Skip to main content

✩ Unabhängiges Verbraucherportal ✩

Klebstofflöser

Der sogenannte Klebstoffentferner kann auch als Dichtstoffentferner nächsten Baumarkt eingekauft oder dann auch alternativ bei den großen und gut etablierten Arten von Universalversendern aus dem Internet, wie zum Beispiel bei Amazon & Co., geordert und zur Auslieferung bis nach Hause bestellt werden.

Wie es die Produktbezeichnung als Klebstoffentferner auch dem handwerkliche Laien bereits schon zur Genüge verrät, so eignet und empfiehlt sich das Produkt vor allem dazu, um entsprechende Reste von Klebstoff und dann letztendlich auch von Dichtstoff von denjenigen Oberflächen dauerhaft, schnell und effektiv und dann letztendlich auch möglichst unter Schonung der jeweiligen Strukturen entfernen und beseitigen zu können, auf die es einst einmal aufgetragen worden ist.

Aktuelle Klebstofflöser Bestseller

SaleBestseller Nr. 1
MELLERUD Aufkleber und Klebereste Entferner 250 ml 2001001766
225 Bewertungen
MELLERUD Aufkleber und Klebereste Entferner 250 ml 2001001766
  • Entfernt Klebestreifen, Aufkleber, Etiketten, Klebereste, Gummi, Lippenstift, Tinte, Tusche, Öl, Fett, Ruß, Teer.
  • Wirkt intensiv durch längere Haftung auf der Oberfläche.
  • Geeignet für Holz, Glas, Stein, Keramik, PVC
Bestseller Nr. 2
Caramba 696502 Aufkleberentferner, 250 ml
161 Bewertungen
Caramba 696502 Aufkleberentferner, 250 ml
  • Schnelles und rückstandsfreies Ablösen von Aufklebern, Kleberesten und Farbflecken.
  • Löst Aufkleber, Kleberreste u.v.m.
  • Beseitigt Farbnebel und Farbflecken
  • Materialschonend und rückstandsfrei
Bestseller Nr. 3
UHU 51450, Klebstoff Entferner, Sprühdose, 200 ml
32 Bewertungen
UHU 51450, Klebstoff Entferner, Sprühdose, 200 ml
  • Spray zum Entfernen von Klebstoff und anderen Verunreinigungen
  • Extrem stark und sehr effektiv
  • Auch geeignet für das Entfernen von Flecken, Farbresten, Fett, Tinte und Ölflecken
  • Universal und tropffrei
  • Punktgenaue Anwendung
Bestseller Nr. 4
Reiniger Industrie-Clean, 500ml
97 Bewertungen
Reiniger Industrie-Clean, 500ml
  • Hochwertiger farbloser Spezialreiniger für Industrie und Handwerk
  • Stark reinigend und lösend
  • Materialverträglich
  • Anwenderfreundlich
  • Acetonfrei
Bestseller Nr. 5
tesa Klebstoffentferner, 200 ml Dose
51 Bewertungen
tesa Klebstoffentferner, 200 ml Dose
  • Entfernt zuverlässig Rückstände von Fett, Teer, Harze und andere Verschmutzungen
  • Einfache Entfernung von Klebeetiketten
  • Verdampft rückstandsfrei
  • Frei von Silikon

Klebstoffentferner löst nicht nur Klebstoffreste auf

Sollen entsprechende Arten von ganz unterschiedlichen Materialien, auf die früher einmal Klebstoff aufgetragen worden ist, wieder gereinigt werden, weil sie zum Beispiel einer neuen Verwendung zugeführt oder restauriert und saniert werden müssen, so geht es zunächst erst einmal darum, den vorhandenen Klebstoff vollständig und möglichst schonend für den jeweilige Untergrund zu entfernen und zu beseitigen.

Des geschah und geschieht dann heute auch noch vielfach und auf echt traditionelle Art und Weise unter der Nutzung und Anwendung mechanischer Verfahren.

So wird alter und längst ausgehärteter Klebstoff heute auch noch vielfach mit der Schere einfach abgekratzt.

Dies gelingt dem jeweiligen Heimwerker jedoch nicht immer ganz und häufig bleiben dabei dann leider auch entsprechende Arten von Beschädigungen auf dem jeweiligen Untergrund zurück.

Diese Beschädigungen können, in Abhängigkeit vom jeweils genutzten und verwendeten Material, stets auch mehr oder minder gravierender Natur sein.

Oft bleiben dann auch entsprechende Spuren vom Klebstoffmaterial auf dem Untergrund zurück, so dass die Beseitigung nicht komplett gelingt und die Optik der frei gelegten Oberfläche unter vielfältigen Arten von Beeinträchtigungen durch das zuvor erst bemühte mechanische Instrument zu leiden hat.

Klebstoffentferner stellt demgegenüber die weitaus sinnvollere und zweckmäßigere Art und Weise der Behandlung und Präparierung entsprechender Oberflächenstrukturen dar.

Er lässt sich entsprechend leicht auftragen und wirkt schon nach kurzer Zeit recht erkennbar deutlich, ohne dass dabei mechanische Beeinträchtigungen der jeweiligen Art der Oberfläche vorgenommen werden müssen.

Klebstofflöser, wie es die Produktbezeichnung auch schon ausweist, eignet sich dabei jedoch nicht nur ganz explizit zur wirksamen Beseitigung von Klebstoffresten der ganz unterschiedlichen Art und Weise.

Ebenso leicht und einfach können mit ihm dann auch alte und ausgehärtete Arten unterschiedlicher Dichtstoffe wieder von den jeweiligen Oberflächen entfernt und beseitigt werden.

Auch Lacke und Farben lassen sich mit den meisten, er heute allgemein handelsüblichen Mittel vom Klebstoffentferner von den entsprechenden Oberflächen dauerhaft und rückstandsfrei entfernen und entsprechend beseitigen.

Ebenso könne Ölkohlerückstände mit dem Klebstoffentferner gelöst und rückstandsfrei von e Oberflächen beseitigt werden, denen sie bislang angehaftet hatten.

Auf empfindlichen Arten von Untergründen sollte Klebstofflöser nicht angewendet werden

Wie bereits aus der Produktbeschreibung und aus den meisten Empfehlungen der jeweiligen Hersteller und Produzenten vom Klebstoffentferner ganz allgemein ersichtlich ist, eignet sich das Produkt nicht zum Einsatz und zur Verwendung und Nutzung auf sogenannten besonders empfindlichen Arten von entsprechenden Oberflächen, die es aufgrund seiner recht speziellen und an Lösungsmittel erinnernden chemischen Struktur definitiv beeinträchtigen und schädigen könnte.

Empfohlen wird der heute handelsübliche Klebstofflöser, der ganz allgemein im Baumarkt oder auch bei den Universalversendern wie Amazon & Co. Im Internet eingekauft und bestellt werden kann, als technisches Spray gemäß der Deklaration der meisten Produzenten und Hersteller, zur Nutzung und zur Anwendung auf solchen Arten von Untergründen, wie sie zum Beispiel unterschiedlichste Arten von Metallen, von Holz, von Glas und auch schließlich von Keramik darstellen können.

Nicht angewendet und genutzt werden sollte der allgemein handelsübliche Klebstoffentferner dann jedoch auf solchen Oberflächenarten und Strukturen, wie zum Beispiel auf Linoleum, Synthetics und auf anderen empfindliche Materialien und Werkstoffen.

Allgemein ist es üblich, dass Klebstofflöser in der speziellen Form der Verpackung und der Abgabe als sogenanntes technisches Spray in den Einzelhandel und in das Internet gelangt.

Die handelsübliche Form der Abgabemenge beläuft sich hierbei jeweils auf Dosen mit einer Füllmenge von insgesamt 400 ml.

Klebstofflöser in der Spray-Flasche

Klebstofflöser in der Spray-Flasche | Foto: ekostsov / Depositphotos.com

Auch dicke Klebstoffschichten und Klebstoffreste lassen sich mit einem solchen Klebstofflöser faktisch mühelos und rückstandslos entfernen und beseitigen

Häufig trifft man in der Praxis dann auch auf explizit dicke Klebstoffreste oder alternativ auch auf gleich mehrere unterschiedliche Klebstoffarten, die in mehreren Schichten übereinander sich auf einem entsprechenden, zum Beispiel auch auf einem metallischen Untergrund, befinden können.

Will man diese für den Untergrund möglichst schonend entfernen und entsprechend beseitigen, so empfiehlt sich die Nutzung und Verwendung von dem hier beispielhaft vorgestellten und charakterisierten Produkt als Klebstofflöser ganz optimal.

Klebstofflöser kann auch gleich mehrere unterschiedliche Schichten aus verschiedenen Arten von Kleb- und von Dichtstoffen ohne größere Probleme nach einer entsprechend lang dimensionierten Einwirkzeit auflösen und praktisch rückstandsfrei beseitigen.

Dies ist immer auch dann jeweils der Fall, wenn diese Schichten schon seit einem längeren Zeitraum vollständig ausgehärtet sind und vielleicht dann zusätzlich auch noch mit Lacken und mit Farben überstrichen worden sind, beziehungsweise mit Dichtstoffen vermischt und vermengt sind.

Auf eine entsprechende Raumbelüftung ist stets beim Klebstofflöser zu achten

Da der hier beschriebene, vorgestellte und entsprechend charakterisierte Klebstoffentferner letztendlich ein modernes und stets auch hoch wirksames und effektives Lösungsmittel für unterschiedlichste Arten vom Kleber, von Dichtstoffen, von Farben und von Lacken darstellt und abgibt, enthält er die jeweiligen hoch konzentrierten chemischen Mittel und Bestandteile, wie jedes andere Lösungsmittel auch, in ganz unterschiedlichem Ausmaß.

Diese können unter Umständen und vor allem auch stets bei entsprechend unsachgemäßer Nutzung und Anwendung, stets auch mögliche gesundheitliche Probleme für den Nutzer und Anwender nach sich ziehen.

Daher sollte und muss grundsätzlich bei jeder Form von Nutzung und von Anwendung von Klebstofflöser der Arbeits- und Gesundheitsschutz beachtet werden.

Die hierfür jeweils relevanten und bedeutsamen Maßnahmen und Hinweise zum Arbeits- und zum Gesundheitsschutz beim Umgang mit dem konkreten Produkt und Klebstoffentferner, findet der Nutzer und Anwender entweder auf der Flasche oder Sprayflasche, in welcher das Produkt abgefüllt worden ist oder alternativ dann aber auch im zugehörigen Manual oder in der Gebrauchsanweisung, die der Hersteller gemeinsam mit dem Klebstoffentferner in den Handel oder in das Internet gebracht hat und die zum jeweiligen Lieferumfang zählt.

Wichtig ist es grundsätzlich beim konkreten Umgang und beim Handling vom Klebstoffentferner, dass das Produkt am besten nur im Freien oder zumindest jedoch in sehr gut durchlüfteten Räumen genutzt und angewendet werden sollte.

Sofern es der Produzent oder der jeweilige Hersteller empfiehlt, sollte bei der Nutzung und Verwendung vom Klebstoffentferner stets auch die vorgeschriebene Art und Weise einer Schutzausrüstung getragen und angelegt werden.

Hierzu können dann auch ganz explizit die Schutzbrille und die Schutzhandschuhe zählen und gehören.

Haut- und Augenkontakt sind beim entsprechenden Umgang mit dem Klebstoffentferner heute ebenso tunlichst zu vermeiden, wie auch die Möglichkeit, dass das Produkt in die Nahrungskette gelangen könnte.

Als klassisches Lösungsmittel, so weist in der Regel auch der Klebstoffentferner eine ganz bestimmte Kategorisierung im Rahmen der allgemein als gesundheitsschädlich geltenden Stoffe und Materialien auf.

Überdies kann es außerdem dann auch noch sein, dass nämlich der Klebstoffentferner brennbar, beziehungsweise leicht entzündbar, sein kann.

Ist dies der Fall, so sollten die daher unbedingt notwendigen und erforderliche Konsequenzen in Bezug auf eine sachgemäße Lagerung und Aufbewahrung vom Klebstoffentferner tunlichst gezogen und dann auch permanent eingehalten werden.

Gleiches gilt dann allerdings auch für die Lagerung und Aufbewahrung vom Klebstoffentferner in solchen Arten von Haushalten, in denen sich regelmäßig Kleinkinder aufhalten können.

Generell gehört der Klebstoffentferner, als ein mehr oder weniger giftiger, entzündungsbereiter und hoch wirksamer chemischer Cocktail, niemals in die Hände von Kleinkindern oder auch von Kindern.

Beim Auftragen von Klebstofflöser empfehlen sich einige Schutzmaßnahmen

Beim Auftragen von Klebstofflöser empfehlen sich einige Schutzmaßnahmen. | Foto: AndreyPopov / Depositphotos.com

Auch Aufkleber und alte Silikondichtungen lassen sich mit solch einem Klebstoffentferner mühelos von den jeweiligen Untergründen entfernen

Um die Wirksamkeit und hohe Effizienz der heute allgemein handelsüblichen Arten vom modernen Klebstoffentferner einmal recht anschaulich zu illustrieren und zu untermalen, wie es ihn heute praktisch überall im Einzelhandel direkt und unmittelbar vor Ort, dann aber auch alternativ schon längst in den berühmten digitalen Weiten vom Internet zu kaufen und zu bestellen gibt, mag auch die Tatsache gelten, dass sich mit diesem Produkt selbst alte Aufkleber von den unterschiedlichsten Untergründen beseitigen und rückstandslos wieder Ablösen lassen können.

Am beeindruckendsten mag jedoch die Tatsache sein, das mit der Hilfe vom Klebstoffentferner sogar die längst ausgehärteten, spröde, porös und rissig gewordenen Silikonreste aus den alten Fugen, ob nun jeweils im Innen- oder dann alternativ stets auch im Außenbereich von Gebäuden, beseitigt und entfernt werden können.

Aus diesem Grund kann man den Klebstofflöser unter Umständen auch Silikonentferner nennen.

Diese Tatsache mag bildlich für die erstaunliche Kraft vom Klebstoffentferner als ein modernes und zeitgemäßes Lösungsmittel stehen, dessen enorme Wirksamkeit und Potenz sich nicht nur ganz allein auf alten und ausgehärteten Klebstoff beschränken mag.

Reste vom Klebstoffentferner sollten am besten mit klarem Wasser von den entsprechend behandelten Arten von Oberflächen abgespült werden

Ist die vergleichsweise zunächst erst einmal recht grobe Art von Arbeit mit dem eigentlichen Klebstoffentferner getan worden und die zu entfernenden

  • Klebstoffreste,
  • Dichtungsreste,
  • Farben,
  • Lacke,
  • Metallkleber,
  • Aufkleber oder unter Umständen dann auch
  • Silikonfugen,

sind nicht mehr auf den jeweiligen Untergründen vorhanden und nachweisbar, so sollte und an die jeweilige Nachbehandlung und die final Nachbearbeitung der entsprechenden Flächen gedacht und heran gegangen werden.

Hierzu ist es dann zunächst erst einmal absolut sinnvoll und zweckmäßig, wenn der Klebstoffentferner vollständig von den betreffenden Flächen und den behandelten Arealen abgespült wird.

Dies kann und sollte erfahrungsgemäß am besten mit klarem Wasser geschehen.

Jedoch muss unter Rücksichtnahme auf die natürliche Umwelt, dabei auch stets ganz penibel darauf geachtet werden, dass das dergestalt mit einem hoch wirksamen Lösungsmittel kontaminierte Wasser nicht einfach im Untergrund versickern und dann in das Grundwasser gelangen kann.

Klebstofflöser im Test / Erfahrungen / Empfehlung

Im folgenden Video wird vorgemacht, wie man Klebereste aus Etiketten löst. Darüber hinaus wir ein Produkt empfohlen:

Letzte Aktualisierung am 25.02.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API