Skip to main content

✩ Unabhängiges Verbraucherportal ✩

Den Poolboden saugen

Nicht nur auf dem Boden in den eigenen vier Wänden, sondern auch auf dem Boden eines Pools setzen sich nicht selten Schmutz und andere Rückstände ab. Dieser Schmutz und die Rückstände wirken sich dabei recht negativ auf den Badespaß aus, den sich die Anwender eines Pools in der Regel in ihm wünschen. Um also sicherstellen zu können, dass Menschen den Badespaß in dem Pool genießen zu können, ist es wichtig, den Boden im Pool zu saugen und somit für ein sauberes Wasser im Inneren zu sorgen.

Um den Boden im Pool saugen zu können, stehen interessierten Käufern sehr viele unterschiedliche Poolsauger zur Auswahl. Denn viele Hersteller bieten derartige Modelle in ihren Sortimenten an und stellen somit sicher, dass interessierte Käufer ein großes Angebot genießen, und garantiert sauberes Wasser im Pool vorfinden. Da sich die vielen unterschiedlichen Ausführungen jedoch durchaus voneinander unterscheiden, geht dieser Artikel etwas genauer darauf ein, welche Poolsauger Poolbesitzern auf dem Markt zur Verfügung stehen und durch welche Merkmale sich diese jeweils auszeichnen.

So wissen Poolbesitzer bestens, zwischen welchem Angebot sie wählen können, um im Anschluss daran eine Kaufentscheidung treffen zu können, die sie wirklich zufriedenstellt.

Den Poolboden saugen

Den Poolboden saugen, unser Thema heute | Foto: rades / Depositphotos.com

Was genau ist ein Poolsauger?

Bevor interessierte Käufer mehr darüber erfahren, welche verschiedenen Arten des Poolsaugers Hersteller auf dem Markt anbieten, ist es interessant, die Frage danach zu klären, worum es sich bei einem Poolsauger genau handelt und für welche Zwecke dieser seinen Einsatz findet.

An und für sich handelt es sich bei einem Poolsauger – wenn man es so will – um einen Staubsauger für den Pool, der sicherstellt, Schmutz und Rückstände, sowie Ablagerungen von dem Boden des Pools zu entfernen. Die Geräte zeichnen sich zwar allesamt dadurch aus, verschiedene Ausführungen zu sein und sich somit voneinander zu unterscheiden, doch allesamt weisen sie eine durchaus selbe Funktionsweise auf, die auf einem sehr ähnlichen Aufbau der einzelnen Ausführungen basiert.

Ein Poolsauger weist in der Regel – unabhängig von seiner Ausführung – eine Bürste (oder je nach Modell mehrere Bürsten) auf, die Anwendern dabei hilft, den Boden gründlich und zuverlässig zu reinigen. Damit die Bürste jedoch über den Boden fahren kann, ist es wichtig, dass Anwender den Poolsauger führen. Das geschieht bei den meisten Modellen durch die Hilfe einer Teleskopstange. Einige Modelle verzichten auf dieses Detail, allerdings handelt es sich in diesem Fall um vollautomatische Modelle, die es nicht von den Anwendern verlangen, über den Boden geführt zu werden. Mehr dazu erfahren interessierte Käufer jedoch in den Abschnitten weiter unten.

Damit sich der Dreck nicht nur vom Boden löst, sondern auch wirklich vollkommen aus dem Pool verschwindet, saugt dieser Sauger den Dreck in der Regel auf oder drückt ihn durch den entstehenden Druck in einen Auffangbehälter oder in ein Netz.

Zudem weisen die meisten Poolsauger eine praktische Form auf, die Anwendern dabei hilft, nicht nur den Boden, sondern auch die Wände abzusaugen. Denn an Pools bleibt der Schmutz nicht nur am Boden liegen, sondern er macht sich auch an den Wänden breit.

So können Poolbesitzer den Boden des Pools reinigen

Hersteller bieten auf dem Markt drei verschiedene Arten der Poolsauger an, die Poolbesitzern dabei helfen, ihren Pool von Schmutz und anderen Rückständen zu befreien. All diese Poolsauger verfolgen dabei das Ziel, den Pool zu säubern, gehen dabei jedoch auf jeweils andere Weise vor. Um genau zu sein, können Menschen aus drei verschiedenen Arten des Poolsaugers wählen, die sich durch bestimmte Merkmale und Besonderheiten auszeichnen.

Damit interessierte Käufer eine wirklich gute Wahl unter dem großen Angebot treffen können, ist es wichtig, dass sich Poolbesitzer etwas unter diesen drei Arten des Poolsaugers vorstellen können.

Es handelt sich dabei um:

  • den manuellen Poolsauger
  • den automatischen Poolsauger
  • den vollautomatischen Saugroboter

Der manuelle Poolsauger

Bei einem manuellen Poolsauger handelt es sich um ein Gerät, das Menschen, wie es die Bezeichnung bereits andeutet, manuell funktioniert. Aufgrund der Tatsache, dass ein solcher Poolsauger jedoch rein manuell funktioniert und arbeitet, bietet er sich vor allem für kleinere Pools an, in welchen sich folglich nicht zu viel Dreck ansammelt und, die somit auch nicht nach einer allzu intensiven Reinigung verlangen.

Der Lieferumfang eines solchen manuellen Poolsaugers setzt sich in der Regel nicht nur durch den Poolsauger selbst zusammen, sondern weist oft auch eine Teleskopstange und einen Schwimmschlauch auf. Den Schlauch schließen die Anwender des Poolsaugers an den Skimmer oder an die Poolpumpe an, sodass sie ihn über die Teleskopstange im Anschluss daran über den Boden gleiten lassen können.

Den Schmutz und die Rückstände, die der Sauger dabei aufnimmt, leitet er über den Schlauch zu der Poolpumpe weiter. Die manuellen Modelle bieten Anwendern zudem auch die Möglichkeit, mit einem Gartenschlauch verbunden und somit über diesen in Betrieb genommen werden zu können. In diesem Fall entsteht durch den Wasserstrahl Druck, der mit seiner Stärke den Schmutz vom Boden und auch von den Wänden des Pools löst.

Poolsauger mit Gartenschlauch

Poolsauger mit Gartenschlauch

Der automatische Poolsauger

Die zweite Ausführung, die interessierten Käufern auf dem Markt zur Verfügung steht, stellt der sogenannte automatische Poolsauger dar. Dieser zeichnet sich durch die Tatsache aus, nicht manuell bedient werden zu müssen. Poolbesitzer, die sich also die Arbeit etwas erleichtern wollen, können sich für den Kauf eines solchen Modells entscheiden und somit Kraft und Aufwand sparen.

Derartige automatische Modelle zeichnen sich ebenfalls durch die Tatsache aus, über einen Schlauch an eine Filteranlage geschlossen zu werden. Im Anschluss daran fahren sie den Boden des Pools automatisch ab. Wichtig zu wissen ist in diesem Zusammenhang, dass diese Modelle weder einen Stromanschluss noch einen integrierten Filter aufweisen und jede automatischer Poolsauger eine andere Leistung aufweisen kann – wie hoch diese ausfällt, kommt immer auf die Leistung der Poolpumpe an. Durch den Druck, der durch die Pumpe entsteht, fährt der Poolsauger über den Boden, löst den Dreck und sammelt die Partikel im Anschluss daran in sich auf.

Wer sich für den Kauf eines solchen automatischen Modells entscheidet, sollte aus diesem Grund immer sicherstellen, nicht nur auf die Qualität des Poolsaugers selbst zu achten, sondern sich auch mit einer ausreichend starken Poolpumpe auszustatten. Nicht immer befindet sich diese Poolpumpe mit im Lieferumfang des automatischen Poolsaugers, sodass es durchaus vorkommen kann, dass sich interessierte Käufer einer Poolpumpe zusätzlich zu dem Gerät selbst, eine starke Poolpumpe kaufen müssen.

Der vollautomatische Poolroboter

Das letzte Modell, das mit zu den Poolsaugern gehört, die interessierten Käufern auf dem Markt zur Verfügung stehen, stellt der sogenannte vollautomatische Poolroboter dar. Dieser erfreut sich vor allem in öffentlichen und großen Schwimmbädern einer sehr großen Beliebtheit, doch auch Menschen, die sich in dem Besitz eines Pools befinden, greifen immer öfter auf diese Ausführung des Poolsaugers zurück, da er die Arbeit durch seine vollautomatische Funktionsweise natürlich erheblich erleichtert. Dabei besteht jedoch ein Unterschied zwischen den automatischen Poolsaugern und den vollautomatischen Poolrobotern. Dieser Unterschied besteht darin, dass die vollautomatischen Poolroboter einen integrierten Filterbehälter aufweisen und somit nicht auf eine Filteranlage angewiesen sind und somit nicht in Abhängigkeit von ihr arbeiten.

Dafür weist ein solcher vollautomatischer Poolroboter einen Anschluss an ein Stromkabel auf. Nachdem Anwender das Modell an ein Stromkabel angebunden haben, lassen sie es in das Wasser. Nun kommt es auf das Modell an, ob Poolbesitzer eine Fernbedienung bedienen oder einen Knopf an dem Saugroboter drücken müssen, um den Roboter in Betrieb nehmen zu können. Sobald Anwender den Saugroboter in Betrieb genommen haben, fährt dieser nicht nur am Boden des Pools, sondern auch an seinen Wänden seine Bahnen und saugt somit den Dreck und andere Rückstände in sich auf.

Der Kauf eines Poolsaugers

Wie Poolbesitzer bereits weiter oben lesen konnten, stehen ihnen auf dem Markt drei verschiedene Arten des Poolsaugers auf dem Markt zur Verfügung, um sicherstellen zu können, sich über einen stets sauberen Pool freuen zu dürfen.

Damit das der Fall ist, ist es jedoch wichtig, sich nicht nur zwischen den drei verschiedenen Arten zu entscheiden, sondern sich auch an einigen bestimmten Kriterien zu orientieren. Diese helfen nicht nur bei der Kaufentscheidung, sondern sie stellen zu derselben Zeit sicher, dass sich interessierte Käufer in dem Rahmen ihres Kaufes für ein funktionstüchtiges und hochwertiges Modell entscheiden.

Nur, wenn ein Modell bestimmte Kriterien erfüllt, fällt es unter die Kategorie der hochwertigen Poolsauger und kann den Pool somit ohne Probleme von Dreck und anderen Rückständen befreien – ganz egal, für welche der drei weiter oben dargestellten Ausführungen sich interessierte Käufer entscheiden.

Die Länge des Kabels und des Schlauchs

Sofern sich Menschen unter den zur Verfügung stehenden Modellen für einen strombetriebenen Poolsauger entscheiden, sollten sie sicherstellen, dass das Gerät über einen Schlauch verfügt, der eine ausreichende Länge aufweist. Denn, der Poolsauger ist in diesem Zusammenhang fest auf den Strom und auf die Länge des Kabels angewiesen, um seiner Funktion nachkommen zu können. Umso wichtiger ist es also, sicherzustellen, dass das Stromkabel eine ausreichende Länge aufweist, sodass der Poolsauger ohne Probleme und Einschränkungen über den Boden und über die Wände des Pools fallen kann.

Dabei spielt natürlich die Größe des Pools eine wichtige Rolle – je größer der Pool ist, umso länger sollte das Kabel sein. Natürlich trifft das auch auf die Länge des Schlauches zu, der ebenfalls eine angemessene und entsprechende Länge aufweisen sollte.

Nur für den Boden oder auch für die Wände?

Wie bereits weiter oben angedeutet, setzt sich Schmutz nicht nur auf dem Boden eines Pools ab, sondern macht sich nicht selten auch an den Wänden des Pools breit. Aus diesem Grund brauchen Poolbesitzer auf jeden Fall ein Modell, das nicht nur den Boden, sondern auch die Wände von dem Schmutz und von den Rückständen befreit. Nicht alle Modelle eignen sich jedoch automatisch für die Reinigung der Wände, ohne Bürsten tauschen und Aufsätze auf das Gerät aufsetzen zu müssen.

Umso wichtiger ist es also, dass interessierte Käufer vor dem Kauf ihres Poolsaugers sicherstellen, dass das Modell nicht nur den Boden, sondern auch die Wände des Pools zuverlässig reinigt.

Die Pumpe – intern oder extern?

Nicht immer weisen die Modelle, die Hersteller auf dem Markt anbieten, eine Pumpe auf, weshalb sich interessierte Käufer am besten immer mit der Frage auseinandersetzen, ob sie sich für den Kauf eines Modells mit Pumpe oder für den Kauf eines Poolsaugers ohne Pumpe entscheiden.

Unter den drei dargestellten Ausführungen, die Käufern zur Auswahl stehen, zeichnen sich die vollautomatischen Saugroboter in der Regel dadurch aus, eine integrierte Pumpe aufzuweisen. Manuelle Modelle hingegen verfügen nicht zwingend über dieses Bestandteil.

Bevor sich interessierte Käufer auf dem Markt für eines der zur Verfügung stehenden Modelle entscheiden, ist es wichtig, dass sie sich die Vorteile einer integrierten Pumpe vor Augen führen und sich auch darüber bewusst werden, wie sich Modelle ohne integrierte Pumpe gestalten.

Verfügt ein Modell auf dem Markt bereits über einen Filter, bringt dieser Umstand durchaus einige Vorteile mit sich, von welchen die Anwender profitieren können. Diese vorteilhaften Aspekte belaufen sich dabei unter anderem auf die folgenden Punkte:

  • Es ist nicht notwendig, dass Poolbesitzer darauf achten, ob das Modell mit der Sandfilteranlage kompatibel ist.
  • Weist ein Poolsauger keine integrierte Pumpe auf, kommen interessierte Käufer in den Genuss, deutlich weniger Geld für den Kauf in die Hand nehmen zu müssen. Dafür müssen sie das Gerät in diesem Fall jedoch an das Pumpsystem oder an das Filtersystem des Pools anschließen und dabei sicherstellen, dass die Leistung des Poolsaugers auf die Leistung der Pumpe abgestimmt ist. Nut unter dieser Voraussetzung kann ein Poolsauger ohne integrierten Filter seiner Funktionsweise nachgehen und den Pool zuverlässig reinigen.

Die Leistung des Filters

Nicht nur die Frage danach, ob ein Poolsauger einen Filter aufweist, spielt in dem Zusammenhang mit dem Kauf eines solchen Modells eine wichtige Rolle, sondern interessierte Käufer sollten sich auch die Frage bezüglich der Filterleistung stellen.

Dabei besteht die Frage jedoch nicht darin, ob das Modell, für welches sich die interessierten Käufer entscheiden, einen Filter aufweisen, sondern vielmehr ist es wichtig zu prüfen, wie groß die Größe des Pools ausfällt und wie hoch sich die Filterleistung des Filters gestaltet. Nur, wenn die beiden Werte kompatibel sind, kann der Poolsauger den Boden und die Wände des Pools einwandfrei reinigen.

Wo kann ich mir einen Poolsauger kaufen?

Wer sich unter dem Angebot verschiedener Poolsauger-Arten für eine bestimmte Ausführung entschieden hat, stellt sich im Anschluss nun unter Umständen die Frage danach, wo der Kauf eines Poolsaugers erfolgen kann. Sehr viele Hersteller bieten Poolsauger – alle der drei oben dargestellten Ausführungen – in ihren Sortimenten an, wobei interessierte Käufer den Kauf nicht nur über das Internet, sondern auch über den Fachhandel tätigen können.

Welche der beiden Kaufoptionen Käufer dabei in Anspruch nehmen kommt jedoch ganz auf persönliche Wünsche und Vorlieben an, da sowohl der Kauf über das Internet als auch der Kauf im Fachhandel vor Ort vorteilhafte Aspekte mit sich bringt.

Der Kauf über das Internet und seine Vorteile

Wer sich für den Kauf über das Internet entscheidet, um sich einen Poolsauger zu kaufen, kommt in den Genuss sehr vieler Vorteile, die sich auf die folgenden Punkte belaufen:

  • Eine sehr große Auswahl, die sich sehr von der recht kleinen Auswahl im Fachhandel vor Ort unterscheidet.
  • Preisvergleiche, die dabei helfen, die Preise für ein und dasselbe Modell zu vergleichen, sodass interessierte Käufer durchaus Geld bei dem Kauf sparen können.
  • Lieferung des Poolsaugers direkt bis vor die Haustür, sodass Käufer das Haus nicht verlassen müssen.
  • Kundenbewertungen und Tests können mit in die Kaufentscheidung einfließen.

Der Kauf über den Fachhandel vor Ort und seine Vorteile

Nicht nur der Kauf über das Internet, sondern auch der Kauf über den Fachhandel vor Ort bringt für die interessierten Käufer Vorteile mit sich, von welchen sie profitieren können. Die vorteilhaften Aspekte belaufen sich dabei auf die folgenden Punkte:

  • Eine kleinere Auswahl, die es vor allem nicht sonderlich entscheidungsfreudigen Menschen erleichtern, eine Kaufentscheidung zu treffen.
  • Käufer können sich den Poolsauger direkt mitnehmen, nachdem sie ihn vor Ort angesehen haben, ohne Lieferzeiten in Anspruch nehmen zu müssen.
  • Interessierte Käufer können sich von einem Mitarbeiter vor Ort beraten und somit bezüglich des Kaufes unterstützen lassen.
  • Rabattaktionen vor Ort können unter Umständen dabei helfen, Geld bei dem Kauf zu sparen.

Welche Rolle spielen Kundenbewertungen und Tests bezüglich des Kaufes eines Poolsaugers?

Vor allem Menschen, die sich für den Kauf eines Poolsaugers über das Internet entscheiden, greifen sehr gerne auf Kundenbewertungen und Tests zurück, die dabei helfen können, eine Kaufentscheidung zu treffen.

Doch nicht immer sind die Tests und die Kundenbewertungen gute Kriterien, die die Kaufentscheidung bestimmen sollten. Die besten Kriterien, die interessierten Käufern dabei helfen können, eine zufriedenstellende Kaufentscheidung zu treffen, stellen die weiter oben dargestellten Kriterien dar. Interessierte Käufer entscheiden sich somit am besten dafür, den Kauf auf den oben genannten Kaufkriterien zu basieren und sich nicht auf die subjektiven Kundenbewertungen und Tests zu verlassen.

Die Subjektivität der Kundenbewertungen und auch der Tests basiert dabei auf den folgenden Gründen:

  • Kundenbewertungen kommen von Kunden, die mit bestimmten Erwartungen an den Kauf herangehen und verschiedene Erfahrungen mit dem Poolsauger machen. Deshalb fallen die Kundenbewertungen auch jeweils anders aus.
  • Tests nutzen nicht nur unterschiedliche Modelle, sondern auch verschiedene Verfahren und Kriterien. Das führt dazu, dass sowohl die Ranglisten als auch die Testsieger von Test zu Test anders ausfallen.

Wie viel kostet ein Poolsauger?

Um sich einen Poolsauger kaufen zu können, müssen interessierte Käufer immer bedenken, dass Hersteller drei verschiedene Ausführungen des Poolsaugers anbieten. Je nachdem, für welche Ausführung sich Käufer entscheiden, fallen die Anschaffungskosten höher oder niedriger aus.

  • Ein manueller Poolsauger steht Käufern in der Regel bereits für durchschnittlich 20 Euro zur Verfügung.
  • Automatische Modelle bewegen sich oft zwischen einer Preisspanne von 60 und 100/200 Euro.
  • Saugroboter für den Pool bewegen sich in einer sehr viel höheren Preisklasse als manuelle oder automatische Modelle. Deshalb weisen sie auch einen sehr viel höheren Preis auf, der sich zwischen circa 200 und 400 Euro oder sogar mehr bewegt.

T.I.P. Sweep 2000 – Akku-Pool-Sauger – Variables Teleskoprohr max. 2,1 m

Dieses manuelle Modell verfügt über einen leistungsstarken Akku, der die manuelle Reinigung zusätzlich erleichtert und sicherstellt, dass sich Schmutz und andere Rückstände zuverlässig vom Boden lösen und anschließend aufgesaugt werden.

Um alle Stellen des Pools erreichen zu können, weist der Poolsauger einen einstellbaren Teleskopstab auf, der bis zu 2,1 Meter lang werden kann und sich somit für kleine bis mittelgroße Pools anbietet.

Die beiden Bürstenaufsätze tragen dazu bei, Schmutz jeder Art von dem Boden entfernen zu können, während sich der leicht zu reinigende Edelstahlfilter durch eine hochwertige Qualität auszeichnet und dem Poolsauger somit, gemeinsam mit den anderen chlorresistenten Metallteilen eine lange Langlebigkeit verleiht.

Wiltec Teichsauger Poolsauger Schlammsauger Teichschlammsauger 1400W Nass Trocken Entleerungsautomatik

Bei diesem Modell handelt es sich um einen automatischen Poolsauger, der Anwendern eine sehr einfache und unkomplizierte Reinigung des Poolwassers erlaubt. Für diese Zwecke weist der Poolsauger mit der gelben Farbe eine starke Leistung von 1400 Watt auf. Durch die praktische Entleerungsautomatik erfolgt nicht nur die Reinigung des Bodens selbst, sondern auch das Entleeren des aufgesammelten Schmutzes einwandfrei und ohne Probleme.

Poolreiniger Power 4.0, vollautomatisch, Boden und Wandsauger, Pool Reinigung, Schwimmbecken, grau

Dieses Modell zeichnet sich durch ein recht langes Stromkabel aus, das nicht nur sicherstellt, den hochwertigen Saugroboter mit dem großen Auffangbehälter, in dem sich Schmutz und andere Rückstände sammeln, mit Strom zu versorgen, sondern welches zu derselben Zeit die Bewegungsfreiheit des Modells sicherstellt.

Anwender müssen somit nicht mehr machen, als den Saugroboter an den Strom anzuschließen und ihn dann seine Arbeit erledigen zu lassen.

Durch die beiden Räder an der unteren Seite des Modells, gleitet es einfach und ohne Probleme auf dem Boden entlang und zeichnet sich somit durch eine durch und durch einfache und unkomplizierte Anwendung aus.

FAQ

✅ Welche Poolsauger stehen Menschen auf dem Markt zur Verfügung?

Auf dem Markt bieten Hersteller ihren Kunden Poolroboter in verschiedenen Ausführungen an. So können interessierte Käufer zwischen manuellen und automatischen Poolsaugern, sowie Saugrobotern wählen. Worum es sich bei diesen Ausführungen handelt und was es genau mit ihnen auf sich hat, erfahren interessierte Käufer in den entsprechenden Abschnitten des Ratgebers weiter oben.

✅ Hat ein Poolsauger immer einen Filter?

Nicht alle Modelle, die Hersteller auf dem Markt anbieten, zeichnen sich durch einen integrierten Filter aus. Was es mit dem integrierten Filter auf sich hat und weshalb sich Modelle mit integriertem Filter von Modellen mit externem Filter unterscheiden, erfahren interessierte Käufer im Ratgeber weiter oben.

✅ Wie groß muss die Leistung des Filters sein?

Die Leistung des Filters muss auf die Größe des Pools abgestimmt sein, sodass der Poolsauger seiner Funktionsweise einwandfrei nachgehen kann.

✅ Wo kann ich mir einen Poolsauger kaufen?

Der Kauf eines Poolsaugers kann über das Internet oder im Fachhandel vor Ort erfolgen. Beide dieser Kaufoptionen bringen Vorteile mit sich, auf welche einer der Abschnitte des Ratgebers weiter oben genauer eingeht. Jeder interessierte Käufer kann sich somit für die Kaufoption entscheiden, mit der er sich am wohlsten fühlt.

✅ Wie viel kostet ein Poolsauger?

Poolsauger stehen interessierten Käufern, wie der entsprechende Abschnitt im Ratgeber weiter oben darstellt, nicht nur in drei verschiedenen Ausführungen, sondern in diesem Zusammenhang auch in jeweils anderen Preisklassen zur Verfügung. Somit können Käufer entweder tiefer oder nicht so tief in die Tasche greifen, um ein hochwertiges Gerät für die Reinigung des Pools an ihrer Seite zu haben.

Letzte Aktualisierung am 17.08.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API


Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *