Plattenheber

Der Plattenheber oder Plattenlifter kommt heute vor allem im Trockenbau und im Ausbau zur Anwendung. Er ist inzwischen in jedem gut sortierten Angebot eines Baumarktes direkt vor Ort oder aber alternativ auch im Internet erhältlich.

Der Plattenheber ist auch als Paneel-Lifter bekannt und kann zum Beispiel auch über die bekannten Universalversender aus dem Internet zu günstigen Preisen durch den Handwerker bezogen werden.

Aktuelle Bestseller

Hersteller vom Plattenheber gibt es am Baustoffmarkt heute recht zahlreich und die Preise variieren hierbei, je nach Modell und Ausführung, ganz erheblich. Rein preislich unterscheiden sich Plattenheber durch Modelle, die bereits für knapp jeweils 20 Euro zu bekommen sind. Am anderen Ende des Angebotsportfolios sind dann allerdings auch solche Plattenheber zu finden, die mit annähernd 200 Euro für den interessierten Handwerker zu Buche schlagen können.

Worauf ist beim Kauf eines Plattenhebers zu achten?

Da sehr viele Hersteller Plattenheber auf dem Markt anbieten, sind viele interessierte Käufer nicht selten dazu geneigt, sich einfach für ein beliebiges Modell zu entscheiden. – Schließlich ist ein Plattenheber ein Plattenheber, oder?

Um genau zu sein, bestehen bezüglich der vielen unterschiedlichen Modelle, die Hersteller auf dem Markt anbieten fundamentale Unterschiede, die interessierte Käufer bezüglich des Kaufs beachten sollten. Aus diesem Grund geht dieser Abschnitt etwas genauer auf die wichtigsten Kaufkriterien ein, die bezüglich des Kaufes eines Plattenhebers eine wichtige Rolle spielen, um eine gute und hochwertige Kaufentscheidung treffen zu können.

Die Öffnungsweite

Das erste wichtige Kaufkriterium in dem Bezug auf einen Plattenheber stellt das Kriterium der Öffnungsweite dar. Denn bei der Öffnungsweite handelt es sich um das Merkmal, das bestimmt, welche Größe die Platten aufweisen dürfen, um ohne Probleme von dem Plattenheber aufgenommen und gehoben werden zu können.

Wer sich auf dem Markt der Plattenheber etwas genauer umsieht, wird in diesem Zusammenhang feststellen, dass die meisten Modelle eine maximale Spannweite von 50 cm aufweisen. Damit erfreuen sich diese Standardmodelle einer sehr großen Beliebtheit und bieten sich für die unterschiedlichsten Platten an. Denn in der Regel weisen Terrassenplatten und auch Platten für den Gehweg, sowie andere Platten einen Durchmesser von 50 x 50 cm auf und bieten sich somit bestens für Modelle mit einer maximalen Spannweite von 50 cm an.

Dennoch finden sich auf dem breiten und umfangreichen Markt der Plattenheber durchaus Modelle wieder, die eine größere Öffnungsweite aufweisen und somit mit einem noch größeren und flexibleren Einsatzbereich einhergehen. Besonders große Modelle, die einige Hersteller in ihrem Sortiment anbieten, weisen somit eine maximale Öffnungsweite von 60 cm auf.

Während sehr viele Käufer ihren Fokus vor allem auf die maximale Öffnungsweite legen, darf auch die minimale Öffnungsweite nicht zu kurz kommen. Denn neben der maximalen, spielt auch die minimale Öffnungsweite eine nicht zu unterschätzende Rolle. Vor allem, wenn interessierte Käufer eines Plattenhebers vorhaben, kleinere Steine und Platten zu verarbeiten, sollten sie darauf achten, welche Angaben der Hersteller bezüglich der minimalen Öffnungsweite macht.

In der Regel weisen die meisten Modelle auf dem Markt eine minimale Öffnungsweite von 30 cm auf. Wer auf der Suche nach Modellen mit einer noch kleineren minimalen Öffnungsweite ist, wird unter Umständen bei einigen Herstellern fündig, die Modelle mit einer Maße von 15 cm aufweisen.

Stufenlose Verstellung der Öffnungsweite

Wie schon gesagt, handelt es sich bei einem Plattenheber um ein sehr flexibel einsetzbares Modell. Je größer die Spannweite zwischen minimaler und maximaler Öffnungsweite ausfällt, umso flexibler gestaltet sich der Plattenheber in seinem Einsatz.

Noch mehr profitieren Besitzer eines Plattenhebers von dem Modell, wenn die Einstellung der gewünschten Öffnungsweite stufenlos und somit vollkommen individuell erfolgt.

Nicht alle Hersteller bieten Kunden jedoch diese Option an, sondern erlauben das Einstellen der Öffnungsweite in Stufen. Die Abstände belaufen sich in diesem Fall in der Regel auf 5 cm.

Somit sollten sich interessierte Käufer vor dem Kauf eines Plattenhebers nicht nur überlegen, welche Öffnungsweite das Gerät aufweisen soll, sondern sie sollten sich auch die Frage danach stellen, ob sie die Öffnungsweite stufenlos oder in Stufen einstellen können wollen.

Die Tragkraft

Sehr viele Modelle auf dem Markt der Plattenheber zeichnen sich nicht nur durch ähnliche minimale und maximale Öffnungsweiten, sondern auch durch eine ähnliche Tragekraft aus. Dennoch stellt dieser Aspekt ein wichtiges Kriterium bezüglich des Kaufes eines Plattenhebers dar.

An und für sich können sich Käufer an den folgenden Richtlinien orientieren: Für die meisten Aufgaben und Platten die mit dem Plattenheber gehoben werden sollen, reicht ein Modell mit einer Tragekraft von circa 40 Kilogramm aus. Denn, in der Regel zeichnen sich Gehwegplatten und auch andere Platten, die sich einer großen Beliebtheit erfreuen, durch die Tatsache aus, ein Gewicht von circa 28 bis 30 Kilogramm aufzuweisen.

Auf dem Markt finden sich jedoch Modelle wieder, die eine Tragekraft zwischen 20 und 70 Kilogramm aufweisen.

Somit überlegen sich interessierte Käufer am besten vor dem Treffen einer Kaufentscheidung, welche Platten sie mit dem Plattenheber heben wollen und welches Eigengewicht diese Platten jeweils aufweisen. Basierend auf dem gewünschten Einsatzbereich und dem Gewicht der Platten, können sich interessierte Käufer dann für den Kauf eines bestimmten Plattenhebers mit der entsprechenden Tragkraft entscheiden.

Wer noch nicht genau weiß, für welche Platten der Plattenheber zum Einsatz kommen, entscheidet sich bezüglich des Kaufes am besten immer für ein Modell mit einer etwas höheren Tragkraft, um so im Zweifelsfall auch schwere Platten mit dem Gerät tragen und handhaben zu können.

Der Tragegriff

Um Platten gut und zuverlässig mit dem Plattenheber handhaben zu können, müssen interessierte Käufer beim Kauf eines solchen Modells sicherstellen, dass dieses einen gut zu fassenden und rutschfest überzogenen Griff aufweist.

Nur ein ergonomisch geformter und rutschfester Griff liegt fest und sicher in der Hand und stellt sicher, dass die Hand während des Arbeitens nicht ermüdet oder verkrampft. Um rückenfreundlich mit dem Plattenheber arbeiten zu können, ist es wichtig, darauf zu achten, dass das Modell einen langen Griff von circa 40 cm aufweist und sich im besten Fall in der Länge stufenlos verstellen lässt. So können Anwender die Länge des Griffes auf die individuelle Körpergröße anpassen und ein rückenfreundliches und schmerzfreies Arbeiten mit dem Plattenheber garantieren.

Das Material des Griffs

Es wurde bereits erwähnt, dass es eine wichtige Rolle spielt, dass der Griff eine ergonomische Form aufweist. Für diese Zwecke greifen die einzelnen Hersteller der Plattenheber auf unterschiedliche Materialien zurück. Einer besonders großen Beliebtheit erfreuen sich in diesem Zusammenhang die folgenden Materialien:

  • Metall
  • Holz
  • Kunststoff

Drehen des Griffes

Zwar zeichnen sich nicht alle Modelle durch diese Tatsache aus, doch in einigen Fällen profitieren Käufer eines Plattenhebers von dem Vorteil, den Griff drehen zu können. Das erleichtert die Arbeit mit dem Modell sehr und führt dazu, dass sich die Platten sehr viel leichter mit dem Plattenheber handhaben lassen.

In einigen Fällen können Menschen sogar die Breite des Griffes anpassen und den Plattenheber noch besser auf die individuellen Wünsche und Bedürfnisse anpassen, umso ein noch besseres Arbeiten zu ermöglichen.

Anzahl der Griffe

Ein weiterer Unterschied, der zwischen den Modellen besteht, bezieht sich auf die Anzahl der Griffe, über die ein Plattenheber verfügt. Während viele Modelle auf dem Markt einen Griff aufweisen, treffen interessierte Käufer unter dem breiten Angebot unter anderem auf Modelle, die zwei Griffe aufweisen.

Weist ein Plattenheber zwei Griffe auf, bietet sich das Modell bestens an, um zwei Menschen auf einmal die Arbeit mit dem Modell zu ermöglichen.

Das Eigengewicht des Plattenhebers

Bei dem Kauf eines Plattenhebers kommt es nicht nur darauf an, welches Gewicht das Modell tragen kann, sondern es spielt auch eine Rolle, welches Eigengewicht der Plattenheber selbst aufweist.

Natürlich muss das Gerät einen festen und sicheren Stand auf dem Boden aufweisen, allerdings sollten interessierte Käufer darauf Wert legen, dass das Modell kein zu großes Eigengewicht auf die Waage bringt.

Allgemein heißt es, dass die Arbeit leichter fällt, wenn das Modell ein geringes Eigengewicht aufweist.

Besonders leichte Plattenheber weisen ein geringes Eigengewicht von nur einem Kilogramm auf und bieten sich somit bestens für eine einfache und unkomplizierte Handhabung an.

Doch – wie schon gesagt – spielt nicht nur das Eigengewicht eines Plattenhebers eine wichtige Rolle. Da auch die Stabilität und die Standfestigkeit auf dem Boden, sowie die Qualität der Materialien eine wichtige Rolle spielen, sollten Käufer ein Modell wählen, das sowohl eine hohe Qualität und einen sicheren Stand auf dem Boden aufweist, als auch bezüglich des Eigengewichts nicht zu sehr ins Gewicht fällt.

Die Beschaffenheit der Backen

Das letzte Kaufkriterium, das eine wichtige Rolle beim Kauf eines Plattenhebers spielt, stellt das Kriterium der Backen dar.

Um Steine und Platten gut greifen zu können, sollten die Backen keine allzu dicke Beschaffenheit aufweisen. Je dünner sie sind, umso besser eignen sie sich, um Platten und Steine zuverlässig und ohne Probleme aufnehmen und heben zu können.

Neben der Tatsache, dass die Backen am besten eine dünne Beschaffenheit aufweisen, sollten sie auch über Zacken verfügen, die dafür sorgen, dass das Gerät gut an den Platten und Steinen haftet. So stellen Anwender sicher, dass die Platten und Steine nicht rutschen und fallen.

Weitere wichtige Aspekte beim Kauf eines Plattenhebers

Die genannten Kaufkriterien spielen eine sehr wichtige und fundamentale Rolle, wenn es um den Kauf eines Plattenhebers geht. Aus diesem Grund führen sich interessierte Käufer diese Kaufkriterien beim Kauf eines Plattenhebers am besten immer fest vor Augen und basieren ihre Kaufentscheidung immer auf den genannten Punkten.

Doch auch weitere Aspekte spielen bezüglich des Kaufs eines Plattenhebers eine fundamentale Rolle.

Kundenbewertungen und Tests

Vor allem im Internet teilen sehr viele Menschen gerne ihre Erfahrungen, die sie mit bestimmten Utensilien und Geräten machen. So finden sich auch bezüglich unterschiedlicher Plattenheber sehr viele verschiedene Meinungen und Bewertungen von Kunden wieder, an welchen sich interessierte Käufer durchaus orientieren können.

Allerdings basieren die Bewertungen immer auf der subjektiven Auffassung der einzelnen Kunden, sodass sie immer nur als Orientierung dienen sollten, keinesfalls aber die Kaufentscheidung dominieren dürfen.

Auf dieselbe Weise verhält es sich mit den Tests. Viele unterschiedliche Tester führen Tests durch und nutzen dabei entweder verschiedene Kriterien oder andere Testverfahren, was dazu führt, dass sie zu unterschiedlichen Ergebnissen kommen. Deshalb variieren auch die Ranglisten und Testsieger, was folglich auch dazu führt, dass neben den Kundenbewertungen auch die Tests der reinen Orientierung dienen.

Wo kann ich mir einen Plattenheber kaufen?

Wer sich einen Plattenheber kaufen möchte, kann sich für diese Zwecke entweder an einen Fachhandel vor Ort wenden oder sich unter dem breiten Angebot im Internet umsehen. Beide Kaufoptionen bringen dabei Vorteile für die Käufer mit sich, sodass sich jeder interessierte Käufer am besten selbst für eine der beiden Optionen entscheidet:

  • Im Internet genießen interessierte Käufer eine sehr große Auswahl, können Preise vergleichen und davon profitieren, sich den Plattenheber direkt bis vor die Haustür schicken zu lassen.
  • Im Fachhandel vor Ort erhalten interessierte Käufer eine Beratung durch den Fachmann, können den Plattenheber direkt ansehen und auch unmittelbar mit nach Hause nehmen.

Wie viel kostet ein Plattenheber?

Plattenheber stehen interessierten Käufern in verschiedenen Ausführungen auf dem Markt zur Verfügung, was auch dazu führt, dass Plattenheber verschiedene Preise aufweisen. So finden sich unter anderem Modelle zwischen 20 und 100 Euro auf dem Markt wieder. Einige der Plattenheber, die Hersteller auf dem Markt anbieten, weisen jedoch auch Kosten über 100 Euro auf. Allerdings fallen diese kostenintensiven Modelle unter die Kategorie der besonders hochwertigen und professionellen Modelle.

Ausführungen und Anwendungsgebiete vom Plattenheber

Leistungsfähige und stabile Plattenheber eignen sich heute jedoch nicht nur für Rigisplatten oder für Paneele, wie sie beispielsweise im Trockenbau oder auch im Innenausbau zur Anwendung kommen. Ebenfalls können stabile Modelle vom Plattenheber bei Gehweg- oder auch bei Terrassenplatten zum Einsatz gebracht und angewendet werden.

Sind diese Tools zudem dann auch noch mit extra langen Griffen durch den jeweiligen Hersteller ausgestattet worden, so ist eine aufrechte und damit rückenschonende Arbeitshaltung möglich, was auch längere Einsätze mit einem solchen Plattenheber problemlos möglich werden lässt.

Auf die Verstellbarkeit eines Plattenhebers sollte de Kunde bereits schon bei der Anschaffung des Gerätes achten. Bei guten Tools ist eine solche Verstellbarkeit im Rahmen von 30 cm bis maximal jedoch 50 cm gegeben. Ist der Plattenheber dann außerdem auch noch in seiner Breite individuell verstellbar, so dient dies in hervorragender Weise de Eignung für unterschiedlichst Arten von Einsatzmöglichkeiten.

Ein weiteres wesentliches Kriterium der Ausstattung von einem solchen Plattenheber ist nicht zuletzt stets auch essen individuelle Tragkraft. Diese variiert bei guten und hochwertige Modellen heute im Allgemeinen zwischen jeweils 50 kg und maximal 60 kg pro Gerät.

Der klassische und traditionelle Anwendungsbereich für den Plattenheber erstreckt sich auch heute noch grundsätzlich auf die Montagehilfe für den Trocken- und für den Innenausbau von Wohn- und von Geschäftsgebäuden.

Aber auch für Pflasterarbeiten im Außenbereich, für den Transport und für das Verlegen von Gehwegplatten kann der Plattenheber erfolgreich genutzt und zum Einsatz gebracht werden. Eine angebrachte Klinge am Plattenheber ist ein zusätzliches Ausstattungs- und Komfortmerkmal. Diese dient nämlich dem sogenannten Ziehen von zu verlegenden Platten oder auch von Paneelen.

Ein multifunktionales Utensil

Da der Plattenheber heute in den bereits eingangs schon skizzierten unterschiedlichsten Bereichen zum Einsatz gelangen kann, gilt er heute im Allgemeinen als ein multifunktionales Utensil für de Bauherrn.

Er ermöglicht und gestattet den sicheren und gefahrlosen Transport von schweren Platten und erlaubt nicht zuletzt auch deren einfache, saubere und effiziente Verlegung. Leichte bis maximal mittelschwere Platten und Paneele können mit einem solchen Plattenheber praktisch problemlos angehoben und zudem dann auch noch transportiert werden.

Die Konstruktion von einem solchen modernen Plattenheber ist zumeist herstellerseitig stets so erfolgt, dass das Utensil und Werkzeug auch in äußerst beengten Räumlichkeiten, wie sie zum Beispiel auch Keller oder Lagerräume darstellen können, zum Einsatz gelangen kann.

Ausgestattet ist ein solcher Plattenheber zudem meist auch noch mit einem sogenannten Aufnahmeschlitten. Dieser gestattet sogar die Aufnahme, den Transport und dann die anschließende Montage entsprechender Platten durch nur einen einzigen Monteur.

Um die entsprechende Stabilität und Einsatzfähigkeit eines solchen Plattenhebers zu garantieren, besteht dieser zunächst erst einmal aus einem äußerst robusten Gestell und aus einem Rahmen, welcher entweder aus Stahl oder wenigstens jedoch aus Aluminium.

Da die Mobilität des Plattenhebers bei wechselnden Einsätzen stets erforderlich wird, sind die Geräte zumeist werksseitig auch schon mit einem stabilen Fahrgestell ausgestattet worden.

Der praktische Einsatz

Auf den praktischen Einsatz von einem solchen modernen Plattenheber wurde bereits schon eingangs eingegangen. Er eignet sich, in seiner besonders stabilen und hochwertig gefertigten Produktvariante, nicht zuletzt auch für den erfolgreichen Einsatz im Außenbereich von Gebäuden, so zur Verlegung von Terrassen- und von Gehwegplatten oder von Hofpflaster, ähnlich wie beim Saugheber.

Grundsätzlich können mit einem hochwertigen und stabilen Plattenheber Platten und Paneele im Gewichtsbereich von bis zu insgesamt 68 kg aufgenommen, transportiert und vor Ort verlegt werden. Solche Platten oder Paneele können beispielsweise sein: die Spanplatten und die Holzpaneele, die es heute im Baustoffhandel zu kaufen gibt, alternativ dann aber auch Rigipsplatten und Gipskartonplatten, Metallpaneele oder komplette Deckenbeplankungen sowie auch die bereits schon mehrfach erwähnten Gehwegplatten.

Besonders geeignet für die Arbeit an Decken und an Schrägen

Besonders gut geeignet und zu empfehlen ist der Einsatz von einem solchen Plattenheber natürlich für alle Arbeiten, wie sie an Decken oder alternativ auch an Schrägen im Raum erfolgen sollen, um die entsprechenden Zimmer zu renovieren.

Hier trägt ein Plattenheber nicht nur zur sicheren und effizienten Montage von Paneelen und von Platten bei. Er ist ein professionelles Hilfsmittel, welches de Sauberkeit und der Arbeitssicherheit zugute kommt und nicht zuletzt auch zu jeder Menge an Zeiteinsparungen für den jeweiligen Handwerker oder Heimwerker beitragen kann. Die Plattenheber sind demzufolge eine überaus nützliche und sinnvolle Anschaffung, welche wiederholt auch im Privathaushalt bei den turnusmäßig anstehenden Renovierungsarbeiten zum Einsatz kommen kann. Er stellt grundsätzlich keine sehr große Investition dar, erweist sich außerdem als langlebig und als platzsparend und er ist obendrein im harten Einsatz auch noch praktisch vollkommen wartungsfrei.

LANGFIT® Plattenheber – Rückenfreundlich durch extra langen Griff – 30 bis 50cm – Schonend für Rücken und Hüfte! Tragkraft bis 60kg – Made in Germany – MS-PH2050L

Dieser Plattenheber zeichnet sich nicht nur durch gezackte und dünne Backen, sondern auch durch einen ergonomisch geformten und rutschfest bezogenen Griff aus. Damit bietet sich das Modell bestens für die einfache und unkomplizierte Handhabung von Platten bis zu 60 Kilogramm an.

Um den Plattenheber den Platten noch besser anzupassen, erlaubt der Hersteller das Einstellen der Auffassungsgröße innerhalb des Spielraums von 20 bis 50 cm.

Meister Plattenheber – Geeignet für 30 – 50 cm Platten – 25 kg Tragkraft – Einfache Handhabung – Ergonomischer Handgriff / 5-stufig verstellbarer Plattenträger / Verlegewerkzeug / Hebehilfe / 4408000

Wer es mit kleinen und somit nicht allzu schweren Platten zu tun hat, trifft mit der Wahl dieses Plattenhebers genau die richtige Kaufentscheidung. Denn dieses Modell weist eine maximale Belastbarkeit von 25 Kilogramm, sowie eine einstellbare Öffnungsweite zwischen 30 und 50 cm auf. Das Einstellen erfolgt dabei in 5 Stufen:

  • 30
  • 35
  • 40
  • 45
  • 50

Für eine besonders praktische und unkomplizierte Handhabung verfügt das Modell über einen ergonomischen Griff, der nicht nur sicher, sondern auch rutschfest in der Hand liegt und somit für ein sicheres und angenehmes Arbeiten sorgt.

BGS 3231 | Fliesen-Tragegriff / Plattenheber | 300 – 500 mm | Sichtfenster für Maßeinstellung | Tragkraft 50 kg | verstellbar

Der blaue Griff dieses Modells zeichnet sich nicht nur durch eine ansprechende Optik, sondern auch durch eine sehr gelungene und gut in der Hand liegende ergonomische Form aus. Damit fällt Anwendern die Handhabung leicht und sie können rutschfest und sicher mit dem Plattenheber arbeiten.

Um unterschiedliche Platten zuverlässig über die dünnen und gezackten Backen aufnehmen zu können, weist das Modell zudem eine Öffnungsweite von zwischen 30 und 50 cm auf, die Anwender nach Bedarf individuell verstellen und dem gewünschten Einsatzbereich anpassen können.

FAQ

✅ Was ist ein Plattenheber?

Bei einem Plattenheber handelt es sich um ein sehr praktisches Utensil, auf das Menschen zurückgreifen, um die Handhabung von Platten und Steinen zu erleichtern. Anwender profitieren dabei davon, die Platten sehr viel besser und einfacher handhaben zu können, ohne sich dabei zu verletzen oder zu viel Aufwand betreiben zu müssen. Der Ratgeber weiter oben geht dabei etwas genauer auf Plattenheber ein und beschreibt noch etwas genauer, worum es sich bei einem solchen Utensil genau handelt.

✅ Für welchen Einsatz eignet sich ein Plattenheber?

Bereits der Name dieses Utensils deutet an, worum es sich bei einem solchen Modell handelt. Es handelt sich um ein Gerät, das immer dann seinen Einsatz findet, wenn es darum geht, Platten oder auch Steine zu heben.

✅ Wo kann ich mir einen Plattenheber kaufen?

Der Kauf eines Plattenhebers erfolgt, je nach dem Wunsch der interessierten Käufer, über das Internet oder in einem Fachhandel vor Ort. Welche Vorteile die beiden Kaufoptionen jeweils mit sich bringen, zeigt der entsprechende Abschnitt im Ratgeber weiter unten etwas genauer.

✅ Worauf sollte ich bei dem Kauf eines Plattenhebers achten?

Um unter der großen und breiten Auswahl auf dem Markt ein gutes und hochwertiges Modell finden zu können, sollten interessierte Käufer im Rahmen der Kaufentscheidung auf einige Kriterien achten. Der Ratgeber weiter oben geht dabei intensiver auf die einzelnen Kaufkriterien ein und zeigt Kunden somit bestens, worauf es bei dem Kauf eines Plattenhebers ankommt.

✅ Wie viel kostet ein Plattenheber?

Die Preise für die unterschiedlichen Plattenheber auf dem Markt variieren von Modell zu Modell. Aus diesem Grund findet garantiert jeder Käufer den passenden Plattenheber in der gewünschten Preisklasse. Während einige Modelle lediglich 20 bis 30 Euro kosten, bieten andere Hersteller besonders hochwertige und professionelle Modelle zu Preisen von 100 Euro oder mehr an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Das könnte Sie auch interessieren

Neueste Beiträge

Kategorien