flüssigkeit hinein abgesenkt werden.

Jede Schmutzwasserpumpe und somit letztendlich dann auch jede Fäkalienpumpe, die in der Praxis ja lediglich eine spezielle Unterart der Tauchpumpe darstellt, muss letztendlich dazu in der Lage sein, nicht nur ein flüssiges oder alternativ dann auch ein gasförmiges Medium heben und befördern zu können.

Jede Fäkalienpumpe ist wie die Schmutzwasserpumpe durch ihre besondere Eigenschaft charakterisiert, wonach sie auch solche Arten von Flüssigkeiten heben kann, die mit Feststoffen, bis hin zu im Extremfall sogar Kies und Geröll, durchsetzt sind.

Aktuelle Fäkalienpumpe Bestseller

Bestseller Nr. 1
Profi Fäkalienpumpe mit Schneidmesser Leistung 1500Watt Fördermenge: 18000l/h=300 l/min Spannung: 230V/50Hz + Schutzschalter der die Pumpe vor Schäden schützt.
1 Bewertungen
Profi Fäkalienpumpe mit Schneidmesser Leistung 1500Watt Fördermenge: 18000l/h=300 l/min Spannung: 230V/50Hz + Schutzschalter der die Pumpe vor Schäden schützt.
  • Tauchpumpe, Schmutzwasserpumpe, Abwasserpumpe mit Schneidmesser/Cutter
  • Förderhöhe: 18 m Max. Druck: 1,8 bar Max. Fördermenge: 18000l/h = 300 l/min.
  • 1500W Motor mit einem Schutzschalter der die Pumpe vor Schäden schützt.
  • Anschluss Druckseite: 2" = 5,02 cm Kabellänge: ca. 10 m Max Tauchtiefe 9 m Gesamtgewicht: ca. 22 kg
  • Tech. Daten Spannung: 230V / 50Hz Leistung 1500 Watt / 1,5kW Schutzklasse: IP 58 Max.
SaleBestseller Nr. 2
Einhell Schmutzwasserpumpe GE-DP 7935 N ECO Power (790 Watt, max. 20.000 l/h, max. 9 m Förderhöhe, Fremdkörper bis 35 mm, stufenloser Schwimmerschalter)
136 Bewertungen
Einhell Schmutzwasserpumpe GE-DP 7935 N ECO Power (790 Watt, max. 20.000 l/h, max. 9 m Förderhöhe, Fremdkörper bis 35 mm, stufenloser Schwimmerschalter)
  • Die Pumpe mit starker ECO-Power für gründliches Abpumpen von Schmutzwasser aus Teichen, Baugruben, Kellerräumen und für die Regenwassernutzung
  • Starke 790 Watt Leistung zum Pumpen von bis zu 20.000 Litern pro Stunde aus 7 m Tiefe
  • Robustes rostfreies Edelstahlgehäuse ausgelegt für Fremdkörper bis 35 mm Durchmesser
  • Hochwertige Gleitringdichtung für dauerhaften Betrieb
  • Integrierte Kabelaufwicklung am großen Tragegriff
Bestseller Nr. 3
DAMBAT !! Profi !! Fäkalienpumpe Tauchpumpe Schmutzwasserpumpe 550 Watt Typ MAGNUM2900 + 20m 2' C-Schlauch mit Einem freiem Durchlauf für Reststoffe bis 30 mm. Fördermenge 18000l/h = 300 l/min.
3 Bewertungen
DAMBAT !! Profi !! Fäkalienpumpe Tauchpumpe Schmutzwasserpumpe 550 Watt Typ MAGNUM2900 + 20m 2" C-Schlauch mit Einem freiem Durchlauf für Reststoffe bis 30 mm. Fördermenge 18000l/h = 300 l/min.
  • Fäkalienpumpe / Schmutzwasserpume mit einem mit freiem Durchlauf für Reststoffe bis 30 mm. Typ MAGNUM2900 + 20m 2" C-Schlauch
  • Max. Druck: 0,1 bar Max. Fördermenge: 18000l/h = 300 l/min Pumpenhöhe nur 40 cm Leistung: 550W / 3,8A Spannung: 230V / 50Hz Schutzklasse: IP68
  • Pumpenbreite ca. 25,5 cm ( breiteste Stelle ) Kabellänge: ca. 7,5 m Förderhöhe 10 m Anschluß: 2" Schlauchtülle Gesamtgewicht: ca. 12,5 kg.
Bestseller Nr. 4
Fäkalienpumpe Tauchpumpe Schmutzwasserpumpe 0,55kW 300l/min mit 20m C-Schlauch
1 Bewertungen
Fäkalienpumpe Tauchpumpe Schmutzwasserpumpe 0,55kW 300l/min mit 20m C-Schlauch
  • Fäkalienpumpe / Schmutzwasserpume mit einem mit freiem Durchlauf für Reststoffe bis 30 mm - und einem Schwimmerschalter - MAGNUM2900 + 20m C-Schlauch - Max. Druck: 0,1 bar - Max. Fördermenge: 18000l/h = 300 l/min - Pumpenhöhe nur 40 cm - Pumpenbreite ca. 25,5 cm ( breiteste Stelle ) - Kabellänge: ca. 7,5 m - Förderhöhe 10 m - Anschluß: 2" Schlauchtülle + Storzkupplung - Pumpengewicht: ca. 12,5 kg
Bestseller Nr. 5
Kesser Hebeanlage Kleinhebeanlage Fäkalienpumpe 600 Watt WC, Dusche, Waschbecken, Abwasser Haushaltspumpe Sanitär
18 Bewertungen
Kesser Hebeanlage Kleinhebeanlage Fäkalienpumpe 600 Watt WC, Dusche, Waschbecken, Abwasser Haushaltspumpe Sanitär
  • Farbe: Weiß und Schwarz, Maximale Kapazität: 140 l / min, Maximale vertikale Pumpendistanz: 7 m, Maximale horizontale Pumpendistanz: 70 m
  • Material: Kunststoff, Maximale Umgebungstemperatur: 40 ° C, Arbeitswassertemperatur: 1 - 60 ° C
  • Maße: 51 x 22,5 x 32 cm (L x B x H), Innendurchmesser Einlassrohr-Anschluss: 40 mm
  • Stromversorgung: 230 V~, 50 Hz, Außendurchmesser Einlassrohr-Anschluss: 50 mm, Innendurchmesser Auslassrohr-Anschluss: 100 mm
  • Motorleistung: 600 W, Außendurchmesser Auslassrohr-Anschluss: 106 mm

Die Aufgabe der Fäkalienpumpe

Traditionell und auch letztendlich bis auf den heutigen Tag, wird die Fäkalienpumpe in der Praxis meist ausschließlich zu dem einen und einzigen Zweck eingesetzt und verwendet, um extrem stark verschmutzte und mit Fäkalien oder mit Urin versetzte Flüssigkeit heraus heben und befördern zu können.

Allerdings können nicht nur Fäkalien, Toilettenpapier und ähnliche Feststoffe durch eine solche Fäkalienpumpe gehoben und transportiert werden, sondern Feststoffe der ganz unterschiedlichen Art und auch Konsistenz, vom Schlammpartikel bis hin zu Kies und Geröll.

Im Unterschied zu vielen anderen konventionellen Arten von Pumpen arbeitet eine solche Fäkalienpumpe nicht nach dem sogenannten selbst ansaugenden Prinzip. Sie besitzt im Unterschied dazu in ihrem Inneren stets ein ganz typisches Bauteil, nämlich ein rotierendes Schaufelrad.

Dieses erfüllt dabei stets die konstruktive Aufgabe, die zu fördernde Flüssigkeit und die jeweils enthaltenen Feststoffe in permanente Bewegung zu versetzen und beides dann aus der Bewegung heraus zu fördern und zu transportieren.

Die Fäkalienpumpe mit dem Freistromrad

In er Praxis ähneln sich die am Markt heute erhältlichen Fäkalienpumpen meist sehr stark. Geringfügige Unterschiede sind dann lediglich bei der Größe der Gerätschaften, beim erzielbaren Fördervolumen pro Zeiteinheit und dann natürlich auch beim Preisgefüge erkennbar.

Generell besitzen die meisten de heute zu bekommenden Fäkalienpumpen in ihrem Innern das sogenannte Freistromrad. Zwar sind grundsätzlich auch andere Radversionen verbaut worden, doch hat sich die Fäkalienpumpe mit dem Freistromrad als am effektivsten und am wirkungsvollsten erwiesen, vor allem jedoch auch in Bezug auf die praktisch erzielbare Förderleistung.

Ein Freistromrad gestattet es einer solchen Fäkalienpumpe letztendlich auch, eine besonders große und grobe Menge an Fremdkörpern heben und befördern zu können, da es für ein Maximum an Platz und Raum im Innern des Pumpenkörpers sorgt und so sogar das Heben von Geröll und von Kies gemeinsam mit flüssigen Medien ermöglichen kann.

Das Freistromrad im Innern eine Fäkalienpumpe gilt letztendlich als kaum je störanfällig, so dass es den Betrieb der Fäkalienpumpe über einen langen Zeitraum hinweg und auch unter schwierige und selbst unter schwierigsten Bedingungen stets garantieren kann.

