Skip to main content

✩ Unabhängiges Verbraucherportal ✩

Abwasserpumpe

In unseren modernen Haushalten werden letztendlich Tag für Tag jede Menge an Abwässern produziert. Diese, auch als sogenanntes Schmutz- oder Brauchwasser bezeichneten und charakterisierten Volumina und Mengen, fallen beim Waschen mit der Maschine, aber auch bei so simplen und banalen Arten von Lebensäußerungen, wie zum Beispiel beim Duschen oder bei der Toilettenbenutzung, regelmäßig an.

Da Wasser ein knappes Gut auf unserem Planeten darstellt und repräsentiert, müssen die entsprechenden Abwässer, ob nun aus der Waschmaschine oder auch aus der Toilette, zunächst erst einmal vom Ort ihres Verbrauchs und ihrer Verschmutzung, hinweg geführt werden.

Hierfür sind dann technische Einrichtungen und Vorrichtungen, wie sie zum Beispiel auch die hier vorzustellende und zu präsentierende Abwasserpumpe darstellt, unentbehrliche und unersetzliche Helfer.

Mittels der Abwasserpumpe wird das Schmutz- und Brauchwasser über Rohrsysteme der Kanalisation zugeführt. Hier kann es dann gesammelt und entsprechend kanalisiert werden.

Nun gelangt es dann endlich in das sogenannte Klärwasser, wo es jetzt, über die ganz unterschiedlichen Arten von Klärstufen, wieder in brauchbares und klares Wasser zurück verwandelt werden kann.

In unserer modernen Industriegesellschaft, die unter anderem auch auf dem massenhaftem Verbrauch von Wasser und dadurch dann zwangsläufig auch auf der massenhaften Produktion von Schmutz- und von Brauchwasser basiert, sind diese Prozesse nicht denk- und nicht durchführbar, ohne die nun zu charakterisierende und zu klassifizierende Abwasserpumpe.

Aktuelle Bestseller

SaleBestseller Nr. 1
Einhell Schmutzwasserpumpe GC-DP 7835 (780 Watt, max. 15.700 l/h, max. 8 m Förderhöhe, Fremdkörper bis 35 mm, stufenloser Schwimmerschalter)
258 Bewertungen
Einhell Schmutzwasserpumpe GC-DP 7835 (780 Watt, max. 15.700 l/h, max. 8 m Förderhöhe, Fremdkörper bis 35 mm, stufenloser Schwimmerschalter)
  • Schwimmerschalter
  • hochwertige Gleitringdichtung
  • Kabelaufwicklung
  • Dank verstellbaren Schwimmer reibungsloser Betrieb auch bei schwierigem Schmutzwasser
  • Großzügige Förderleistung von 15.700 l/h eignet sich auch zum Abpumpen von Kellern nach Hochwasser
Bestseller Nr. 2
Hebeanlage -Haushaltspumpe - Abwasserpumpe Dusche NEU - Ersatz SaniDouche
57 Bewertungen
Hebeanlage -Haushaltspumpe - Abwasserpumpe Dusche NEU - Ersatz SaniDouche
  • Super leise Energiespar Dusche Pumpe
  • Pumpt das Abwasser ab durch ein 23, oder 28 mm Rohr
  • Integrierte Rückschlagventile
  • Leiser durch neues Design
  • Vollautomatische Abwassererkennung
SaleBestseller Nr. 3
Einhell Schmutzwasserpumpe GC-DP 1020 N (1000 W, max. 18000 l/h, max. Förderhöhe 9 m, Fremdkörper bis 20 mm, Edelstahl)
121 Bewertungen
Einhell Schmutzwasserpumpe GC-DP 1020 N (1000 W, max. 18000 l/h, max. Förderhöhe 9 m, Fremdkörper bis 20 mm, Edelstahl)
  • Die Pumpe mit starker Leistung für gründliches Abpumpen von Schmutzwasser aus Teichen, Baugruben, Kellerräumen und für die Regenwassernutzung
  • Starke 1.000 Watt Leistung zum Pumpen von bis zu 18.000 Litern pro Stunde aus 5m Tiefe
  • Robustes rostfreies Edelstahlgehäuse ausgelegt für Fremdkörper bis 20mm Durchmesser
  • Hochwertige Gleitringdichtung für dauerhaften Betrieb
  • Inklusive Universaladapter Set für alle herkömmlichen Schläuche
Bestseller Nr. 4
Güde Schmutzwassertauchpumpe GS4002P mit var.Schwimmerschalter, 94630,Schwarz, Blau
227 Bewertungen
Güde Schmutzwassertauchpumpe GS4002P mit var.Schwimmerschalter, 94630,Schwarz, Blau
  • hocheffizienter 400 W Motor sorgt für maximale Fördermenge bei minimalem Stromverbrauch
  • Pumpengehäuse aus schlagfestem Kunststoff
  • 10 m Anschlusskabel für größtmögliche Flexibilität beim Einsatz
  • leicht zu transportieren durch den praktischen Transportgriff
  • zum Entwässern von stark verschmutzten Räumen, Gruben, etc.
Bestseller Nr. 5
Jung Pumpen Tauchpumpe U3KS (0.32 kW, 4 m Leitung, Kabel mit Schaltautomatik), JP00206
100 Bewertungen

Was ist eine Abwasserpumpe?

Die nun zu charakterisierende und zu beschreibende sogenannte Abwasserpumpe, wird im technischen Slogan der Wasserwirtschaftler und dann letztendlich auch der Ingenieure, gern und oft als Schmutzwasserpumpe bezeichnet und in die entsprechende Gerätekategorie eingeordnet.

Während es die zentrale und wesentliche Aufgabe der meisten in der Praxis zu findenden Pumpen und Pumpensysteme darstellt, klares und reines Wasser für den täglichen Bedarf in der Haushalt oder selbstverständlich dann auch in der Industrie, zu pumpen und zu fördern, bildet die Abwasserpumpe oder auch Schmutzwasserpumpe stets einen ausgewiesenen Spezialfall.

Wie es die Produktbezeichnung auch schon verrät, ist es hier nicht die Aufgabe, klares und reines Wasser zu heben, zu pumpen und zu fördern, sondern stattdessen verschmutztes und vielleicht sogar auch entsprechend kontaminiertes Wasser.

Dies kann außerdem dann auch zusätzlich noch mit Trüb- oder mit Schweb- und mit Feststoffen der unterschiedlichsten Art und Weise angereichert worden sein, wie sie zum Beispiel als Hygieneartikel und Toilettenpapier, dem normalen privaten Haushalt zugeordnet werden können.

Aber auch nicht zuletzt industrielle Abwässer, wie sie in den unterschiedlichsten Arten von großtechnischen Produktionsprozessen heute im Allgemeinen und in signifikant großen Mengen entstehen, können mit festen Partikeln und Bestandteilen angereichert sein, so dass häufig dann er Übergang vom reinen Abwasser, hin zum Schlamm, fließend ist.

Diese Tatsache stellt dann natürlich ganz besonders hohe Anforderungen an die Leistungsfähigkeit einer solche Abwasserpumpe oder auch Schlammpumpe.

Die Abwasserpumpe ist aufgrund der Spezifik ihrer jeweiligen Nutzung und Anwendung, grundsätzlich keine selbstsaugende Pumpe. Sie muss hingegen meist ausschließlich als Tauchpumpe eingesetzt und genutzt werden.

Ein wesentlicher technischer Bestandteil und die vermutlich aller wichtigste Komponente, stellt auch bei der hier zu beschreibenden und zu klassifizierenden Abwasserpumpe oder Schlammpumpe, stets das jeweils im Innern des Aggregates verbaute Schaufelrad dar.

Es übernimmt auch bei der Abwasserpumpe oder Tauchpumpe stets die wichtige Aufgabe, das sogenannte Fluid fördern und pumpen zu müssen.

Antriebsmöglichkeiten

Es liegt ganz klar auf der Hand, dass eine solche Abwasserpumpe oder auch Schlammpumpe, die im Extremfall dann vielleicht sogar auch Steine und Geröll zu pumpen, zu heben und erfolgreich zu fördern hat, über einen ganz besonders massiven, starken und robusten Antrieb verfügen muss, der in der Lage ist, ein solches schwieriges, oftmals breiiges und zähflüssige Fördergut, überhaupt zu bewältigen und über entsprechende Höhenunterschiede hinweg heben zu können.

Da die klassische Form und Produktversion, der hier zu beschreibenden und zu klassifizierenden Abwasserpumpe oder auch Schmutzwasserpumpe, zur Realisierung teils ganz erheblicher Arten von Förderleistungen, konzipiert, entwickelt und gebaut worden ist, können heute damit durchaus Fördermengen von jeweils zwischen mindestens 5.000 Litern pro Stunde und maximal jeweils insgesamt 15.000 Litern pro Stunde, gefördert und gehoben werden.

Unterstellt man dabei dann auch noch, dass diese Fördervolumina sogar noch im Extremfall mit Steinen und mit Geröll in ganz unterschiedlicher Dichte versetzt und angereichert sein können, so wird schnell deutlich, dass nur ein ganz besonders starker Elektromotor dieser Aufgabe überhaupt gewachsen sein kann.

Doch damit noch nicht genug. Die extremen Anforderungen und Ansprüche, die diese genannte Aufgabe heute an die Antriebsquelle einer solchen Abwasserpumpe oder auch Tauchpumpe stellt, macht es oftmals in der Praxis dann auch aktuell noch erforderlich und unausweichlich, dass als Antriebsmöglichkeiten für solch eine Abwasserpumpe oder Schlammpumpe, dann nicht mehr der Elektromotor, sondern stattdessen ein leistungsstarker Verbrennungsmotor (oft in der Bauform als Diesel), fungieren und dienen muss.

Anwendungsbereiche

Es wurde anhand des bereits über die Abwasserpumpe oder die Schlammpumpe Gesagten, eingangs schon recht deutlich, dass die Nutzungs- und Einsatzmöglichkeiten für dieses moderne und teils auch extrem leistungsstarke Aggregat, heute in der Praxis recht weit gefächert sein müssen.

Wer den Terminus der Abwasserpumpe oder der Schlammpumpe hört, der denkt dabei vermutlich gleich zu aller erst an den Katastrophenschutz, an die Feuerwehr und dann nicht zuletzt auch an das Technische Hilfswerk (kurz THW).

Diese Assoziation oder auch gedankliche Verbindung, von der Abwasserpumpe oder Schlammpumpe, hin zu Institutionen und Organisationen, wie sie zum Beispiel dann auch die Feuerwehr und das Technische Hilfswerk (THW) darstellen und repräsentieren können, ist dann letztendlich auch durchaus richtig, korrekt und berechtigt.

Die sogenannte Katastrophenhilfe und in deren Rahmen dann natürlich vor allem auch der Hochwasserschutz, beziehungsweise die zügige und effektive Beseitigung und Verräumung von entsprechenden Arten von Hochwasserschäden, bilden traditionell einen der wesentlichen Kernbereiche für die Nutzung und den Einsatz der hier vorzustellenden Abwasserpumpe.

Aber auch im klassischen Hoch- und Tiefbau, wo es häufig um die Entwässerung von entsprechenden Gräben und Baugruben gehen kann, findet die Abwasserpumpe oder die Schlammpumpe traditionell ihre Nutzung und Verwendung.

Doch dann auch Teilbereiche und Segmente der modernen und strikt arbeitsteilig organisierten Volkswirtschaft, wie sie zum Beispiel der Bergbau und die Landwirtschaft darstellen und repräsentieren können, werden heute vom Einsatz und von der vielfältigen Nutzung und Anwendung von solch einer Abwasserpumpe nur profitieren.

Die besonders kleinen, entsprechend leistungsschwachen und dann nicht zuletzt stets auch preisgünstigen Modelle und Ausführungen von der hier vorzustellenden und zu präsentierenden Abwasserpumpe oder auch Schlammpumpe, können dann ganz selbstverständlich auch in den privaten Haushalten unserer Zeit, für unterschiedlichste Zwecke und Anwendungsmöglichkeiten genutzt und verwendet werden.

Abwasserpumpe

Abwasserpumpe im Einsatz an der Kanalisation | Foto: Gudella / Depositphotos.com

Die Abwasserpumpe richtig platzieren und anschließen

Um die letztendlich perfekte Funktionsfähigkeit und das effektive und energiesparende sowie vor allem auch das störungsfreie Arbeiten einer solchen Abwasserpumpe oder auch Schlammpumpe, zu gewährleisten und garantieren zu können, sind natürlich Vorbereitungen und Aufgaben, wie sie das richtige Platzieren und perfekte Anschließen darstellen, stets erforderlich (sowie bei jeder Art von Wasserpumpen).

Grundsätzlich sollte jede Art von Abwasserpumpe gemäß beiliegendem Manual platziert und angeschlossen werden. Da es sich bei der Mehrzahl der Abwasserpumpen oder auch Schlammpumpen, dann letztendlich um die sogenannte Tauchpumpe handelt, muss das Gerät an entsprechenden Stahl- oder auch Nylonseilen, im abzusaugenden und zu fördernden Medium versenkt werden können.

Das Platzieren der Abwasserpumpe im abzusaugenden Medium, sollte dabei dicht über dem Grund, aber keinesfalls direkt auf dem Grund erfolgen, da dabei entsprechende Steine oder auch Geröll, zusätzlich durch die Pumpe angesaugt werden könnten.

Wichtig ist es jedoch auch stets, dass die Abwasserpumpe oder Schlammpumpe gerade und waagerecht im abzusaugenden Medium platziert werden muss, damit sie dort störungsfrei und perfekt arbeiten und ihren Dienst verrichten kann.

Zum Anschließen von solch einer Abwasserpumpe oder auch Schlammpumpe, lässt sich zunächst erst einmal feststellen, dass das Aggregat an insgesamt drei unterschiedliche Arten von Leitungen angeschlossen werden muss.

Einerseits gibt es den elektrischen Anschluss für die Stromkabel, die zur Versorgung der Pumpe bestimmt sind. Es ist wichtig, dass solch eine Abwasserpumpe oder auch Schlammpumpe, niemals an den Leitungen für die Stromversorgung getragen oder auch nur angehoben wird.

Als Ansaugleitung oder auch als Abflussleitung, können sowohl stabile Schläuche, wie aber dann alternativ auch feste Rohre, aus dem entsprechenden Zubehörhandel, genutzt und verwendet werden.

Bildet ein festes und stabiles Rohr die jeweilige Abflussleitung, so sollte das Stromkabel mit entsprechenden Kabelbindern an diesem fixiert und befestigt werden.

Schacht für die Abwasserpumpe

Insbesondere bei der sogenannten Druckentwässerung, hat sich der Abwasserschacht ganz besonders bewähren können. Hierbei handelt es sich meist um einen eigens zu grabenden Schacht, der dann mit entsprechenden Komponenten und Bauteilen aus dem Baustoffhandel, ausgekleidet und speziell verstärkt werden kann.

Eine solche Druckentwässerung liegt zum Beispiel dann auch immer vor, falls eine einzige Abwasserpumpe oder auch Schlammpumpe, zum Einspeisen der Abwässer in ein sogenanntes Druckrohrnetz, genutzt und verwendet werden soll.

Hierbei ist es aus meliorationstechnischer Sicht dann durchaus sinnvoll und zu empfehlen, wenn ein solcher Schacht für die Abwasserpumpe eigens gegraben und installiert werden kann. Dieser hat dann meist die wichtige und ganz entscheidende Aufgabe zu erfüllen, die entsprechend gesammelten und geförderten Abwässer, in dem betreffenden Abwasserschacht zu sammeln, bis sie dann letztendlich durch eine Haupt-Abwasserpumpe in das eigentliche Druckrohrnetz eingespeist und abtransportiert werden können.

Der Schacht für die hier zu beschreibende und zu klassifizierende Abwasserpumpe, kann dann zum Beispiel auch ganz explizit als ein Kunststoffschacht ausgeführt worden sein.

Dieser ist vergleichsweise dicht gegenüber dem ihn umgebenden Erdreich, er ist außerdem extrem stabil und witterungsbeständig und er lässt sich dann im Bedarfsfall auch recht einfach ausspülen, beziehungsweise reinigen und säubern.

Der Schacht für die Abwasserpumpe ist also aus meliorationstechnischer Sicht recht gut dazu geeignet, um die Leistungsfähigkeit und Kapazität eines solchen Druckrohrnetzes ganz entscheidend erhöhen und befördern zu können.

Die Hebeanlage

Die sogenannte Abwasser-Hebeanlage, stellt heute nicht nur ein repräsentatives Beispiel für moderne Industriebauten, sondern nicht zuletzt dann auch für die private Abwassertechnik, dar.

Werden beispielsweise dann in der Praxis entsprechende Toiletten oder auch Waschmaschinen in Kellerräumen und somit dann deutlich unterhalb vom jeweiligen Bodenniveau, betrieben und genutzt, so müssen die erzeugten und generierten Arten von Abwässern hier durch eine entsprechende Hebeanlage bis auf das Niveau gehoben werden, auf dem sich dann der eigentliche Abwasserkanal befindet.

Je nach der Spezifik des jeweils zu hebenden und zu entsorgenden Abwassers (es gibt sogenanntes fäkalienfreies Abwasser oder Grauwasser aus Waschmaschinen und Duschen unterhalb vom Bodenniveau oder auch fäkalienhaltiges Abwasser als Schwarzwasser), wird bei der Hebeanlage heute unterschieden in die normale Schmutzwasser-Hebeanlage für Grauwasser und in die spezielle und leistungsfähigere sowie dann nicht zuletzt auch teurere, Fäkalien-Hebeanlage.

In den Sortimenten der Baumärkte und der Spezialhändler für Pumpentechnik, sind beide Aggregate und Komponenten dann auch unter der Sammelbezeichnung als Aqualift oder als Minilift zu finden.

Abwasserpumpe mit Schneidwerk

Die Schmutzwasserpumpe mit Schneidwerk verfügt heute im Allgemeinen über ein entsprechend stabiles und leistungsfähiges Schneidwerk in Gestalt von scharfen Schaufelrädern aus dem Material Edelstahl.

Mit eine solche Abwasserpumpe mit Schneidwerk, können in der Praxis dann vor allem solche Arten von Abwässern angesaugt, gehoben und abgepumpt werden, die mit Materialien wie Papier, mit Hygieneartikeln aus Papier, mit Toilettenpapier und mit ähnlichen Stoffen, angereichert sein können.

Das Schneidwerk oder Schaufelrad, zerkleinert diese Materialien dabei recht zuverlässig, so dass am Ende ein Papierbrei entsteht, der nicht mehr zu Verstopfungen oder gar zu Blockaden in Rohren und in Schläuchen führen kann.

Abwasserpumpe für die Dusche

Ist das Ablaufgefälle, vor allem bei den oft nachträglich im Zuge des Dachgeschoss- oder dann auch des Kellerausbaus installierten Arten von Duschen nicht ausreichend, so kann es schnell zum Rückstau von verschmutztem Wasser im Fußbecken oder in der Duschwanne kommen.

Ebenfalls sind solche Anlagen dann stets auch ganz besonders anfällig für die gefürchtete Schimmelbildung. Der Einbau oder die Installation von einer Abwasserpumpe für die Dusche, kann hierbei helfen, mangelhaftes und unzureichendes Ablaufgefälle preisgünstig und effektiv ersetzen und die Anlage vom Stau vom Schmutzwasser befreien zu können.

Abwasserpumpe für die Waschmaschine

Die Abwasserpumpe für die Waschmaschine, stellt dann in der Praxis nichts weiter dar, als eine besondere Form der eingangs schon beschriebenen und entsprechend charakterisierten Hebeanlage.

Werden Maschinen nämlich in Kellern und somit unterhalb von eigentlichen Niveau vom jeweiligen Abwasserkanal betrieben, so reichen die internen Pumpensysteme der betreffenden Waschmaschine meist nicht aus, um die größere Höhe bis hin zum oberhalb gelegenen Abwasserkanal bewältigen zu können und es kommt zum Rückstau von Brauchwasser oder gar zur Überschwemmung im Waschkeller, beziehungsweise im Hauswirtschaftsraum.

Hier hilft die Abwasserpumpe für die Waschmaschine, als Hebeanlage, die Distanz bis hinauf zum Abwasserkanal überbrücken und bewältigen zu können.

Abwasserpumpe für die Toilette

Die Abwasserpumpe für die Toilette wird immer dann sinnvoll, beziehungsweise erforderlich, wenn das Gefälle vom Ablaufrohr zu gering dimensioniert ist oder wenn das Ablaufrohr generell einen viel zu geringen Querschnitt hat, in dem es oft zu Verstopfungen kommen kann.

Hier kann der Druck durch eine zusätzliche Abwasserpumpe für Toiletten, die es dann praktischer Weise auch in der Kombination mit einem Schneidwerk zu kaufen und zu bestellen gibt, signifikant erhöht und gesteigert werden.

Das Zubehör

Diverse Arten von Rohren und von Schläuchen, von Muffen und Schellen sowie dann nicht zuletzt auch von Filtern und von ganzen Filtersystemen, die eine entsprechende Vorbehandlung von gefördertem Schlamm oder auch von Schmutzwasser ermöglichen und gestatten, gibt es heute im Baumarkt und im Spezialgeschäft direkt zu kaufen und im Versandhandel oder im Internet, zur Lieferung bis nach Hause zu bestellen.

Gängige Werte: Druck, Wasser-Fördermenge, benötigter Strom

Auch bei der hier zu beschreibenden und zu charakterisierenden Abwasserpumpe oder auch Schlammpumpe, stellen Werte, wie zum Beispiel Druck, Wasser-Fördermenge und nicht zuletzt dann auch der jeweils zum Betrieb des betreffenden Aggregates benötigte Strom, ganz unmittelbare und gerätetypische Arten von Parametern dar, die zum Beispiel auch im Manual oder in der Gerätebeschreibung, durch den jeweiligen Hersteller und Produzenten deklariert und ausgewiesen werden müssen.

Da diese Pumpen weniger auf Druck, sondern stattdessen viel deutlicher auf Förderhöhe hin, getrimmt und konstruiert worden sind, spielt der Druck bei der Abwasserpumpe oder der Schlammpumpe, dann in der Praxis letztendlich kaum eine bedeutsame Rolle.

Ganz anders jedoch die Wasserfördermenge. Diese schwankt, gerätetypisch, zwischen jeweils 5.000 Litern pro Stunde und bis maximal zu 15.000 Litern pro Stunde.

Erfolgt der Antrieb durch einen Elektromotor, so ist der Stromverbrauch der jeweiligen Schlammpumpe oder Abwasserpumpe, stets von dessen Parametern abhängig.

Abwasserpumpe für das häusliche Gebrauch

Abwasserpumpe für das häusliche Gebrauch. | Foto: oocoskun / Depositphotos.com

Häufig auftretende Probleme

Häufig auftretende Probleme bei der Abwasserpumpe oder bei der Schlammpumpe, resultieren aus der Spezifik des zu fördernden und zu hebenden Mediums.

Sie manifestieren sich in der Praxis dann meist in entsprechenden Verstopfungen oder auch in Beschädigungen der Abwasserpumpen, zum Beispiel durch Geröll und Kies im zu hebenden Medium.

Namhafte Hersteller, beziehungsweise Marken

Namhafte Hersteller, beziehungsweise Marken von Abwasserpumpen, sind heute zum Beispiel:

  • PromMinent®,
  • BakerCorp,
  • caprari,
  • Blue Bird

und andere mehr.

Wo kann man eine Abwasserpumpe kaufen, beziehungsweise bestellen?

Eine Abwasserpumpe kann man im Baumakt oder im Spezialgeschäft für Förder- und für Abwassertechnik direkt einkaufen. Bestellen kann man die Geräte zur Lieferung bis nach Hause, entweder im Spezialkatalog oder auch im Internet.

Abwasserpumpe im Test

Natürlich wurde und wird gerade auch die Abwasserpumpe durch zahlreiche unabhängige Organisationen und Institutionen recht intensiv getestet und geprüft.

Die einschlägigen Testergebnisse werden dabei in den entsprechenden Printmedien und dann nicht zuletzt auch stets im Internet, recht offen publiziert.

Mit guten Ergebnissen schnitten dabei ab:

  • die Güde Schmutzwassertauchpumpe GS4002P,
  • die Einhell Schmutzwasserpumpe GC-DP 7838 und
  • die Makita PF1010 elektrische Tauchpumpe

und andere mehr.

Letzte Aktualisierung am 5.08.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API