Skip to main content

✩ Unabhängiges Verbraucherportal ✩

Die Kapp- und Gehrungssäge

Kapp- und Gehrungssägen (auch als Kappsägen oder als Gehrungssägen bezeichnet) kommen vor allem dann zum Einsatz, wenn Profile bzw. andere längliche Werkstücke in einem bestimmten Winkel oder auf Gehrung zugesägt werden sollen.

Die Konstruktionen sind ein nützlicher Helfer für Schreiner, Tischler und andere Profis in der Holzverarbeitung sowie auf anderen Gebieten. Und auch der Heimwerker profitiert von einer Kapp- und Gehrungssäge!

Sie spielen mit dem Gedanken, sich eine solch spezielle Säge zuzulegen? Oder möchten Sie sich schlichtweg umfassend über das praktische Werkzeug informieren? So oder so – dieser Artikel ist die perfekte Informationsquelle:

Wir stellen Ihnen die Gehrungssäge samt ihren Vor- und Nachteilen als auch einige empfehlenswerte Produkte vor; wir gehen auf die verschiedenen Varianten der Kapp- und Gehrungssäge ein und beschäftigen uns mit ihren zahlreichen Anwendungsbereichen; indem wir Ihnen die wichtigsten Kaufkriterien erläutern, helfen wir Ihnen dabei, das passende Modell für Ihre Ansprüche auszuwählen.

Und damit keine Fragen offenbleiben, beschäftigen wir uns am Ende des Beitrags mit den FAQ zum Thema. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen!

Aktuelle Kapp- und Gehrungssäge Bestseller

SaleBestseller Nr. 1
Einhell Zug Kapp Gehrungssäge TC-SM 2131 Dual (1800 W, Sägeblatt Ø 210 mm, Schnittbreite 310 mm, schwenkbarer Sägekopf, Laser)
525 Bewertungen
Einhell Zug Kapp Gehrungssäge TC-SM 2131 Dual (1800 W, Sägeblatt Ø 210 mm, Schnittbreite 310 mm, schwenkbarer Sägekopf, Laser)
  • Anspruchsvolle Sägearbeiten mit der starken 1.800 Watt Zug Kapp und Gehrungssäge mit hochwertigem Präzisionssägeblatt
  • Stufenlos nach rechts und links neigbarer Sägekopf für größtmögliche Flexibilität bei beidseitigen Gehrungen (Dual-Funktion)
  • Präzise dreh- und einrastbarer Sägetisch für vielseitige Sägeschnitte
  • Über Doppelrohr kugelgelgelagerte Zugfunktion für gleichmäßiges Gleiten des Sägekopfes
  • Praktischer Staubfangsack für geringe Staubbildung bei allen Sägearbeiten
SaleBestseller Nr. 2
Makita Kapp und Gehrungssäge, LS1018L
135 Bewertungen
Makita Kapp und Gehrungssäge, LS1018L
  • Für den gelegentlichen, nicht professionellen Einsatz
  • Kapp- und Gehrungssäge mit 91 x 305 mm Schnittleistung
  • Zug-Mechanismus erhöht die Schnittleistung bei kompakter Bauweise
  • Mit Laserlinie
  • Arbeitstisch nach rechts bis 60° und nach links bis 47° drehbar
Bestseller Nr. 3
Metabo KGS 216 M 619260000 Kappsäge Gehrungssäge mit Zugfunktion, robuste Bauweise, HM-Sägeblatt 40Z
327 Bewertungen
Metabo KGS 216 M 619260000 Kappsäge Gehrungssäge mit Zugfunktion, robuste Bauweise, HM-Sägeblatt 40Z
  • Erweiterter Arbeitsbereich: Durch die praktische Zugfunktion lassen sich auch breitere Werkstücke sicher und sauber verarbeiten
  • Effizientes Sägen: Einfacher Sägeblattwechsel durch Spindelarretierung; keine Demontage der Pendelschutzhaube erforderlich
  • Praktische Hilfestellung: Mit dem Laser erhalten Sie jederzeit die exakte Anzeige der Schnittlinie (netzbetrieben, keine Batterien notwendig)
  • Erleichtert das Arbeiten: Durch die stufenlos ausziehbaren und abnehmbaren Tischverbreiterungen lassen sich auch lange Paneele oder Leisten einfach bearbeiten
  • Lieferumfang: 1x Metabo Kappsäge KS 216 M 619260000, 1x Hartmetall-Sägeblatt (40 Zähne), 2 integrierte Tischverbreiterungen, Materialklemme, Werkzeug für Sägeblattwechsel, Kabelaufwicklung, Spänefangsack
Bestseller Nr. 4
Evolution Kapp-Gehrungssäge, 255 mm, Grün, FURY 3XL 2000 wattsW
19 Bewertungen
Evolution Kapp-Gehrungssäge, 255 mm, Grün, FURY 3XL 2000 wattsW
  • Kapp-Gehrungssäge, 255 mm
  • Schnitt: Stahl, Kunststoff, Holz mit Nägeln
Bestseller Nr. 5
Metabo KGS Kappsäge KS 216 M Lasercut, 1350 W
37 Bewertungen
Metabo KGS Kappsäge KS 216 M Lasercut, 1350 W
  • Für den harten Einsatz: Dank der robusten Bauweise und dem Spanabsauger eignet sich die Säge sowohl für Heimwerker als auch für Profis
  • Praktische Hilfestellung: Mit dem integrierten Laser erhalten Sie jederzeit die exakte Anzeige der Schnittlinie (netzbetrieben, keine Batterien notwendig)
  • Erleichtert das Arbeiten: Durch die stufenlos ausziehbaren und abnehmbaren Tischverbreiterungen lassen sich auch lange Paneele oder Leisten einfach bearbeiten
  • Effizientes Sägen: Einfacher Sägeblattwechsel durch Spindelarretierung dadurch ist keine Demontage der Pendelschutzhaube erforderlich
  • Lieferumfang: 1x Metabo Kappsäge KS 216 M Lasercut, 1x Hartmetall-Sägeblatt (40 Zähne), 2 integrierte Tischverbreiterungen, 1x Materialklemme, Werkzeug für Sägeblattwechsel, Spänefangsack, Ablänganschlag

Was genau ist eine Kapp und Gehrungssäge?

  • Eine Kapp- und Gehrungssäge kann als Urtyp der Kreissäge bezeichnet werden.
  • Mit einer solchen Maschine realisieren Sie vertikale und horizontale Schnitte.
  • Sägeblatt und Sägetisch sind verstellbar, sodass die Säge flexibel eingesetzt werden kann.
  • Um ein Werkstück zu kappen, wird der Sägekopf nach oben gehoben und nach dem Einschalten mit sanftem Druck wieder nach unten geführt.

Aufgrund ihrer Merkmale findet die Kapp- und Gehrungssäge überall dort Verwendung, wo präzise Sägearbeiten erforderlich sind. Im Vergleich zu “herkömmlichen“ Sägen zeichnet sich die Kappsäge durch äußerst genaue Schnitte aus, sodass der Arbeitsablauf deutlich erleichtert wird.

Wissenswert: Die Bezeichnung kappen stammt aus der Holzverarbeitung. Hiermit bezeichnet man das Kürzen und Zuschneiden von Holz bzw. anderen Werkstoffen.

Die gängigsten Sägeblätter für die Kappsäge

Ein wichtiger Bestandteil der Kapp- und Gehrungssäge ist das Sägeblatt. Im Lieferumfang der meisten Modelle ist ein HM-Sägeblatt (HM für Hartmetall) enthalten. Alternativ liefern die Hersteller ihre Produkte mit einem CV-Blatt (Chrom Vanadium) aus. Erstere sind gut belastbar und zeichnen sich somit durch eine überdurchschnittliche Langlebigkeit aus. Sägeblätter aus Chrom Vanadium sind etwas günstiger als Hartmetall, jedoch bei Weitem nicht so robust und langlebig.

Die Anzahl der Zähne eines Sägeblatts variiert zwischen 36 und 60. Je weicher das zu bearbeitende Material, desto mehr feine Zähne sollte das Blatt haben, um einen möglichst sauberen Schnitt zu gewährleisten. Es gibt spezielle Sägeblätter für die folgenden Werkstoffe:

  • Holz und Metall
  • Laminat
  • Parkett
  • Metall
  • Stahl
  • Edelstahl
  • Aluminium
  • Fußleisten bzw. Sockelleisten
  • Fliesen

Wichtig: Nicht nur das Material, aus dem das Sägeblatt besteht, sondern auch die Anzahl seiner Zähne bestimmt die Qualität, mit der das Blatt durch den Werkstoff schneidet.

Kapp- und Gehrungssägen – Vor- und Nachteile auf einen Blick

Vorteile

  • Hohe Funktionalität bei einfacher Handhabung
  • Es gibt Sägeblätter für nahezu jedes Material
  • Eine Kappsäge eignet sich für diverse Anwendungsbereiche
  • Auch schief zueinanderstehende Leisten usw. können konzeptioniert werden
  • Zug-Gehrungssägen ermöglichen das Variieren der Schnittbreite (durch das Vor- und Zurückfahren des Sägekopfes)
  • Der Sägekopf von hochwertigen Modellen kann beidseitig geneigt werden
  • Es bestehen zahlreiche Einstellungsmöglichkeiten am Drehteller
  • Ein ausziehbarer Sägetisch und/oder eine Seitenverlängerung können den Arbeitskomfort zusätzlich erhöhen

Nachteile

  • Nicht jedes Modell ist mit einer effektiven Staubabsaugung ausgestattet
  • Gehrungssägen ohne Zugfunktion eignen sich nicht für das Zuschneiden von sehr breitem Holz
  • Profi-Geräte sind teuer in der Anschaffung

Die Anwendungsbereiche der speziellen Säge

Ob Bilderrahmen, Sockelleisten, Dach- und Zaunlatten oder Brennholz; ob Rohrleitung, Aluminium-Profil oder ein anderer Werkstoff – eine Kapp- und Gehrungssäge macht kurzen Prozess mit sämtlichen Materialien. Beim Verlegen von Parkett oder Laminat beispielsweise eignet sich die spezielle Säge für möglichst exakte Zuschnitte, was ein Verlegen ohne offene Stellen ermöglicht. Und auch Leitungskanäle u.Ä. lassen sich ohne größere Maschinen zuschneiden.

Merke: Die Anwendungsbereiche einer Kapp- und Gehrungssäge sind nahezu unbegrenzt. Auf dem Markt gibt es immer mehr spezielle Sägeblätter, um jedes noch so robuste Material zu bearbeiten.

Diese Ausführungen gibt es

Im Folgenden geben wir Ihnen einen Überblick über die verschiedenen Varianten von Gehrungssägen. Los geht’s mit den “Grundmodellen“…

Übrigens: Kapp- und Gehrungssägen werden seltener auch als Paneelsägen bezeichnet.

Standard Modelle

Die “klassische“ Kappsäge ermöglicht senkrechte Zuschnitte und ist mit einem drehbaren Tisch (-45° bis +45°) ausgestattet. Ihr Sägeblatt lässt sich justieren (0° bis 45°), sodass unterschiedliche Winkelschnitte realisiert werden können.

Die standardmäßige Ausführung von Kapp- und Gehrungssägen überzeugt durch eine einfache Handhabung und eine gute Sägeleistung. Es fehlt den Geräten jedoch an einer Zugvorrichtung.

Gehrungssägen mit Zugfunktion

Apropos Zugfunktion: Entsprechende Sägen sind sozusagen eine Weiterentwicklung der “Standard Kappsäge“. Diese Variante wird zunehmend beliebter.

Das ist auf die Tatsache zurückzuführen, dass sich der Sägekopf nach vorne und hinten bewegen lässt, wodurch auch besonders breite Werkstücke zugeschnitten werden können. Somit ist eine entsprechende Kapp- und Gehrungssäge beispielsweise besonders gut für das Ablängen von Laminat und Parkett geeignet.

Gehrungssägen mit Zugvorrichtung eignen sich für das Zuschneiden von besonders breitem Material und überzeugen dabei durch eine gute Performance als auch durch eine realisierbare Doppelgehrung. Der Preis für solche Modelle ist jedoch wesentlich höher als der für ein “Grundmodell“.

Das richtige Werkzeug für harte Materialien

Hat der Handwerker das richtige Sägeblatt zur Hand, kann er prinzipiell mit jeder Gehrungssäge Metall kappen. Es gibt jedoch ein paar Maschinen, die ausdrücklich als Metallkappsägen deklariert sind.

Während die Bauform dieselbe ist wie bei anderen Kappsägen, weisen die Werkzeuge eine erhöhte Motorleistung auf. So wird das Zuschneiden von harten Werkstücken zusätzlich vereinfacht. Darüber hinaus gibt es Modelle, die – anstatt eines Sägeblatts – eine Trennscheibe verwenden. Die Folge ist eine hohe Ähnlichkeit zum Trennschleifer.

Kabelgebundene und kabellose Sägen

Kapp- und Gehrungssägen lassen sich auch danach unterscheiden, ob sie per Stromkabel oder per Akku betrieben werden. Viele Heimwerker befürchten, dass Akku-Modelle ihren Geschwistern in Sachen Leistung nicht das Wasser reichen können. Die Praxis zeigt jedoch, dass diese Befürchtung unbegründet ist. So reicht ein 18-Volt-Akku beispielsweise für einen fünfstündigen Arbeitseinsatz aus.

Tipp: Verfügt eine akkubetriebene Kapp- und Gehrungssäge über einen Schnelllader, ist die Batterie innerhalb von etwa 60 Minuten aufgeladen.

Gehrungssägen mit Tisch

Tisch-Kappsägen, bei denen der Tisch direkt mit der Säge verbunden ist, bieten ein Höchstmaß an Standsicherheit und eignen sich somit besonders gut für den professionellen Arbeitsbereich. Entsprechende Modelle lassen sich in wenigen Augenblicken zur Tischkreissäge umfunktioniere

Tisch-Kappsägen bieten ein hohes Maß an Funktionalität, sind aber auch deutlich teurer in der Anschaffung als “einfachere“ Ausführungen. Außerdem macht diese Bauart eine Zugfunktion unmöglich.

Sägen per Hand

Manuelle Kapp- und Gehrungssägen sind die ideale Wahl, wenn weniger robuste Werkstoffe millimetergenau genau zugeschnitten werden sollen. Die filigranen Vorrichtungen ermöglichen das Zuschneiden von Holz in jedem erdenklichen Winkel. Allerdings reicht die Leistung der Sägen nur in etwa für eine Materialdicke von 160 mm aus.

Manuelle Werkzeuge dieser Art wissen durch eine leichte, kompakte Bauweise zu überzeugen und ermöglichen ein sehr präzises Sägen zum günstigen Preis. Dickere Werkstoffe lassen sich mit den Sägen jedoch nicht bearbeiten.

Weitere Eigenschaften von Paneelsägen

Die folgenden Aspekte stellen weitere Unterscheidungsmerkmale im Bereich Kapp- und Gehrungssägen dar.

  • Mit Staubabsaugung für ein möglichst sauberes Arbeiten
  • Mit Induktionsmotor
  • Mit (Doppel-) Laser
  • Mit Drehzahlregelung
Industriearbeiter bedient eine Kapp- und Gehrungssäge

Industriearbeiter bedient eine Kapp- und Gehrungssäge. | Foto: bogdan.hoda / Depositphotos.com

Wie Sie eine Kapp- und Gehrungssäge auswählen

Neben den oben genannten Aspekten müssen Sie bei der Auswahl Ihrer Kapp- und Gehrungssäge auf einige weitere Dinge achten. Im Folgenden stellen wir Ihnen die wichtigsten Kaufkriterien vor.

Die Power beträgt mindestens 1.000 Watt

Eine hohe Motorleistung ist wichtig, damit die Drehzahl auch bei harten bzw. dicken Werkstoffen aufrechterhalten werden kann. Eine gute Kapp- und Gehrungssäge hat nicht weniger als 1.000 Watt.

Hohe Drehzahlen für präzise Schnitte

Die Leerlaufdrehzahl einer Kappsäge gibt an, wie oft sich das Sägeblatt in einer Minute dreht. Je höher dieser Wert, desto genauer ist die Schnittkante. Wollen Sie möglichst präzise arbeiten, sollte Ihre Gehrungssäge eine umso höhere Drehzahl aufweisen.

Je größer der Durchmesser, desto größer die Schnittbreite

Die maximale Schnittbreite bestimmt, wie breit ein Werkstück sein kann, um mit einem Mal gekappt zu werden. Sie ist vom Durchmesser des Sägeblatts abhängig. Liegt dieser beispielsweise bei 220 mm, beträgt auch die maximale Schnittbreite 220 mm.

Achtung: Wie breit die Säge sägen kann hängt auch vom eingestellten Winkel des Sägeblatts ab. Da die meisten Kapp- und Gehrungssägen um maximal 45° gedreht werden können, sollten Sie bei der Auswahl einer Maschine auch auf den Wert in dieser Einstellung achten. Die größte Schnittbreite erreicht man in einem “normalen“ Winkel, d.h. bei 90°.

Tiefe Werkstücke kappen

Auch die maximale Schnitttiefe ist ein wichtiges Auswahlkriterium. Sie wird auch als Schnitthöhe bezeichnet und bestimmt, wie tief respektive hoch ein Material sein darf, um vollständig durchgesägt werden zu können. Je größer der Sägeblattdurchmesser, desto mehr beträgt die mögliche Schnitthöhe.

Der verstellbare Sägekopf

Der Sägekopf der meisten Kappsägen lässt sich, wie bereits erwähnt, um bis zu 45° verstellen und zwar bei vielen Modellen auch beidseitig. Achten Sie auf diese Möglichkeit der Winkelverstellung: Je höher der Wert, desto individueller können Sie mit der Gehrungssäge arbeiten und desto komfortabler ist das Sägen.

Das Verhältnis zwischen Größe und Gewicht

Wenn es um den Arbeitskomfort geht, spielt auch das Gewicht der Kapp- und Gehrungssäge eine nicht zu unterschätzende Rolle. Kleine Modelle bringen allgemein weniger auf die Waage als ihre großen Geschwister.

Man muss jedoch sagen, dass größere Maschinen dank ihres großen Sägeblatts schwere Arbeiten besser erledigen. Somit steht dieses Kaufkriterium in engem Zusammenhang zu Ihrem geplanten Einsatzzweck der Kapp- und Gehrungssäge.

Diese Marken gibt es

In diesem Abschnitt beschäftigen wir uns mit den bekanntesten Herstellern von Kapp- und Gehrungssägen und wir gehen auf einige empfehlenswerte Produkte ein.

Die Makita LS1018L

Der Name Makita ist ein Synonym für hochpräzise Sägen mit einem ebenso hohen Maß an Mobilität. Ein beliebtes Modell des japanischen Konzerns ist die LS1018L Kapp- und Gehrungssäge.

Die Maschine eignet sich dank ihrer starken Leistung (1.430 Watt) sowohl für den Gebrauch in den eigenen vier Wänden als auch für den professionellen Einsatz.

Sie kommt mit einer Zugfunktion daher und weist eine maximale Schnittbreite von 305 mm auf. Dabei sorgt die Laserlinienführung für präzise Schnitte und der Sägekopf kann beidseitig um max. 45° geneigt werden. Der Drehtisch kann rechts auf 60° und links auf 47° verstellt werden.

Die Makita LS1018L realisiert unterschiedliche Winkel- und Gehrungsschnitte; sie macht kurzen Prozess mit Holz, Kunststoff und anderen Materialien.

Die LS1018L auf einen Blick

  • 430 Watt starker Motor
  • Schnittbreiten von bis zu 305 mm (dank Zugfunktion)
  • Verstellbarer Drehtisch (rechts bis 60° und links bis 47°)
  • Sägekopf beidseitig um max. 45° neigbar
  • Maximale Präzision dank Laserlinienführung
  • Softgrip-Tragegriff verspricht einen komfortablen Transport

Die GCM 800 SJL von Bosch

Der Name Bosch ist nicht nur im Bereich Bohrmaschinen und Akkuschrauber sowie in der Gebäudetechnik und in der Autoindustrie bekannt: Auch bei den Kapp- und Gehrungssägen gehört das multinationale deutsche Unternehmen zu den führenden Herstellern.

Eine beliebte Säge aus dem Hause Bosch heißt GCM 800 SJL. Die Paneelsäge wiegt 13,5 kg und ist mit einem 1.400 Watt starken Motor ausgestattet.

Die maximale Schnittkapazität beträgt 270 mm und dank dem praktischen Kipphebel der Konstruktion lassen sich diverse Neigungswinkel (links maximal 45°, rechts bis zu 47°) problemlos einstellen.

Es sind u.a. diese Eigenschaften, die die Kappsäge zu einem Allrounder für professionelle Handwerker und ambitionierte Heimwerker machen.

Die Bosch Kapp- und Gehrungssäge in der Übersicht

  • 400 Watt starker Motor
  • Komfortables Arbeiten dank leichter, kompakter Bauweise
  • Maximale Schnittbreite von 270 mm
  • Kipphebel für unproblematisches Verstellen des Neigungswinkels
  • Für Gehrungsschnitte von -47° bis +47°

Die KGS 254M aus dem Hause Metabo

Metabo ist der europaweite Marktführer, wenn es um Kapp- und Gehrungssägen geht. Profis und Heimwerker vertrauen gleichermaßen auf die leistungsfähigen, robusten Maschinen.

Ein zuverlässiges Modell aus den Hallen des deutschen Elektrowerkzeuge-Herstellers ist die KGS 254M. Die Kappsäge ist mit einem 1.800 Watt starken Motor als auch mit einer Zugfunktion ausgestattet.

Dank der Letzteren kann die Schnittbreite auf bis zu 305 mm eingestellt werden. Dabei stellen weder Holz und Kunststoff noch andere Materialien eine Herausforderung für die leistungsfähige Säge dar.

Der Drehteller der KGS 254M kann von -47° bis +47° verstellt werden; beim Sägekopf betragen diese Werte -2° bis +47°.

Zu den weiteren Vorzügen der Metabo KGS 254M gehören ein ergonomischer Tragegriff, eine Spindelarretierung für den einfachen Sägeblattwechsel und ausziehbare Tischverbreiterungen.

Die KGS 254M im Profil

  • Besonders leistungsfähiger Motor (1.800 Watt)
  • Für den mobilen Einsatz geeignet
  • Kompakte, leichte Bauweise
  • Höchste Präzision dank Laserlinienführung
  • Maximale Schnittbreite von 305 mm (dank Zugfunktion)
  • Diverse Winkeleinstellungen
  • Inklusive ausziehbaren Tischverbreiterungen

Die Einhell TE-SM 2534

Das Motto bei den Kapp- und Gehrungssägen von Einhell lautet: „GUT GEMACHT“. Und tatsächlich hat der deutsche Werkzeughersteller bei der TE-SM 2534 ganze Arbeit geleistet!

Die Maschine gehört zu den leistungsstärksten ihrer Art. Das ist nicht nur auf ihren starken Motor mit 1.800 Watt Leistung, sondern zudem auf die enorme Leerlaufdrehzahl von 5.100 Watt zurückzuführen.

Die maximale Schnittbreite der Einhell Kappsäge beträgt 310 mm, wobei sich der Sägetisch von -47° bis +47° schwenken lässt; Achtung: Der von -45° bis +45° neigbare Sägekopf bietet keine Hinterschnitt-Funktion.

Die Einhell Säge im Detail

  • Starker Motor (1.800 Watt)
  • Sehr gute Leerlaufdrehzahl (5.100 Watt)
  • Zugfunktion
  • Schnittbreite: 310 mm
  • Neigung des Sägekopfes von -45° bis +45°
  • Schwenkbarer Sägetisch (-47° bis +47°)

Die Dewalt DW717XPS

Die Marke Dewalt steht im Bereich Kapp- und Gehrungssägen als Synonym für Zuverlässigkeit, Robustheit und Leistungsstärke.

Das gilt auch für das Modell DW717XPS – eine Profi Gehrungssäge mit einem innovativen Laserschattensystem. Dieses System ist dem “herkömmlichen“ Linienlaser überlegen, da es eine noch schnellere und präzisere Ausrichtung der Schnitte ermöglicht.

Der Motor der DW717XPS Kapp- und Gehrungssäge ist 1.675 Watt stark und die Leerlaufdrehzahl beträgt 4.000 Umdrehungen in der Minute; das 250 mm große Sägeblatt ermöglicht Schnitte von bis zu 320 mm; die Winkel lassen sich ganz einfach mittels Mitra-Lock-Funktion verstellen und zwar links von 0° bis 60° und rechts von 0° bis 50°. Des Weiteren kann der Neigungswinkel beidseitig auf bis zu 48° kalibriert werden.

Die wichtigsten Merkmale der Dewalt Kapp- und Gehrungssäge

  • Innovatives Laserschattensystem
  • Leistungsfähiger Motor (1.675 Watt)
  • Schnittkapazität: 320 mm
  • Inklusive Zugfunktion
  • Inklusive Fangsack

Paneelsägen von Festool und Co.

Neben den bereits vorgestellten gibt es weitere Marken, die in Bezug auf Kapp- und Gehrungssägen eine übergeordnete Rolle spielen:

  • Festool
  • Scheppach
  • Atika
  • Elektra Beckum
  • Ryobi.

Wichtige Hinweise zur Bedienung

Eine Kapp- und Gehrungssäge sollte stets nach den Vorschriften und Hinweisen des Herstellers bedient werden. Ergänzend lassen sich einige allgemeine Tipps aufzeigen, die beim Einsatz eines solchen Werkzeugs befolgt werden müssen:

  • Verwenden Sie die Säge ausschließlich für die Bearbeitung von vorgesehenen Materialien. Sägen Sie mit dem Gerät andere Werkstoffe, kann nicht nur die Maschine Schäden davontragen, sondern auch Ihre Sicherheit ist gefährdet.
  • Tragen Sie beim Arbeiten mit einer Paneelsäge funktionale Kleidung; da lose Kleidungsstücke, Ketten u.Ä. in die Maschine geraten können, sollten Sie diese vor dem Arbeiten ablegen.
  • Idealerweise tragen Sie beim Sägen nicht nur funktionale Klamotten, sondern eine spezielle Schutzkleidung. Hierzu gehören in erster Linie eine Schutzbrille, Handschuhe sowie eine Atemmaske. Erstere schützt die Augen vor Spänen, Handschuhe sorgen für einen optimalen Grip und eine Atemmaske vermeidet, dass Sie den beim Sägen entstehenden Staub einatmen. Wenn Sie Asthmatiker oder Allergiker sind, ist das Tragen einer Maske umso empfehlenswerter! Und zwar auch dann, wenn die Säge über eine Staubabsaugung verfügt. Die Staubaufwirbelung kann nämlich nie vollständig aufgenommen werden.
  • Das Werkeln mit einer Kapp- und Gehrungssäge erfordert ein Höchstmaß an Konzentration; vermeiden Sie Ablenkungen jeglicher Art und konzentrieren Sie sich vor allem während der Schnittführung vollends auf den Werkstoff und die Maschine. Beachten Sie außerdem, dass eine Säge nie unter Alkohol- oder Medikamenteneinfluss bedient werden sollte.

Weitere Tipps, um sicher mit der Gehrungssäge zu arbeiten

  • Belassen Sie Ihre Kapp- und Gehrungssäge unbedingt im Originalzustand! Das heißt: Bauen Sie die Säge nicht um und modifizieren Sie sie auch nicht. Ebenso dürfen die diversen Schutzvorrichtungen nicht entfernt bzw. umgangen werden. Nur im Originalzustand kann das sichere Arbeiten mit dem Werkzeug garantiert werden.
  • Ehe Sie die Säge erstmals in Betrieb nehmen, sollten Sie sie auf die in der Beschreibung angeführten Sicherheitsmaßnahmen überprüfen. Und zwar nicht nur, ob diese vorhanden, sondern auch, ob sie uneingeschränkt intakt sind. Decken Sie einen Mangel bzw. einen fehlerhaften Zustand auf, nehmen Sie die Gehrungssäge keinesfalls in Betrieb, sondern machen Sie Gebrauch von der Garantie des Herstellers. Diese beträgt für gewöhnlich zwischen 12 und 24 Monate.
  • Beachten Sie, dass auch nach längerer Nutzung “Schwachstellen“ an der Säge auftreten können. Deshalb empfiehlt es sich, die Konstruktion regelmäßig auf ihre Sicherheitsmerkmale zu überprüfen.

Zu guter Letzt möchten wir Sie darauf hinweisen, dass Sie nur mit einer Kapp- und Gehrungssäge hantieren sollten, wenn Sie sicher im Umgang mit einem solchen Werkzeug sind. Ist das nicht der Fall, informieren Sie sich vor der erstmaligen Inbetriebnahme ausgiebig! Neben diesem Artikel dient das Internet als umfangreiche Informationsquelle. Noch besser ist es jedoch, sich von einem Experten, sprich: einem Mitarbeiter im Fachhandel o.Ä. beraten zu lassen.

Die veröffentlichten Tests schaffen Abhilfe bei der Kaufentscheidung bzgl. der Kapp- und Gehrungssäge.

Die veröffentlichten Tests schaffen Abhilfe bei der Kaufentscheidung bzgl. der Kapp- und Gehrungssäge. | Foto: bogdan.hoda / Depositphotos.com

FAQ – Frequently Asked Questions

Im Folgenden beantworten wir einige häufig gestellte Fragen zum Thema Kapp- und Gehrungssäge – wir behalten Ihnen keine Informationen vor und machen Sie zum Experten auf dem Gebiet!

Wo kann ich eine Kapp- und Gehrungssäge kaufen?

Sie können Ihre Säge beispielsweise in einem Baumarkt erwerben oder online (u.a. Amazon) bestellen.

Auch Nahversorger, wie Aldi oder Lidl haben die Werkzeuge zu Beginn der Heimwerkersaison im Angebot. Des Weiteren finden Sie die Modelle eines Herstellers auf dessen Internetpräsenz.

Wo kann ich eine Kapp und Gehrungssäge ausleihen?

Wenn Sie eine Säge ausleihen wollen, ist ein Baumarkt der richtige Ansprechpartner – die meisten Baumärkte bieten einen Mietservice für Kapp- und Gehrungssägen sowie für weitere Werkzeuge an.

Zudem können Sie sich in Ihrem Bekanntenkreis umhören, ob jemand dazu bereit ist, Ihnen sein Gerät auszuleihen.

Und dann gibt es noch die Möglichkeit, in den sozialen Medien einer “Heimwerker-Gruppe“ beizutreten und sich hier im wahrsten Sinne des Wortes mit den anderen Mitgliedern “auszutauschen“.

Kapp und Gehrungssägen im Test: Wieso sind die Werkzeuge so beliebt?

Paneelsägen, wie Kapp- und Gehrungssägen auch bezeichnet werden, verfügen über ein elektrisches Sägeblatt. Dieses erleichtert das Zuschneiden von Holz und anderen Materialien im Vergleich zur klassischen Säge deutlich.

Eine Kappsäge arbeitet zudem äußerst präzise und ermöglicht diverse Winkeleinstellungen. Um sich einen Überblick über die weiteren Vorteile der Geräte zu verschaffen, lesen Sie weiter oben in diesem Beitrag!

Die Kapp- und Gehrungssäge und zuverlässiger Helfer – abschließende Bemerkungen

Nun wissen Sie alles, was es zur Kapp- und Gehrungssäge zu wissen gibt! In diesem Beitrag haben Sie sich einen Überblick über die Vor- und Nachteile der Werkzeuge als auch über einige empfehlenswerte Modelle verschafft.

Ebenso wurden die verschiedenen Ausführungen der Kapp- und Gehrungssäge thematisiert und Sie kennen jetzt die verschiedenen Anwendungsbereiche der Geräte.

Nutzen Sie die Informationen zu den wichtigsten Kaufkriterien, um das passende Modell für Ihre Ansprüche zu finden und werden Sie mit den Antworten auf häufig gestellte Fragen zum Fachmann auf dem Gebiet!

Wir hoffen, Sie hatten Spaß beim Lesen des Artikels und wünschen Ihnen erfolgreiche Arbeiten mit Ihrer Kapp- und Gehrungssäge!

Letzte Aktualisierung am 12.07.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API