Skip to main content

✩ Unabhängiges Verbraucherportal ✩

Silberfische richtig bekämpfen

Als sogenannte Silberfische, lateinisch Lepisma saccharina, werden kleine Lebewesen bezeichnet, die durch den metallischen und silbrig wirkenden Glanz ihres Rückens dem menschlichen Auge auffallen.

Die Silberfische besitzen generell keinerlei Flügel, meiden, wo immer sie dies auch nur können, das Licht, ob nun künstlicher Natur oder auch das Tageslicht und erweisen sich als außerordentlich schnell und flink, was ihre Bekämpfung durch den Menschen generell erschwert und oftmals zu einem regelrechten Problem werden lässt.

Die Silberfische sind von ihrer Silhouette her äußerst stromlinienförmig gebaut und geformt. Diese typische Form, gepaart mit ihren linken Bewegungen, die generell an Fische im Wasser erinnern, hat dann letztendlich auch in der Praxis, dass das kleine, wieselflinke und lichtscheue Insekt mit den Namen Silberfisch durch den Menschen bedacht worden ist.

Silberfische in der Wohnung bekämpfen

Silberfische in der Wohnung bekämpfen | Foto: avssin / bigstock.com

Wovon sich die Silberfische ernähren

Silberfische richtig bekämpfen, dies ist schon ganz allein aufgrund der eingangs schon erwähnten Schnelligkeit der Insekten ein großes und schwieriges Problem. Vor größere Probleme wird der Mensch dann jedoch auch vor allem durch die unzweifelhafte Tatsache gestellt, dass die Silberfische nämlich viele der zucker- und auch der stärkehaltigen Arten von Nahrungsmitteln stets bevorzugen und ganz gezielt suchen, die der Mensch in seinen Vorratskammern aufbewahrt und ebenfalls sehr schätzt und liebt.

Silberfische halten sich also bevorzugt in der Nähe des Menschen auf, weil dieser sich praktisch als das ideale Nahrungsmittelreservoir erweist. Man findet Silberfische daher auch recht häufig in Küchen oder in entsprechenden Vorratsräumen, in denen für den menschlichen Konsum und Verzehr vorgesehene Arten von Nahrungsmitteln aufbewahrt und gelagert werden.

Da die Silberfische also ganz gezielt die ganz unmittelbare Nähe de besonders zucker- und dann letztendlich stets auch stärkehaltigen Arten von menschlichen Nahrungsmitteln suchen, wird ihre aktive Bekämpfung durch entsprechende Giftstoffe zusätzlich erschwert, beziehungsweise oft sogar aus den hier dargelegten Gründen heraus unmöglich gemacht.

Die Silberfische sind eine vermutlich uralte Art, die es schon sein hunderten Millionen von Jahren auf der Erde gibt

Für den Menschen stellen die Silberfische schon seit einige Generationen ein ganz besonders großes Ärgernis dar, weil sie sich nämlich ganz gezielt in der Nähe der zucker- und auch der stärkehaltigen Arten von menschlichen Nahrungsmitteln aufhalten, die wir über alles schätzen und lieben.

Solche Nahrungsmittel werden von den Silberfischen dann jedoch nicht nur vertilgt, so sie dann endlich einmal in die Nähe dieser ganz speziellen Arten von Leckerbissen gelangen können, sondern vor allem auch zerstört und unbrauchbar gemacht.

Kaum in Zeitgenosse wird vermutlich ein Stück Kuchen noch mit Appetit zu verspeisen wissen, dem sich vorher schon die Silberfische genähert und es teilweise aufgezehrt haben. Überdies sind die Silberfische aufgrund ihrer eigenartigen Erscheinung und ihrer besonderen Gier auf zucker- und auch stärkehaltige Lebensmittel für viele Menschen nicht nur ein reines Ärgernis, sondern ein ganz besonderen Ekel hervorrufende Parasit, der sich an unseren geschätzten Lebensmitteln zu schaffen machen möchte.

Dessen ungeachtet handelt es sich bei den Silberfischen jedoch um eine uralte Gattung, die unsere Erde schon seit mehreren hundert Millionen Jahren bevölkert und die deshalb eine ganz arteigene und konstante Erfolgsgeschichte innerhalb des Zyklus der unabänderlich ablaufenden und vonstatten gehenden Evolution markiert und repräsentiert.

Tatsächlich gehören die hier vorgestellten flügellosen und extrem lichtscheuen Silberfische dann zur Ordnung der sogenannten Fischchen oder Zygentoma. Auch diese Ordnung gilt als uralt und damit dann letztendlich als ein Erfolgsfaktor innerhalb der Evolution der Arten auf dieser Erde.

Wie Silberfische bekämpfen?

Mittel um Silberfische zu bekämpfen

Mittel um Silberfische zu bekämpfen | Foto: privat

Es wurde eingangs schon darauf hin gewiesen, dass eine Bekämpfung der Silberfische mit Giften sich immer dann als ganz besonders schwierig heraus stellt, wenn die kleinen und flügellosen Insekten sich ganz unmittelbar in der nächsten Nähe von Speisen und Getränken aufhalten, die unmittelbar zum menschlichen Verzehr bestimmt sind.

Bewährt hat sich hingegen auch in entsprechenden Speisekammern, in Küchen, in Lagerräumen und in Speisekammern, das Aufstellen von sogenannten Klebefallen. Diese Klebefallen sind grundsätzlich ungiftig für die in der Nähe befindlichen Speisen und Getränke, die der Mensch dann später noch verzehren möchte.

Mit einer entsprechend für sie attraktiv und interessant ausfallenden Geruchskulisse, werden die Silberfische von der aufgestellten und präparierten Klebefalle angelockt und angezogen. Betreten sie dann allerdings die Oberfläche der Klebefalle, so können sie sich von dem dort fixierten und stets recht hartnäckigen Kleber aus eigener Kraft nicht mehr lösen und befreien, sondern müssen zwangsläufig zugrunde gehen.

Aktuelle Bestseller

Weitere Mittel und Methoden zum Silberfische richtig bekämpfen

Im nächsten Supermarkt mag es bereits schon eine wahre Vielzahl an chemischen Mitteln und Wirkstoffen geben, um einer möglichen Silberfisch-Plage im Haus oder auch in der Wohnung Herr werden zu können.

Selbstverständlich gibt es darunter heute inzwischen auch schon solche Mittel, die für Menschen und für menschliche Lebensmittel gemäß der offiziellen Deklaration des jeweiligen Herstellers und Produzenten absolut ungefährlich sein sollen.

Bereits auch beim bekannten und weltweit renommierten Universalversender Amazon aus dem Internet, lassen sich heute zahlreiche Arten von Silberfisch-Fallen oder auch von anderen Mitteln zur effektiven Silberfisch-Bekämpfung bestellen und entsprechend einkaufen.

Hausmittel zur effektiven Bekämpfung von Silberfischen

Wie eingangs bereits auch schon dargestellt wurde, handelt es sich bei den Silberfischen um eine uralte Art, sie schon seit mehreren hundert Millionen Jahren auf dieser Erde existiert und die den Menschen daher von Anfang an in direkter und unmittelbarer Konkurrenz um seine jeweils ganz besonders zucker- und stärkehaltigen Lebensmittel begleitet habe mag.

So ist es also auch kein Wunder, wenn uns voraus gegangene Generationen bereits schon zahlreiche Hausmitelchen für eine effektive und wirksame Bekämpfung der Silberfische überliefert haben. So bekämpften unsere Ahnen die lästigen und unappetitlichen Silberfische zum Beispiel mit Kartoffeln, mit Honig, mit Backpulver und mit vielem anderen mehr.

Diese Hausmittelchen zum effektiven Bekämpfen der Silberfisch-Plage erweisen sich damals oft als weitaus effektiver und für den Menschen und seine Haustiere vor allem dann auch als weitaus harmloser, als die bekannten Gifte aus dem Supermarkt oder auch aus dem Internet.

Letzte Aktualisierung am 29.02.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API


Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *