Skip to main content

✩ Unabhängiges Verbraucherportal ✩

Pfostenwasserwaage

Die sogenannte Pfostenwasserwaage wird im Allgemeinen durch entsprechend sachkundige Experten heute auch als Winkelwasserwaage bezeichnet und charakterisiert.

Sie ist eine sehr spezielle und charakteristische Art der Ausführung der normalen und konventionellen Wasserwaage und es gibt die Pfostenwasserwaage heute bei entsprechendem Bedarf entweder direkt im stationären Einzelhandel, hier meist schon im nächsten Baumarkt oder dann aber auch bei einem der zahlreichen sogenannten Universalversender in den digitalen Weiten vom modernen Internet zu kaufen.

Da es sich, wie beschrieben und eingangs auch schon dargelegt, bei der sogenannten Pfostenwasserwaage letztendlich ja um eine höchst spezielle und eigenwillige Art und Weise der Ausführung der konventionellen Art von Wasserwaage handelt, kann man davon ausgehen, dass sie auch für sehr spezielle Anwendungen genutzt und verwendet werden kann.

Aktuelle Pfostenwasserwaage Bestseller

Bestseller Nr. 1
SOLA Pfosten-Wasserwaage
59 Bewertungen
SOLA Pfosten-Wasserwaage
  • Präzise und bequeme Ausrichtung der Säulen und Pfosten.
  • Kautschukband zur Fixierung des Werkstücks.
  • Für runde und rechteckige Schnitte.
  • Bruchfeste Acrylglasröhrchen.
SaleBestseller Nr. 2
Stanley Pfosten-Wasserwaage (mit intergrierten Magneten, 3 Röhrenlibellen, zusammenfaltbar, 10 x 14 cm) 0-47-720
33 Bewertungen
Stanley Pfosten-Wasserwaage (mit intergrierten Magneten, 3 Röhrenlibellen, zusammenfaltbar, 10 x 14 cm) 0-47-720
  • Vielseitige Verwendung: Richtwaage verwendbar mit runden und eckigen Querschnitten
  • Schlagfest: Drei Röhrenlibellen aus bruchfestem Acrylglas
  • Praktisch: Pfostenwasserwaage ist zusammenfaltbar und platzsparend zu verstauen, auch für bequemen Transport
  • Gummiband: Zur schnellen Fixierung am Werkstück
  • Lieferumfang: 1x Pfostenwasserwaage, 12 Monate Herstellergarantie bei sachgerechter Benutzung
Bestseller Nr. 3
Silverline SL05 Pfosten-Wasserwaage 135 mm
86 Bewertungen
Silverline SL05 Pfosten-Wasserwaage 135 mm
  • Stabile Kunststoffkonstruktion
  • Vier Magnetstreifen zur Befestigung an Metallpfosten
  • 90°- und 180°-Libellen
  • Genauigkeit: 1 mm/m
  • Informationen zu Garantieansprüchen finden Sie unter www.silverlinetools.com
Bestseller Nr. 4
GAH-Alberts 212087 Montagehilfe für Pfostenträger, Bodenhülsen und Metallpfosten - Kunststoff, grau
25 Bewertungen
GAH-Alberts 212087 Montagehilfe für Pfostenträger, Bodenhülsen und Metallpfosten - Kunststoff, grau
  • Material: Kunststoff
  • Maurer-Schnur für einen geraden Zaunverlauf
  • Winkelwasserwaage für exakte Ausrichtung der Pfosten
  • Bleistift für diverse Markierungen
  • Ein Set bestehend aus: einer Winkelwasserwaage, um 270° verstellbar, drei Libellen, vier Magneten, einem einstellbaren Gummiband zur Arretierung, einer 20 m-Rolle Maurer-Schnur 1,0 mm stark und einem Zimmermanns-Bleistift
Bestseller Nr. 5
Connex Pfostenwasserwaage 13,5 cm, COXT743135
5 Bewertungen

Der Sinn und Zweck der Pfostenwasserwaage oder Winkelwasserwaage

Es wurde hier bereits auch schon deutlich, dass die Pfosten Wasserwaage oder auch Winkelwasserwaage nicht wie die konventionelle Version dieses Instruments genutzt und durch den Handwerker eingesetzt wird.

Als höchst spezielle Bauform und Ausführung, findet solch eine Pfostenwasserwaage oder auch Winkelwasserwaage dann zum Beispiel dabei regelmäßig ihre Anwendung, wenn es heute darum geht, Zaunpfosten oder auch Torpfähle in einem möglichst exakten rechten Winkel in das dafür entsprechend vorgesehene und vorbereitete Erdreich oder auch Fundament einbringen zu können.

Immer soll und muss die Pfostenwasserwaage oder auch Winkelwasserwaage demnach ein lotrechtes Setzen von Pfählen oder auch von Säulen ermöglichen und garantieren können.

Die Pfostenwasserwaage oder Winkelwasserwaage erinnert von der Form her an ein aufgeklapptes Buch oder auch an einen Schmetterling. Sie besitzt in ihrem Innern gleich mehrere sogenannte Libellen, die jeweils für horizontale und auch für unterschiedliche vertikale Messungen verantwortlich zeichnen können.

In der Regel besitzt eine solche Pfostenwasserwaage oder auch Winkelwasserwaage heute jeweils insgesamt 3 Libellen zur Realisierung der horizontalen und der vertikalen Arten von Messungen. Der äußere Korpus ist bei der Pfosten Wasserwaage oder Winkelwasserwaage aus stabilem und widerstandsfähigem Kunststoff ausgeführt worden.

Dadurch besitzt dann nämlich eine solche Pfostenwasserwaage oder Winkelwasserwaage auch ein entsprechend geringes Eigengewicht, was wiederum von Vorteil ist, da das Gerät ja überwiegend in einer mobilen Form zum Einsatz und zur Nutzung gebracht werden kann, zum Beispiel beim Einrammen von Weidepfählen oder auch von Begrenzungspfeilern für eine Koppel, beziehungsweise für die Pfähle von einem Steg.

Pfostenwasserwaage

Pfostenwasserwaage mit Digitalanzeige. | Foto: Melica / Depositphotos.com

Die Pfostenwasserwaage ist klein und leicht, aber widerstandsfähig

Wie bereits auch schon eingangs erwähnt und aufgeführt worden ist, so wurde die Pfostenwasserwaage heute überwiegend für den mobilen und flexiblen Einsatz konzipiert und gefertigt.

Dies zieht dann auch stets ganz spezielle Arten von Konsequenzen in Bezug auf die verwendeten Arten von Materialien und dann natürlich auch auf die Abmessungen und Dimensionierungen des Instrumentes nach sich.

Die Pfosten Wasserwaage oder Winkelwasserwaage passt in das Gepäck von Handwerkern oder von Vermessungstrupps meist recht problemlos und einfach hinein. Da das Gerät nur sehr leicht ist, kann es bequem transportiert und bewegt werden.

Eine robust ausgeführte Umhüllung aus stabilem Plastik sorgt dafür, dass die Pfostenwasserwaage oder Winkelwasserwaage auch allen Belastungen im harten Alltag ihres Einsatzes, ihrer jeweiligen Art der Nutzung und der Verwendung, stets optimal gewachsen ist.

Fällt eine solche Pfostenwasserwaage zum Beispiel einmal herunter und sogar auch auf einen entsprechend harten oder auch steinigen Boden, so schützt die stabile und robuste Hülle aus PVC oder aus PE die darin befindlichen drei Libellen zuverlässig vor eventuell auftretenden Arten von Beschädigungen.

Tipp: andere nütliche Wasserwaagen sind die Laser Wasserwaage und die Wasserwaage 2m!

Die Pfostenwasserwaage oder Winkelwasserwaage ist das optimale Instrument bei minimalster Auflagefläche

Um letztendlich in der Praxis mit einer konventionellen und standardmäßigen Art der Wasserwaage optimal messen und beste Ergebnisse erzielen zu können, bedarf es heute in der Praxis vor allem einer ganz wesentlichen Voraussetzung.

Zur Erzielung exakter Messergebnisse als Voraussetzung und zentrale Bedingung für spätere Bautätigkeiten, die auf den entsprechenden Messungen mit der Wasserwaage basieren müssen, ist vor allem stets eine ausreichend groß dimensionierte Auflagefläche für das jeweilige Instrument erforderlich und vonnöten.

Bei Zaunpfählen und Torsäulen und auch beim Aufbauen von recht unterschiedlichen Arten von speziellen Möbelstücken, kann e in der Praxis dann durchaus immer wieder geschehen, dass die hierbei jeweils zur Verfügung stehende Auflagefläche sich als zu klein erweist, um die konventionelle Bauform und Produktvariante einer Wasserwaage anlegen und auflegen zu können.

Um dennoch das rechte Lot finden und ermitteln zu können, bedarf es in diesen speziellen und gar nicht einmal so seltenen Fällen, bei denen nur eine zu kleine Art der Auflagefläche für die Wasserwaage vorliegt und gegeben ist, stets eines recht speziellen Instruments zum Messen.

Dies ist dann regelmäßig nämlich auch die hier beispielhaft vorgestellte und charakterisierte sogenannte Pfostenwasserwaage oder Winkelwasserwaage. Auch bei kleinste Auflagefläche kann eine solche Art der Pfostenwasserwaage oder Winkelwasserwaage nämlich durch den jeweiligen Anwende und Nutzer dazu verwendet werden, um trotz begrenzter Platz- und Auflagemöglichkeiten für da zur Verfügung stehende Sortiment an möglichen Messinstrumenten, doch noch das rechte Lot und den exakten rechten Winkel finden zu können, welcher vielleicht zwingend ermittelt werden muss, um ein Bauvorhaben vollenden und es fertig stellen zu können.

Die Eigenheiten der Pfostenwasserwaage oder der Winkelwasserwaage

Als Pfostenwasserwaage oder auch als Winkelwasserwaage, beide Arten von Begriffen werden heute synonym und gleichberechtigt durch die Nutzer und Verwender des Gerätes geführt, sind unterschiedliche Produktvarianten von recht verschiedenen Herstellern überall aus der Welt heute sowohl im stationären Einzelhandel, wie dann aber auch im Internet, zu kaufen und zu bestellen.

Dennoch haben heute alle angebotenen und in den Sortimenten der Händler geführte Arten der Pfostenwasserwaage oder der Winkelwasserwaage gemeinsame Produktmerkmale, die sich aus der Funktion des Gerätes ergeben.

Hierzu zählt zunächst erst einmal die handliche, die leichte und gut zu transportierende Form, die sich auch mit einer signifikant geringen Auflagefläche auf Pfosten und Pfeilern zufrieden geben kann, um dort dennoch optimale und exakte Messergebnisse anliefern und generieren zu können.

Die Hülle aus leichtem, dabei stets dann auch widerstandsfähigem und robust ausgeführtem PVC oder PE zählt bei der heute handelsüblichen Form der Pfostenwasserwaage oder der Winkelwasserwaage ebenso zu den Standards, wie außerdem auch da Vorhandensein der üblichen drei Libellen, zur Durchführung und zur Realisierung der vertikalen und auch der horizontalen Art der Messung.

Auch das Gummiband zur flexiblen Art einer Fixierung der Pfostenwasserwaage oder der Winkelwasserwaage an der Längsseite von Pfosten, von Säulen oder von entsprechenden Balken und Pfählen, gehört heute im Allgemeinen zur serienmäßigen Art und Weise der Ausstattung und zum Lieferumfang, beziehungsweise zum Equipment, der im Einzelhandel oder auch im Internet zu bekommenden und zu bestellenden Gerätschaften und Messinstrumente.

Libelle einer Pfostenwasserwaage

Die Libelle einer Pfostenwasserwaage. | Foto: Ensuper / Depositphotos.com

Die Funktionsweise der Pfostenwasserwaage

Überall dort, wo eine sogenannte liegende Nutzung und Anwendung der konventionellen Art und Ausführung der Wasserwaage aufgrund ganz spezieller Arten von Umständen und Gegebenheiten regelmäßig an ihre Grenzen stoßen wird, muss schließlich die hier beschriebene und vorgestellte Art der speziellen Pfostenwasserwaage oder auch Winkelwasserwaage zu ihrem Einsatz gelangen können.

Eine weitere Art der Besonderheit und ein veritables Komfortmerkmal, stellt bei der Nutzung und Verwendung von der Pfostenwasserwaage oder Winkelwasserwaage dann auch die Tatsache dar, dass dieses Gerät bei seiner Nutzung und beim Einsatz weder von dem eigentlichen Anwender, noch von einem zusätzlichen Helfer gehalten und fixiert werden muss, um optimale und exakte Messergebnisse damit generieren und erzielen zu können.

Hierzu trägt nämlich das eigens schon beschriebe und charakterisierte flexible Gummiband ganz entscheidend bei, welches sich am Gerät befindet, welches zum Lieferumfang gehört und was letztendlich die Fixierung von der Pfostenwasserwaage am auszumessenden Objekt ganz unmittelbar gestattet und erst möglich macht.

Damit bleibt dem Benutzer beim Einsatz der Pfostenwasserwaage am Ende nicht nur eine Hand, sondern am Ende auch noch die zweite Hand für entsprechende Arten von Arbeiten frei, wie vielleicht auch das Ausrichten des auszumessenden Objektes.

Bereits ab einer vergleichsweise geringen Kantenlänge oder seitlichen Länge von nur jeweils 10 cm kann im Allgemeinen eine solche Art der handelsüblichen Pfostenwasserwaage oder auch Winkelwasserwaage erfolgreich zur Anwendung und zum Einsatz gebracht werden, um die entsprechenden Objekte dann am Ende auch perfekt in lotrechter Art und Weise zum Horizont hin ausrichten zu können.

Bewegliche Schenkel aus leichtem, dabei aber dann stets auch widerstandsfähigem PVC oder PE, gestatten außerdem eine weitere Ausweitung der Einsatzmöglichkeiten und der Verwendungsalternativen bei der Pfostenwasserwaage oder Winkelwasserwaage in der täglichen Praxis.

Die Winkelwasserwaage oder Pfostenwasserwaage ist als spezielles Messinstrument demzufolge ganz hervorragend dazu angetan und geeignet, um demjenigen Handwerker, der sie gerade vielleicht nutzen und verwenden möchte, jede Mühe und zusätzliche Art der Anstrengung ersparen zu können.

Gerade aber auch Zimmerleute und Gerüstbauer, die bei ihre täglichen anspruchsvollen Art von Arbeit und von Tätigkeit stets beide Hände frei haben müssen, vielleicht auch gerade dazu, um sich in schwindelerregender Höhe überhaupt noch sicher festhalten zu können, dürfen heute von der Pfostenwasserwaage oder von der Winkelwasserwaage profitieren.

Es ist daher auch längst kein Wunder mehr, dass gerade auch die hier beschriebene und vorgestellte spezielle Art und Ausführung von der Pfostenwasserwaage oder der Winkelwasserwaage zu den standardmäßigen Sortimenten der Ausrüstung der Zimmerleute und auch der Gerüstbauer gerechnet werden darf.

Die Investition in eine solche Pfostenwasserwaage oder Winkelwasserwaage ist daher gerade für die hier beschriebenen Gewerke stets auch ein Invest in die entsprechende Sicherheit, wie sie auf hohen Gerüsten oder auch in den Dachstühlen stets in einer ganz besonderen Art und Weise erforderlich wird.

Hierdurch lässt sich am Ende dann nämlich nicht nur Zeit und Mühe einsparen, was ein finanzieller Aspekt ist, der für die Anschaffung von solch einer Pfostenwasserwaage oder Winkelwasserwaage spricht. Viel bedeutsamer und wichtiger ist und bleibt hingegen der Zuwachs an individueller Arbeitssicherheit, wie er aus der Nutzung und dem Gebrauch gerade auch der Pfostenwasserwaage oder der Winkelwasserwaage resultieren kann.

Kaufen / Bestellen

Eine Pfostenwasserwaage kann man unter anderen kaufen bei:

  • Bauhaus
  • Obi
  • Toom
  • Hornbach
  • Hagebau
  • Globus Baumarkt
  • eBay
  • eBay Kleinanzeigen
  • Amazon

Bekannte Hersteller bzw. Marken sind unter vielen: BMI, Sola, Hellweg, Profi, Stabila, Silverline.

Letzte Aktualisierung am 25.02.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API