Skip to main content

✩ Unabhängiges Verbraucherportal ✩

Hubwagen mit Waage

Der sogenannte Hubwagen mit Waage ist eine Spezialausführung eines beliebten und vor allem in der Industrie und in der modernen Logistik überaus beliebten, populären und entsprechend weit verbreiteten und intensiv genutzten Flurfördergerätes.

Als beliebtes und anerkanntes Förderhilfsmittel für den manuellen Transport von vor allem Gitterboxen und von Paletten, ist der Hubwaagen mit Waage heute auch unter der eher volkstümlich genutzten und angewendeten Produktbezeichnung als sogenannte Ameise recht bekannt.

Im Unterschied zum Gabelstapler, der letztendlich eine weitere Art und Weise der Mechanisierung und der Weiterentwicklung vom Hubwaagen mit Waage darstellt und repräsentiert, erfolgt der Transport der entsprechend anzuhebenden und zu liftenden Wirtschaftsgüter beim Hubwaagen mit Waage stets noch mit Muskelkraft.

Der Hubwaagen mit Waage muss also im Unterschied zum Gabelstapler durch den jeweiligen Benutzer oder Bediener grundsätzlich entweder geschoben oder gezogen werden.

Lediglich das Anheben und das Absenken der anzuliftenden Gitterboxen oder auch Paletten erfolgt hier durch Hydraulik oder auch durch Elektrik.

Ein wichtiger und sehr wesentlicher Umstand beim Hubwaagen mit Waage, auf den auch später noch einzugehen sein wird.

Aktuelle Hubwagen mit Waage Bestseller

Der Hubwagen mit Waage besitzt Frontzinken

Es wurde eingangs ja auch schon auf den wichtigen Umstand hin gewiesen, wonach der sogenannte Hubwaagen mit Waage, den hier vorzustellen und zu präsentieren gilt, ganz bestimmte Arten von Ähnlichkeiten mit dem bekannten Flurfördergerät des Gabelstaplers aufweist, nur dass er sich nicht mit der Hilfe eines Diesel- oder Elektromotors fort bewegt, sondern stattdessen durch seinen jeweiligen Bediener oder auch Benutzer entweder geschoben oder alternativ dann auch entsprechend gezogen werden muss.

Wie der Gabelstapler, so weist dann letztendlich stets auch der Hubwagen mit Waage in seinen möglichen ganz unterschiedlichen Arten und Versionen von Ausführungen, an seinem vorderen Ende, mit dem er sich jeweils der aufzunehmenden Transportpalette oder auch Gitterbox nähern muss, die es dann anschließend entsprechend zu transportieren gilt, die charakteristische Gabel auf.

Diese besteht, wie auch beim Gabelstapler, beim Hubwagen mit Waage stets aus den geradezu klassischen beiden und stets parallel zueinander angeordneten metallenen Zinken, die generell zur Lastenaufnahme unter die Transportpalette oder unter die Gitterbox hinunter geschoben werden müssen, ehe die Last dann schließlich durch den Hubwaagen mit Waage mittels Elektrik oder auch mittels Hydraulik geliftet und in die Höhe gehoben werden kann.

Der Hubwagen mit Waage basiert stets auf mehreren lenkbaren Rollen

Ein weiteres für die Funktionsweise und deren generelles Verständnis sehr wesentliches konstruktives und technisches Kriterium, stellen auch beim Hubwagen mit Waage die lenkbaren Rollen dar, die jeweils parallel zueinander unterhalb der eingangs schon beschriebenen und vorgestellten metallenen Zinken angebracht und installiert worden sind.

Diese lenkbaren Rollen unter den metallenen Zinken zur Lastenaufnahme beim Hubwagen mit Waage, dienen vor allem in der praktischen Nutzung und Anwendung des Gerätes dazu, dass der Hubwagen mit Waage direkt bis unter die jeweils anzuhebende und zu liftende Transportpalette oder auch Gitterbox gefahren, geschoben und manövriert werden kann.

Basierend auf der Elektrik oder auch auf de Hydraulik von solch einem Hubwagen mit Waage, können die Rollen dann entsprechend in der Höhe so weit ausgefahren werden, bis sich die anzuhebende Transportpalette oder Gitterbox von ihrem Untergrund löst, auf dem sie gestanden hat und nun ausschließlich nur noch auf den beiden parallel angeordneten metallenen Zinken vom Hubwagen mit Waage aufliegt, so dass die Last nun von ihrem Ort fort bewegt und entsprechend mühelos durch den Bediener oder Nutzer vom Hubwagen mit Waage transportiert werden kann.

Männer arbeiten mit Hubwagen mit Waage

Der Hubwagen mit Waage ermöglicht den Transport von schweren Paletten, gleichzeitig kann man diese auch noch wiegen. | Foto: nejron / Depositphotos.com

Der Hubwagen mit Waage ermöglicht den Transport von schweren Paletten, gleichzeitig kann man diese auch noch wiegen. | Foto: nejron / Depositphotos.com

Der Hubwagen mit Waage als Hydraulikhubwagen oder auch als Elektrohubwagen

Es wurde ja eingangs auch schon auf den wichtigen Umstand hin gewiesen, wonach der hier vorzustellende und zu präsentierende Hubwagen mit Waage grundsätzlich in seiner praktischen Nutzung und Anwendung auf zwei recht unterschiedlichen Arten von jeweiligen Funktionsprinzipien basieren und beruhen kann.

Einerseits gibt es den Hubwagen mit Waage als hydraulische Funktionsvariante. Hierbei handelt es sich um die technisch ältere und vielfach in der Praxis bewährte Variante und Produktversion vom Hubwagen mit Waage.

Das Anheben, beziehungsweise auch das Liften, einer Gitterbox oder Palette, erfolgt hier vermittels einer Hydraulikpumpe, die dann meist durch den Bediener oder Benutzer mit einem Gestänge in Bewegung gesetzt werden muss.

Bei der zweiten, gleichermaßen in der Praxis gut etablierten Form vom Hubwagen mit Waage, besteht der Mechanismus vom Anheben und Anliften der jeweiligen Last dann in einem modernen Elektromotor.

Diese Version und Produktvariante vom Hubwagen mit Waage kann dann auch als sogenannter Selbstfahrer konzipiert und ausgeführt worden sein, bei welchem der Fahre dann im Extremfall das Gefährt nicht mehr mit eigener Muskelkraft ziehen oder schieben muss, sondern er kann hier einfach aufspringen und mitfahren, wenn der Elektromotor nämlich nicht nur das Anheben und Absenken der Last, sondern zusätzlich auch noch die Vorwärts- und die Rückwärtsbewegung in er Horizontalen übernehmen kann.

Eine solche Version vom modernen Hubwagen mit Waage wird dann in der Praxis auch als sogenannter Selbstfahrer beschrieben und aus technisch-funktionaler Sicht und Betrachtungsweise heraus charakterisiert.

Tipp: lesen Sie auch unsere verwandte Artikel, die Wasserwaage 2m und die Winkelwasserwaage.

Die Bedeutung der Waage beim Hubwagen mit Waage

Allein schon aus der Produktbezeichnung als sogenannter Hubwagen mit Waage geht die ganz zentrale und für die Einsatz- und Verwendungsmöglichkeiten dieses Gefährts bedeutsame Tatsache des Vorhandenseins der Waage hervor.

Um es jedoch gleich vorweg zu nehmen:

Es gibt in der Praxis den Hubwagen mit und ohne die Waage.

Da es hier jedoch darauf ankommt, den Hubwagen mit Waage vorzustellen und zu präsentieren, wird nun speziell auf diese speziell technische Lösung Bezug genommen und näher eingegangen.

Der Hubwagen mit Wage besitzt, wie schon anhand der Produktbezeichnung auch für den technischen Laien deutlich werden sollte, als zusätzliches technisches und zugleich stets auch funktionales Ausstattungsmerkmal, eine spezielle am Gefährt befindliche Waage.

Diese Waage hat die wichtige und wesentliche Aufgabe, die jeweils auf der metallenen Gabel befindliche Last exakt abzuwiegen und deren Gesamtgewicht anzugeben, beziehungsweise meist in digitaler Form, für den jeweiligen Benutzer anzuzeigen.

Zieht der Benutzer oder Bediener von solch einem Hubwagen mit Waage dann vom jeweils angezeigten Gesamtgewicht auch noch das bekannte Gewicht der Palette oder der Gitterbox ab, so wird ihm dann das Gewicht der Inhaltsstoffe offenbar.

Damit erweitert die Waage, die sich letztendlich als zusätzliches technisches und funktionales Ausstattungsmerkmal auf dem Gerät befindet, auch die Einsatz-, die Nutzungs- und Verwendungsmöglichkeiten ganz enorm, wie nun im folgenden Text noch näher aufzuzeigen sein wird.

Tipp: um Gegenstände zu wiegen, die man gut mit den Händen heben kann, eignet sich sehr die Federwaage, auch bekannt als Hängewaage.

Der Hubwagen mit Waage: Aus einem Transporthilfsmittel wird eine regelrechte mobil einsetzbare Waage

Wie bereits auch schon angedeutet worden ist, erweitert das Vorhandensein der meist auf digitaler Art und Weise agierenden und funktionierenden Waage beim hier zu präsentierenden Hubwagen mit Waage diesen Einsatz- und Verwendungsmöglichkeiten ganz beträchtlich.

Es können nun nämlich nicht nur ganz allein bestimmte Wirtschaftsgüter mit solch einem Gerät oder Flurfördermittel transportiert, sondern zugleich kann dann auch noch deren Gesamtgewicht ganz exakt bestimmt und bei entsprechendem Bedarf dann auch direkt vor Ort überprüft und dokumentiert werden.

Damit wird ein entsprechend geeichter Hubwaagen mit Waage zum Beispiel auch zu einem wichtigen Kontrollinstrument in Seehäfen oder auch auf Flughäfen, womöglich sogar am Ende dann auch in der Hand der entsprechend autorisierten Zoll- und Abfertigungsbehörden.

Soll der Hubwaagen mit Waage hier dann zum Beispiel beim Löschen von Stückgütern im Bestimmungsort einer Fracht zum Einsatz gelangen, so kann, allein schon basierend auf dessen Einsatz, direkt und ganz unmittelbar vor Ort durch den jeweiligen Nutzer und Anwender überprüft werden, ob die in den entsprechenden Fracht- und Zollpapieren deklarierten Gewichtsangaben den Tatsachen entsprechen oder ob juristische Konsequenzen bei einer Unter- oder dann alternativ auch Überschreitung der Angaben erforderlich werden können.

Der Hubwagen mit Waage zur Feststellung von Schwund und Verderbnis

Nicht alle gehandelten, eingelagerten und entsprechend zu transportierenden Wirtschaftsgüter behalten heute letztendlich während der hier beispielhaft vorgestellten Vorgänge des Einlagerns oder auch des Transportierens ihr Gewichtsmenge oder gar ihre deklarierte Qualität.

Gerade auch bei draußen herrschenden hochsommerlichen Temperaturen oder dann alternativ auch bei möglichem Frost, können gerade exklusive Arten von Lebensmitteln gären, faulen oder sich anderweitig qualitativ verändern, was dann letztendlich in der Praxis ihre Qualität im Extremfall auch so weit mindern und entsprechend reduzieren kann, dass sie für den menschlichen Genuss und Verzehr generell ungeeignet erscheinen müssen.

Da diese qualitative Arten von möglichen witterungs-, lagerungs- und transportbedingten Veränderungen, die aber auch schon ganz allein in der Verderblichkeit und nur begrenzten Art und Weise der Lagerungsfähigkeit des betreffenden Wirtschaftsgutes begründet sein können, nicht selten mit einem mehr oder minder deutlichen Gewichtsverlust einher gehen können, mag der Einsatz von solch einem Hubwagen mit Waage schon beim Löschen der Fracht im Bestimmungshafen, ob nun See- oder auch Flughafen, stets schon ein aller erstes dafür liefern, dass die Ware nicht mehr den durch den Absender deklarierten Qualitätsstandards und Qualitätsmaßstäben entsprechen könnte.

Der Vorteil vom Einsatz von solch einem modernen und entsprechend ausgestatteten Hubwagen mit Waage, besteht dann in der Praxis dann auch schon ganz allein darin, dass entsprechende Gewichtsverluste, die stets auch ein Indiz für eine Qualitätsveränderung des jeweils angelieferten Wirtschaftsgutes darstellen und abgeben können, schon mit dem Hubwagen mit Waage vor Ort diagnostiziert werden können, ohne dass das Transportbehältnis dazu durch die Arbeiter geöffnet werden müsste.

Behältnisse, bei denen mit dem Hubwagen mit Waage ein entsprechender Gewichtsverlust gegenüber der ursprünglichen Angabe und Deklaration des Absenders festgestellt worden ist, können dann entsprechend markiert und einer tiefer und weiter gehenden qualitativen Überprüfung unterzogen werden, selbstverständlich mit Konsequenzen in Form von beispielsweise stets auch unmittelbar möglichen Reklamationen und preislichen Nachverhandlungen.

Der Hubwagen mit Waage, wie er hier vorgestellt und präsentiert worden ist, wird damit letztendlich nicht nur zu einem Transportmittel und zu einer mobil einsetzbaren modernen Art von digitaler Waage, die vor Ort, so zum Beispiel schon in den Lade- und in den Frachträumen von Flugzeugen und von Schiffen sowie von Güterwaggons und von Lastzügen, erfolgreich zum Einsatz gelangen kann.

Weiter noch: Wie hier beispielhaft aufgezeigt werden konnte, wird der Hubwagen mit Waage durch seinen Einsatz vor Ort, zum Beispiel in der Hand der Zollbehörden, dann auch zu einem veritablen Kontrollinstrument, welches stets auch aller erste Anhaltspunkte für beispielsweise qualitative oder quantitative Abweichungen zur entsprechenden Deklaration von Handelsware seitens eines Absenders, aufzudecken helfen kann.

Beladen eines LKWs mit Hubwagen mit Waage. | Foto: maxoidos / Depositphotos.com

Kaufen bzw. bestellen

Einige Händler bzw. Internet Portale, bei denen einen Hubwagen mit Waage gekauft werden kann sind unter anderen: Bauhaus, eBay, eBay Kleinanzeigen, Amazon.

Gerade in den Online-Portalen können Sie auch gebrauchte Ware finden, die in der Regel sehr günstig ist im Vergleich zu den neuen und ungebrauchten Produkten.

Namhafte Hersteller oder Marken sind:

  • Linde,
  • Jungheinrich,
  • Still,
  • Allpax,
  • Bt,
  • Schefer,
  • Pfaff,
  • Bruss,
  • Crown,
  • Climax,
  • Dema,
  • Fetra,
  • Gruma,
  • Hoffmann,
  • Hanselifter,
  • Little Mule,
  • Mammut,
  • Profitexx,
  • Pramac,
  • Ravas,
  • Rapid,
  • Steinbock,
  • Toyota,
  • Unicraft,
  • Würth,
  • Yale

und viele mehr.

Hubwagen mit Waage im Test

Es folgt die Video-Beschreibung des Hubwagens mit Waage Ameise, 1kg-Wiegeschritte, Tragkraft 2000 kg:

Letzte Aktualisierung am 18.11.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API