Skip to main content

✩ Unabhängiges Verbraucherportal ✩

Handerdbohrer

Grundsätzlich stellt der Handerdbohrer ein überaus beliebtes und erprobtes Werkzeug dar, um damit Erdlöcher ausheben zu können. Er ist aufgrund seiner Präzision und Genauigkeit eine vielfach geschätzte Alternative zum konventionellen Spaten.
Der Handerdbohrer bohrt nämlich zuverlässig und zudem auch noch verhältnismäßig kräftesparend runde Löcher, wie sie beispielsweise beim Setzen von Masten oder auch von Zaunpfählen erforderlich werden, zum Beispiel wenn Sie einen Gartenzaun errichten.

Insbesondere ist der Erdbohrer jedoch dann zur Anwendung zu empfehlen, sofern mit ihm Löcher ohne Grubenneigung ins Erdreich eingebracht werden sollen.

Aktuelle Handerdbohrer Bestseller

Der Aufbau des Erdbohrers

Erdloch bohren ohne Erdbohrer. Foto: MIH83 / pixabay.com

Ein Erdloch ohne Erdbohrer zu buddeln kann ganz schön hart sein… Foto: MIH83 / pixabay.com

Der eigentliche Erdbohrer, welcher heute nicht nur von Hand, sondern beispielsweise auch maschinell, so durch die Zapfwelle eines Traktors oder eines Schleppers, betrieben werden kann, ist grundsätzlich bei allen seinen unterschiedlichen Varianten und Versionen stets gleichartig.

So ist der eigentliche Erdbohrer immer an einem senkrechten Gestänge angebracht. Ganz vorn am Gestänge befindet sich dabei der sogenannte Vorbohrer.

Über diesem gibt es dann den sogenannten Bohrkopf, welcher nach dem bekannten Prinzip der sogenannten archimedischen Schnecke ausgestaltet worden ist.

Dieser Bohrkopf wirkt dann, einmal eingebracht ins Erdreich und kontinuierlich um seine eigene Achse gedreht, wie eine Förderanlage für die auszuhebenden Erdmassen.

Vom Aufbau her erinnert der Bohrkopf bei jedem Handerdbohrer an eine Spirale, welche um eine Längsstange herum angebracht wurde.

Der schneckenförmige Bohrer dreht sich, eingebracht in das Erdreich, kontinuierlich um seine stählerne Längsachse, nämlich um das Gestänge.

Durch die stählernen Schnecken des Bohrkopfes werden dabei jeweils entsprechende Kammern gebildet, in denen das ausgehobene Erdreich im wahrsten Sinne des Wortes bis nach oben an die Erdoberfläche hinauf geschraubt wird.

Die stählernen Kammern des Erdbohrers sind oben und unten jeweils durch einen Blattabschnitt ihrer Spirale begrenzt.

Durch die durch den Bediener initiierte Rotation des Erdbohrers bewegen sich dann sämtliche mit ausgehobenem Erdreich angefüllte Kammern des Erdbohrers nach dem Ende der Spirale hin, nämlich hin zur Erdoberfläche.

Am Schneckenende rinnt das ausgehobene Erdreich dann aus dem Schneckenende des Erdbohrers heraus, während sich tief unten im Erdreich, an der Spitze des Gerätes, jeweils eine neue freie Kammer bildet, welche wieder frisches Erdreich in sich aufnehmen kann.

Es ist immer interessant zu sehen, wie behilflich ein Gerät „im wahren Leben“ sein kann. Aus diesem Grund möchten wir Ihnen ein Video über den Umgang mit dem Erdlochbohrer zeigen:

Antrieb und Arbeitsweise

Der moderne Handerdbohrer kann heute per Hand oder optional auch maschinell angetrieben werden.

Eine Traktorzapfwelle oder ein anderes hydraulisches System bilden dabei unterschiedliche Optionen, um den Erdbohrer in die Erde zu befördern und eine entsprechende Menge an Erdreich durch dessen kontinuierliche Rotation um die eigene Achse auszuheben.

Erdlochbohrer Spirale. Foto: CJ / pixabay.com

Das Spiralensystem des Erlochbohrers kann „Wunder“ bewirken. Foto: CJ / pixabay.com

Der Handerdbohrer stellt dabei die einfachste und zugleich auch preisgünstigste Variante des Gerätes dar, wie sie beispielsweise im privaten Rahmen zum Ausheben der Löcher für Zaunpfähle zum Einsatz kommen kann. Beim Einsatz vom Handerdbohrer ist es ganz enorm wichtig, das Gerät durch Druck von oben und durch eine entsprechende Drehbewegung zugleich hinein in das Erdreich zu treiben.

Dieser Druck von oben und auch die Drehbewegung in Rotationsrichtung um die eigene Achse des Handerdbohrers herum müssen durch den Bediener jeweils kontinuierlich fortgesetzt werden. Und zwar so lange, bis der Erdbohrer vollständig mit Erdreich bedeckt ist.

Der Vorbohrer lockert dabei kontinuierlich das Erdreich auf, in welches das Gerät eindringt. Dadurch fällt es dem Bediener immer leichter, mit dem Handerdbohrer in den Untergrund einzudringen.

Erweist sich der Handerdbohrer jedoch am Ende als zu kurz, um damit die jeweils gewünschte Tiefe im Erdreich erreichen zu können, so kann unter Umständen das Bohrgestänge vom Handerdbohrer durch den Bediener verlängert werden.

Anwendungsgebiete und Spezifika vom Handerdbohrer

Der Handerdbohrer wird oft und gern auch als sogenannter Pfahlbohrer bezeichnet. Seine Spezifik besteht darin, dass es sich um ein langes vertikales Gewinde handelt, welches unter Anwendung großer Muskelkraft streckenweise bis zu insgesamt 1 m tief ins Erdreich eingedreht werden kann.

Der Handerdbohrer hat sich für kleinere Einsätze und für Erdlöcher von einer maximal möglichen Tiefe von bis zu 1 m durchaus gut bewährt, obschon seine Bedienung im Allgemeinen recht große Muskelkraft erforderlich macht.

Zur Ausbringung vieler Erdlöcher oder auch für entsprechend tiefere Erdbohrungen sollte jedoch aus Gründen er Zeit- und Kraftersparnis möglichst ein hydraulischer oder per Motor angetriebener Erdbohrer verwendet und genutzt werden.

Auch zum Bohren eines entsprechend tiefen Brunnens ist einem maschinell betriebenen Erdbohrer gegenüber dem Handerdbohrer letztendlich der Vorzug zu geben.

Hersteller moderner Handerdbohrers

Obwohl sie große Muskelkraft erfordern und ihr Einsatz oft mit Mühsal verbunden ist, erfreuen sich moderne Handerdbohrer großer Beliebtheit.

Viele Hersteller haben sich daher auf die Produktion und die weltweite Vermarktung dieser bei Gärtnern, bei Viehzüchtern und Jägern sowie bei Land- und bei Forstwirten äußerst beliebten Gerätschaft spezialisiert.

Wer sich heute einen modernen Handerdbohrer zulegen möchte, dem stehen zum Erwerb des Gartengerätes gleich mehrere unterschiedliche Bezugsquellen offen.

Hersteller sind heute zum Beispiel:

  • Fiskars
  • Silverline
  • Güde
  • Berger + Schröter
  • Fundwerk
  • Polar
  • Romulus.

Worauf ist beim Kauf vom Handerdbohrer zu achten?

  • Da ein Handerdbohrer ein Produkt ist, welches regelmäßig enormen mechanischen Belastungen und Beanspruchungen ausgesetzt wird, ist beim Kauf zu einem Markengerät zu raten, welches letztendlich aufgrund seiner signifikant hohen Verarbeitungsqualität die entsprechende Gewähr für eine ausreichende Lebensdauer bietet.
  • Ebenfalls ist es wichtig, auf die ausreichende Länge des Bohrgestänges zu achten. Es sind nämlich in der Rege Handerdbohrer im Handel erhältlich deren Bohrgestänge recht unterschiedliche Längen aufweist, die sich von 50 mm bis hin zu 200 m erstrecken können.
  • Soll mit dem Erdbohrer bis in eine besonders große Tiefe gebohrt werden, so sollte man sich ein Gerät mit einer ausreichenden Verlängerungsmöglichkeit zulegen. Hier kann es beispielsweise durchaus lohnenswert sein, dann explizit nach einem Handerdbohrer zum Brunnenbohren zu fragen.
  • Aus Gründen der Haltbarkeit und der höheren Lebensdauer ist es außerdem sinnvoll, einen Erdbohrer mit verzinktem Gestänge und mit verzinkter Schnecke zu kaufen. Hier wird die Gefahr des Rostens erheblich minimiert.

Wo kann man einen Handerdbohrer kaufen bzw. online bestellen?

Der Handerdbohrer kann beispielsweise im einschlägigen Spezialgeschäft für Eisenwerkzeuge, im gut sortierten Baumarkt (OBI, Globus Baumarkt, Toom, Hornbach…) oder aber auch in den entsprechende Online-Shops im Internet eingekauft werden. Sehr viele Handerdbohrer findet man beispielsweise auf Amazon.de.

Handerdbohrer Test

Uns ist leider kein Test der Stiftung Warentest bekannt, hier sehen wir aber einen „privaten“ Test eines Handerdbohrers von Fiskars:

Pflegetipps für den Erdbohrer

Wie jedes moderne Gartengerät, so bedarf auch der Handerdbohrer bestimmter minimaler Pflegemaßnahmen, um eine Gebrauchsfähigkeit und hohe Lebensdauer zu garantieren.

Nach jedem Einsatz sollte der Handerdbohrer von anhaftendem Erdreich gründlich gesäubert werden. Es empfiehlt sich, Rost vom Gestänge und von der Schnecke zu entfernen und diese Metallteile nach jedem Gebrauch gründlich einzufetten.

Auch sollte ein Handerdbohrer stets trocken gelagert werden. Die Schnecke kann mit einem Bohrerschärfgerät geschärft werden.

Fiskars Handerdbohrer, Für Löcher bis Ø 200 mm, Schwarz/Orange, QuikDrill, L, 1000640

Wenn Menschen auf der Suche nach einem guten und hochwertigen Helfer sind, mit welchem sie einfach und unkompliziert Löcher in den Erdboden bohren können, sollten sie sich dieses Modell des bekannten und beliebten Herstellers Fiskars etwas genauer und intensiver ansehen. Denn dieser Hersteller ist nicht nur für seine große Marktpräsenz in dem Bereich der Utensilien für (Hobby-)Handwerker, sondern auch für seine sehr gute und hochwertige Qualität bekannt.

Auch dieser Handerdbohrer aus dem großen und breiten Sortiment des Herstellers erfreut sich mit seiner Beschaffenheit und hochwertigen Qualität einer sehr großen Beliebtheit unter den Käufern.

Die Einsatzbereiche

Wer sich für den Kauf dieses Modells entscheidet, darf sich diesbezüglich auf sehr viele und umfangreiche Einsatzbereiche freuen. So kommt dieses Modell nicht einfach nur zum Einsatz, um 200 mm breite Löcher in den Boden zu bohren, sondern Käufer dieses Handerdbohrers freuen sich auch darüber, mit dem Modell:

  • Stauden und Blumen oder andere Pflanzen in den Boden pflanzen
  • die Erde belüften
  • kleine bis mittelgroße Zaunpfähle
  • Kompost zu mischen und somit mit Luft versorgen

zu können.

Wie man sehen kann, handelt es sich bei diesem Handerdbohrer um ein sehr umfangreich einsetzbares Utensil, welches den Besitzern unterschiedlichste Arbeiten im Garten erheblich erleichtert.

Die Qualität und die Handhabung

Die Qualität dieses Handerdbohrers, welche der Hersteller durch die hochwertige Verarbeitung ebenfalls hochwertiger Materialien sicherstellt, wirkt sich nicht nur auf die Beschaffenheit, die Robustheit und Stabilität des Handerdbohrers, sondern gleichzeitig auch auf die Handhabung des Utensils aus.

Die Klingen und das Bohren

Der Hersteller legt größten Wert auf eine gute und hochwertige Verarbeitung der Klingen des Handerdbohrers, welche sich mit ihrem spitzen und schraubenförmigen Kopf bestens dazu eignen, die Löcher in den Boden zu bohren. Die Beschaffenheit der beiden Klingen trägt dazu bei, dass Anwender dieses Modells nicht allzu viel Kraft, Zeit und Aufwand aufbringen müssen, um den Handerdbohrer in den Boden einzuführen.

Die Beschaffenheit der Klingen erleichtert nicht nur das Bohren der Löcher in den Boden, sondern trägt zu derselben Zeit dazu bei, dass sich weder Wurzeln noch kleine Steine an der Klinge verhaken und diese somit beschädigen können.

Sollte die Klinge dennoch ausgetauscht werden müssen, kommen die Besitzer dieses Handerdbohrers in den Genuss der Tatsache, dass der Austausch der Klinge sehr einfach, schnell und unkompliziert erfolgt und die Anwender somit immer mit einer guten, scharfen und hochwertigen Klinge die Arbeiten erledigen und ausführen können.

Da die Klingen äußerst hochwertig und zudem sehr scharf sind, dürfen sich die Anwender darauf freuen, nicht nur weiche, sondern auch harte Böden gut und kompetent mit dem Handerdbohrer bearbeiten zu können.

Die Arbeitshöhe und der Komfort während des Arbeitens

Um angenehm und vor allem rückenschonend mit dem Handerdbohrer arbeiten zu können, ist dieses Modell mit einem sehr hochwertigen und langen Stiel ausgestattet. Die Länge dieses Stiels stellt sicher, dass die Anwender rückenschonend und komfortabel mit dem Handerdbohrer arbeiten können, ohne sich hinterher über Schmerzen beschweren zu müssen.

Der Stahl selbst zeichnet sich nicht nur durch eine angenehme und lange Länge, sondern auch eine sehr hochwertige Beschaffenheit aus Stahl aus. Somit ist der Handerdbohrer effektiv gegen Wasser und die Bildung von Rost geschützt, was vor allem aufgrund des Kontakts des Handerdbohrers zu der feuchten Erde ein wichtiger Aspekt bezüglich der Qualität ist.

Der ergonomische Griff

Damit die scharfe Klinge gut, zielgerichtet und einfach in die Erde gebohrt werden kann, müssen die Anwender des Modells einen festen und vor allem sicheren Griff haben. Dies wird unter anderem durch das Vorhandensein eines ergonomischen Griffs ermöglicht. Der Griff des Handerdbohrers weist nicht nur eine einfach und komfortabel zu fassende, ergonomische Form auf, sondern besteht zudem aus glasfaserverstärktem Kunststoff.

Diese Eigenschaften tragen dazu bei, dass Anwender einen festen und angenehmen Griff haben und den Handerdbohrer somit gut, sicher und zielgerichtet halten und führen können.

Das Gewicht

Der Handerdbohrer bringt ein sehr geringes Gewicht von nur 2,4 Kilogramm auf die Waage und liegt somit, kombiniert mit dem ergonomischen Griff, sehr sicher, fest, einfach und leicht in der Hand.

Man kann das Modell somit sehr einfach und exakt führen und halten, ohne sich Sorgen über Schmerzen, Krämpfe oder Ermüdungen der Hände und der Arme machen zu müssen.

Die Reinigung

Da der Hersteller auf ausschließlich hochwertige Materialien zurückgreift, um den Handerdbohrer herzustellen, dürfen sich die Anwender nicht nur über die:

  • Robustheit
  • Stabilität
  • Wasserfestigkeit

des Modells freuen, sondern kommen auch in den Genuss einer sehr einfachen, schnellen und unkomplizierten Reinigung. Es reicht, im Grunde genommen aus, den Handerdbohrer unter fließendes Wasser zu halten und diesen somit zu reinigen.

Technische Details des Handerdbohrers

  • Die Klinge weist einen Durchmesser von 200 mm auf und ist nach Bedarf einfach und unkompliziert austauschbar.
  • Der ergonomische Griff besteht aus glasfaserverstärkten Kunststoff.
  • Die Länge des Handerdbohrers beläuft sich auf 110 cm.
  • Der Handerdbohrer hat ein sehr geringes Eigengewicht von nur 2,4 Kilogramm.
  • Rückenschonendes Arbeiten ist möglich.
  • Umfangreiches Einsatzgebiet.
  • Die Beschaffenheit der Klinge ermöglicht eine Bearbeitung von weichen und auch harten Böden mit dem Handerdbohrer.

Güde 94136 GH 150 Handerdbohrer Erdlochbohrer Pfahlbohrer Pflanzbohrer für Löcher bis 150mm Ø

Das zweite Modell, welches wir in dem Rahmen der Handerdbohrer vorstellen wollen, ist dieses hochwertige und ebenfalls sehr einfach und unkompliziert handzuhabende Modell des Herstellers Güde.

Der Hersteller legt mit diesem Modell einen sehr großen Wert darauf, Anwendern eine große Qualität zu bieten und für eine einfache und unkomplizierte Handhabung zu sorgen.

Die Qualität

Für die Herstellung dieses Handerdbohrers greift der Hersteller auf ausschließlich hochwertige Materialien zurück, welche er in ebenfalls hochwertigen Verarbeitungsprozessen zu diesem Handerdbohrer verarbeitet.

Bei den Materialien, auf welche der Hersteller diesbezüglich zurückgreift, handelt es sich um stabiles, robustes und vor allem auch witterungsbeständiges Metall. Die Wahl dieses Materials wirkt sich dabei nicht nur positiv auf die Handhabung des Handerdbohrers auf, sondern es besteht zudem keine Gefahr, dass sich Rost bildet.

Das ist vor allem aus dem Grund wichtig, da der Handerdbohrer in der Regel in den Kontakt mit feuchter Erde oder anderen feuchten Dingen kommt und aus diesem Grund effektiv und zuverlässig gegen die Bildung von Rost geschützt werden muss.

Die Handhabung

Um sich über gute und hochwertige, zufriedenstellende Ergebnisse mit dem Handerdbohrer freuen zu dürfen, spielt die Handhabung des Modells eine große Rolle. Um Anwendern die Handhabung zu erleichtern, weist der Handerdbohrer einige hochwertige Features auf, von welchen Käufer profitieren können.

Der Stiel

Der Stiel des Handerdbohrers weist eine angenehme Länge von 1040 cm auf und ermöglicht somit ein äußerst angenehmes und rückenschonendes Arbeiten. Man muss sich nicht bücken, um die Löcher in den Boden zu bohren und kann sich am Ende ohne Schmerzen oder andere Beschwerden über die schönen und gelungenen Ergebnisse freuen.

Die Griffe

Der Feind der Gartenarbeiter sind nicht nur Rückenschmerzen, welche durch die Länge des Stiels erfolgreich vermieden werden können, sondern nicht selten beschweren sich Anwender auch über Schmerzen oder Krämpfen in den Händen. Allerdings beugt der Handerdbohrer auch diesen Schmerzen erfolgreich vor, indem ein großer Quergriff aus Metall an dem Modell angebracht ist.

Der Griff zeichnet sich dabei nicht nur durch eine ergonomische und somit einfach und angenehm zu greifende Form aus, sondern die Beschaffenheit aus Metall trägt, in der Kombination mit der Form zu einer angenehmen Handhabung bei, ohne dass die Hände:

  • schmerzen
  • verkrampfen
  • ermüden.

Durch die optimale Übertragung der Kraft, welche durch die Form und die Beschaffenheit des Griffs sichergestellt wird, wird eine einfache und schnelle Anwendung, sowie das einwandfreie Erzielen zufriedenstellender Ergebnisse sichergestellt.

Einsatzbereiche

Der Handerdbohrer eignet sich, wie man es sich bereits denken kann, besonders gut, um Löcher in den Boden bohren zu können, ohne diesbezüglich viel Kraft, Zeit oder Anstrengung aufbringen zu müssen.

Allerdings freuen sich Anwender nicht nur über das Bohren der Löcher in die Erde, sondern der Handerdbohrer eignet sich auf für das Durchführen anderer Arbeiten in anderen Einsatzbereichen.

Unter anderem kann man mit dem Handerdbohrer:

  • Zaunpfähle setzen.
  • Bäume, Sträucher und andere Pflanzen einpflanzen.
  • die Erde oder den Kompost belüften.

Technische Details des Handerdbohrers

  • Flexibler Einsatzbereich
  • 1030 langer Stiel für ein angenehmes und vor allem rückenschonendes Arbeiten mit dem Modell.
  • Der Durchmesser des Bohrers beläuft sich auf 150 mm.
  • Der große und ergonomisch geformte Quergriff aus Metall trägt zu einer sehr guten und einwandfreien Kraftübertragung bei.
  • Löcher können sowohl in weichen, als auch in etwas härtere Untergründe gebohrt werden.
  • Das Eigengewicht des Handerdbohrers beläuft sich auf lediglich 3 Kilogramm.

300 mm Erdbohrer Handerdbohrer Erdlochbohrer Pflanzbohrer Pfahlbohrer Lochspaten Erdlochausheber Pfostenbohrer

Das letzte Modell, welches wir in dem Rahmen der Handerdbohrer vorstellen wollen, ist dieses ebenfalls hochwertige und einfach handzuhabende Modell.

Der Hersteller dieses Modells legt einen besonders großen Wert darauf den Anwendern nicht nur eine hohe Qualität, sondern eine zu derselben Zeit unkomplizierte und komfortable Handhabung bieten zu können.

Die Qualität

Um den Anwendern die Arbeit mit den Handerdbohrer zu erleichtern und dazu beizutragen, dass sich diese auf einfache und komfortable Art und Weise über die Endergebnisse freuen dürfen, stellt der Hersteller den Handerdbohrer in dem Rahmen hochwertiger Verarbeitungsprozesse aus rein hochwertigen Materialien her.

Diesbezüglich kommen diese handgefertigten Bohrer, welche in in Harztor in Deutschland hergestellt werden, in dem Rahmen unterschiedlicher Gartenarbeiten zum Einsatz. Auch unter einer starken und kontinuierlichen Belastung des Handerdbohrers, geht dieser nicht kaputt und weist nur einen äußerst geringen Verschleiß auf. Aus diesem Grund erfreut sich dieses Modell einer sehr großen Beliebtheit unter den Käufern, welche über viele Jahre hinweg in den Genuss der hochwertigen Qualität und der einfachen Handhabung des Modells kommen.

Die Handhabung

Wie bereits erwähnt, legt der Hersteller dieses Handerdbohrers einen großen Wert darauf, seinen Kunden eine einfache und unkomplizierte Handhabung des Modells zu ermöglichen. Durch die komfortable und unkomplizierte Handhabung des Handerdbohrers erzielt man nicht nur einwandfreie und zufriedenstellende Ergebnisse, sondern man muss sich nicht mit schmerzenden, verkrampften oder müden Händen und Armen auseinandersetzen.

Um eine einfache und komfortable Handhabung sicherzustellen, hat der Hersteller einen besonders großen Wert auf bestimmte Bestandteile und Features gelegt, durch welche sich der Handerdbohrer unter anderem auszeichnet.

Die Klingen

Ein besonders wichtiger Bestandteil der Handerdbohrer ist die Klinge, welche sich durch eine besonders große und hochwertige Härte und Schärfe auszeichnet. Durch diese Eigenschaft verschafft sich die verschleißfeste Klinge einfach, schnell und ohne einen großen Kraftaufwand einen Zutritt sowohl in weiche als auch in harte Untergründe, sodass nicht nur Laien, sondern auch Profis gut und zufriedenstellend mit dem Handerdbohrer arbeiten können.

Der Griff

Um den Handerdbohrer gut und vor allem zielgerichtet führen und anwenden zu können, ist es wichtig einen guten, festen und sicheren Halt über das Modell zu haben.

Diesbezüglich verfügt der Handerdbohrer über einen hochwertigen und in der Länge veränderbaren Griff. Dieser lässt sich jedoch nicht nur den individuellen Wünschen und Bedürfnissen der Anwender anpassen, sondern sorgt mit der ergonomischen Form auch für einen festen, sicheren und komfortablen Halt.

Einsatzbereiche

Die Beschaffenheit der Klinge und auch die Tatsache, dass sich der Handerdbohrer sehr einfach und unkompliziert anwenden lässt, tragen dazu bei, dass sich das Modell nicht nur für den Einsatz auf Erdböden eignen. Käufer dieses Modells freuen sich darauf, diesen Handerdbohrer unter anderem bei:

  • steinigen Böden
  • Lehmböden
  • Schotter

zum Einsatz bringen zu können, ohne dabei die Klinge zu beschädigen.

Aus diesem Grund können die Besitzer mit diesem Modell verschiedenste Arbeiten verrichten und unter anderem:

  • Pflanzen setzen.
  • Fundamente bohren.
  • Pfosten bohren.
  • Erde und Kompost belüften.

Häufige Fragen und Antworten zum Thema Erdbohrer

✅ Wie funktioniert ein Erdbohrer?

Weiter oben in diesem Artikel haben wir die Funktionsweise eines Erdbohrers ausführlich erläutert. Hier möchten wir unsere Erklärung mit einem YouTube-Video des Herstellers FUXTEC ergänzen, bei dem man sehr schön sehen kann, wie ein Erdbohrer funktioniert:

✅ Kann man einen Hand-Erdbohrer mieten bzw. sich ausleihen?

Das kann man auf jeden Fall machen, besonders wenn es sich um eine einmalige Aktion handelt. Hier ist aber ratsam zu beachten, dass man relativ oft Löcher in der Erde bohren muss, wenn man einen Garten oder ein Haus besitzt bzw. pflegt. Mieten kann man die Geräte z.B. bei Bauhaus oder in praktisch jedem Maschinenverleih in Ihrer Gegend.

✅ Welche Maßen hat ein Handerdlochbohrer?

Länge der Stange: es werden viele Lösungen für die Käufer angeboten, von 50cm bis hin zu 200cm. Beachten Sie beim Kauf, ob der Handerdbohrer über eine Verlängerung verfügt. Durchmesser der Bohrschnecke: unterschiedlich, je nach Bedarf sind folgende Maßen üblich 40mm, 60mm, 80mm, 150mm, 250mm oder 300mm.

✅ Wofür eignet sich ein Handerdbohrer?

Wie man sich bereits anhand des Namens denken kann, eignet sich ein Handerdbohrer bestens, um Löcher in weiche und auch in härtere Untergründe bohren zu können. Allerdings dürfen sich die Anwender auch darauf freuen, mit den unterschiedlichen Modellen Pflanzen setzen, Erde belüften oder auch andere Arbeiten verrichten zu können.

✅ Kann ich Handerdbohrer auch auf härteren Untergründen nutzen?

Je nach der Beschaffenheit und Hochwertigkeit der Klinge des jeweiligen Modells, kann ein Handerdbohrer nicht nur auf erdigen Untergründen zum Einsatz kommen, sondern auch auf Schotter oder steinigen Böden angewandt werden.

 

Letzte Aktualisierung am 31.10.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *