Skip to main content

✩ Unabhängiges Verbraucherportal ✩

Hygrometer

Das Hygrometer ist ein beliebter und durch private Haushalte sehr gern verwendetes Gerät zur Wandbefestigung, mit dem sich der jeweils aktuelle Feuchtigkeitsgehalt der Raumluft messen und recht genau bestimmen lässt. Dieser ist nämlich nicht nur für das Wohlbefinden von Menschen und Tieren, sondern auch für das Gedeihen von Zimmerpflanzen überaus wesentlich. Außerdem kann beispielsweise ein zu trockenes Raumklima zum Reißen von hölzernen Möbeln oder von Bilderrahmen führen, während sich in einem zu feuchten Metier schnell Schimmelpilze entwickeln und Fenster und Türen aufquellen und sich dadurch verziehen können, so dass sie nicht mehr schließen.

Aktuelle Hygrometer Bestseller

Bestseller Nr. 1
ThermoPro TP50 digitales Thermo-Hygrometer Raumklimakontrolle Raumluftüerwachtung
832 Bewertungen
ThermoPro TP50 digitales Thermo-Hygrometer Raumklimakontrolle Raumluftüerwachtung
  • Anzeige von Luftfeuchtigkeit und Raumtemperatur für ein gesundes Wohnklima
  • Komfortzonen-Indikator: DRY/COMFORT/WET
  • Messbereich Temperatur: -50°C ~ +70°C; Messbereich Luftfeuchtigkeit: 10% ~ 90%
  • Speicherung von Höchst- und Tiefstwerten mit manueller Rückstellung
  • Flexibel zum Hängen( Magnethalterung) oder zum Stellen geeignet
Bestseller Nr. 2
TFA 30.5026.01 Dostmann digitales Thermo-Hygrometer Moxx, schwarz, 5.7 x 1.3 x 6.9cm
1.577 Bewertungen
TFA 30.5026.01 Dostmann digitales Thermo-Hygrometer Moxx, schwarz, 5.7 x 1.3 x 6.9cm
  • Zur Überwachung des Raumklimas
  • Temperatur und Luftfeuchtigkeit
  • Höchst- und Tiefstwerte
  • Komfortzonen-Indikator
  • Modernes Design
Bestseller Nr. 3
TFA Dostmann 45.2033 Präzisions Thermo-Hygrometer
536 Bewertungen
TFA Dostmann 45.2033 Präzisions Thermo-Hygrometer
  • Zur Kontrolle der Innentemperatur und Luftfeuchtigkeit für ein gesundes Wohnklima
  • Mit farbigen Komfortzonen
  • Präzises Haar-Synthetik-Hygrometer
  • benötigt keine Batterien
  • Mit abnehmbarem Ständer
Bestseller Nr. 4
ThermoPro TP55 digitales Thermo-Hygrometer Raumluftüberwachtung Temperatur und Luftfeuchtigkeitmessgerät
385 Bewertungen
ThermoPro TP55 digitales Thermo-Hygrometer Raumluftüberwachtung Temperatur und Luftfeuchtigkeitmessgerät
  • 4 " großes digital LCD Display mit blau Hintergrundbeleuchtung
  • Anzeige von Luftfeuchtigkeit und Raumtemperatur und der Temperatur & Luftfeuchtigkeits-Entwicklung
  • Komfortzonen-Indikator: DRY, COMFORT, WET; Temperaturanzeige: °C / °F wählbar
  • Speicherung von Höchst- und Tiefstwerten der vergangenen 24Std. Oder Seit dem letzten Reset
  • Flexibel zum Hängen( Magnethalterung) oder zum Stellen geeignet
Bestseller Nr. 5
TFA 45.2030.42 Präzisions-Hygrometer Klimatest, Chrom
93 Bewertungen
TFA 45.2030.42 Präzisions-Hygrometer Klimatest, Chrom
  • Messung über Haar-Synthetik; keine Batterien erforderlich
  • Temperatur: -15 bis 60 Genauigkeit: -/+ 1
  • Hygrometer: 0 bis 100%; Genauigkeit: +/- 3%

Es ist für den Bewohner eines Hauses oder auch einer Wohnung daher aus gesundheitlichen Aspekten und auch unter der Überlegung, zum Werterhalt des jeweiligen Inventars beitragen zu können, enorm wichtig, regelmäßig die Luftfeuchtigkeit in den Wohnräumen zu messen und zu kontrollieren, so dass bei Bedarf rechtzeitig entsprechende Gegenmaßnahmen, wie zum Beispiel das Aufstellen von Geräten zur gezielten Luftbefeuchtung oder auch von Trocknern, initiieren zu können. Gemessen werden durch ein solches Hygrometer in der Regel die jeweilige Lufttemperatur des Raumes, der Wasserdampfgehalt der dort befindlichen Luftsäule und damit dann letztendlich auch die aktuelle Luftfeuchtigkeit.

Welche Arten vom Hygrometer gibt es überhaupt?

Im Verlaufe der Menschheits- und er Zivilisationsgeschichte wurde schon vergleichsweise früh die enorme und ganz zentrale Bedeutung der jeweiligen Luftfeuchtigkeit im Raum für das Wohlbefinden von Mensch und Tier und für den Werterhalt von menschlichen Besitztümern erkannt. Daher ist es also auch kein Wunder, dass sich im Verlaufe der Jahrhunderte recht unterschiedliche und teilweise auch erstaunlich komplexe Varianten und Versionen vom Hygrometer zur Bestimmung der Luftfeuchtigkeit in einem Raum entwickelt haben. Die wesentlichen dieser Instrumente sollen daher im nun folgenden Text einmal exemplarisch h vorgestellt werden.

Das sogenannte Absorptionshygrometer

Das Absorptionshygrometer enthält stets sogenannte hygroskopische Elemente und Bauteile. Hierbei handelt es sich um extrem Wasser anziehende Materialien. Diese ziehen das in der Luftsäule oder in der Umgebung enthaltene Wasser jedoch nicht nur in einem ganz besonders staken Ausmaß an. Die wesentliche Besonderheit dieser Materialien ist es nämlich vor allem, dass sie ihre charakteristischen physikalischen Eigenschaften und Parameter unter dem Einfluss dieses aus der Umgebung aufgenommenen Wassers jeweils recht stark und erkennbar deutlich verändern können.

Ein recht simples hygroskopisches Material, welches in der Natur relativ häufig vorkommt und dazu dann auch noch extrem preiswert ist, ist bekanntlich das menschliche Haar. So ist es also auch kein Wunder, dass das menschliche Haar recht intensiv zum Bau eines Absorptionshygrometers genutzt und verwendet wird. Das menschliche Haar, als Messinstrument im Gerät, gab dieser Form vom Absorptionshygrometer dann sogar seinen Namen, denn dieses Instrument wird als sogenanntes Haarhygrometer bezeichnet und im Handel geführt.

Aber auch von Tieren, so zum Beispiel von Pferden oder alternativ auch von Schafen, wurden Haare zum Bau der Haarhygrometer genutzt. Heute sind diese Naturwerkstoffe jedoch inzwischen weitestgehend durch moderne Kunstfasern ersetzt und verdrängt worden.

Das Potenzial von Naturhaaren oder von Kunsthaaren zur Messung beruht auf ihrer jeweils charakteristischen Eigenschaft, wonach sie unter dem Einfluss von Feuchtigkeit aus der jeweiligen Umgebung ihre Länge verändern. Diese Längenveränderung unter dem Einfluss von Feuchtigkeit oder gar von Nässe wird beim Haarhygrometer dazu genutzt, um den Messvorgang abzubilden und darzustellen.

Hygrometer mit Gewichtssensoren

Eine weitere Gruppe von Hygrometern nutzt anstelle von Haaren stets sogenannte kapazitive Sensoren. Diese sind dazu in der Lage, unter dem Einfluss von Feuchtigkeit oder sogar von Wasser, explizit ihr Gewicht verändern zu können, indem sie nämlich mehr oder minder deutlich schwerer werden. Diese Gewichtszunahme der kapazitiven Sensoren im Hygrometer wird jeweils für dem Messvorgang genutzt und verwendet. Als kapazitive Sensoren gelten zum Beispiel die sogenannte hygroskopische Schicht zwischen den beiden Elektroden eines simplen Kondensators oder alternativ auch sogenannte hygroskopische Polymere aus modernem Kunststoff.

Wichtig ist bei dem in einem solchen Hygroskop verwendeten Sensor stets dessen Vermögen, nicht nur besonders stark das Wasser oder bereits schon die in der Umgebungsluft jeweils enthaltene Feuchtigkeit in sich aufzunehmen und dort zu speichern, sondern das Vermögen, dadurch deutlich schwerer zu werden, so dass die Messdifferenz zwischen dem jeweiligen Ausgangsgewicht und dem deutlich größeren Gewicht unter dem Einfluss des aufgenommenen Wassers, in Gestalt einer Veränderung auf einer Skala angezeigt und optisch dargestellt werden kann.

Das sogenannte Psychrometer

Beim Psychrometer handelt es sich um ein Hygrometern, welches im Grunde genommen aus zwei einfachen Thermometern besteht. Eines, der hier verwendeten Thermometer ist trocken, während das andere der Umgebungsluft des Zimmers ungeschützt ausgesetzt wird und daher stets feucht bleibt. Die jeweilige Temperaturdifferenz zwischen dem trockenen und dem feuchten Thermometer lässt sich korrekt messen und bestimmen und sie gilt demzufolge als das Maß Für die relative Luftfeuchte in dem Raum, in welchem das Gerät aufgestellt worden ist.

Das Taupunktspiegelhygrometer

Ein weiteres beliebtes Messinstrument und probates Hilfsmittel zur Bestimmung der jeweiligen Luftfeuchtigkeit in einem Raum ist das sogenannte Taupunktspiegelhygrometer. Es bedient sich des Verfahrens, nach dem ein verbauter Spiegel jeweils so lange künstlich herunter gekühlt werden muss, bis er mit der Luftfeuchtigkeit beschlägt. Ein künstliches Licht und ein verbauter Photosensor werden bei dem Verfahren genutzt, um den konkreten Moment der eigentlichen Kondensation am Spiegel bestimmen zu können.

Das chemische Hygrometer

Das chemische Hygrometer nutzt die Eigenschaft von Materialien, mit dem in der Luft jeweils enthaltenen Wasser z reagieren und dadurch dann seine individuellen physikalischen Eigenschaften und Charakteristika in der Folge dieser Reaktion deutlich wahrnehmbar zu verändern.

Beliebt sind heute bei dieser vergleichsweise modernen Form vom Hygrometer sogenannte Taupunktstreifen, die ihre jeweilige Farbe unter dem Einfluss von Wasser und von Feuchtigkeit erkennbar deutlich verändern.

Das Coulometrische Hygrometer

Dieses Gerät nutzt die Chemikalie Diphosphorpentoxid, welche grundsätzlich dazu in der Lage ist, bereits auch schon überaus geringe Mengen an Feuchtigkeit oder an Wasser aus der Umgebungsluft zu absorbieren und sich dann dadurch wiederum erkennbar deutlich zu verändern.

Das optische Hygrometer

Dieses Gerät nutzt wiederum die charakteristische Wellenlänge des Wasserdampfes. Dadurch absorbiert dieser das Licht und weist, je nach Wellenlänge, dann auch einen charakteristischen und recht typischen Brechungsindex des Lichtes auf, welcher die Bestimmung des Wassergehaltes der Raumluft in einer recht präzisen Art und Weise gestattet.

Daneben existieren heute jedoch auch noch eine Vielzahl an weiteren Messverfahren, die wiederum typische Formen der Hygrometer nach sich ziehen.

Letzte Aktualisierung am 17.07.2018 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *