Skip to main content

✩ Unabhängiges Verbraucherportal ✩

Poolunterlage

Der Sommer steht vor der Tür, was für viele Menschen bedeutet, dass sie sich für den Kauf eines Pools für ihren Garten, ihre Terrasse oder auch für ihren Balkon interessieren. In diesem Zusammenhang ist es nicht nur wichtig darauf zu achten, einen guten und hochwertigen Pool, sondern auch eine entsprechende ebenfalls qualitativ hochwertige Poolunterlage zu kaufen.

Was ist eine Poolunterlage?

Viele Menschen vergessen dieses kleine aber feine Detail, welches nicht nur viele Vorteile mit sich bringt und den Pool schützt, sondern auch für einen sicheren Spaß im Pool sorgt. Denn – mit ihrer Beschaffenheit ist die Poolunterlage nicht nur dafür bestimmt den Untergrund vor dem Pool zu schützen, sondern oft ist diese auch so beschaffen, dass sie einen rutschfesten Untergrund für die Nutzer darstellt und somit der Gefahr zu fallen und sich zu verletzen gekonnt vorgebeugt wird. Um den Pool also vor dem Untergrund schützen und die Lebensdauer des praktischen und vor allem im Sommer äußerst beliebten Utensils sicherstellen und garantieren zu können, sollte bei dem Kauf unbedingt darauf geachtet werden, ob das Modell mit einer Poolunterlage geliefert wird oder nicht.

Falls der Lieferumfang keine Unterlage für den Pool beinhalten sollte, sollte unbedingt darauf Wert gelegt werden, sich diese Poolunterlage separat zu dem Pool dazu zu kaufen. Was es bezüglich einer guten und hochwertigen Poolunterlage zu wissen gibt und auf welche Kriterien bezüglich des Kaufes auf jeden Fall geachtet werden sollte, zeigen wir in diesem umfangreichen und detaillierten Ratgeber genau auf. Im Voraus wollen wir diesbezüglich schon einmal sagen, dass es vollkommen unerheblich ist, an welcher Stelle der Pool aufgestellt wird – sofern der Untergrund nicht eben ist, sollte auf das Aufstellen des Pools verzichtet werden, ganz abgesehen davon, ob eine passende Unterlage vorhanden ist oder nicht.

Nur unter der Voraussetzung, dass der Untergrund eben ist und somit eine der wichtigsten Voraussetzungen für die sichere Anwendung eines Pools erfüllt ist, sollte dieser aufgestellt werden, um sich im Sommer erfrischen und dem Plantsch-Spaß hingeben zu können.

Anwendungsbereiche

Wie der Name dieses Utensils es bereits andeutet und, wie man es sich folglich bereits denken kann, findet eine Poolunterlage immer in dem direkten Zusammenhang mit einem Pool ihre Anwendung. Wer sich dazu entscheidet, einen Pool zu kaufen und diesen auf seinem Grundstück aufzustellen, um den Wasserspaß in diesem genießen zu können, sollte unbedingt auf die Poolunterlage zurückgreifen, um den Untergrund vor dem Pool und den Pool vor dem Untergrund schützen zu können.

Der Anwendungsbereich der Poolunterlage konzentriert sich folglich auf den Außenbereich, in welchem der Pool aufgestellt wird. Dabei kommt es immer ganz auf den Geschmack und die Entscheidung des Anwenders an, ob er den Pool im Garten, auf der Terrasse oder gar auf dem Balkon aufstellen möchte. Aus diesem Grund sind die Anwendungsbereiche der Poolunterlage viele unterschiedliche und basieren immer auf der Entscheidung des Besitzers, an welchem Ort er seinen Pool aufstellen und nutzen möchte.

Pool mit Poolunterlage

Ein Mädchen in einem Pool mit Poolunterlage: so macht das Plantschen Spaß!  | Foto: luna123 / Depositphotos.com

Die unterschiedlichen Arten

Wer sich für den Kauf einer guten und hochwertigen Poolunterlage interessiert, kommt diesbezüglich in den Genuss einer großen und umfangreichen Auswahl an vielen verschiedenen Herstellern und Modellen auf dem Markt, aus welchem gewählt werden kann. Aus diesem Grund stellen sich viele interessierte Käufer die Frage, ob es bezüglich der Modelle Unterschiede gibt und worauf bei dem Kauf einer Poolunterlage geachtet werden muss. Auf die Kaufkriterien, auf welche es bei dem Kauf einer Poolunterlage ankommt, gehen wir in einem Abschnitt weiter unten etwas genauer ein – doch auch die unterschiedlichen Arten der Unterlagen sind durchaus interessant.

Obwohl die Hersteller mit all ihren Modellen ein und denselben Sinn und Zweck erfüllen, unterscheiden sich die Unterlagen in ihren Materialien. Während einige Hersteller auf Styrodur zurückgreifen, setzen andere Hersteller auf hochwertige, robuste und stabile PE-Planen. Letztendlich bringen beide Versionen ihre Vorteile mit sich und es liegt ganz alleine bei dem Kunden, für welches der beiden Materialien er sich entscheidet.

Styrodur

Bei Styrodur handelt es sich um ein sehr beliebtes und vor allem in dem Zusammenhang mit den Poolunterlagen sehr beliebtes Material, weshalb dieses auch zum großen Teil in dem Sortiment der unterschiedlichen Hersteller zu finden ist.

Durch die Tatsache, dass Styrodur während der Verarbeitung zu der hochwertigen Poolunterlage mit Luft gefüllt wird, bekommt diese Unterlage eine sehr gute und gleichmäßige Oberfläche. Folglich eignen sich Modelle aus Styrodur auch sehr gut für Rasenflächen, welche nicht immer vollkommen eben sind. Die gleichmäßige Beschaffenheit der Poolunterlage aus Styrodur gleicht kleine Unebenheiten somit gut und kompetent aus, sodass der Pool auf der Unterlage eben und gerade steht.

Dazu gesellt sich der Umstand, das Styrodur neben der gleichmäßigen Beschaffenheit weitere Vorteile mit sich bringt, von welchen die Käufer und die Besitzer des Pools profitieren können. Durch die Tatsache, dass das Material sehr stabil und robust und zusätzlich mit Luft gefüllt ist, ist dieses:

  • druckstabil
  • wasserunempfindlich
  • robust

Das heißt, dass diese einfache abgewischt oder abgeschüttelt werden kann, wenn der Badespaß zu Ende ist, ohne sich Sorgen darüber machen zu müssen, das Wasser könne die Poolunterlage auf Dauer beschädigen, indem es in diese eindringt. Besonders für Menschen, welche sich in dem Zusammenhang mit der Nutzung ihres Pools für eine hochwertige Dämmung interessieren und sicherstellen wollen, dass das Wasser eine angenehme Temperatur besitzt, ohne diese an den kalten Untergrund abzugeben, eignet sich Styrodur sehr gut. Denn Styrodur besitzt hochwertige Dämmeigenschaften, welche dazu beitragen, dass das Wasser, wenn es von der Sonne aufgewärmt wurde, warm bleibt und nicht direkt wieder kalt wird.

Der Grund, wieso sich viele interessierte Käufer jedoch gegen das Material Styrodur entscheiden, ist auf die Tatsache zurückzuführen, dass die Herstellung der Poolunterlagen aus diesem Material mit nicht geringen Kosten verbunden ist. Folglich ist auch die Anschaffung einer solchen Unterlage für den Pool mit einigen Kosten verbunden. Mehr zu diesem Material auf Styrodurplatten.

PE-Plane

Deutlich günstiger in dem Vergleich zu den Poolunterlagen aus Styrodur sind in die Unterlagen aus PE-Plane. Auch diese bringen einige Vorteile mit sich und erfreuen sich bei den Käufern folglich einer sehr großen Beliebtheit, wenn es um den Kauf der Poolunterlagen geht.

PE-Plane zeichnet sich ebenfalls durch eine sehr wasserabweisende Eigenschaft aus, passt sich mit seiner dünnen und flexiblen Beschaffenheit jedoch voll und ganz dem Untergrund an. Aus diesem Grund müssen Besitzer eines Pools im Voraus sicherstellen, dass der Untergrund eben ist, bevor sie die Unterlage auflegen und den Pool auf diese stellen.

Schaumstoff

Auch Schaumstoff stellt sich als sehr beliebtes Material in dem Bezug auf die Poolunterlagen heraus, was vor allem an der besonders rutschfesten Beschaffenheit liegt. Oft handelt es sich bei den Modellen, für welche sich die Käufer diesbezüglich entscheiden können, um erweiterbare Platten, welche wir ein Puzzle zusammengesetzt und beliebig erweitert werden können.

Die Vorteile

Wer sich einen Pool für seinen Garten, seinen Balkon oder auch für seine Terrasse kaufen möchte, sollte immer darauf achten, den Untergrund mit einer passenden Poolunterlage zu schützen. Das liegt an dem Umstand, dass diese viele Vorteile mit sich bringt, von welchen die Anwender in hohem Maß profitieren können.

Je nachdem, auf welchem Untergrund der Pool aufgestellt werden soll, befinden sich kleine Partikel, wie zum Beispiel Steine oder auch größere Partikel, wie unter anderem Wurzeln und Unkraut auf dem Boden, welche dem Pool schaden könnten. Steinchen könnten sich mit ihrer Spitzen Beschaffenheit durch das Material des Pools bohren und diesen beschädigen. Zudem ist es alles andere als angenehm während des Plantsch-Spaßes im Pool auf einen Stein zu steigen oder sich an der Wurzel zu verletzen, welche durch die untere Seite des Pools drückt und somit deutlich zu spüren ist.

Genauso ist es aber auch wichtig den Untergrund, auf welchem der Pool aufgestellt wird, vor dem Pool, bzw. vor dem Wasser zu schützen. Das ist vor allem dann der Fall, wenn der Untergrund, auf welchem der Pool aufgestellt werden soll, aus Holz oder aus einem anderen Material besteht, welches Wasser gegenüber etwas empfindlicher reagiert und dieses in sich aufsaugt.

Vor allem Holz ist dafür bekannt, Wasser aufzusaugen und, selbst wenn es sich um robustes Hartholz handeln sollte, auf die Dauer daran kaputt zu gehen. Um dies zu verhindern sollte demnach vor allem auf Holzterrassen oder anderen Untergründen darauf geachtet werden, eine Poolunterlage unter den Pool zu legen, welche das Wasser effektiv und kompetent von dem Untergrund fernhält. Somit ist ein sehr großer Vorteil einer Poolunterlage der, dass diese nicht nur den Pool vor dem Untergrund, sondern auch den Untergrund vor dem Pool schützt.

Schutz des PoolsUm sich auch die kommenden Jahre noch des Pools erfreuen zu können, ist es wichtig darauf zu achten, dass dieser nicht beschädigt wird. Zwar achten die Hersteller der Pools stets darauf, ihre Modelle robust und sicher herzustellen, doch wenn sich spitze Gegenstände an dem Pool zu schaffen machen oder andere Dinge, wie zum Beispiel Wurzel an dem Material des Pools reiben, bleibt es nicht aus, dass die Modelle kaputt gehen und nicht mehr verwendet werden können. Aus diesem Grund ist es wichtig dafür zu sorgen, dass der Pool angemessen vor dem Untergrund geschützt wird. Natürlich sollte immer darauf geachtet werden, den Untergrund vor dem Auflegen der Poolunterlage von Steinen, Wurzeln und anderen störenden Faktoren zu befreien, doch um den Pool effektiv vor:

  • dem Durchstoßen von Wurzeln
  • dem Durchstoßen von Unkraut
  • Rissen
  • Löchern
  • Verschmutzungen

schützen zu können,

sollte immer eine passende Poolunterlage unter den Pool gelegt werden.

Der Schutz des UntergrundesUm zu verhindern, dass zum Beispiel eine Terrasse aus Holz zu viel Wasser saugt und folglich darunter kaputt geht, sollte immer darauf Wert gelegt werden, das Wasser von dem Untergrund fernzuhalten. Es ist nahezu nicht zu vermeiden, dass während des Plantsch-Spaßes im Pool Wasser auf den Untergrund gerät, weshalb Terrassen oder auch Balkone effektiv mit einer wasserabweisenden Poolunterlage geschützt werden können.
Der Ausgleich unebener UntergründeWer sich für den Kauf einer luftgefüllten Poolunterlage entscheidet, darf sich auf den großen Vorteil freuen, dass diese eine recht dicke Beschaffenheit aufweist und mit dieser dafür sorgt unebene Untergründe ausgleichen zu können. Bei den Unebenheiten sollte es sich jedoch nur um geringe Unterebenen handeln – zu große Unterschiede kann auch eine mit Luft befüllte Poolunterlage nicht ausgleichen.
Schutz vor dem AusrutschenWasser ist rutschig, was dafür sorgt, dass eine Rutschgefahr besteht, wenn das Wasser aus dem Pool spritzt und auf den Untergrund gerät. Um zu verhindern, dass man auf dem Untergrund ausrutscht und sich möglicherweise verletzt, sollte man auf die passende Poolunterlage zurückgreifen. Zwar weisen einige Modelle einiger Hersteller nach wie vor eine rutschige Oberfläche auf, doch vermehrt können sich Käufer Poolunterlagen kaufen, welche sich durch ihre rutschfeste Eigenschaft auszeichnen und dazu beitragen der Gefahr des Ausrutschens vorzubeugen.

Die Nachteile

Es gibt kaum Nachteile, welche in dem Zusammenhang mit dem Kauf einer solchen Poolunterlage stehen. Um genau zu sein, weisen die Modelle zum größten Teil Vorteile auf, welche den Anwendern die Nutzung des Pools deutlich einfacher und angenehmer gestalten.

Ein Nachteil, wenn man diesen als solchen sehen möchte, kann bei einigen Modellen die Tatsache sein, dass die Anschaffung der Poolunterlagen mit etwas höheren Kosten verbunden ist. Das ist vor allem dann der Fall, wenn sich die interessierten Käufer bezüglich des Kaufes der Poolunterlage für ein Modell aus mit Luft befüllten Styrodur entscheiden.

Zudem weisen nicht alle Modelle, welche sich die Käufer auf dem Markt kaufen können, eine rutschfeste Oberfläche auf. Aus diesem Grund weisen nicht alle Modelle diese Nachteile auf und alles in allem überwiegen bei den vielen verschiedenen Modellen der unterschiedlichen Hersteller klar und deutlich die Vorteile, welche mit dem Kauf und der anschließenden Anwendung der Unterlage einhergehen.

Eine Poolunterlage anwenden – Schritt für Schritt erklärt

Wer sich für den Kauf und folglich auch für die Anwendung einer Poolunterlage entscheidet, sollte sich immer auch mit der richtigen Handhabung der Unterlage auseinandersetzen. Denn nur unter der Voraussetzung, dass die Unterlage gut und richtig auf den Untergrund gelegt wird, kann diese ihrer Aufgabe nachkommen, den Untergrund vor dem Pool schützen und – andersherum – auch den Pool vor der Beschaffenheit des Untergrundes schützen.

Aus diesem Grund ist es vor allem wichtig, sich vor dem Kauf der Unterlage mit der Größe des Pools selbst auseinanderzusetzen. Passen die Größe der Poolunterlage und die Größe des Pools nicht aufeinander, hat die Unterlage keinen Sinn und kann ihrer Aufgabe nicht angemessen nachkommen.

Mit der richtigen Poolunterlage kann der Badespaß beginnen

Mit der richtigen Poolunterlage kann der Badespaß beginnen! | Foto: 4masik / Depositphotos.com

Folglich ist es wichtig bezüglich der Anwendung der Poolunterlage auf einige Schritte zu achten, um in vollem Umfang von den vielen Vorteilen der Unterlage profitieren zu können.

  1. Der erste Schritt besteht darin, die Größe des Pools zu bestimmen. Wenn man die Größe des Pools kennt, kann man sich daran machen den Untergrund abzumessen und festzustellen, an welchem Ort der Pool am besten aufgestellt werden kann. Es sollten rund um den Pool immer einige Zentimeter freigelassen werden, um das Einsteigen und das Aussteigen aus dem Pool sicherstellen zu können.
  2. Der Untergrund muss nun genauer untersucht und auf den Pool samt der Poolunterlage vorbereitet werden. Das bedeutet, dass kleine Partikel entfernt werden müssen, welche den Pool und auch die Unterlage mit ihrer Anwesenheit und ihrer Beschaffenheit beschädigen könnten. Auch das Begradigen der Unterfläche kann dazu gehören, was vor allem auf Rasenflächen notwendig sein kann. Diese sind nicht immer eben und müssen, um den Pool sicher und gerade aufstellen zu können, unter Umständen aufgeschüttet oder auch abgetragen werden.
  3. Wenn der Boden fertig vorbereitet ist, macht man sich daran die Poolunterlage auf den Untergrund zu legen. Für diese Zwecke kann es notwendig sein eine zweite Person zu brauchen, da stets darauf geachtet werden muss, dass die Plane gerade und vollkommen ausgebreitet auf dem Untergrund liegt. Anschließend muss diese befestigt werden. Obwohl das hohe Eigengewicht des Pools, welches dieser bekommt, wenn er mit Wasser befüllt ist, die Plane auf dem Boden hält, sollten auch die überstehenden Stellen befestigt werden. Für diese Zwecke weisen viele Modelle entsprechende Vorrichtungen auf, welche über Heringe auf der Rasenfläche befestigt werden können. Auf Untergründen, wie zum Beispiel Holz oder auch Beton ist dies allerdings nicht möglich.
  4. Sobald die Poolunterlage sicher auf dem Untergrund liegt, kann der Pool nun auf dieser aufgestellt und mit Wasser befüllt werden, um den Badespaß starten zu können.

Eine Poolunterlage kaufen

Sich eine Poolunterlage zu kaufen, stellt sich, aufgrund des sehr großen und umfangreichen Angebotes, welches die Hersteller auf dem Markt bieten, als sehr einfach und unkompliziert heraus. Wer den Wald vor lauter Bäumen jedoch nicht mehr sehen kann und sich unter der großen und breiten Auswahl nicht zurechtfindet, kann sich bezüglich des Kaufes der Unterlage für den Pool an einigen wichtigen und interessanten Kaufkriterien orientieren. Diese gestalten den Kauf der Poolunterlage deutlich einfacher und tragen dazu bei, eine gute und hochwertige Kaufentscheidung treffen zu können.

Kaufkriterien

Bei den Kaufkriterien, auf welche bezüglich des Kaufes der passenden Unterlage für den Pool beachtet werden sollten, handelt es sich um die folgenden:

Die GrößeDie Größe der Poolunterlage sollte auf jeden Fall auf die Größe des Pools angepasst sein. Nur unter dieser Voraussetzung kann diese effektiv zu dem Schutz des Pools vor dem Untergrund und umgekehrt beitragen.
BeschaffenheitBevor sich die Käufer für ein bestimmtes Modell entscheiden, sollten sich diese für die Beschaffenheit der Poolunterlage entscheiden. Neben den beiden gängigen Materialien Styrodur und PE-Plane bieten einige Hersteller auch spezielle Fliesen an, welche auf den Untergrund geklebt werden. Allerdings sind diese deutlich teurer als die beiden aufgezeigten Materialien und gehen nicht nur mit einem erhöhten Aufwand, sondern oft auch mit Kleberesten auf dem Untergrund einher, wenn diese von diesem entfernt werden.
Die FormPoolunterlagen treten nicht nur in vielen unterschiedlichen Größen, sondern auch in vielen verschiedenen Formen auf, aus welchen die interessierten Käufer wählen können. So können die Besitzer des Pools die Unterlage nicht nur auf die Größe, sondern auch auf die Form ihres Pools anpassen, welche es ebenfalls in vielen unterschiedlichen Formen zu kaufen gibt. Von eckig, über länglich bis hin zu oval und rund sind alle Formen in dem breiten Sortiment der unterschiedlichen Hersteller vertreten.

Wo kann man eine Poolunterlage kaufen?

Wer sich für den Kauf einer Poolunterlage interessiert, kann sich für diese Zwecke entweder an den Fachhandel vor Ort oder auch an die unterschiedlichen Anbieter im Internet wenden. Unter anderem haben Baumärkte, wie zum Beispiel Toom oder auch Obi Poolunterlagen im Angebot und nicht selten kann man diese, vor allem in der Sommerzeit, in Supermärkten kaufen.

Im Internet erfreut sich vor allem die Plattform Amazon mit seiner großen und breiten Auswahl einer sehr großen Beliebtheit. Aber auch auf Amazon und weiteren Plattformen, bekommen interessierte Käufer eine sehr große Auswahl an verschiedenen Poolunterlagen geboten, aus welchen sie bezüglich des Kaufes wählen können.

Die Preise

Bezüglich des Preises für die Anschaffung einer Poolunterlage gibt es keine pauschale Antwort. Das liegt an dem Umstand, dass sich interessierte Käufer die Poolunterlagen in unterschiedlichen Preisklassen kaufen können. Wie teuer eine Poolunterlage ist, ist zudem von der Größe und dem Material, aus welchem diese besteht, abhängig. So können sich interessierte Käufer Poolunterlagen in niedrigen Preisklassen kaufen, welche bei bereits 10 Euro starten, sich aber auch für Modelle entscheiden, welche zwischen 20 und 40 oder auch ab 60 Euro kosten.

Die Poolunterlage im Test

Viele unterschiedliche, voneinander unabhängige Tests haben sich mit den verschiedenen Modellen der unterschiedlichen Hersteller der Poolunterlagen auseinandergesetzt. In diesem Zusammenhang haben sie die einzelnen Modelle auf bestimmte Kriterien getestet und anschließend verglichen, um Testsieger zu ermitteln. Bevor sich Käufer ein bestimmtes Modell kaufen, können sie sich also einen entsprechenden Test durchlesen und sich genauer über das jeweilige Modell informieren.

Poolunterlage von Intex

Diese hochwertige Poolunterlage des beliebten Herstellers Intex eignet sich sehr gut für Rasenflächen, Balkone und Terrassen, um den Untergrund vor dem Pool und dem Pool vor dem Untergrund schützen zu können.

Die Materialien

Die hochwertige und haltbare Polyethylenfolie zeichnet sich durch eine sehr robuste und langlebige Beschaffenheit aus, was dazu beiträgt, dass nicht nur der Untergrund und der Pool zuverlässig geschützt werden, sondern dass sich die Anwender dieser Unterlage über viele Jahre hinweg an der Beschaffenheit und der Funktion dieses Model erfreuen dürfen.

Die Maße

Mit der Maße von 4,72 m x 4,72 Meter eignet sich diese Poolunterlage vor allem für Pools, welche einen Durchmesser von:

  • 2,42 m
  • 3,04 m
  • 3,65 m
  • 4,57 m

aufweisen.

Der Schutz und die Reinigung

Die Beschaffenheit des Materials der Poolunterlage trägt nicht nur zu einem effektiven und kompetenten Schutz des Bodens und des Pools bei, sondern bringt zudem den Vorteil mit sich, sich einfach und unkompliziert reinigen zu können.

Poolunterlage von Bestway

Diese stabile PE-Plane erfreut sich einer sehr großen Beliebtheit, wenn es um den effektiven und kompetenten Schutz des Untergrundes und des Pools selbst geht. Mit ihrer Beschaffenheit ist der Pool auch vor Steinchen und anderen Partikeln sicher und läuft somit keine Gefahr kaputt zu gehen.

Das Material

Durch die hochwertige Verarbeitung der PE-Plane, ist diese nicht nur robust und schützt den Pool vor dem Untergrund, sondern fängt mit seiner wasserabweisenden Eigenschaft das Wasser sicher und kompetent ab und verhindert somit ein Eindringen des Wassers in den Untergrund. Zudem trägt die robuste und hochwertige Beschaffenheit der PE-Plane zu einer hohen Langlebigkeit des Modells bei.

Die Maße

Die PE-Plane selbst weist eine Größe von 396 x 396 cm auf. Mit dieser Maße eignet sich diese Poolunterlage für Pools, welche einen Durchmesser von bis zu 366 cm aufweisen.

Poolunterlage von Eyepower

Bei dieser Poolunterlage handelt es sich um eine sogenannte Puzzle-Unterlage aus Schaumstoff, welche sich zu einer beliebigen Größe erweitern und somit der Größe eines jeden Pools anpassen lässt.

Die Vorteile der Poolunterlage

Der hochwertige SchutzMit ihrer Beschaffenheit schützt die Poolunterlage den Pool vor spitzen Steinen und anderen Gegenständen, sodass die Anwender immer einen angenehmen und weichen Untergrund genießen, wenn sie sich im Pool befinden und der Pool nicht droht kaputt zu gehen.
Auch für unebene FlächenDurch die recht dicke Beschaffenheit der einzelnen Matten, eignen sich diese auch sehr gut für unebene Flächen und gleichen diese kompetent aus.
RutschfestDie rutschfeste Oberfläche der Matten trägt dazu bei, der Gefahr des Ausrutschens kompetent vorzubeugen, selbst wenn sich Wasser auf den Matten befinden sollte.

FAQ

✅ Wie funktioniert eine Poolunterlage?

Eine Poolunterlage wird einfach und unkompliziert auf den Untergrund gelegt, bevor im Anschluss daran der Pool auf dieser aufgestellt wird. Um sicherstellen zu können, dass die Poolunterlage ihrer Aufgabe nachkommt und ihren Sinn und Zweck erfüllt, sollte immer darauf geachtet werden den Untergrund im Voraus entsprechend vorzubereiten und somit für eine ebene Fläche zu sorgen. Wie eine Poolunterlage genau auf den Boden gelegt werden muss und, welche Schritte diesbezüglich genau beachtet werden müssen, kann in unserem Ratgeber in dem entsprechenden Abschnitt genauer nachgelesen werden.

✅ Warum sollte man eine Poolunterlage unter den Pool legen?

Eine Poolunterlage bringt mit ihrer Beschaffenheit sehr viele Vorteile mit sich, von welchen die Anwender profitieren können. Wer sich für alle Vorteile einer solchen Unterlage interessiert, sollte sich diesbezüglich den Abschnitt zu den Vorteilen in unserem Ratgeber durchlesen. Kurz und knapp gesagt, sollten sich alle Menschen, welche einen Pool besitzen oder sich für den Kauf eines Pools interessieren, eine Poolunterlage kaufen, um mit dieser nicht nur den Pool selbst vor dem Untergrund, sondern auch den Untergrund vor dem Pool schützen zu können.

✅ Welche Poolunterlage soll ich kaufen?

Da die Auswahl an den Poolunterlagen auf dem Markt sehr groß und umfangreich ist, stehen die interessieren Käufer oft vor der Frage, für welches Modell sie sich entscheiden sollen. Diese Frage können nur die Käufer selbst für sich beantworten. Es kommt immer darauf an, welche Anforderungen man an die Unterlage stellt, wie groß diese sein soll und in welcher Preisklasse man nach der Unterlage für den Pool sucht. Wer sich unsicher bezüglich des Kaufes ist, kann sich an den Modellen orientieren, welche wir in unserem Ratgeber vorstellen und sich zusätzlich an detailliert und unabhängige Tests wenden, welche in dem Rahmen ihrer Testverfahren unterschiedlichste Poolunterlagen verschiedenster Anbieter testen und bewerten.

✅ Wie viel kostet eine Poolunterlage?

Wie viel Geld man für den Kauf einer Poolunterlage ausgeben muss, kommt immer ganz auf das Modell an, für welches man sich entscheidet. Denn die Unterlagen für den Pool zeichnen sich durch unterschiedliche Beschaffenheiten, verschiedene Größen und diverse Qualitäten aus, was dazu führt, dass sich diese in unterschiedliche Preiskategorien einteilen lassen. Während es Hersteller gibt, welche ihre Modelle zu einem Preis von bereits 10 Euro anbieten, bekommt man die Poolunterlagen bei anderen Herstellern nicht zu einem Preis unter 50 oder 60 Euro.

Letzte Aktualisierung am 4.06.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API