Skip to main content

✩ Unabhängiges Verbraucherportal ✩

Teichskimmer

Der Teichskimmer ist ein technisches Gerät oder auch eine technische Vorrichtung, die dem Teichbetreiber zum Reinigen der Wasseroberfläche seines stehenden Gewässers dient. Der Teichskimmer hat insbesondere die Aufgabe, die Oberfläche eines solchen stehenden Gewässers, wie es auch durch natürliche oder durch künstliche und von Menschenhand angelegte Teiche repräsentiert werden kann, von denjenigen Bestandteilen zu befreien, die für eine Verschmutzung des Gewässers verantwortlich zu machen sind.

Aktuelle Teichskimmer Bestseller

SaleBestseller Nr. 1
Oase Oberflächenabsauger SwimSkim, 25
97 Bewertungen
Oase Oberflächenabsauger SwimSkim, 25
  • Kraftvolles Absaugen von bis zu 25 m² Teichoberfläche
  • Integrierte Belüfterfunktion zur Sauerstoffversorgung
  • Einfache und bequeme Reinigung
Bestseller Nr. 2
Superfish Pond Skim 3000 (Teichskimmer bis 40m2)
5 Bewertungen
Bestseller Nr. 3
SunSun Skimmer CSP-40 Standskimmer bis 40 m² flexibel einsetzbar
7 Bewertungen
SunSun Skimmer CSP-40 Standskimmer bis 40 m² flexibel einsetzbar
  • Teichreinigung
  • Algenreduktion
  • Flexibel einsatzbereit
  • Einfache Installation
Bestseller Nr. 4
Messner 168/002398 Schwimmskimmer 200 / 80 qm Wasseroberfläche
6 Bewertungen
Bestseller Nr. 5
Superfish Pond Skim 2000 (Teichskimmer bis 25m2)
1 Bewertungen

Der Teichskimmer bietet die Garantie für einen biologisch einwandfreien Lebensraum

Der Teichskimmer und vor allem letztendlich aber auch sein kontinuierliche Einsatz, insbesondere in jedem zeitigen Frühjahr, bieten die Gewähr für eine saubere Wasseroberfläche und damit dann auch für einen biologisch einwandfreien Lebensraum.

Der Teichskimmer ist ein technisches Gerät, welches demzufolge in die Hand all jener Teichbetreiber gehören sollte, die ihre Teiche im Herbst nicht ablassen, sondern sie stattdessen ganzjährig mit Wasser befüllt belassen. Gerade im zeitigen Frühjahr ist daher hier der Einsatz von solch einem Teichskimmer ganz unmittelbar vonnöten, um all jene Bestandteile von der Oberfläche eines solchen stehenden Gewässers wirksam und effektiv entfernen zu können, die sich während des vergangenen Winterhalbjahres hier angesammelt haben.

Der Teichskimmer hat daher insbesondere die wichtige Aufgabe zu erfüllen, solche Bestandteile wie zum Beispiel Blüten, Blätter, Schwimmalgen oder aber ganz einfach auch den Staub, von der Oberfläche des Teiches zu entfernen.

Damit garantiert der Teichskimmer dann in der Praxis vor allem auch eine saubere und klare sowie optisch entsprechend attraktive Wasseroberfläche von einem solchen stehenden Gewässer.

Der Teichskimmer als Sauger

Rein technisch gesehen, handelt es sich bei einem solchen Teichskimmer dann regelmäßig um eine sehr spezielle Art und Ausführung von einem Staubsauger. Dieser Teichskimmer ist jeweils zum Einsatz und zum Absaugen der Wasseroberfläche von einem Gartenteich konstruiert und vorgesehen worden.

Die durch den Teichskimmer von der Wasseroberfläche des jeweiligen Teiches abgesaugten Bestandteile werden dann über entsprechende Schlauchsysteme in sogenannte Körbe weiter geleitet. Diese Körbe müssen dann jedoch durch den jeweiligen Teichbetreiber in regelmäßigen Abständen überprüft und bei entsprechendem Bedarf ausgeleert werden, um eine einwandfreie Funktionalität vom Teichskimmer sicher stellen zu können.

Muss ein Teichskimmer ganzjährig betrieben und zum Einsatz gebracht werden?

Es wurde ja eingangs schon auf den wichtigen Umstand verwiesen, wonach ein solcher Teichskimmer als Instrument und Zubehör vor allem in die Hand derjenigen Teichbetreiber gehört, die ihre Gartenteiche im Winter nicht ablassen, sondern sie stattdessen ganzjährig betreiben und mit Wassermengen befüllt belassen.

Nun könnte jedoch beim unvoreingenommenen Laien zugleich auch der Eindruck entstehen, dass der Teichskimmer dann ebenfalls ganzjährig im Teich belassen und im Betriebsmodus befindlich bleiben muss.

Dem ist aber ganz und gar nicht so, denn der Teichskimmer dient nur zur Lösung und zur Begrenzung eines stets saisonal auftretenden Problems. Der Blütenstaub und die Blätter sind nämlich biologische und natürliche Phänomene, die sich vor allem im zeitigen Frühjahr auf der Wasseroberfläche von solch einem stehenden Gewässer beobachten und feststellen lassen.

Es genügt also letztendlich voll und ganz, wenn der Teichskimmer im Frühjahr entsprechend betrieben und am Gartenteich zum Einsatz gebracht werden kann.

Die technischen Voraussetzungen und Einrichtungen zum Betrieb von einem Teichskimmer

Ein Teichskimmer kann und muss stets nur im Zusammenhang mit einer sogenannten Teichpumpe betrieben werden. Dazu wird ein Sammeltrichter kurz unterhalb der Wasseroberfläche vom Gartenteich installiert und entsprechend ausgebracht, welcher einen sehr wichtige und entscheidenden Bestandteil vom Teichskimmer bildet und darstellt.

Dieser Sammeltrichter wird mit Schlauchsystemen, Filtersystemen, einer Teichpumpe und einem Netzteil komplettiert und bildet dann in dieser gesamten Struktur letztendlich den Teichskimmer. Wird ein solcher Teichskimmer dann durch den jeweiligen Teichbetreiber in Betrieb genommen, so strömt das auf der Oberfläche vom Gartenteich befindliche verschmutzte und verunreinigte Wasser in den Sammeltrichter hinein und zieht dabei kontinuierlich Blütenstaub, Algen und Blätter mit sich, die über den Sammeltrichter in das Schlauchsystem und letztendlich in die Sammelkörbe hinein gesaugt werden können.

Auf diese relativ simple Art und Weise trägt dann in der Praxis jeder Teichskimmer dafür Sorge, dass die Wasseroberfläche sauber und auch klar bleiben kann. Aus Sicherheitsgründen heraus, wird es durch die Experten grundsätzlich empfohlen, generell im Zusammenhang mit einem solchen Teichskimmer nur eine minimalistische Pumpe mit einer Leistung von jeweils 12 Volt zu nutzen und einzusetzen.

Der Teichfilter als unerlässlicher Bestandteil vom Teichskimmer

Wie eingangs bereits auch schon erwähnt und angedeutet worden ist, benötigt jeder funktionierende Teichskimmer heute als ganz wesentlichen und zur Aufrechterhaltung seiner Funktion wichtigen Bestandteil, einen sogenannten Teichfilter.

Dieser enthält meist kompostierbare und auswechselbare sogenannte Organikmatten, in denen sich dann auch die signifikant feinen Bestandteile und Verunreinigungen von der Wasseroberfläche in Gestalt von Algen und von Feinstaub verfangen können.

Mit dem Teichfilter wird der Teichskimmer erst komplett und es ist sicher gestellt, dass de Anlage als komplexe technische Einrichtung zur Sicherstellung der Reinheit und der Klarheit der Wasseroberfläche vom Gartenteich, dann auch langfristig einwandfrei funktionieren kann.

Welche Arten vom Teichskimmer gibt es heute?

Der Teichskimmer ist, wie bereits auch schon eingangs mehrfach angeführt worden ist, eine stets mehr oder minder komplexe technische Einrichtung, sie sich ganz exakt auf die jeweiligen Gegebenheiten und Besonderheiten eines stehenden Gewässers hin konfektionieren und anpassen lässt.

Demzufolge gibt es den Teichskimmer heute auch in recht unterschiedliche Arten von baulichen und technischen Ausführungen im einschlägig bekannten Fachhandel oder auch im Internet zu kaufen. Hierbei kann der Teichbetreiber dann stets auch ganz individuell entscheiden und abwägen, welche Art und Bauform vom Teichskimmer zu seine Gartenteich am besten passt und welche auch vom Budget her als stimmig erachtet werden kann.

Der Teichskimmer ist heute im Handel oder auch schon im Internet erhältlich als Schwimmskimmer oder auch als Standskimmer. Beide Varianten vom Teichskimmer haben ihre Funktionsfähigkeit und Effizienz bereits erfolgreich unter Beweis stellen können und besitzen jeweils spezifische Produktmerkmale, die sie für den einen oder den anderen Teichbetreiber ganz besonders interessant erscheinen lassen dürften.

Der Schwimmskimmer verfügt als Teichskimmer heute über insgesamt drei sogenannte Schwimmkörper und er bietet für den jeweiligen Teichbetreiber dann letztendlich den ganz entscheidenden Vorteil, dass er sich nämlich dem jeweils aktuellen Wasserstand vom Gartenteich ganz automatisch anpassen kann.

Ein sogenannter Standskimmer ist hingegen als Teichskimmer fest in die Gegebenheit von einem Gartenteich eingebaut und installiert worden. Jedoch steht auch diese fix installierte technische Lösung und Produktvariante vom Teichskimmer stets vor der nicht zu unterschätzenden Problematik der sich regelmäßig verändernden Pegel und Wasserstände von einem Gartenteich oder stehendem Gewässer.

Der Teichskimmer in seiner Bauweise als Standskimmer besitzt dazu eine beweglich ausgeführte Art von Haube. Durch diese beweglich ausgeführte Haube ist der Standskimmer letztendlich erfolgreich dazu in der Lage, sich den unterschiedlichen Arten von Pegeln und von Wasserständen bis hin zu jeweils maximal 10 cm an Unterschied recht flexibel anpassen zu können.

Das Fazit zum Teichskimmer

Um letztendlich eine klare, saubere und dabei stets auch optisch attraktive Art der Wasseroberfläche von einem stehenden Gewässer erzielen zu können, wie es heute vor allem auch durch den immer beliebter und populärer werdenden Gartenteich repräsentiert werden kann, erweist sich der Teichskimmer als geradezu unentbehrliches Utensil.

Er trägt dabei umfassend vor allem im zeitigen Frühjahr dafür Sorge, dass sich entsprechende biologische Materialien nicht auf der Wasseroberfläche vom Gartenteich sammeln und diese dann entsprechend verunreinigen können, was ein nur sehr wenig attraktives optisches Bild abgeben würde.

Grundsätzlich lässt sich ein solcher Teichskimmer in seinen recht unterschiedlichen technische Ausführungen und Konstruktionen als Schwimmskimmer und auch als Standskimmer, heute recht kostengünstig im Zusammenhang mit einer 12-Volt-Pumpe und einem Teichfilter betreiben. Gerade jedoch auch der erwähnte Teichfilter muss durch den jeweiligen Betreiber kontinuierlich überprüft und dann anschließend bei entsprechendem Bedarf und Verschmutzungsgrad auch zeitnah ausgewechselt und ersetzt werden.

Letzte Aktualisierung am 9.12.2018 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API