Skip to main content

✩ Unabhängiges Verbraucherportal ✩

Markisen für den Garten, den Balkon oder die Terrasse: unser Ratgeber!

Wenn die Sonne stört oder die Blicke der Nachbarn immer wieder in den Garten, auf den Balkon oder durch die Fenster in die eigenen vier Wände gelangen, kann das mitunter bei Betroffenen den Wunsch nach einem zuverlässigen, zu derselben Zeit aber optisch ansprechenden Schutz hervorrufen.

Genau aus diesem Grund entscheiden sich viele Menschen für den Kauf und für die Installation einer sogenannten Markise, die die funktionalen Aspekte als Sicht- und Sonnenschutz, sowie die optischen Elemente eines Design-Elements in sich verbindet und sich somit einer sehr großen Beliebtheit erfreut.

Doch, da sich auf dem Markt sehr viele verschiedene Markisen wiederfinden, ist es wichtig, dass sich interessierte Käufer genauer mit Markisen beschäftigen und somit sicherstellen, für den Kauf des passenden Modells zu entscheiden. Die Optik, der Aspekt des Schutzes und zu guter Letzt die hochwertige Qualität spielen in diesem Zusammenhang natürlich eine sehr wichtige Rolle.

Auch interessant in diesem Zusammenhang: Nützliche Tipps für die Montage beim Sicht- und Sonnenschutz 

Markisen für den Garten, den Balkon oder die Terrasse: unser Ratgeber!

Markisen für den Garten, den Balkon oder die Terrasse: unser Ratgeber! | Foto: ronstik / Depositphotos.com

Gibt es verschiedene Markisenarten?

Unter den vielen Markisen, die sich Käufer auf dem Markt kaufen können, finden sich viele verschiedene Modelle wieder, die sich nicht nur in ihrer Größe und auch in ihrer Optik voneinander unterscheiden können, sondern auch andere fundamentale Unterschiede aufweisen.

Umso wichtiger ist es, dass sich interessierte Käufer vor dem Kauf einer Markise mit den verschiedenen Markisen-Arten auseinandersetzen, um so garantiert das passende Modell zu finden, welches den persönlichen Wünschen und Ansprüchen entspricht und somit den individuellen Geschmack trifft.

Gelenkarmmarkisen

Bei der Gelenkarmmarkise handelt es sich um die wohl beliebteste Markisen-Art, die Hersteller auf dem Markt anbieten. Das liegt an der Tatsache, dass sich diese Form bestens für die Verwendung an Balkons (s.a. Balkonmarkisen) und Terrassen anbietet und durch ihre Beschaffenheit nicht nur optimal vor der Sonne, sondern zu derselben Zeit auch vor leichtem Regen schützt. Bei Sturm und starkem Regen sollten Menschen diese jedoch immer einfahren, um nicht zu riskieren, dass sie unter den herrschenden Wetterbedingungen kaputt geht.

Diese Markisen-Art zeichnet sich unter anderem dadurch aus, dass zwei Gelenkarme das Tuch halten, sodass diese frei über dem Balkon oder über der Terrasse schwebt.

Weitere Infos zum Thema Balkon auf Balkon Trends 2022

Hülsenmarkisen

Eine weitere Markisen-Art, die sich einer ebenfalls recht großen Beliebtheit erfreut, stellt die sogenannte Hülsenmarkise dar. Diese findet sich bei den unterschiedlichen Anbietern auf dem Markt durchaus auch unter der Bezeichnung der Tuchkassetten-Markise wieder. Im Vergleich zu der Gelenkarmmarkise zeichnet sich diese Variante dadurch aus, dass ausschließlich eine Aluminiumhülse die Tuchwelle schützt, sich die Gelenkarme selbst jedoch frei unter der Hülse befinden.

Kassettenmarkisen

Wie die bereits vorgestellten beiden Markisen-Arten, zeichnet sich auch eine Kassettenmarkise durch eine Gelenkarmtechnik aus. Allerdings unterscheidet sie sich mit einem ganz besonderen Vorteil von den anderen bereits vorgestellten Markisen. Wie es die Bezeichnung der Kassettenmarkise bereits andeutet, stellt eine Kassette einen wichtigen Bestandteil dieser Markisen-Ausführung dar. Die Kassette umfasst die komplette Markise, wenn sich diese in einem eingefahrenen Zustand befindet. Damit stellt sie sicher, die Markise vor Regen, Wind und auch Schmutz zu schützen.

Seitenmarkise

Eine Seitenmarkise erfreut sich vor allem in dem Bereich der Gastronomie, aber auch auf Terrassen und Balkonen einer recht großen Beliebtheit. Die Montage erfolgt an der Hausfassade, sodass Anwender diese immer, wenn sie Bedarf haben, ausziehen können.

Senkrechtmarkise

Unter anderem können sich Menschen für den Kauf einer Senkrechtmarkise entscheiden, bei welcher es, wie sich viele interessierte Käufer mit Sicherheit bereits denken können, um eine vertikale Vorrichtung handelt. Ein Kasten, dessen Montage parallel zu einer Tür oder zu einem Fenster erfolgt, enthält ein aufrollbares Gewebe, welches die Räumlichkeiten hinter sich effektiv vor dem Einfall von Licht und Sonnenstrahlen schützt und unerwünschte Blicke aus dem Inneren fernhält.

Wintergartenbeschattung

Nicht selten verfügen Häuser über einen Wintergarten, in dem Menschen gerne ihre sonnigen Wintertage verbringen. Doch auch in diesem Fall wünschen sich Menschen einen effektiven und hilfreichen Schutz vor Sonne und Blicken. Für diese Zwecke können sie auf eine ganz besondere Markisen-Art zurückgreifen, die unter anderem die Bezeichnung der Wintergartenbeschattung trägt.

Sie zeichnen sich dadurch aus, auf Glasdächer zugeschnitten zu sein – horizontale und schräge. Ein besonders großer Vorteil besteht darin, dass Menschen diese sowohl innen als auch außen montieren können und sich somit über den Schutz vor Sonne, Wind und Blicken freuen dürfen.

Sicherlich finden sich auf dem Markt auch andere Anbieter wieder, die andere Arten der Markisen in ihrem Sortiment anbieten. Doch, bei den weiter oben dargestellten Markisen-Arten handelt es sich um die beliebtesten Formen und um zu derselben Zeit im Sortiment vertretenen Markisen-Varianten des beliebten Herstellers und Anbieters SOWERO. Neben diesen verschiedenen Kategorien, innerhalb welcher interessierte Käufer ein sehr großes und umfangreiches Angebot an sehr vielen unterschiedlichen Modellen finden, dürfen sie sich auch auf verschiedene Markisenstoffe, Bezüge und sogar maßgeschneiderte Modelle freuen. So stellt dieser Hersteller sicher, jedem Kunden das Modell bieten zu können, das dessen persönlichen Wünschen und Vorstellungen entspricht.

Die Markise – manuell oder elektrisch?

Bei den vielen unterschiedlichen Markisen-Arten, aus welchen interessierte Käufer wählen können, handelt es sich nicht um die einzigen Arten, die auf dem Markt zur Verfügung stehen. Ein weiterer sehr wichtiger und für interessierte Käufer fundamentaler Unterschied besteht in manuellen und elektrischen Modellen.

Wie die Bezeichnungen jeweils andeuten, bedienen Menschen ein manuelles Modell mit einer Kurbel, während Nutzer bei einem elektrischen Modell keine körperliche Arbeit verrichten, sondern ganz bequem auf eine Fernbedienung zurückgreifen oder einen Schalter nutzen können.

Sowohl eine manuelle als auch eine elektrische Markise bringen in diesem Zusammenhang – ganz egal für welche der oben dargestellten Unterkategorien sich interessierte Käufer entscheiden – jeweils Vor- und Nachteile mit sich. Interessierte Käufer sollten sich dieser positiven und negativen Aspekte bewusst sein, um im Anschluss daran eine gute und vor allem realistische Kaufentscheidung treffen zu können.

Die Vor- und Nachteile einer manuellen Markise

Wie schon gesagt, bringt eine manuelle Markise sowohl positive als auch negative Aspekte mit sich. Wenngleich es auf den ersten Blick nicht so aussehen mag, bringt auch die manuelle liegen in dieser Ausführung durchaus Vorteile. Diese beziehen sich auf die folgenden Punkte:

  • Sehr guter und effektiver Schutz vor Sonnenschein.
  • Funktioniert ohne Strom.

Nachteile, die manuelle Markisen hingegen mit sich bringen, stellen die Folgenden dar:

  • Nicht so viel Komfort
  • Betätigung kann schwer sein, wenn die Markise eine große Größe aufweist

Die Vor- und Nachteile einer elektrischen Markise

Genau, wie die manuelle Markise, bringt auch eine elektrische Markise sehr viele vorteil- und nachteilhafte Aspekte mit sich.

Bei den Vorteilen handelt es sich um die folgenden Punkte:

  • Sehr großer Komfort, da die Bedienung ganz einfach im Sitzen erfolgen kann
  • Die Ausrichtung erfolgt sehr genau, da die Möglichkeit der Feinjustierung besteht

Doch auch die elektrische Markise geht mit einigen Nachteilen einher:

  • Bei Stromausfall funktioniert die Markise nicht mehr
  • Durch den Stromverbrauch entstehen für die Anwender Folgekosten

Der Kauf einer Markise

Möchten sich interessierte Käufer eine Markise kaufen, spielen bestimmte Kaufkriterien eine wichtige Rolle. Denn, nur wenn ein Modell bestimmte Kriterien erfüllt und gewissen Ansprüchen gerecht wird, heißt das, dass es sich bei der Markise um ein gutes und hochwertiges Produkt handelt.

Allerdings sollten sich interessierten Käufer dieser Aspekte bewusst sein, um mit ihrer Hilfe die richtige Kaufentscheidung treffen zu können.

Die Größe

Zunächst einmal sollten sich interessierte Käufer in dem Bezug auf den Kauf der Markise bezüglich der Maße bewusst sein, die sie sich für ihre Markise wünschen. Nur so können sie sicherstellen, in vollen Zügen von dem Sicht- und Sonnenschutz profitieren zu können. Wer eine ganz besondere Größe für sich braucht, lässt sich die Markise am besten individuell und somit ganz nach persönlichem Wunsch zuschneiden und herstellen. Der Fachhändler SOWERO bietet sich in diesem Zusammenhang sehr gut an.

Die Art

Im Anschluss stellt ein weiteres sehr wichtiges Kriterium die Art der Markise dar, für welche sich die Käufer entscheiden wollen. Denn, wie interessierte Käufer bereits weiter oben lesen konnten, bieten verschiedene Hersteller Markisen nicht nur in einer Ausführung, sondern in vielen unterschiedlichen Formen an. Erst, wenn sich Menschen bezüglich der Form und auch der Größe bewusst sind, können sie sich unter der großen Auswahl zurechtfinden und sich für ein Modell entscheiden.

Die Qualität

Bei der Qualität handelt es sich um einen der wohl wichtigsten Aspekte, den interessierte Käufer auf jeden Fall mit in ihre Kaufentscheidung einfließen lassen sollten. Denn, nur wenn eine Markise eine gute, hochwertige und somit zufriedenstellende Qualität aufweist, können sich Menschen darüber freuen, dass sie ihrer Funktion einwandfrei nachgehen kann.

Aus diesem Grund prüfen Käufer am besten vor dem Kauf, welche Materialien Hersteller für das Markisentuch und die weiteren Bestandteile, wie die Gelenkarme oder auch mögliche Kästen nutzen. Nur, wenn diese eine stabile, robuste und wetterbeständige Qualität aufweisen, dürfen sich Käufer auf eine hochwertige Qualität und somit eine wirklich gute und funktionstüchtige Markise freuen.

Die Optik

Sicherlich stellt die Optik nicht den wichtigsten Aspekt bezüglich des Kaufes einer Markise dar, dennoch spielt sie aufgrund der Sichtbarkeit der Markise eine sehr wichtige Rolle. Am besten stellen interessierte Käufer vor dem Kauf der Markise sicher, dass diese optisch nicht nur den eigenen Vorstellungen entspricht, sondern dass sie sich zu derselben Zeit harmonisch in die Umgebung, in der sie angebracht werden soll, einfügt.

Die Windresistenz der Markise

Wie einer der Abschnitte weiter oben bereits dargestellt hat, halten viele der Markisen, die sich Menschen auf dem Markt kaufen können, nicht nur die Sonnenstrahlen zuverlässig aus Räumen, sowie von Balkonen und Terrassen fern, sondern sie sind auch dazu in der Lage, bei Wind stand zu halten, ohne dass Anwender diese direkt einfahren müssen.

Um prüfen zu können, inwiefern die Markisen dem Wind standhalten können, orientieren sich interessierte Käufer am besten an der Windschutzklasse des Modells:

  • Markisen der Windschutzklasse 1 halten bis zu der Windstärke 4 stand.
  • Markisen der Windschutzklasse 2 halten Wind bis zu der Stärke 5 aus.

Wo kann ich mir eine Markise kaufen?

Sehr viele Hersteller und Anbieter bieten Markisen auf dem Markt an, sodass jeder interessierte Käufer selbst wählen kann, ob der Kauf über das Internet oder über den Fachhandel vor Ort erfolgen sollte. Während der Kauf über den Fachhandel vor Ort zwar ermöglicht, ein Gespräch mit einem Mitarbeiter vor Ort zu führen und die Markisen genauer anzusehen und auch direkt mitzunehmen, ohne Lieferzeiten in Kauf nehmen zu müssen, erfreuen sich Online Fachhändler einer sehr großen Beliebtheit.

Denn interessierte Käufer können:

  • sich bei ihnen ganz einfach durch das gesamte Sortiment klicken, ohne dafür das Haus verlassen zu müssen.
  • das Modell der Wahl einfach bestellen und sich dann ganz unkompliziert nach Hause liefern lassen.
  • sich über weitere mögliche Teile informieren, die sie nutzen können, um die Markise zu befestigen und bestens zu verwenden.

Welche Rolle spielen Tests und Kundenbewertungen in dem Bezug auf den Kauf einer Markise?

Sehr viele Menschen, die eine Kaufentscheidung treffen wollen, nutzen nicht nur die oben dargestellten Kaufkriterien, sondern sie orientieren sich auch sehr gerne an sogenannten Kundenbewertungen und Tests.

Anders, als es bei den Kundenbewertungen und Tests der Fall ist, stellen diese beiden Aspekte keine zuverlässigen Kaufkriterien dar und sollten somit auch nicht groß mit in die Kaufentscheidung einfließen.

Das liegt an der Subjektivität dieser Aspekte, was auf die folgenden Tatsachen zurückzuführen ist:

  • Kundenbewertungen stammen von Kunden, die das Modell aufgrund persönlicher Erwartungen, Anforderungen und Erfahrungen bewerten. Diese Erfahrungen und Erwartungen können dabei immer unterschiedlich ausfallen und somit auch zu verschiedenen Bewertungen des Produkts führen.
  • Tests nutzen nicht nur jeweils andere Produkte, sondern auch unterschiedliche Verfahren und Kriterien, mit welchen sie die Produkte testen. Folglich fallen auch die Testsieger und die Ranglisten immer anders aus.

Wie viel kostet der Kauf einer Markise?

An und für sich sollten sich interessierte Käufer immer darüber bewusst sein, dass eine Markise eine Investition ist, von welcher sie nicht nur kurze Zeit, sondern über mehrere Jahre hinweg profitieren und, dass hochwertige Markisentücher und Konstruktionen, die die Tücher halten, durchaus ihren Preis haben können. Doch natürlich finden sich auf dem Markt durchaus preisliche Unterschiede wieder.

Bei dem bereits erwähnten Hersteller SOWERO handelt es sich um einen der Hersteller, der mit einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis für sich überzeugt und sicherstellt, seinen Kunden die Produkte zu fairen Preisen anzubieten.

Wie viel interessierte Käufer nun aber tatsächlich für den Kauf einer Markise ausgeben müssen, kommt auf verschiedene Faktoren an, die mitunter eine Rolle bezüglich der Preisgestaltung spielen:

  • Gelenkarmmarkisen kosten in der Regel weniger als Kassettenmarkisen oder andere Ausführungen.
  • Elektrische Modelle fallen deutlich höher im Preis aus als manuelle Markisen.
  • Je größer die Markise ist, umso tiefer müssen Käufer in der Regel in die Tasche greifen.
  • Eine hochwertige, stabile, robuste und unter Umständen beschichtete Konstruktion, die sich nicht nur durch eine hochwertige Qualität bezüglich der Materialien, sondern auch der Herstellung selbst auszeichnet, ist in der Regel teurer als ein anderes Modell.
  • Für die Montage fallen – sofern sich die Käufer nicht dazu entschließen, die Markise selbst anzubringen – Kosten für den Fachmann an. Vor allem, wenn es sich bei der Markise um ein elektrisches Modell handelt, brauchen Käufer einen Elektriker, der sich um die elektrische Installation kümmert.

FAQ

✅ Was ist eine Markise?

Bei einer Markise handelt es sich um ein Produkt, das die Käufer mit ihrer Beschaffenheit vor den Strahlen der Sonne und auch vor neugierigen Blicken schützt. Dabei hält die Markise nicht nur die Blicke und die Sonne fern, sondern sie stellt mit ihrer eigenen Optik auch sicher, dass sich Menschen an ihr als Designelement erfreuen können. Wer mehr über die Markise und die verschiedenen Arten, die Hersteller auf dem Markt anbieten, erfahren möchte, kann sich die entsprechenden Abschnitte aus dem Ratgeber weiter oben genauer durchlesen.

✅ Kann ich eine Markise selbst installieren?

Um von der Funktion einer Markise profitieren zu können, ist es wichtig, diese gut und fachgerecht zu installieren. Sicherlich können Käufer dabei auf ihre eigenen fachlichen Kenntnisse und auf ihr handwerkliches Geschick vertrauen, doch vor allem, wenn es sich um eine elektrische Markise handelt, sollten sich Käufer voller Vertrauen an einen Fachmann wenden. Doch, auch für ein nicht elektrisches Modell bietet es sich für Käufer an, sich an einen Experten zu wenden, um sicherstellen zu können, dass er die Markise zuverlässig und fachgerecht installiert.

✅ Wie kann ich meine Markise reinigen?

Zunächst einmal stellen Besitzer einer Markise am besten sicher, diese immer einzurollen, wenn sie diese nicht brauchen. Für diese Zwecke weisen einige Modelle einen Kasten auf, in dem der gesamte Markisenstoff im zusammengerollten Zustand verschwindet. Sollten dennoch Flecken auf der Markise entstehen oder sollten sich Staub und Schmutz, sowie andere Rückstände auf ihr niederlassen, können Besitzer eine Bürste und etwas Seifenlauge nutzen, um diese zu entfernen.

✅ Wie viel Wind können Markisen aushalten?

Markisen können, wie interessierte Käufer in den entsprechenden Abschnitten des Ratgebers nachlesen können, nicht nur zuverlässig die Strahlen der Sonne, sondern auch den Wind fernhalten. Allerdings müssen sie dafür eine bestimmte Windstärke aufweisen, um unter der Belastung des Windes nicht kaputt zu gehen. Um die Unversehrtheit der Markise jedoch sicherstellen zu können, stellen Besitzer am besten immer sicher, diese einzufahren, wenn sie den Sonnenschutz auf der Terrasse oder die Markise, die sie an einer anderen Stelle montieren wollen, nicht brauchen.

✅ Wo kann ich mir eine Markise kaufen?

Wenn sich interessierte Käufer Markisen kaufen wollen, können sie sich für den Kauf über den Fachhandel vor Ort oder für den Kauf über das Internet entscheiden. Wer sich beispielsweise Markisen von SOWERO kaufen möchte, sollte sich an den Online-Fachhandel wenden. Wie der entsprechende Abschnitt im Ratgeber weiter oben darstellt, bringt der Kauf über das Internet, genau wie der Kauf über den Fachhandel Vorteile mit sich. In jedem Fall profitieren Käufer in beiden Fällen von einer Auswahl an Markisen für die Terrasse oder andere Einsatzbereiche.


Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *