Skip to main content

✩ Unabhängiges Verbraucherportal ✩

Vertikalmarkise

Die Vertikalmarkise ist auch unter der Bezeichnung als sogenannte Seitenmarkise einem breiten Publikum bekannt und wird auch sehr geschätzt. Bei der Seitenmarkise handelt es sich um eine Sonderform der Rollenmarkise. Bei dieser Variante des seit der Antike schon beliebten und bekannten Regen-, Sonnen- und Sichtschutzes handelt es sich um eine Rollenmarkise, bei welcher die gesamte Anlage ganz einfach hochkant am jeweils zu beschattenden Fenster befestigt worden ist.

Aktuelle Vertikalmarkisen Bestseller

Bestseller Nr. 1
Ultranatura Maui Seitenmarkise, grau, 300 x 180 cm
186 Bewertungen
Ultranatura Maui Seitenmarkise, grau, 300 x 180 cm
  • Seitenrolle als Sichtschutz zur Vertikal Befestigung
  • Individuelle Ausziehlängen bis zu 3 m bei einer Höhe von ca. 1,80 m
  • Optimaler Sicht- und Windschutz
  • Wetterbeständig und wasserabweisend; Hohe Stabilität und Reißfestigkeit
  • Eingefahren, sehr platzsparend - 18,5 cm; Verschiedene Farbvariationen
SaleBestseller Nr. 2
Jago Seitenmarkise Sonnenschutz Sichtschutz Windschutz - diverse Farben und Größen (schwarz / 160x300cm/ SMKS01-160SW)
178 Bewertungen
Jago Seitenmarkise Sonnenschutz Sichtschutz Windschutz - diverse Farben und Größen (schwarz / 160x300cm/ SMKS01-160SW)
  • Seitenmarkise zum Schutz vor Wind und störenden Blicken
  • integrierter UV-Schutz im wetterfesten Stoff
  • Farben: Anthrazit, Beige, Blau, Braun, Grün, Lemon, Rot, Schwarz oder Terrakotta
  • automatischer Aufroll-Mechanismus in der Halterung
  • einfache Installation an Haus und im Boden
Bestseller Nr. 3
Seitenmarkise, Sichtschutz, Wählen Sie Ihre Größe und Farbe (creme, (H) 180 x (L) 300 cm)
16 Bewertungen
Seitenmarkise, Sichtschutz, Wählen Sie Ihre Größe und Farbe (creme, (H) 180 x (L) 300 cm)
  • Stabiler Sichtschutz mit einfacher Montage
  • Größe: (H) 180 x (L) 300 cm
  • Farbe: creme
  • Material Kassette und Haltepfosten: Aluminium /// Material Sichtschutz: Polyester
  • Lieferumfang: 1x Seitenmarkise und Haltepfosten
SaleBestseller Nr. 4
Leco Balkonmarkise 150 x 200 cm, anthrazit
3 Bewertungen
Leco Balkonmarkise 150 x 200 cm, anthrazit
  • Flexibler Sicht- und Windschutz
  • Horizontal oder vertrikal nutzbar
  • Mit nur einer Wandkonsole zu befestigen
  • Wetterfestes, pulverbeschichtetes Aluminium
  • Hochwertiger Bezug in der Farbe anthrazit
Bestseller Nr. 5
Seitenmarkise 1,8 x 3,5 m anthrazit Sichtschutz Seitenwandmarkise Windschutz
14 Bewertungen
Seitenmarkise 1,8 x 3,5 m anthrazit Sichtschutz Seitenwandmarkise Windschutz
  • schattenspendend und blickdicht / imprägniert und wasserabweichend / UV strahlenbeständig
  • Markisenstoff aus festem Polyester-Gewebe (280 g/m²) / Schutz vor Zugluft und Wind / automatische Rückrollfunktion
  • Material: Kassettenkasten aus pulverbeschichtetem Aluminium / Gestell-Farbe: anthrazit / Stoff-Farbe: anthrazit
  • Höhe: 180 cm / Länge: max. ausziehbar bis zu 350 cm / Gewicht: ca. 10 kg
  • Seiten-Markise inklusive Wandhalterungen, Haltepfosten, Bodenplatte zur mobilen Montage des Haltepfostens, Montagezubehör und Aufbauanleitung

Geöffnet und geschlossen wird jede Art von Vertikalmarkise grundsätzlich mit einem sogenannten Selbsteinzugsmechanismus. Wie ein Rollo oder wie ein Theatervorhang wird die Vertikalmarkise, die auch regional noch unter der Bezeichnung als Horizontalmarkise bekannt ist, nach beiden Seiten auseinander gezogen und geöffnet und dann auch analog auf diese Art und Weise wieder geschlossen, sofern eine entsprechende Beschattung des Fensters erfolgen soll, an welchem die Anlage installiert worden ist.

Die Vertikalmarkise muss also zum Öffnen seitlich auseinander gezogen werden, wobei beide vollständig geöffneten Tuchhälften dann bei den meisten Herstellern zur Sicherung gegen unbeabsichtigtes Schließen der Anlage, auch noch seitlich extra eingehakt werden müssen.

Der speziell konstruierte Einzugsmechanismus jeder Art von Vertikalmarkise erfüllt außerdem auch noch die sehr wichtige Aufgabe, die verbaute Tuchwelle stets auf Spannung zu halten. Vertikal-, Seiten- oder Horizontalmarkisen erfreuen sich eines intensiven Einsatzes zur Beschattung auch von Terrassen. Sie lassen sich jedoch alternativ auch völlig freistehend in Gärten als Sonnen-, Sicht- und komfortabler Hitzeschutz verwenden und einsetzen.

Beispiele für die moderne Vertikalmarkise

Moderne Vertikalmarkisen stellen heutzutage keineswegs mehr ein Nischenprodukt dar, sondern sie sind in vielen Baumärkten und Verbrauchermärkten oder auch in Gartenmärkten und in Möbelhäusern zum vergleichsweise moderaten Preis zu bekommen. Zeitgemäße, praktische und günstige Ausführungen und Produktvarianten der Vertikalmarkise für den privaten Gebrauch gibt es zum Beispiel regelmäßig im Dänischen Bettenlager und in dessen einschlägigen Filialen zu kaufen.

Die hier angebotenen Versionen der Vertikalmarkise bieten dem Verbraucher zu Hause und im Garten oder auch auf der Terrasse den optimalen Sicht- und Hitzeschutz zu recht moderaten Preisen von knapp unter 80 Euro. Der einfache Mechanismus, über welchen die hier ausgestellten Vertikalmarkisen in der Regel stets verfügen, ist nicht nur selbsterklärend und recht einfach zu bedienen. Er erweist sich trotz oder gerade wegen seiner simplen Konstruktionsgrundlage als langlebig und robust.

Die Verarbeitung ist trotz des recht moderaten Preises der Produkte durchweg als hochwertig und stabil zu bezeichnen und bleibt demzufolge auch ganz eindeutig auf eine entsprechend lange Lebensdauer ausgelegt. Auch das Design und die Stabilität dieser Produkte sind durchaus als beispielgebend zu bezeichnen. Die Vertikalmarkisen aus dem Angebot der Supermarkt- und Möbeleinzelhandelsketten zeigen sich außerdem auch als platzsparend und als recht einfach zu montieren, beziehungsweise aufzustellen.

Die häufigste Aufgabe der Vertikalmarkise

Es wurde eingangs bereits schon darauf hin gewiesen, dass die Vertikalmarkise heute weitaus seltener als die Gelenk- oder Fallarmmarkise direkt und unmittelbar an Gebäuden montiert wird. Stattdessen wird sie vielmehr zum freien Aufstellen im Garten, auf dem Balkon, auf dem Dachgarten, vor dem Penthouse oder ganz einfach auch auf der Terrasse genutzt und verwendet.

Hier erfüllt sie im Hochsommer dann nicht nur die ganz elementare und wichtige Aufgabe, den dort versammelten Bewohnern und ihren Gästen ein Optimum an Schatten und Kühle zu spenden. Besonders hoch geschätzt wird die Vertikalmarkise von vielen Gartenbesitzern auch wegen ihrer ganz hervorragenden Eignung, letztendlich wie eine Spanische Wand fungieren zu können. Nur dass die Vertikalmarkise im Gegensatz zur Spanischen Wand auf Wunsch auch geöffnet werden kann, während sich jede Art de Spanischen Wand grundsätzlich als völlig starr erweist. Im Garten und auf de Terrasse demonstriert die Vertikalmarkise dann recht eindrucksvoll ihr Potenzial, die dort zu einer Feier oder auch ganz einfach zu einem gemütlichen Beisammensein versammelten Personen, auf dezente Art und Weise vor den neugierigen und den aufdringlichen Blicken von Nachbarn oder auch von Passanten schützen zu können. Gerade auch in einem dicht besiedelten und womöglich sogar auch städtischen Siedlungsgebiet, garantiert die Vertikalmarkise ihren Besitzern nach dem Aufstellen und nach dem Zuziehen der beiden Markisenhälften dann auch stets die so kostbare und heutzutage leider oftmals selten zu erzielende Intimität und Privatsphäre im eigenen Garten oder auf der eigenen Terrasse.

Stabilität und Effektivität werden hier ganz groß geschrieben

Stabilität und Effektivität werden gerade auch bei der Vertikalmarkise heute ganz groß geschrieben. Meist bestehen zeitgemäße Vertikalmarkisen heute aus einer stabilen Rahmenhalterung aus Aluminium und aus einem Markisentuch, welches aus einem blickdichten, witterungsbeständigen und enorm stabilen Polyestergewebe hergestellt worden ist.

Der stabile Aluminiumrahmen einer solchen zeitgemäßen Vertikalmarkise garantiert dabei nicht nur ein Maximum an Stabilität bei gleichzeitig geringem Gewicht, welches dadurch auch eine optimale Eignung für Transporte der Anlage mit sich bringt. Aluminium korrodiert zwar auch auf eine ganz spezielle Art und Weise, jedoch rostet es nicht oder verrostet gar, wie Stahl, Eisen und andere sogenannte Eisenmetalle. Es erweist sich im Gegenteil als recht witterungsbeständig und erfüllt damit grundsätzlich die Anforderungen der meisten Besitzer einer solchen Vertikalmarkise, die sie nämlich eigens dazu angeschafft haben, um sie im Freien und bei praktisch allen nur erdenklichen Arten von Witterungsbedingungen aufstellen und über einen möglichst langen Zeitraum hinweg intensiv als Sicht- und Hitzeschutz nutzen und verwenden zu können.

Die Standardabmessungen und Designs der Vertikalmarkise

Meist ist eine Vertikalmarkise zum leichten und schnellen Auf- und Wiederabbau konfiguriert worden. Der Mechanismus und die technischen Vorrichtungen dazu erweisen sich dann in der Praxis meist als recht simpel und außerdem auch als selbsterklärend.

Die Standardabmessungen der meisten heute im Handel oder auch im Internet erhältlichen Vertikalmarkisen betragen in der Regel jeweils 300 cm x 160 cm x 10 cm (Breite x Höhe x Tiefe).

Das Design dieser Vertikalmarkisen ist bewusst neutral gehalten und besteht dementsprechend aus einem wetterfesten und in Grau ausgeführten Polyestergewebe. Dadurch lassen sich die beliebten Anlagen dann auch praktisch in nahezu jede Umgebungssituation mühelos und recht unauffällig integrieren, ohne bei den entsprechenden Nachbarn irgend welche möglichen Arten von Aversionen zu wecken.

Die Erstmontage der Vertikalmarkise ist nach dem Kauf mühelos auch für handwerklich unerfahrene Personen oder für handwerkliche Laien zu bewerkstelligen. Steht dann schließlich der Winter mit Schnee, Frost und Eis ins Haus, so lassen sich die Anlagen meist ebenso mühelos und kinderleicht wieder zerlegen, wie sie sich zuvor in der warmen Jahreszeit aufbauen und installieren ließen.

Letzte Aktualisierung am 22.01.2018 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API