Skip to main content

✩ Unabhängiges Verbraucherportal ✩

Die optimale Baufinanzierung für Renovierungsarbeiten im Eigenheim

Manchmal wollen oder müssen wir in unserem Haus Renovierungsarbeiten umsetzen, die einen erheblichen Geldaufwand verursachen. Um sie zu erledigen, müssen wir in der Regel das nötige Kapital von einer Bank anfordern. In diesem Sinne gibt es jedoch viele Optionen, die Sie berücksichtigen sollten, wenn Sie diese Möglichkeit in Betracht ziehen, insbesondere wenn Sie bedenken, dass es viele verschiedene Renovierungen mit sehr unterschiedlichen Budgets gibt, die Sie zu Hause durchführen können.

Sie müssen bedenken, dass es nicht das Gleiche ist, Geld zu leihen, um die Wände zu streichen und den Boden Ihres Hauses zu schleifen, wie für eine Strukturreform zu planen, die den Abriss und die Rekonstruktion von Wänden, die Änderung der Verkabelung und des Rohrsystems umfasst oder für den Umbau des Daches und der Fassade. Daher ist es sehr wichtig, dass Sie die Natur Ihrer Reformen berücksichtigen, wenn Sie sich mit diesem Thema befassen.

Im Allgemeinen empfehlen wir Ihnen, ein Hypothekendarlehen zu beantragen, der speziell für diese Art von Maßnahmen vorgesehen ist. Dies gilt insbesondere, wenn Sie beträchtliche Investitionen tätigen möchten, im Gegensatz zu persönlichen Darlehen, die ebenfalls als praktikable Option in Betracht gezogen werden könnten.

Dies liegt vor allem daran, dass ihre Zinssätze in der Regel niedriger sind als die eines persönlichen Darlehens, die Rückgabedauer ist normalerweise flexibler und ihre Bedingungen sind besser auf diesen Umstand abgestimmt. Daher wird dringend empfohlen, dass Sie ernsthaft die Möglichkeit in Betracht ziehen, ein Hypothekendarlehen zur Durchführung der Reform Ihres Hauses zu beantragen.

Die optimale Baufinanzierung für Renovierungsarbeiten im Eigenheim

Foto: scanrail / Depositphotos.com

Was kann man selbst erledigen?

Zum Zeitpunkt der Beantragung eines Hypothekendarlehens zur Reform Ihres Hauses müssen Sie viele Aspekte in Betracht ziehen. Einer davon ist, was Sie selbst tun können und wie dies Ihren Hypothekendarlehen beeinflussen kann. Zunächst hängt alles von dem Geld ab, um das Sie bitten müssen. Als erstes sollten Sie sich darüber im Klaren sein, welche Renovierungen Sie durchführen werden, und wissen, welches Budget Sie wirklich benötigen.

Viele Leute kommen zu einer Bank, um ein Hypothekendarlehen für eine Reform zu beantragen, die nur eine ungefähre Vorstellung davon haben, was sie tun werden, und ohne dass ein festes Budget von den beteiligten Fachleuten festgelegt wird. Dies führt dazu, dass sie manchmal viel mehr Geld verlangen, als sie später benötigen, was sie zwingt, mehr in der Gesamtsumme zu zahlen. Oder weniger zu verlangen als sie tatsächlich brauchen, und dann in Schwierigkeiten geraten.

Daher sollten Ihnen als erstes sehr klar sein, was Sie tun werden und was es Sie kostet, so dass Sie sich informieren oder Ihr Darlehen mit allem anfordern, was Sie wissen müssen.

Wenn Sie diese Informationen angefordert haben und den gewünschten Hypothekendarlehen für die Reform ausgewählt haben, müssen Sie die Bedingungen genau prüfen, um zu sehen, was Sie selbst tun können und was nicht.

Die Mehrheit der Hypothekenkredite für Reformen ist mit einem erheblichen Kapital verbunden. Daher werden Sie zusätzlich zu den entsprechenden gesetzlichen Genehmigungen gebeten, ein professionelles Projekt oder einen Arbeitsplan von Fachleuten erstellen zu lassen, der den zu zahlenden Endpreis enthalten muss.

Obwohl diese Art von Hypothekendarlehen etwas Flexibilität bietet, um mehr Geld für verschiedene mit der Arbeit verbundene Ausgaben zu verlangen, neigen sie im Allgemeinen dazu, sich an diese Dokumente zu halten. Wenn Sie also vorhaben, etwas selbst zu tun, was sich nicht in dieser Art von Dokumentation widerspiegelt, haben Sie zwar generell einen übermäßigen Handlungsspielraum, es sei denn, Sie sind in diesem Bereich professionell tätig rechtfertigen ihre Handlungen in dieser Hinsicht.

Auf der anderen Seite, wenn Sie nur ein Hypothekendarlehen beantragen möchten, um eine kleine Reform durchzuführen, die Sie selbst tun können und die nicht zu viel Geld kostet, ist das Hypothekendarlehen für Reformen möglicherweise nicht die am meisten zu empfehlende Option und in der Regel eine andere Optionen wie Minibankdarlehen oder Konsumentenkredite, die in der Regel an kleinere Geldbeträge gebunden sind.

Einige Banken verfügen sogar über geringfügige Kreditsysteme, um kleine Arbeiten in Wohnungen unterschiedlicher Art durchzuführen, da Hypothekendarlehen für Reformen im Allgemeinen mit erheblichen Arbeiten in Zusammenhang stehen, die Spezialarbeit erfordern… und ein sehr hohes Budget.

Wenn es aber konkret um die Frage geht, was man alles in Eigenleistung erbringen kann, sollte man vor allem die Sache realistisch angehen. Erstmal sollte man sich Fragen über was für ein Zeitkontingent man für die Renovierungsarbeiten verfügt.

Außerdem sollte man die eigenen handwerklichen Fähigkeiten nicht überschätzen. Das gilt insbesondere für Arbeiten, bei denen die eigene Sicherheit gefährdet sein könnte: Dachdecker- oder Elektroarbeiten, beispielsweise.

Sollte man doch über Zeit verfügen, kann man Aufgaben übernehmen, die relativ einfach sind. Einige Beispiele davon wären:

  • alte Tapeten abmachen
  • Grundierungsarbeiten
  • kleinere Abrissaufgaben
  • Aufräumarbeiten
  • Malerarbeiten
  • Silikonfugen entfernen
  • Acryl bzw. Silikon auftragen

und viele andere mehr.

Rollputz

Streichen oder den Rollputz auftragen sind Arbeiten, die die Bauherren in der Regel selsbt erledigen können. | Foto: gunterk / Depositphotos.com

Wo braucht man professionelle Hilfe?

Wie bereits in den vorangegangenen Zeilen erwähnt, ist jede Reform eine Welt, und die professionelle Hilfe, die Sie benötigen, hängt von der gewünschten Arbeit sowie von Ihrer finanziellen Situation ab.

An erster Stelle werden Sie die Fachleute benötigen, die sich auf Ihre Reform beziehen, d.h. Architekten, wenn Ihre Reform bauliche Veränderungen Ihres Zuhauses beinhaltet, sowie Unternehmen aus den Bereichen Mauerwerk, Malerarbeiten, Sanitärinstallationen, Elektrik, usw.. Wir betonen daher noch einmal, dass es sehr wichtig ist, sich klar zu machen, was Sie tun möchten, bevor Sie ein Hypothekendarlehen für eine Reform beantragen.

In der Regel werden Sie Unterstützung von Profis benötigen in den Bereichen, die aus Sicherheitsgründen oder wegen nötigen fachmännischen Kenntnissen nicht gut geeignet sind für die Durchführung durch Leien. Beispiele:

  • Arbeiten am Dach
  • Elektroarbeiten
  • Heizung und Sanitär
  • Arbeiten mit Wasser- oder Gasleitungen
  • Isolierung bzw. Feuchteschutz

Aus rein finanzieller Sicht ist es wichtig, dass Sie sich mit Ihren wirtschaftlichen Entscheidungen immer wohl fühlen. Es gibt nichts, was „zu viele Informationen“ darstellt. Erkundigen Sie sich also nach verschiedenen Möglichkeiten, wenn Sie die Möglichkeit eines Hypothekendarlehens in Erwägung ziehen, um Ihr Zuhause zu renovieren.

Die meisten Banken geben in dieser Hinsicht Ratschläge, die sich an Ihre Bedürfnisse anpassen. Da dies jedoch nicht anders sein kann, werden sie versuchen, die für sie beste Entscheidung zu treffen. Wenn Ihre finanzielle Situation aus irgendeinem Grund besonders kompliziert ist und Sie nicht genau wissen, welche Option für Sie am besten geeignet ist, empfehlen wir Ihnen, einen unabhängigen Finanzberater zu Rate zu ziehen, der mit Ihnen alle Möglichkeiten unter Berücksichtigung Ihrer besonderen Situation auslotet. Obwohl es Ihnen vielleicht überflüssig erscheint, können Sie sich in Zukunft für diese Art von Vorbeugung sehr dankbar fühlen.

Renovierungsarbeiten am Dach

Achtung: die Renovierungsarbeiten am Dach sind extrem gefährlich. In diesem Bereich sollte man die Profis arbeiten lassen! | Foto: kalinovsky / Depositphotos.com

Was kann ich mir leisten?

Diese Frage kann nur unter Berücksichtigung des Hypothekendarlehens für die von Ihnen gewählten Reformen beantwortet werden. Derzeit finanzieren die meisten von ihnen bis zu einer bestimmten Ausgabengrenze 100% der geplanten Arbeiten.

Wenn jedoch ein erheblicher Betrag im Rahmen eines Hypothekendarlehens für Reformen beantragt wird, bewertet die Bank in der Regel die Wohnung und berücksichtigt andere Zahlungsmöglichkeiten des potenziellen Kunden, wie beispielsweise die Gehaltsabrechnung oder den Besitz anderer Vermögenswerte bevor sie das maximal mögliche gewähren.

Generell ist es jedoch möglich, 100% Ihrer Renovierungsarbeiten zu finanzieren. Sie können alle Arten von Aktivitäten finanzieren, die im Zusammenhang mit der Reform oder Verbesserung eines Eigenheims stehen, die zuvor in den zu diesem Zweck angeforderten Dokumenten begründet sind.

Es kann sich um kleine Reformen handeln, beispielsweise um die Küche zu verändern, die Wände zu streichen und einige Aspekte der Sanitärinstallation zu reparieren, bis zu großen baulichen Veränderungen oder neuen Bauten (damit sind zum Beispiel ein Anbau oder ein Wintergarten gemeint). Es gibt keine übermäßigen Einschränkungen in diesem Sinne, solange es sich um Änderungen oder Umbauarbeiten handelt.

Um über die maximale Finanzierbarkeit zu erfahren, werfen wir einen Blick auf folgendes Bild:

So kann man die maximale Finanzierbarkeit berechnen, sprich: die Geldmenge, die man ausgeliehen bekommen kann. Dies ist aber erstmal nur ein Teil der nötigen Berechnung, denn wichtig ist auch zu wissen, welche die eigene finanzielle Belastbarkeit ist.

Die finanzielle Belastbarkeit lässt sich nur individuell berechnen, indem man die eigenen monatlichen Ausgaben von den monatlichen Nettoeinnahmen abzieht.

Als Faustregel wird aber empfohlen, dass die monatliche Raten (Zinsen + Tilgung) nicht höher als ein Drittel des zur Verfügung stehenden Nettoeinkommens sein sollte.

Kredite vergleichen

Um zu wissen, welcher Hypothekendarlehen für die Reform am besten für Sie ist, müssen Sie unbedingt die Angebote der verschiedenen Kreditgeber vergleichen. Derzeit bieten die meisten Bankunternehmen des Landes diese Art von Darlehen mit unterschiedlichen Namen, Bedingungen und Zinssätzen an.

Tatsächlich handelt es sich hierbei um ein wettbewerbsintensives Feld, weshalb viele Banken konkurrieren, um potenzielle Kunden anzuziehen, indem sie die Zinssätze senken, die Zahlungsbedingungen verlängern und die Konzessionsbedingungen verbessern. Daher ist es wichtig, dass Sie die Angebote verschiedener Banken vergleichen und sich die Zeit nehmen, um die für Sie beste Option auszuwählen.

Sie können es auf verschiedene Arten tun. Zunächst können Sie einen traditionellen Ansatz wählen und sich in den Büros der wichtigsten Banken des Landes aufhalten, um zu sehen, was sie bieten. Dies kann eine gute Option sein, wenn Sie viele Fragen haben oder sich in einer komplizierten Situation befinden, denn Sie können sich in Ihrer persönlichen Situation an einen Experten wenden, der Ihre Fragen beantworten kann. Wenn Sie nicht viel Zeit haben, ist das Internet Ihre beste Waffe.

Die meisten offiziellen Websites von Banken stellen ihren Besuchern die wichtigsten Informationen zur Verfügung, die sie in diesem Zusammenhang kennen sollten, sowie verschiedene Methoden der Fernkommunikation, die Sie verwenden können, wenn Sie weitere Fragen haben.

Außerdem gibt es Web-Tools, die für Sie die Bedingungen und Zinssätze der Hypothekendarlehen der Reform vergleichen, sodass Sie sie schnell und ohne zu viele Probleme vergleichen können. Eine der bekanntesten ist finanzcheck.de. Wenn Sie schnelle Antworten wünschen, können sie sehr nützliche Tools sein. Wir empfehlen jedoch nicht, ihnen blind zu vertrauen, sondern verwenden Sie sie, um Banken mit besseren Bedingungen zu erkennen, und bitten Sie den betreffenden Kreditgeber um genauere Informationen.


Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *