Skip to main content

✩ Unabhängiges Verbraucherportal ✩

Selbstklebende Dachpappe

Die selbstklebende Dachpappe erfreut sich als ungemein nützliches und zugleich dann auch recht praktisches Accessoire recht großer Beliebtheit und steigender Popularität vor allem bei den rein hobbymäßigen Hand- und auch Heimwerkern, die damit vielleicht das Dach ihrer selbst errichteten Laube oder Remise in Eigenregie abdecken möchten. Demzufolge ist die selbstklebende Dachpappe heute in praktisch allen gut sortierten Baumärkten und auch in den Baustoffhandlungen erhältlich.

Aktuelle Selbstklebende Dachpappen Bestseller

Bestseller Nr. 1
Selbstklebende Gartenhausbedachung Grau 2,5 m² (5x0,5m)
2 Bewertungen
Selbstklebende Gartenhausbedachung Grau 2,5 m² (5x0,5m)
  • Länge: 5 m, Breite: 50 cm, Dicke: ~3,3 mm
  • Unterseite: Abziehfolie, Kaltselbstklebemasse
  • Oberseite: Farbgranulat Grau
  • Ab 11° Dachneigung
  • Kaltbiegeverhalten: -19 °C, Wärmestandfestigkeit: +90° C
Bestseller Nr. 2
hochwertige selbstklebende Metalldachbahn für weka Flachdachhäuser
1 Bewertungen
hochwertige selbstklebende Metalldachbahn für weka Flachdachhäuser
  • Aluminium Oberschicht
  • in anthrazit
  • hohe Klebkraft
  • eine Rolle mit 5 m²
  • für alle Flachdachhäuser
Bestseller Nr. 3
Dacheindeckung KSK selbstklebend Rolle 1x5m
  • Aluminium Oberschicht / Hohe UV- und Farbbeständigkeit
  • Kein Verschweißen / Für alle Flachdachhäuser
  • Extrem biegsam, Extrem langlebig, Hohe Klebkraft
  • Rissüberbrückend und Reißfest
  • 1,1 mm dick, reicht für 5 m² Dachfläche
Bestseller Nr. 4
Aluminium Dachfolie KSK selbstklebend grau 5 m² für Flachdachhäuser, Gartenhaus Dach
3 Bewertungen
Aluminium Dachfolie KSK selbstklebend grau 5 m² für Flachdachhäuser, Gartenhaus Dach
  • Hohe UV- und Farbbeständigkeit
  • Extrem biegsam, Extrem langlebig
  • Kein Verschweißen
  • Rissüberbrückend und Reißfest
  • 1,1 mm dick, reicht für 5 m² Dachfläche
Bestseller Nr. 5
Ultrament Power Dicht, 8l
38 Bewertungen
Ultrament Power Dicht, 8l
  • Extrem flexible Universalabdichtung
  • Anwendungsbereich: Außenbereich
  • Anwendbar auf: Bitumen, besandete Dachbahnen, Schweißbahnen, Beton, Putz, Mauerwerk
  • Anwendung: Pinsel, Spachtel
  • Produkteigenschaften: Gebrauchsfertig, extrem flexibel, schnell trocknend, UV-beständig, rissüberbrückend, lösemittelfrei, für Regenwasser-Ansammlungen geeignet

Die selbstklebende Dachpappe ist eine sogenannte Kaltselbstklebebahn

In den großen Sortimenten der bereits auch schon eingangs erwähnten Baumärkte und dann letztendlich auch der Baustoffhandlungen, wird die selbstklebende Dachpappe heute vielfach unter der Produktbezeichnung als sogenannte Kaltselbstklebebahn gelistet und geführt.

Dies hat dann jedoch wieder eine ganz konkrete Bedeutung für die Verarbeitung von solch einer Produktvariante der selbstklebenden Dachpappe. Während die professionelle Dachpappe oder Dachbahn, die die voll gewerblich tätigen Dachdeckerbetriebe heute durch ihre Einkaufsabteilungen beziehen und sie dann auf ihren entsprechenden Baustellen verlegen, extra mit einem Brenner verschweißt werden muss, was nur Fachleuten mit einiger Übung und Erfahrung gelingen kann, benötigt der hobbymäßige Heimwerker zum Verlegen der selbstklebenden Dachpappe keine Gasflasche mit einem angeschlossenen Brenner.

Die selbstklebende Dachpappe verrät bereits nämlich durch ihre Produktbezeichnung, welches letztendlich ihr einzigartiges Verkaufsargument ist, auf dessen Basis sie letztendlich immer beliebter zu werden scheint. Die selbstklebende Dachpappe ist nämlich an ihrer Unterseite, mit der sie entsprechend zu einer kompakten Rolle aufgewickelt worden ist, mit einer Klebeschicht seitens ihres jeweiligen Herstellers und Produzenten versehen worden.

Der Heimwerker oder auch Handwerker braucht die selbstklebende Dachpappe also nur noch auf das zur Verlegung bestimmte und vorgesehene Flachdach zu transportieren und sie dann dort auszurollen und in die passenden Dimensionen mit der Hilfe eines starken und scharfen Messers zu schneiden.

Selbstklebende Dachpappe benötigt dann zur Realisierung des Klebevorganges auf dem Dach keine weiteren Hilfsmittel oder gar Zusatzstoffe. Selbstklebende Dachpappe klebt praktisch aus eigener Kraft auf dem dafür vorgesehenen Flachdach ganz erstaunlich fest. Ihre Verlegung und Verklebung kann daher grundsätzlich im kalten Zustand erfolgen. Dies spart nicht nur jede Menge an Zeit und an Energie. Die selbstklebende Dachpappe kann aufgrund ihrer charakteristischen und wirklich als ganz hervorragend zu bezeichnenden Produkteigenschaften und ihrer enorm einfachen Verlegbarkeit, auch von Handwerklich unerfahrenen und weniger versierten Menschen erfolgreich installiert werden.

Die selbstklebende Dachpappe ist prädestiniert vor allem für Gartenhäuser der ganz unterschiedlichen Art und Weise

Um es an dieser Stelle noch einmal ganz explizit zu betonen: Wie jeder Dachdeckergeselle schon spätestens im ersten Lehrjahr weiß, gehört die Dachpappe oder Schweißbahn grundsätzlich nur auf ein sogenanntes Fachdach. Als ein Flachdach wird dann jeweils eine solche Dachkonstruktion durch den Dachdecker bezeichnet und charakterisiert, die nur über einen minimalen Neigungswinkel verfügt und die stattdessen fast völlig eben ist. Auch die selbstklebende Dachpappe sollte aus Sicherheitsgründen am besten nur auf solchen Flachdächern verlegt und zur Anwendung gebracht werden. Dahingehend fällt dann auch die jeweilige Art und Weise der Anwendungsempfehlung für selbstklebende Dachpappe durch den jeweiligen Produzenten oder Hersteller aus.

Die selbstklebende Dachpappe gehört nicht auf Wohngebäude, sondern stattdessen lediglich auf das Flachdach eines Gartenhäuschens oder auch einer kleinen Remise.

Die selbstklebende Dachpappe besteht heute aus Bitumen

Wie sich der handwerklich auch nur einigermaßen versierte und erfahrene Heimwerker spätestens a dieser Stelle sicherlich schon denken kann, so besteht die selbstklebende Dachpappe als standardmäßiges Produkt zur erfolgreichen Dachabdichtung gegen Schnee, Regen und Nässe allgemein, heute zu einem signifikant hohen Anteil aus dem Grundstoff Bitumen.

Ebenfalls ist die selbstklebende Dachpappe, wie eingangs auch schon angedeutet worden ist, zur erfolgreichen Realisierung ihrer Klebewirkung eigens durch den jeweiligen Hersteller und Produzenten an ihrer Unterseite beschichtet worden, damit sie auf dem Dach dann nur entsprechend ausgerollt und zurecht geschnitten werden muss, ehe es dann schließlich schon ans Verkleben gehen kann.

Weitere Produkteigenschaften und Charakteristika für selbstklebende Dachpappe

Wie bereits schon mehrfach ausgeführt, dient die selbstklebende Dachpappe als sogenannte Kaltselbstklebebahn heute der schnellen und sicheren Eindeckung von unterschiedlichsten Gartenhäusern und Remisen im Flachdach-Bereich.

Zusätzliche Klebstoffe oder gar ein Brenner mit Propangasflasche werden aufgrund der selbst klebenden Eigenschaften dieses einzigartigen Produkts grundsätzlich nicht benötigt. Lediglich ein entsprechendes Schneidewerkzeug, Messinstrumente, eine Wasserwaage und geeignete Hilfsmittel zum Beschweren der Enden der anfangs nur rein provisorisch ausgelegten selbstklebenden Dachpappe, sollte der Hand- oder auch der Heimwerker parat haben, wenn er sich zur Nutzung und zur Verwendung von der selbstklebenden Dachpappe auf seinem Gartenhaus oder auch auf seiner Remise entschlossen hat.

Selbstklebende Dachpappe wird heute ganz selbstverständlich in der Form von Rollen angeliefert, beziehungsweise auch in den Handel gebracht. Ihre Grundfarbe ist meist Grau und selbstklebende Dachpappe ist generell beschichtet.

Üblicherweise entspricht eine Rolle selbstklebende Dachpappe im vollständig ausgerollten Zustand dann einer Bahn von exakt 5 m Länge. Die Breite beträgt bei der selbstklebenden Dachpappe je Bahn heute regelmäßig 1 m. Auf diese Art und Weise und unter Kenntnis und Wissen um die entsprechenden Dimensionierungen der selbstklebenden Dachpappe im vollständig ausgerollten Zustand, kann der ambitionierte Hand- und Heimwerker dann, stets unter Berücksichtigung des jeweiligen Verschnitts, bei Kenntnis der mit der selbstklebenden Dachpappe einzudeckenden Dachgrundfläche seines Gartenhäuschens oder auch seiner Remise, den jeweiligen Materialbedarf, sprich: die konkret benötigte Anzahl an Rollen, selbst leicht und einfach errechnen und ermitteln.

Die selbstklebende Dachpappe kommt heute dann außerdem auch in einer Stärke von jeweils insgesamt 1,1 mm n den Handel, was sich letztendlich als absolut ausreichend dafür erweist, um ein Gartenhäuschen oder auch eine Remise sicher eindecken zu können und dauerhaft und zuverlässig, Regen, Schnee und andere Arten von Feuchtigkeiten, fern halten zu können. Das Gesamtgewicht einer solchen Rolle an selbstklebender Dachpappe wird durch die ganz unterschiedlichen Hersteller und Produzenten, die das beliebte Produkt heute jeweils in den Handel bringen und entsprechend distribuieren, dann meist recht einheitlich mit 6,25 kg angegeben.

Die selbstklebende Dachpappe und ihre Ergiebigkeit

Die selbstklebende Dachpappe für Gartenhäuser und Remisen mit entsprechend geeigneten Arten von unterschiedlichen Flachdächern, ist allein schon deshalb bei den Handwerkern und den Heimwerkern so beliebt und ungemein populär, weil sie nämlich ohne Propangasflasche und ohne Gasbrenner und zumal dann außerdem auch noch ohne entsprechende Kleber, auf der dafür jeweils vorgesehenen Dachfläche ausgebracht und erfolgreich verlegt werden kann.

Die spart dem Handwerker dann letztendlich nicht nur bares Geld, sondern die Verlegung der selbstklebenden Dachpappe lässt sich auch in vergleichsweise recht kurzer Zeit erfolgreich vornehmen und realisieren.

Was aber am Ende dann außerdem auch noch für die Verwendung und Nutzung der selbstklebenden Dachpappe spricht, das ist ihre Ergiebigkeit bei der Verlegung auf dem Flachdach von Gartenhäuschen oder auch von der Remise für den Garten.

Mit nämlich nur einer einzigen Rolle von der selbstklebenden Dachpappe, die, wie eingangs schon angeführt worden ist, jeweils im vollständig ausgerollten Zustand über die charakteristischen und für das Produkt letztendlich dann auch so typischen Maße von jeweils insgesamt 5 m Länge und 1 m Breite verfügt, lässt sich dann logischerweise bereits eine Dachgrundfläche von 5 Quadratmetern erfolgreich bekleben, beziehungsweise mit dieser Form der sogenannten Kaltselbstklebebahn eindecken.

Es liegt dabei auch ganz klar auf der Hand, dass der jeweilige Materialbedarf an selbstklebender Dachpappe für die charakteristischen kleinen und von der Grundfläche her nicht als üppig zu bezeichnenden Gartenhäuschen und Remisen nicht sehr groß sein wird. Dies erleichtert dem Handwerker dann auch die jeweilige Form der Beschaffung von der selbstklebenden Dachpappe. Die selbstklebende Dachpappe passt nach dem Einkauf im nächsten Baumarkt oder in der Baustoffhandlung dann ganz selbstverständlich in den Kofferraum des Handwerkers oder er lässt sich die jeweils erforderliche und zuvor erst errechnete Anzahl an Rollen von der selbstklebenden Dachpappe durch einen damit beauftragten Baumarkt in den Garten direkt anliefern.

Letzte Aktualisierung am 9.12.2018 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API