Skip to main content

✩ Unabhängiges Verbraucherportal ✩

Lochspaten

Der Lochspaten ist ein beliebtes Gartengerät, welches auch unter zahlreichen anderen und synonym verwendeten Bezeichnungen bekannt ist. So wird der Lochspaten beispielsweise auch als Erdlochausheber, als Erdlochschaufel, als Erdlochheber oder als Handbagger bezeichnet.

Grundsätzlich besteht ein Lochspaten aus zwei einander gegenüber liegenden Halbschalen, die zum senkrechten Graben eines Erdloches gut geeignet sind. Hieraus resultierende Verwendungsmöglichkeiten für den Spaten sind das Setzen von Zaunpfählen sowie das Einsetzen von Blumenzwiebeln.

Aktuelle Bestseller

Hersteller

Aufgrund ihrer Beliebtheit haben sich heute unterschiedlichste Hersteller auf die Vermarktung von Lochspaten spezialisiert. Hierzu gehören beispielsweise die Anbieter

  • Spear & Jackson
  • bauCompany24
  • BauKreis
  • MSB-Werkzeuge
  • Ideal.

Der Lochspaten als Geheimtipp

Wer bei der Gartenarbeit oder auch beim Setzen von Zaunpfählen, ob nun mit oder auch ohne Fundament, viel Zeit und vor allem auch Kraft einsparen möchte, der sollte am besten zum Lochspaten greifen.

Obwohl der Lochspaten für die genannten Arbeiten eine überaus effektive Erfindung darstellt, ist er bei vielen Zeitgenossen noch völlig unbekannt. Seine Anwendung ist jedoch im Grunde genommen höchst einfach. Zur Nutzung rammt man nämlich den Lochspaten ganz einfach senkrecht in den Boden. Hierbei müssen die gerundeten Schaufelhälften mit ihren Spitzen gut in den Boden eindringen. Nun kann man erst beide Spatenhälften auseinander ziehen, um auf diese Art und Weise das dazwischen liegende Erdreich einzuklemmen.

Nun kann das zwischen den spatenhälften eingeklemmte Erdreich relativ einfach mit mitsamt dem Lochspaten wieder aus der Erde heraus gezogen werden, wobei sich der Spaten jeweils an derjenigen Stelle öffnen lässt, wo das ausgehobene Erdreich abgeladen werden soll.

Dies kann beispielsweise ein Erdhaufen sein oder aber auch ein Eimer, in welchem das mit dem Lochspaten ausgehobene Material anschließend sauber abtransportiert werden kann.

Der Lochspaten als effektive Hilfe bei der Zaunsetzung

Auch bei der Setzung eines Zauns bzw. eines Staketenzauns erweist sich der Spaten als eine durchaus effektive und sinnvolle Lösung. Soll beispielsweise ein aus Metallpfosten bestehender Zaun gesetzt und später einbetoniert werden, so muss hierbei ein Loch in einer Standard-Tiefe von 60 cm mit dem Lochspaten ausgehoben werden.

Während mit einem konventionellen Spaten oder mit anderen Gartenwerkzeugen eine dergestalt präzise Gartenarbeit kaum möglich ist, erweist sie sich mit Hilfe des Lochspatens als außerordentlich effektiv.

Die Blattbreite des normalen Spatens ist nämlich in der Regel wesentlich breiter als das Loch, welches für den Zaunpfahl im Erdreich gegraben werden muss. Außerdem rutscht die mit dem konventionellen Spaten mühsam ausgegrabene Erde dann meist ständig wieder zurück ins Loch.

Mit dem konventionellen Spaten muss stets erst eine völlig überdimensionierte Grube gegraben werden, um einen simplen Zaunpfahl im Erdreich versenken zu können. Auch nimmt die Prozedur mit dem normalen Spaten ungemein viel Zeit in Anspruch.

Mit einem Lochspaten lässt sich ein solcher Zaun problemlos errichten

Mit einem Lochspaten lässt sich ein solcher Zaun problemlos errichten. | Foto: tr3gi / Depositphotos.com

Mit dem Lochspaten wird beim Setzen von Zaunpfählen jedoch der Aushub von unnütz viel Erdreich vermieden. Aber nicht nur zum Setzen von Zaunpfählen, sondern beispielsweise auch zum Fundamentieren von Klettergerüsten, zum Einsetzen frei stehender Rankhilfen, zum Setzen von Pergolen und vielem anderen mehr, kann ein Lochspaten heute mit großem Erfolg verwendet werden.

Das wichtigste Argument, welches im Allgemeinen für die Verwendung eines Lochspatens anstelle des konventionellen Spatens spricht, ist jedoch das überzeugend saubere und zugleich auch höchst präzise Ergebnis. Die mit dem Spaten erzielbare Materialeinsparung ist letztendlich einleuchtend und eindrucksvoll.

In ein mit Hilfe des falschen und ungemessenen Werkzeuges gegrabenes Pfostenloch passt nämlich eine erhebliche Menge an Beton für das Fundament hinein. Diese Menge potenziert sich dann außerdem mit jedem weiteren Loch, welches zum Setzen weiterer Zaunpfähle mühselig gegraben werden muss.

Die Kosten für den dergestalt verschwendeten Beton müssen jedoch noch ergänzt werden um die Aufwendungen, welche das Anmischen und der Transport des Betons verursacht. All diese Mühen lassen sich minimieren, sofern auch beim Setzen von später einzubetonierenden Zaunpfählen gleich von vornherein der Lochspaten genutzt wird. Mehr zum Thema auf Staketenzaun selber bauen.

Der Spezial-Lochspaten

Als neueste Weiterentwicklung des traditionsreichen Werkzeugs gilt inzwischen der moderne Lochspaten mit einem Dreifachgelenk.

Dieses garantiert dem Benutzer nämlich eine geringere Neigung der Stiele bei jeweils maximaler Schaufelbewegung. Auf diese Art und Weise sind letztendlich mit dem modernen Lochspaten mit Dreifachgelenk Aushubtiefen von bis zu 135 cm realisierbar.

Lochspaten GT41 von Silverline

Bei Silverline handelt es sich um ein bekanntes und beliebtes Unternehmen, welches sich unter anderem auf die Herstellung der Gartenutensilien fokussiert hat. Aus diesem Grund finden sich in dem Sortiment des Herstellers zahlreiche hilfreiche Utensilien wieder, welche den Menschen bei der Bewältigung der Gartenarbeit helfen. Eines dieser Utensilien ist in diesem Zusammenhang der hochwertige und einfach zu handhabende Lochspaten. Mit seinem Aufbau erleichtert dieser den Anwendern nicht nur die Arbeit, sondern sorgt zu derselben Zeit auch für ansprechende und einwandfreie Ergebnisse, an welchen sich die Besitzer des Gartens dann erfreuen können.

Denn, dank der präzisen und sicheren Handhabung des Lochspatens können die Anwender einfach und präzise die Zaunpfostenlöcher in den Untergrund graben, um anschließend einen festen, gerade und robust stehenden Zaun im Garten zu haben.

Die Eigenschaften des Lochspatens

Dass sich die Anwender des Lochspatens der präzisen und zufriedenstellenden Ergebnisse erfreuen dürfen, liegt unter anderem an der Tatsache, dass der Hersteller einen großen Wert auf die Verarbeitung der hochwertigen Materialien und auf die Handhabung legt. Diese Kombination sorgt dafür, dass die Besitzer mit diesem Modell des Herstellers Silverline einen kompetenten Helfer an die Hand bekommen.

Die Materialien

Bezüglich der Materialien legt der Hersteller nicht nur Wert auf die Qualität der Materialien selbst, sondern mit seinem hochwertigen und streng kontrollierten Verarbeitungsprozess stellt er zudem sicher, dass die Kunden die beste Qualität und ein hohes Maß an Sicherheit geboten bekommen.

Für die Verarbeitung des Lochspatens greift der Hersteller aus diesem Grund auf die beiden robusten und stabilen Materialien Holz und Stahl zurück.

  • Der Stiel ist aus Holz
  • Der Rest des Lochspatens ist aus gehärtetem Stahl.

Die Handhabung

Auch unter dem Aspekt der Handhabung schneidet dieses Modell des Lochspatens sehr gut ab und die Kunden dürfen sich über schnelle und vor allem präzise Ergebnisse freuen. Das liegt daran, dass sich der Lochspaten nicht nur sehr gut Handhaben lässt, sondern den Besitzern mit seinem Aufbau auch zusätzliche Arbeiten und Materialien erspart.

Der StielBei dem Stiel handelt es sich, wie schon gesagt, um einen hochwertigen Stiel aus Holz. Dieser Umstand ermöglicht die Tatsache, dass die Anwender den Lochspaten gut und fest greifen und somit führen können. Es besteht keine Gefahr, dass sie mit der Hand von dem Stiel abrutschen oder, dass die Hand verkrampft. Ein angenehmes Arbeiten ist somit problemlos möglich.
Die LängeViele Menschen fürchten sich vor der Gartenarbeit, da diese in der Regel mit dem Bücken und der Arbeit auf allen Vieren verbunden ist. Als Folge dessen haben die Arbeiter im Anschluss nicht selten mit Rückenschmerzen zu kämpfen, welche ihnen das Leben schwer machen. Dank der angenehmen Länge des Stiels des Lochspatens, welche sich auf 1.560 mm beläuft, müssen sich die Anwender während des Arbeitens nicht Bücken. Folglich müssen sie sich keine Sorgen um Rückenschmerzen machen und dürfen sich auf ein angenehmes und schmerzfreies Arbeiten mit dem hochwertigen Gartenutensil freuen.
Das SpatenblattDas Spatenblatt, welches sich an der unteren Seite des Gartenutensils befindet, trägt erheblich zu der einfachen und sicheren Handhabung des Lochspatens bei. Denn durch die Form und die Beschaffenheit des 150 mm schmalen Spatenblattes dürfen sich die Besitzer des Gartenhelfers auf ein schnelles und präzises Ausheben der Löcher freuen. Der Vorteil besteht in diesem Zusammenhang nicht nur in der Schnelligkeit und der Präzision dieser Arbeit. Sondern auch in der Tatsache, dass durch die schmalen, vertikalen Gräben, welche durch den Lochspaten gegraben werden, Füllbeton gespart werden kann.
Das geringe EigengewichtEin weiterer Aspekt welcher zu der einfachen und sicheren Handhabung des Lochspatens beiträgt, ist das geringe Eigengewicht der Materialien, welche zu dem Gartenutensil verarbeitet wurden.

Der Lochspaten selbst weist ein geringes Gewicht von 99,8 Gramm auf und trägt somit zu dem Umstand bei, dass die Hände während des Arbeitens nicht ermüden und der Spaten gut und sicher gehandhabt und geführt werden kann.

Die Vorteile des Lochspatens im Überblick

Wer sich für den Kauf dieses Lochspatens des Herstellers Silverline interessiert, darf sich auf einige Vorteile freuen, welche mit diesem Gartenutensil einhergehen.

  • Das Gartenutensil lässt sich einfach und sicher handhaben.
  • Es entstehen gute und äußerst zufriedenstellende Ergebnisse.
  • Durch die Beschaffenheit des Spatenblattes und die dadurch entstehenden Gänge, ist sehr viel weniger Füllbeton notwendig, wodurch nicht nur Material, sondern auch Arbeit und Kosten gespart werden können.

Technische Details im Überblick

  • Das Spatenblatt ist mit den Maßen von 150 mm sehr schmal.
  • Der Stiel ist aus Holz, während der Rest des Gartenutensils aus gehärtetem Stahl besteht.
  • Der Lochspaten ist 1.560 mm lang.
  • Die Maße des gesamten Lochspatens belaufen sich auf: 800 x 10 x 6 cm.

Der robuste Lochspaten 555508 von Silverline

Ein weiteres Modell des bekannten Herstellers Silverline ist dieser robuste Lochspaten, welcher mit seiner Form und seinen Eigenschaften ebenfalls dafür sorgt, dass die Besitzer schnell, einfach und vor allem präzise Löcher für die Pfosten des Zaunes in den Boden graben können.

Die Qualität

Wer sich für diesen Lochspaten entscheidet, entscheidet sich für ein Gartenutensil, welches aus ausschließlich hochwertigen Materialien besteht und in dem Rahmen eines hochwertigen Verarbeitungsprozess zu dem Lochspaten verarbeitet wurde.

Der Hersteller greift bezüglich der Herstellung dieses Gartenutensils auf eine gekonnte und bewährte Kombination zwischen Holz und Stahl zurück. Dabei besteht der Stiel aus Holz, während sich die Stahlblätter aus gehärtetem Stahl zusammensetzen.

Der StielDie Stahlblätter
  • Besteht aus Holz
  • Verfügt zudem über einen Weichgriff, über welchen die Anwender das Gartenutensil führen und handhaben können
  • Ist robust, fest und sicher
  • Bestehen aus gehärtetem Stahl
  • Sind gestanzt und oval geformt, sodass präzise Ergebnisse erzielt werden können und die Arbeit schnell und leicht erfolgt.
  • Verfügen über eine zusätzliche, hochwertige Pulverbeschichtung

Die Handhabung

Die Handhabung dieses Lochspatens gestaltet sich als sehr einfach und unkompliziert, was unter anderem auf die Tatsache zurückzuführen ist, dass der Hersteller einen sehr großen Wert darauf legt, dass sich die Kunden während der Arbeit mit dem Gartenutensil sicher fühlen und Spaß an dem haben, was sie machen. Das schließt auch den Umstand mit ein, dass die Anwender im Nachhinein nicht mit Rückenschmerzen oder schmerzenden Händen zu kämpfen haben sollten. Um diese Umstände zu verhindern, legt der Hersteller unter anderem Wert auf:

  • einen ergonomischen und weichen Griff
  • eine angenehme Länge des Stiels
  • gut geformte Stahlblätter
  • ein geringes Eigengewicht

Der Griff

Der Stiel des Lochspatens besteht aus hochwertigem Holz, welches mit einem ebenfalls hochwertigen Weichgriff ausgestattet ist. Dieser Weichgriff trägt mit:

  • seiner ergonomischen Form
  • seiner angenehm zu greifenden Beschaffenheit

dafür, dass die Anwender den Lochspaten sicher und fest greifen und handhaben können. Sie müssen somit keine Angst davor haben, dass die Hände ermüden oder verkrampfen könnten, während sie mit dem Gartenutensil arbeiten oder, wenn diese mit der Arbeit fertig sind.

Die Länge

Damit die Anwender dieses Lochspatens nicht mit Rückenschmerzen zu kämpfen haben, wenn sie mit dem Gartenutensil arbeiten, stellt der Hersteller Silverline sicher, dass der Griff lang genug ist, um diesen unangenehmen Schmerzen gekonnt vorzubeugen. Dank der angenehmen Länge von 1200 mm des Stiels, gestaltet sich die Arbeit mit dem Gartenutensil sehr einfach und die Anwender müssen keine Angst vor Rückenschmerzen haben.

Die Stahlblätter

Die Stahlblätter sind ein durchaus fundamentaler Bestandteil des Lochspatens. Denn diese sind dafür verantwortlich, das Loch in dem Untergrund zu formen und die Erde aus dem Boden auszuheben. Silverline wählt in diesem Zusammenhang gestanzte und gehärtete Stahlblätter, welche sich zudem durch eine ovale Form auszeichnen. Durch die Tatsache, dass diese zudem parallel vernietet sind und sich durch sehr schmale Maße auszeichnen, können die Besitzer die Löcher im Untergrund so ausheben, dass diese nicht sonderlich mit Beton gefüllt werden müssen. Dieser Umstand erspart den Anwendern nicht nur Material in der Form des Füllbetons, sondern auch Zeit und Aufwand.

Mit den 220 mm langen Blättern können die Besitzer des Lochspatens Zaunpfostenlöcher mit der Maße 150 mm graben.

Das Gewicht des Lochspatens

Was ebenfalls erheblich zu der einfachen und unkomplizierten Handhabung des Lochspatens beiträgt ist die Tatsache, dass das Gartenutensil ein sehr geringes Eigengewicht aufweist. Durch die Tatsache, dass der Lochspaten 5,06 Kilogramm wiegt, können die Besitzer diesen fest und sicher in der Hand halten, ohne dass in diesem Zusammenhang die Gefahr besteht, dass:

  • die Hände während des Arbeitens verkrampfen oder ermüden.
  • die Hände nach dem Arbeiten schmerzen.

Die Vorteile des Lochspatens im Überblick

  • Gut geformte Stahlblätter, welche für gut geformte Pfostenlöcher sorgen und Füllbeton sparen.
  • Die Handhabung gestaltet sich aufgrund der unterschiedlichen Eigenschaften sehr einfach und unkompliziert.
  • Das Gartenutensil weist eine angenehme Länge auf.
  • Der Griff ist ergonomisch geformt und verhindert ein ermüden oder verkrampfen der Hände während des Arbeitens.

Die technischen Details des Lochspatens im Überblick

  • Gehärtete, oval-geformte Stahlblätter.
  • Die Stahlblätter sind parallel vernietet.
  • Die Maße der Stahlblätter beläuft sich auf 220 mm.
  • Die Stahlblätter sind hochwertig pulverbeschichtet.
  • Es können 150-mm-Zaunpfostenlöcher gegraben werden.
  • Der Hartholzstiel ist 1200 mm lang.
  • Der Lochspaten weist ein Eigengewicht von 5 Kilogramm auf.

Der Lochspaten von Berger + Schröter

Das dritte Modell, welches wir in der Kategorie der Lochspaten vorstellen wollen, ist dieses Modell des Herstellers Berger + Schröter. Auch bei diesem Lochspaten handelt es sich um ein hochwertiges Gartenutensil, welches den Anwendern die Handhabung und die Anwendung erheblich erleichtert und dafür sorgt, dass die Zaunpfostenlöcher, einfach, gut und präzise in den Boden gegraben werden können.

Die Einsatzbereiche

Der Hersteller dieses Lochspatens legt einen sehr großen Wert auf den Umstand, dass sich das Gartenutensil nicht nur für das Ausheben der Löcher für die Pfosten eines Zaunes eignet, sondern auch für Kanzelstützen bestens geeignet ist. Wer in seinem Garten oder auf seinen Grundstück also plant:

  • Zaunpfähle
  • Kanzelstützen
  • Fahnenmasten
  • Schaukeln
  • Stelzenhäuser
  • Pflanzlöcher für Bäume und Sträucher

aufzustellen bzw. anzubringen, darf sich auf die hochwertige, kompetente und einfache Unterstützung des hochwertigen Gartenutensils freuen.

Die Handhabung

Dank der Zusammensetzung und der hochwertigen Verarbeitung der ebenfalls hochwertigen Materialien, auf welche der Hersteller zurückgreift, erhalten die Käufer einen hochwertigen Lochspaten, mit welchem sie die Löcher ausgraben können. Die präzisen und zufriedenstellenden Ergebnisse erhalten die Kunden unter anderem durch die Tatsache, dass der Lochspaten eine einfache und unkomplizierte Handhabung aufweist.

Der GriffDer Stiel des Lochspatens, welcher zur gleichen Zeit auf der Griff des Gartenutensils ist, zeichnet sich durch den Umstand aus, dass dieser einfach und sicher zu greifen ist. Dieser Umstand stellt zudem sicher, dass die Anwender den Lochspaten sicher führen können und folglich zu den zufriedenstellenden Ergebnissen kommen.
Die StahlblätterDie Stahlblätter zeichnen sich nicht nur durch eine gute Form, sondern auch durch eine hochwertige Verarbeitung aus. Folglich sorgen diese nicht nur für das Graben der benötigten Löcher, sondern sie sind auch sehr langlebig und robust. Aus diesem Grund dürfen sich die Besitzer des Lochspatens darauf freuen, diesen über viele Jahr hinweg nutzen zu können.
Die LängeEin weiterer Umstand, welcher zu der einfachen und sicheren Handhabung und Anwendung des Lochspatens beiträgt, ist die Tatsache, dass der Lochspaten eine angenehme Länge aufweist. 1600 cm aufweist. Diese Tatsache stellt sicher, dass sich die Anwender nicht bücken müssen, während sie mit dem Utensil arbeiten, wodurch ein rückenschonendes und schmerzfreies Arbeiten ermöglicht wird.

Die Vorteile des Lochspatens im Überblick

  • Eine angenehme Länge für ein schmerzfreies und rückenschonendes Arbeiten.
  • Hochwertige Materialien, welche zu der Stabilität, Robustheit und Langlebigkeit des Gartenutensils beitragen.
  • Robuste und gut geformte Stahlblätter für präzise Löcher.
  • Der Lochspaten zeichnet sich durch seine vielseitigen Einsatzmöglichkeiten aus.

Technische Details des Lochspatens

  • Es können Löcher gegraben werden, welche einen Durchmesser von bis zu 280 mm haben.
  • Die Gesamtlänge des Gartenutensils beläuft sich auf circa 1600 cm.

FAQ

✅ Was ist ein Lochspaten?

Bei einem Lochspaten handelt es sich um nichts Weiteres als um ein bekanntes und beliebtes Utensil, welches im Garten seine Anwendung findet und auf dem Markt teilweise unter anderen Bezeichnungen bekannt ist. So kennen einige Menschen dieses hilfreiche Gartenutensil auch unter dem Namen des Erdlochausgebers, der Erdlochschaufel oder des Erdlochhebels. Auch unter der Bezeichnung des Handbaggers ist der Lochspaten auf dem Markt erhältlich und sorgt mit seiner Zusammensetzung und seiner Beschaffenheit für ein schnelles und einfaches Graben der Löcher, welche für das Einsetzen der Pfosten eines Zaunes benötigt werden. Aber nicht nur Zäune, sondern auch Schaukeln und andere Gegenstände können einfach, schnell, präzise und sicher in den Boden gesetzt werden, nachdem dieser die entsprechenden Löcher in den Untergrund gehoben hat. Auch Blumenzwiebeln können in die Löcher, welche mit dem Lochspaten gehoben werden, eingesetzt werden.

✅ Wie funktioniert ein Lochspaten?

Die Funktionsweise eines Lochspatens ist, im Grunde genommen, recht einfach und nicht weiter kompliziert. Um das Loch in den Untergrund heben zu können, werden die Schaufeln, welche sich in der unteren Hälfte des Gartenutensils befinden, in den Boden gerammt. Durch die Form der Schaufeln gelangen diese gut in den Boden, um dort das Loch ausheben zu können. Die Schaufelhälften werden nun durch die Betätigung des Stiels auseinandergezogen, sodass die Erde, welche zwischen den Beiden Hälften liegt, zwischen diese eingeklemmt wird. Durch die Beschaffenheit und die Form der Schaufeln kann die Erde, in der Regel, einfach und unkompliziert aus dem Untergrund gehoben werden. Wie der Lochspaten genau funktioniert, und wie dieser gehandhabt wird, kann in dem Artikel genauer und detaillierter nachgelesen werden.

✅ Wie teuer ist ein Lochspaten?

Wie teuer ein Lochspaten in der Anschaffung ist, kann pauschal nicht beantwortet werden. Denn der Preis für die unterschiedlichen Modelle hängt immer davon ab, für welchen Hersteller und für welche Qualität sich die Käufer entscheiden. Im Grunde genommen sind diese beliebten und hilfreichen Gartenutensilien jedoch bereits ab einem Preis von circa 30 Euro auf dem Markt erhältlich. Nach oben gibt es jedoch keine Grenzen und einige Hersteller bieten durchaus Modelle in höheren Preisklassen an, für welche man auch bis zu 70 Euro oder mehr ausgeben kann.

✅ Welche Arten von Lochspaten gibt es?

Die Lochspaten, welche sich die Kunden auf dem Markt kaufen können, teilen sich in zwei unterschiedliche Kategorien ein. Bei der ersten Kategorie handelt es sich um die klassischen Lochspaten, während es sich bei der zweiten Kategorie um die etwas moderneren Modelle handelt. Letztere unterscheiden sich insofern von den klassischen und herkömmlichen Modellen, als dass diese über ein Dreifachgelenk verfügen und dem Nutzer somit noch mehr Zeit, Aufwand und Kraft ersparen. Genaueres über die verschiedenen Modelle und Arten des Lochspatens haben wir in unserem Artikel erläutert.

✅ Welcher Lochspaten ist der beste?

Welches Modell das beste Modell unter den Lochspaten ist, ist unter anderem eine Frage der persönlichen Anforderungen, Ansprüche und Vorlieben. Allerdings ist es einigen voneinander unabhängigen Tests durchaus gelungen verschiedene Modelle unterschiedlicher Hersteller zu testen und untereinander zu vergleichen. Als Folge dessen konnten einige Modelle bestimmt werden, welche in dem Rahmen des Tests sehr gut abgeschnitten haben. Wie wir in dem Artikel erläutern, haben uns vor allem Modelle von Silverline, Berger + Schröter und auch Fiskars überzeugt.

 

Letzte Aktualisierung am 6.07.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *