Skip to main content

✩ Unabhängiges Verbraucherportal ✩

Schalungsbretter

Als sogenannte Schalung, bezeichnet man im modernen Bauwesen und im Hoch- und im Tiefbau, das Gießen von Frischbeton.

Hierbei wird der Frischbeton dann zumeist i eine entsprechend Form gegossen, die ihm mit der Hilfe der hier zu beschreibenden und zu klassifizierenden Schalungsbretter seitens des jeweiligen Handwerkers vorgegeben worden ist.

Die Schalungsbretter müssen dann im Prinzip jeweils so lange um den jeweiligen Guss aus Frischbeton belassen werden, bis dieser vollständig erstarrt ist und dann seine, meist rechteckige oder auch quadratische Grundform, auch ohne die stützenden Schalungsbretter und von allein beibehalten kann.

In der Praxis gibt es heute recht verschiedene Arten und Formen der Schalung, die jeweils mit recht verschiedenen Mitteln und unterstützenden Instrumenten realisiert und abgestützt werden kann. Hierzu gehören dann am Ende neben den hier vorzustellenden und zu präsentierenden Schalungsbrettern, vielfach auch sogenannte Schalungsbalken.

Die Schalungsbretter, können an einer solchen Gussform aus Frischbeton, ein- oder auch mehrlagig angebracht und installiert werden, um dem ganzen Konstrukt bis um Erstarren des Betons Form und Halt geben zu können. Man spricht in diesem Fall im modernen Bauwesen von der ein- oder auch von der mehrlagig durchgeführten und realisierten Form der Schalung für den auszuhärtenden Frischbeton.

Aktuelle Bestseller

Was sind Schalungsbretter?

Wie eingangs schon angeführt und dargestellt worden ist, so handelt es sich bei den im nun folgenden Text näher zu spezifizierenden sogenannte Schalungsbrettern, um hölzerne Hilfen, die zum Abstützen einer Form aus Frischbeton eingesetzt, genutzt und verwendet werden können.

Schalungsbretter sind dabei, neben den bereits auch schon beispielhaft erwähnten und genannten Schalungsbalken, generell eines der wichtigsten Hilfsmittel für das Ausgießen entsprechende Formen mit Frischbeton.

Da bereits die Römer im antiken Rom, so zum Beispiel auch beim Bau und bei der Errichtung des Colosseums, mit Frischbeton in einer sehr frühen, dabei jedoch stets effizienten Form, gearbeitet haben, wie archäologische Funde und Befunde heute zur Genüge belegen, kann man annehmen, dass bereits auch schon zur Zeit der römischen Antike, das Handling und die Nutzung und Verwendung der Schalungsbretter bekannt und geläufig gewesen sind.

Trotz modernster Arten von alternativer Schalungshilfen und Schalungsstützen, wie sie zum Beispiel auch neuerdings aus widerstandsfähigen Arten von Werkstoffen, wie zum Beispiel aus Polystyrol, in der Praxis immer wieder angeboten werden, konnte das Schalungsbrett aus dem klassischen und tradierten Werkstoff Holz, der der Menschheit schon seit Jahrtausenden geläufig und gut vertraut ist, noch nicht vollständig aus dem modernen Hoch- und Tiefbau verdrängt werden.

Auch die traditionellen Arten der Schalungsbretter aus dem klassischen Werkstoff Holz, lassen sich nach der Nutzung und Verwendung von eventuell noch anhaftenden Betonresten gut reinigen und befreien und sie können demzufolge, wie auch die vielen moderneren Werkstoffe, die heute zur industriellen Fertigung und Herstellung von Schalungshilfen der ganz unterschiedlichen Art und Weise auch, letztendlich mehrfach nacheinander verwendet und am Hoch- oder auch Tiefbau als klassische Stützen und Gussform für den Frischbeton eingesetzt und verwendet werden.

Anwendungsbereiche

Bezüglich der Anwendungsbereiche für die hier beispielhaft vorzustellenden und zu präsentierenden Schalungsbretter, wurde ja im bisherigen Textverlauf schon einiges Wesentliche angeführt und vorgestellt.

Seitdem nämlich die antiken Baumeister im alten Rom damit begonnen haben, zur Errichtung besonders hoher, großer und mehrstöckiger Arten von Bauwerken, wozu zum Beispiel auch die sogenannten Aquädukte zur Wasserversorgung der antiken Großstadt Rom, gerechnet werden können, den Werkstoff Beton oder Frischbeton heran zu ziehen, weiß man um dessen charakteristische Eigenschaften, die zwingend die Nutzung und Verwendung entsprechend geeigneter Schalungsbretter bis zum vollständigen Aushärten des Betons erforderlich werden lassen.

Frischbeton wird in der Regel aus einem Gemisch, bestehend aus Zement und Sand und weiteren Zuschlagsstoffen und Wasser, angesetzt, beziehungsweise angemischt. Frischbeton besitzt dabei in der Regel eine sehr sämige und beinahe schon als flüssig zu bezeichnende Konsistenz.

Er muss also gegossen werden. Damit der gegossene Frischbeton jedoch nach dem Guss nicht sofort damit beginnt, auseinander zu laufen und entsprechend zu zerfließen, sind stützende Schalungsbretter, zum Beispiel aus dem klassischen Werkstoff Holz, erforderlich und vonnöten, um die ansonsten nach allen Seiten hin zerfließende und auseinander fließende Masse an Frischbeton zusammen halten zu können, bis sie endlich in der jeweils gewünschten Form erstarrt ist und der Betonblock der seitlichen Stützen aus den Schalungsbrettern dann nicht mehr bedarf.

Wie bereits auch eingangs schon erwähnt und entsprechend vorgestellt worden ist, so haben sich im Verlaufe der Bau- und auch der Architekturgeschichte, letztendlich viele unterschiedliche Formen, Methoden, Varianten und Vorgehensweisen bei der Realisierung de Schalung von Frischbeton mit der Hilfe der hier vorzustellenden Schalungsbretter, herausbilden und erfolgreich entwickeln können.

Das jeweilige Handling der einzelnen Schalungsbretter, ihre Auswahl und Installation zur eigentlichen Gussform oder zur Stütze für den auszugießenden Frischbeton, wurden dabei kontinuierlich immer weiter verbessert und verfeinert und letztendlich zur höchsten Blüte gebracht.

Die Tätigkeiten und Arbeitsabläufe des Betonbauers oder des Betongießers, die zwingend auch die virtuose Handhabung, die Nutzung und den Einsatz der Schalungsbretter einschließen müssen, stellen heute anspruchsvollste Tätigkeiten im modernen Baugeschehen dar, die weit über den Einsatz der Betonpumpe am Bau hinaus gehen müssen.

Schalungsbretter für das Streifenfundament eines Hauses

Schalungsbretter für das Streifenfundament eines Hauses. | Foto: NIKO_Cingaryuk / Depositphotos.com

Die Schalungsbretter repräsentieren und bilden am modernen Hoch- und Tiefbau, neben der Betonpumpe und den ganz unterschiedlichen Formen und Arten der Bewehrung, dabei im Prinzip das aller wichtigste Werkzeug und Instrument eines solchen Betonbauers oder auch Betongießers.

Die richtigen Schalungsbretter auszuwählen, sie zu einer Gussform oder Stütze für den jeweils zu gießenden Frischbeton zusammen zu fügen und sie schließlich nach dem endgültigen und finalen Aushärten des Betonblocks, dann mit dem sogenannten Trenn- oder auch Lösungsmittel zu versehen, um sie dann ohne Schaden vom Guss entfernen und abnehmen zu können: dies bildet heute im Allgemeinen den anspruchsvollen und schwierigen Inhalt der Tätigkeit der professionellen Betonbauer, die zur Realisierung ihrer eindrucksvollen und überaus imposanten Arbeitsaufgabe dann am Ende auch jeder Menge an Erfahrung im Umgang mit den unterschiedlichen Arten der Schalungsbretter gesammelt haben müssen.

Wie bereits auch schon mehrfach im Textverlauf erwähnt worden ist, so zählen die Schalungsbretter auch heute noch zum unverzichtbaren Repertoire an Werkstoffen und an Hilfsmitteln, welches immer dort zum Einsatz kommen muss, wo Frischbeton gegossen werden muss.

Da heute, sowohl im modernen Industriebau, wie dann aber auch alternativ im Wohnungsbau, kaum noch Stein auf Stein gebaut und gemauert wird, sondern Betonteile gegossen und dann am Bau direkt zusammen gefügt werden können, kommt dem Einsatz der Schalungsbretter nach wie vor eine sehr hohe Bedeutung zu.

Aus welchem Material werden die Schalungsbretter hergestellt?

Wie schon mehrfach erwähnt worden ist, so zählt gerade auch das Holz zu den klassischen und im Prinzip neben Fellen, Häuten und Tierknochen sowie Geweihen und Tierzähnen, zu den ältesten bekannten Werkstoffen, deren der Mensch sich bei der Produktion und Herstellung seiner Instrumentarien bedienen kann.

Klassisch gesehen, ist das traditionelle und auch das moderne Schalungsbrett immer noch aus dem traditionellen Werkstoff Holz gefertigt und hergestellt worden. Hierfür gibt es letztendlich viele gute und auch recht stichhaltige Gründe.

Holz ist als nachwachsender Rohstoff, bei sinnvoller und planmäßiger Nutzung und bei nachhaltigem Umgang mit dieser sehr speziellen Ressource, für den menschlichen Gebrauch praktisch in unendlicher Menge auf der Erde verfügbar und entsprechend nutzbar.

Zwar kann man moderne Schalungsbretter grundsätzlich auch aus alternativen Arten von Werkstoffen, wie zum Beispiel aus Aluminium oder auch aus PVC, fertigen und herstellen, doch sind diese Rohstoffe begrenzt und in der Herstellung zu teuer, beziehungsweise sie verrotten nicht so ohne weiteres am Ende ihrer jeweiligen Nutzungsdauer als Schalungsbretter.

Schalungsbretter, hergestellt und gefertigt aus den ganz unterschiedlichen und für diesen Nutzungs- und Verwendungszweck jeweils optimal geeignet erscheinenden Holzsorten, sind vergleichsweise preisgünstig, leicht zu bearbeiten und im praktischen Gebrauch mit spanenden Verfahren zu modifizieren.

Schalungsbretter aus Holz, sind wiederverwendbar und recht flexibel. Zudem entziehen sie dem gegossenen Frischbeton in gewisser Art und Weise sein Wasser, so dass dadurch dann letztendlich ein quasi natürliches Austrocknen der Betonschichten garantiert und gewährleistet werden kann.

Auch heute noch, geben viele große und professionell am Markt agierende Baufirmen und Unternehmen den Schalungsbrettern, hergestellt und produziert aus Holz, ganz klar und eindeutig den Vorzug. Schalungsbretter aus Holz garantieren nämlich eine hohe Qualität und Belastbarkeit des in ihnen jeweils ausgehärteten und erstarrten Frischbetons.

Außerdem lassen sich Schalungsbretter aus Holz am Bau vielfach zweckentfremden und alternativen Nutzungs- und Verwendungsmöglichkeiten zuführen. So zum Beispiel als Bohle oder als Bestandteil eines Gerüstes. Hier erweisen sich die Schalungsbretter dann in der Praxis als rutschfest.

Betonfundament mit Schalungsbrettern

Betonfundament mit Schalungsbrettern. | Foto: alenka2194 / Depositphotos.com

Bei Bedarf, können Schalungsbretter aus Holz dann außerdem auch noch durch den Handwerker genagelt, geschraubt oder in anderer geeigneter Weise, miteinander verbunden werden. Mit Schalungsbrettern, hergestellt aus Aluminium oder aus PVC, wäre ein solches Verfahren dann am Bau nur sehr schwer möglich gewesen.

Schalungsbretter, angefertigt aus dem Holz der ganz unterschiedlichen Arten, erweisen sich also auch heute noch im modernen Hoch- und Tiefbau und im Wohnungsbau und im Industriebau, als wahre Multitalente und als unverwüstlicher Werkstoff.

Am Ende ihrer jeweiligen Nutzungsdauer und ihrer Verwendungsmöglichkeiten, können solche Schalungsbretter dann einfach verfeuert werden oder sie werden zu Sägemehl geschrotet und weiter verarbeitet, welches wiederum zu Spanplatten zusammen gepresst werden kann (siehe dazu auch unseren Beitrag zu den Spanplattenschrauben).

Eine Umweltbelastung, wie zum Beispiel durch Plastikmüll, ist am Ende ihrer Nutzungszeit, durch die hier vorzustellenden und zu präsentierenden modernen Schalungsbretter aus sogenanntem Nutzholz, dann wohl eher nicht zu befürchten.

Schalungsbretter für Beton

Schalungsbretter für Beton, haben, wie schon mehrfach im Text erwähnt worden ist, die wichtige Aufgabe zu erfüllen und zu realisieren, den flüssigen oder zähflüssigen Frischbeton, bis zum endgültigen Aushärten und Erstarren, in die jeweils gewünscht Form zu pressen und seine Wandstrukturen entsprechend zu stützen, bis diese sich selbst tagen können, ohne in sich zusammen zu sacken, wie nasser Sand.

Schalungsbretter für Beton, gibt es heute im Baustoffhandel, im Baumarkt, au dem Holzhof, bei der Forstverwaltung und nicht zuletzt dann auch schon im modernen Internet, zu kaufen oder zur Lieferung bis nach Hause zu bestellen.

Es gibt sie in den unterschiedlichsten Maßen und Dimensionierungen, vor allem in Bezug auf ihre jeweilige Stärke. Die Masse des zu stützenden Frischbetons, bestimmt dabei stets auch die Dimensionierung der Schalungsbretter und die Frage, ob diese nun einlagig oder auch mehrlagig angebracht und installiert werden müssen.

Auch bei den hier vorzustellenden und zu präsentierenden Schalungsbrettern aus Beton, dominiert noch immer der äußerst beliebte und populäre klassische Werkstoff Holz das Geschehen und konnte bislang noch nicht von moderneren und quasi künstlich durch Menschenhand erschaffenen Materialien Aluminium und PVC, verdrängt und eliminiert werden.

Die Schalungsbretter für Beton, könne dabei durchaus starke und achtbare Holzbohlen darstellen und repräsentieren.

Schalungsbretter mit Nut und Feder

Die Schalungsbretter mit Nut und Feder, repräsentieren eine weitere und überaus spezielle Produktvariante dieses Hilfsmittels und Instrumentes für den Hoch- und Tiefbau. Die Schalungsbretter mit Nut und Feder lassen sich quasi bündig ineinander fügen. Hierdurch lassen sich wasserdichte und praktisch vollkommen ebene und fugenlose Holzwände zur Stützung von entsprechenden Frischbetonmassen realisieren.

Die Schalungsbretter mit Nut und Feder ermöglichen und garantieren somit auch die Verwirklichung von komplexen und massive Bauvorhaben, wie sie beispielsweise in der Praxis dann ach da Gießen von gewaltigen Fundamenten oder auch von regelrecht riesenhaften Bauteilen und Bauelementen aus Beton, darstellen mag.

Schalungsbretter gehobelt

Schalungsbretter gehobelt, stellen eine weitere und von der Herstellung und Fertigung her, schon recht komplexe und anspruchsvolle Form dieses Hilfsmittels für den modernen Hoch- und Tiefbau dar.

Schalungsbretter gehobelt, garantieren und ermöglichen dann in der Praxis, beim jeweils gegossenen Frischbeton, ganz extrem glatte, feinporige und makellose Wandstrukturen, wie sie in Rohform, heute vielfach die Ästhetik der modernen Innenarchitektur bei Wohn- und Geschäftsräumen, bestimmen können.

Schalungsbretter kaufen

Schalungsbretter kaufen, das kann man heute schon an vergleichsweise vielen Point of Sales, die eingangs auch schon exemplarisch erwähnt und aufgeführt worden sind. So zum Beispiel im Sägewerk, bei der Forstverwaltung, im Holzhandel, im Baustoffhandel, im aller nächsten Baumarkt und auch schon im modernen Internet.

Schalungsbretter gebraucht kaufen

Wer sein Equipment zur Realisierung seiner anspruchsvollen Bauvorhaben, unter Einsatz vom modernen Baustoff Frischbeton, möglichst preisgünstig einkaufen und erstehen möchte, der kann seine Schalungsbretter heute auch gebraucht kaufen.

Diese werden dann oftmals noch Spuren von bereits ausgehärtetem Beton tragen und aufweisen, was jedoch nicht weiter stören dürfte. Als Bezugsquelle für gebrauchte Schalungsbretter, kommt zum Beispiel eBay-Kleinanzeigen in Betracht.

Kann man Schalungsbretter mieten

Man kann heute neben Gerüsten und kompletten Baumaschinen und anderem Equipment für den Hoch- und Tiefbau, selbstverständlich auch Schalungsbretter in größerer Anzahl mieten.

Einschlägige Arten der Angebote zum Anmieten von entsprechend geeigneten Schalungsbrettern, dürften sich nicht nur in den klassischen Gelben Seiten, sondern zum Beispiel auch schon in den berühmten digitalen Weiten vom modernen Internet, zur Genüge finden lassen.

Wie lang sind die Schalungsbretter in der Regel?

Die Länge der handelsüblichen Schalungsbretter ist heute recht unterschiedlich und richtet sich jeweils nach der Größe, der mit ihrer Hilfe jeweils zu erstellenden Gussform für den Frischbeton. Erhältlich sind unter anderem Längen, die von jeweils 196 mm bis hin zu 4.000 mm reichen können.

Schalungsbretter anbringen

Eine Schalung für Frischbeton bedarf einig praktischer Erfahrung, zumal immer dann, wenn es sich um ein massives Fundament oder Bauteil handeln soll. Mit dem Schalungsbretter anbringen, sollte man daher stets eine erfahrenen Schalungsbauer oder Betonbauer beauftragen, dessen Können die Garantie für eine spätere baurechtliche Abnahme des Bauwerks bieten kann.

Schalungsbretter entfernen

Das Schalungsbretter entfernen, ist hinsichtlich des Zeitpunktes und auch der Technik, ebenfalls eine Wissenschaft für sich. Das Schalungsbretter entfernen, wird vorsichtig und unter Nutzung der sogenannten Trennflüssigkeit, am besten auch durch einen Schalungsbauer oder Betonbauer, vorzunehmen und zu realisieren sein.

Mehr Infos zum Thema auf:

Letzte Aktualisierung am 26.11.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API