Gegenüber einer Fäkalienpumpe, die ein sogenanntes Mehrkanalrad in ihrem Innern besitzt, fällt der Wirkungsgrad der klassischen Fäkalienpumpe mit dem einfachen Freistromrad dann doch allerdings erheblich ab. Denn mit einem solchen Instrument lassen sich auch heute noch in der Praxis nur sehr selten solche Fördermengen realisieren, die über maximal 5.000 Liter pro Betriebsstunde hinaus gehen können. Wird dann hingegen jedoch eine Fäkalienpumpe mit einem Mehrkanalrad unter den identischen Bedingungen zur Anwendung gebracht, so können hierdurch völlig problemlos Mengen realisiert werden, die das Vierfache, also bis zu insgesamt 20.000 Liter pro Betriebsstunde, erreichen können.

Die Antriebsvarianten der Fäkalienpumpe

Der klassische Antrieb der traditionellen Fäkalienpumpe war die Muskelkraft von Menschen, die auf einen entsprechenden Pumpenschwengel übertragen werden musste. Während der Zeitepoche der sogenannten Industriellen Revolution, in welcher die meisten der arbeitstechnischen Prozesse auch in der Landwirtschaft mechanisiert und motorisiert worden sind, erhielt dann auch die Fäkalienpumpe einen eigenen Antrieb, welcher die reine menschliche Muskelkraft letztendlich völlig entbehrlich gemacht hat.

Betrieben wird die Fäkalienpumpe heute, in den modernen Zeiten ihrer Anwendung und ihres Einsatzes, im Regelfalle mit einem leistungsfähigen und vergleichsweise geräusch- und außerdem auch emissionsarmen Elektromotor.

In der landwirtschaftliche Praxis jedoch, wo die Fäkalienpumpe auch heute noch schwerpunktmäßig zum Einsatz gelangt, gibt es jedoch auch noch extrem leistungsstarke Geräteversionen, die mit einem Benzinmotor ausgerüstet worden sind. Dieser erweist sich jedoch nicht gerade als umweltfreundlich. Schon allein bedingt durch seine enorme Geräuschkulisse.

Einsatzbereiche der Fäkalienpumpe

Es wurde bereits schon eingangs der Umstand angeführt, wonach die Fäkalienpumpe über Jahrhunderte hinweg ihren klassischen Einsatzbereich in der Landwirtschaft gefunden hat. Hie hatte sie vor allem die Aufgabe, die sogenannte Gülle als eine Form des biologischen Düngers auf die Felder zu bringen.

Das Düngen mit Gülle wird heute kaum noch praktiziert, so dass sich letztendlich dadurch auch neue Anwendungsbereiche für die an sich recht leistungsstarke und auch zuverlässig agierende Fäkalienpumpe ergeben haben.

Fäkalienpumpen kommen daher heute auch sehr oft im modernen Tiefbau zum Einsatz, wenn es beispielsweise darum geht, Baugruben oder Tiefbauwerke von entsprechenden Flüssigkeiten zu säubern, die mit Feststoffen der unterschiedlichsten Art und Weise durchsetzt sein können.

Aber auch im privaten Umfeld können solche leistungsstarken Fäkalienpumpen heute immer häufiger zum Einsatz gelangen. Natürlich kann mit der Fäkalienpumpe auch eine private Baugrube von entsprechenden Flüssigkeiten mit Feststoffanteil erfolgreich gesäubert werden. Aber auch beim Handling privater Teichanlagen oder beim Ausleeren große Regentonnen, die im Freien aufgestellt waren und die in ihrem Innern nicht nur Regenwasser, sondern zum Beispiel auch Zweige und Laub oder Steinchen, die vom Dach herunter gewaschen worden sind, enthalten können, wird die Fäkalienpumpe heute immer häufiger verwendet und eingesetzt.

Abzuklären sind vor dem Kauf die jeweils erforderliche Förderhöhe, die gewünschte Förderhöhe pro Zeiteinheit, die wichtige Frage, ob ein Schneidwerk vonnöten ist. Und dann ist natürlich, mit Rücksicht auf die Nachbarschaft, auch noch der Aspekt zu hinterfragen, mit welcher Motorisierung die anzuschaffende Fäkalienpumpe ausgerüstet werden soll.

Ist die Anschaffung dann eine Fäkalienpumpe, die mit einem Benzinmotor ausgestattet worden ist, dann wird auch die Frage des Kraftstoffverbrauches sehr wesentlich sein.

Letzte Aktualisierung am 9.12.2018 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API


Kommentare

Jochen 25. April 2018 um 0:55

„Das Düngen mit Gülle wird heute kaum noch praktiziert“ stimmt so nicht, ganz im Gegenteil. Die Abwässer der Fleischindustrie werden massenweise zum Düngen verklappt: https://www.br.de/br-fernsehen/sendungen/dokthema/guelle-ueberduengung-grundwasser-144.html

Antworten

Birgit 20. Juli 2018 um 14:34

Können wir die Pumpe(n) auch für die Leerung einer Klärgrube nehmen ( 3 Kammer System ) oder ist diese verboten ?
Welche Pumpe ist dafür bestens geeignet ?

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *