Skip to main content

✩ Unabhängiges Verbraucherportal ✩

Viereckregner

GARDENA Viereckregner im Praxistest

GARDENA Viereckregner im Praxistest

Der Viereckregner ist ein Rasensprinkler oder Rasensprenkler, der vor allem im privaten Umfeld recht intensiv genutzt wird und der bei Hobbygärtnern zum Einsatz kommt. Im Unterschied zum sogenannten Impulsregner oder auch zum Getrieberegner, wird nämlich beim Viereckregner das Wasser, welches zum Sprengen des Rasens oder des Gartens vorgesehen ist, durch gleich mehrere unterschiedliche Arten von Düsen aus dem Gerät ausgestoßen und auf der Wiese oder dem Rasen verteilt.

Sämtliche dieser Düsen sind beim Viereckregner grundsätzlich kippbar gelagert. Die Bewegung sämtlicher Düsen wird beim Viereckregner unmittelbar durch den Wasserdruck initiiert und gesteuert. Wie es bereits schon der Name dieses Gerätes deutlich verrät, ist es theoretisch dazu in der Lage, eine viereckige Fläche eines zu bewässernden Gartengrundstückes zu bedienen.

Aktuell im Praxistest: Der Viereckregner von GARDENA. Hier geht`s zum Testbericht.

Aktuelle Viereckregner Bestseller

Aufbau und Anwendung des Viereckregners

Es wurde eingangs schon darauf hin gewiesen, dass der Viereckregner zu den beliebtesten Modellen von Rasensprinkler oder Rasensprenkler gerechnet wird, die heute im privaten Umfeld zum Einsatz gebracht und durch hobbymäßige Gärtner genutzt werden.

Zum Einsatz wird der Viereckregner zunächst im Garten oder auf der Wiese auf den Boden gestellt. Im Gegensatz zu vielen anderen Rasensprinklern muss der Viereckregner nicht explizit im Boden verankert werden, sondern verfügt bereits bauartbedingt über eine entsprechende Standfestigkeit und Stabilität.

Meist tritt der Sprühstrahl, wie bereits auch schon eingangs beschrieben, beim Viereckregner aus mehreren kippbar gelagerten Düsen aus, die vom Wasserstrahl selbst gesteuert werden. Diese Düsen befinden sich bei den meisten Viereckregnern in einem Rohr.

Dieses Rohr mit den Düsen befindet sich beim Viereckregner dann wiederum auf einem stabilem Gestell und es kann mittels eines verbauten Getriebes über seine Längsachse nach beiden Seiten hin bewegt und ausgerichtet werden.

Der Wasserdruck und ie Größe der entsprechend zu behandelnden Bewässerungs- oder Gartenfläche können bei komplexeren Modellen des Viereckregners überdies auch zusätzlich über einen am Gerät befindlichen Druckknopf reguliert werden. Umfangreiche Einstellmöglichkeiten ermöglichen hier die geradezu optimale Konfiguration eines Viereckregners auf die Spezifika und die Besonderheiten einer zu beregnenden und zu bewässernden Garten- oder Wiesenfläche.

In Abhängigkeit von der jeweiligen Stellung der am Gerät befindlichen Regler können mit dem Viereckregner auch die unterschiedlichsten Arten von:

  • Bewässerungswinkeln
  • Bewässerungsdistanzen
  • Beregnungsflächen

konfiguriert und definiert werden.

Die Feinheiten der Einstell- und Konfigurationsmöglichkeiten beim Viereckregner

Die Feinheiten der Einstell- und Konfigurationsmöglichkeiten sind beim Viereckregner letztendlich höchst unterschiedlich und sie unterscheiden sich teilweise von Modell zu Modell ganz erheblich.

Der Hersteller Gardena gilt inzwischen weltweit auch bei der Produktion von Viereckregnern für den privaten Gebrauch als renommierter Marktführer. Dies ist zum Teil auch auf die Tatsache zurück zu führen, dass nämlich die im Handel oder alternativ auch im Internet erhältlichen Viereckregner aus der Produktion von Gardena über die umfangreichsten und die komplexesten Einstellmöglichkeiten verfügen und sich daher am besten auf die jeweiligen individuellen Erfordernisse einer zu beregnenden Fläche abstimmen und konfigurieren lassen.

Zur Bewässerung von größeren und höher gewachsenen Pflanzenarten können die meisten der heute erhältlichen Viereckregner zudem auch noch eigens mit einem Stativ versehen werden, welches zum Lieferumfang gehört.

Die Vor- und Nachteile vom Viereckregner

Wie jeder Rasensprinkler, so weist auch der Viereckregner in der Praxis die unterschiedlichsten Vor-, aber durchaus auch einige Nachteile auf. Auf einige dieser zentralen Produktmerkmale und Eigenschaften wurde ja eingangs bereits auch schon eingegangen.

Der wesentlichste Vorteil besteht beim Viereckregner wohl in seiner signifikant einfachen Handhabung und extrem leichten Bedienbarkeit. Er muss weder in der Erde versenkt werden, noch ist es erforderlich, die Geräte zu Beginn ihres Einsatzes im Boden zu verankern, um ihnen so die erforderliche Standfestigkeit und Stabilität zu verleihen.

Der Viereckregner muss ganz einfach nur zu Beginn des jeweiligen Einsatzes an jener Stelle platziert werden, die der Gärtner dazu auserkoren hat und die durch den unerlässlichen Gartenschlauch gut erreicht werden kann.

Im Anschluss an das Aufstellen des Viereckregners muss dieser einfach nur noch mit dem Wasserschlauch gekoppelt werden, dessen anderes Ende an einen Wasserhahn aufgedreht werden sollte. Nach dem Öffnen der Wasserzufuhr mittels des Wasserhahns ist der Viereckregner dann auch schon betriebsbereit.

De facto kann ein Viereckregner also frei und nach Belieben im Garten oder auf einem Grundstück platziert werden. Eine Voraussetzung, die seine Handhabung für den Gärtner ganz erheblich erleichtert.

Nachteilig wirkt sich hingegen beim Viereckregner oft auch die Tatsache aus, Dass der im Garten herumliegende Wasserschlauch, welcher für die Wasserzufuhr zum Gerät unentbehrlich geworden ist, sich im hohen Gras verbergen kann und dadurch nicht selten sogar auch als Stolperfalle für den Gärtner wirkt.

Der Viereckregner ist perfekt für Reihenhaus-Gärten geeignet

Der Viereckregner ist perfekt für Reihenhaus-Gärten geeignet

Der Viereckregner und die Gartengröße

Die Bewässerungsfläche eines Viereckregners sollte stets mit der Gartengröße harmonieren und überein stimmen. Für besonders große Gärten sollte ein Viereckregner mit einer Beregnungsfläche von mindestens 350 Quadratmetern angeschafft werden. Mittlere Gärten erfordern hingegen einen Viereckregner mit einer Bewässerungsfläche, die zwischen 200 Quadratmetern und 250 Quadratmetern liegt. Kleine Gartengrundstücke, Schrebergärtnen und Laubenparzellen dürften hingegen mit einem Viereckregner gut auskommen, welcher sich für eine Bewässerungsfläche von maximal bis zu 100 Quadratmeter empfiehlt.

Kaufkriterien für den Viereckregner

Neben der eingangs bereits erwähnten Übereinstimmung des Viereckregners mit der jeweiligen Garten- oder Grundstücksgröße, dem einfachen Handling und selbstverständlich auch dem Preis der Geräte, sollte insbesondere der am Gerät vorhandene Anschlussdurchmesser für den Gartenschlauch bei der Anschaffung berücksichtigt werden.

 

 

Letzte Aktualisierung am 15.10.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *