Skip to main content

✩ Unabhängiges Verbraucherportal ✩

Balkon Trends 2022

Der Frühling rückt immer näher und ist bereits in Griffweite. So wird es also wieder höchste Zeit, das die ersten Blumen gepflanzt und Samen gesät werden. Damit es dann aber nicht nur mit der Blumen und Pflanzenpracht auf Balkon und Co. passt, gibt es natürlich noch passende Dekoartikel. Dabei darf aber auch das passende Zubehör für Pflanze und Co. nicht fehlen.

Deshalb stellen wir in dem aktuellen Artikel die Balkontrends des Jahres 2022 vor. Erfahren Sie hier, wie sich der Balkon und auch andere Außenbereiche gemütlich gestalten lassen.

Darum geht es hier:

  • Was die aktuellen Trend für den Balkon in 2022 sind
  • Wie sich der Balkon unter anderem gestalten lässt
  • Wie man für Abkühlung im Sommer sorgt
  • Der Balkon als Wohnraumoption im freien
Balkon Trends 2022

Unser Thema heute: Balkon Trends 2022! | Foto: tannjuska / Depositphotos.com

Die aktuellen Trends zum Frühling

Wenn der Frühling im Anmarsch ist, dann sprüht es nur so vor Leben und Wärme. Der Winter und die dunkle Jahreszeit sind vorbei und machen Platz für Neues. Deshalb bietet es sich zu Beginn dieser Zeit immer an, rechtzeitig die Gestaltung von Garten und Heim zu beginnen. Im aktuellen Jahr 2022 sind es vor allem Sandfarben und weitere warme Töne, die im Trend liegen. Dadurch lässt sich natürlich nicht nur durch die geeigneten Dekoartikel die Wohnung schön gestalten, auch auf dem Balkon kann dies fortgesetzt werden. Je nachdem, wie es mit Platz und den allgemeinen Gegebenheiten auf dem Balkon steht, kann dort zum Beispiel ein kleiner Garten errichtet werden.

Lounge-Sets sorgen zudem für die passende Stimmung an lauen Abenden, oder Kübelpflanzen bieten einen zusätzlichen Wohlfühlfaktor. Den Möglichkeiten sind nahezu keine Grenzen gesetzt. Mit viel Fantasie und Einfallsreichtum lässt sich immerhin jeder noch so kleine Balkon in eine Wohlfühloase verwandeln.

Heilkräuter und Co.

Ein ungebrochener Trend gerade für den Balkon setzt sich auch in 2022 wieder fort. Was bietet sich denn besser an als Balkonkästen? In diesen kann so gut wie alles angepflanzt werden. In der richtigen Farbgebung und Optik können sich diese sehr gut in das gesamte Erscheinungsbild einfügen. Außerdem: ein Kasten für Blumen macht sich immer gut auf dem Balkon.

Doch es sind nicht nur die Blumen, welche sich in den Blumenkästen sehr gut machen. Ebenfalls aktuell im Trend liegen die unterschiedlichen Heilkräuter. Der Vorteil dieser Kräuter ist auch, dass diese kaum Platz benötigen. Was die Pflege anbelangt, so sind die Heilkräuter weniger anspruchsvoll. Egal ob Rosmarin, Salbei oder Thymian – im Blumenkasten auf dem Balkon finden auch diese Heil- und Küchenkräuter ihren Platz.

Kräuter auf dem Balkon

Kräuter auf dem Balkon: gesund, lecker und hübsch! | Foto: tannjuska / Depositphotos.com

Aussäen liegt im Trend

Es gibt unterschiedliche Möglichkeiten, um den heimischen Balkon mit Pflanzen und Blumen zu verschönern. Einfacher geht es dabei mit gekauften Pflanzen aller Arten. Diese lassen sich entweder ausgewachsen oder als Zöglingen nach dem ersten Keimen kaufen. Doch besser ist es, wenn die Saat selbst ausgesät wird. Der Vorteil dabei liegt in der Kontrolle. Denn säen Sie die Samen selbst aus, so wissen Sie unter anderem, wie alt die Pflanze ist und ob diese auch gesund ist. Zudem können Sie auch selbst wählen, welchen Dünger als Pflanzenschutz Sie bei der Zucht und Pflege der Zöglinge verwenden möchten. Aussäen bietet Ihnen also Vorteile und Kontrolle bei der Anzucht von Pflanzen.

Insektenfreundlicher Balkon

Neben den Heilkräutern im Blumenkasten oder dem eigenen Aussäen, so liegt auch die Bepflanzung mit Wildbienen freundlichen Pflanzen voll im Trend. Denn da es immer weniger geeignete Flächen für die Bienen, aber auch andere Insekten gibt, stellt bereits jede noch so kleine Fläche mit geeigneten Pflanzen für diese Insekten eine Hilfe dar. Doch nicht nur die Insekten werden an eben diesen Pflanzen und Blüten ihre wahre Freude haben. Dank der vielseitigen Farbenpracht und dem intensiven Blumenduft werden auch Sie viel Freude mit den Wildblumen haben.

Dabei sind es nicht nur Insekten, welche von diesen Pflanzen profitieren. Denn auch Vögel und Eichhörnchen haben ebenfalls einen Vorteil von einer solchen Bepflanzung. Für die Vögel kann sie eine natürliche Futterquelle sein. Zudem ist durch die natürliche Befruchtung der Insekten auch eine bessere Ernte und Blütezeit der Pflanzen zu erwarten, da diese andere Schädlinge zudem vertreiben. Es profitieren also alle davon. Nektarblumen sind für die Bepflanzung die beste Wahl. Eventuell bieten Sie auf Ihrem Balkon auch eine Stelle für Vogelfutter an.

Nicht nur Pflanzen sind gefragt

Wenn es nur allein um den Trend für den Balkon in 2022 geht, so sind es viele Möglichkeiten, die sich bieten. Denn dazu zählen nicht nur die Pflanzen, welche auf dem Balkon Platz finden können. Ebenfalls zählen vielseitige Dekoelemente dazu. Die Gestaltung mit Licht ist eine davon. Feine Lichtergirlanden mit sanften LEDs sind zum Beispiel eine Variante. Diese sparen nicht nur Energie, sondern sind auch von langer Lebenserwartung. Jedoch sollte darauf geachtet werden, dass es sich um eine Girlande für den Außenbereich handelt, da Sie ansonsten wohl nicht lange Freude an dieser haben werden.

Figuren oder Pflanzenkübel machen sich nicht nur im Garten, sondern ebenso auf dem Balkon bestens. Dies werten nicht allein nur die Optik auf, sondern sorgt für einen zusätzlichen Wohlfühlcharakter. Wenn denn noch ausreichend Platz auf Ihrem Balkon ist, so dürfen natürlich auch keine Balkonmöbel fehlen. Es gibt hier auch bereits für kleine Flächen Lounge Möbel, die sich auf dem Balkon in den unterschiedlichsten Farben sehr gut machen.

Kleiner Balkon? Kein Problem

Nur wenige haben einen riesigen Balkon und müssen deshalb mit dem Platz mehr oder weniger haushalten. Daher fehlt es dann oft auch an Inspiration für Gestaltung und Ähnlichem. Doch mit ein paar einfachen Tricks wirkt auch ein kleiner Balkon größer, als er im Grunde ist. So können bereits kleinere und schmale Möbel für eine größere Optik der Balkonfläche sorgen. Denn umso höher oder breiter ein Möbelstück ist, desto kleiner und gedrungener wirkt der Balkon. Funktionale Möbelstücke können ebenfalls hilfreich sein. Sitztruhen bieten nicht nur eine gepolsterte Fläche, sonder zudem auch Stauraum, der gerade auf kleineren Fläche gern in Anspruch genommen wird.

Ein weiterer Tipp, wie die vorhandene Fläche größer wirken kann, als sie tatsächlich ist, ist die Verwendung von bestimmten Farben. Schwarz oder andere sehr dunkle Farben wirken ebenfalls drückend und machen den vorhandenen Platz noch kleiner und bewirkt somit das Gegenteil.

Wenn Sie also nur eine kleine Balkonfläche zur Verfügung haben, verwenden Sie in allen Bereichen eher helle und weiche Farben, da diese die Fläche größer wirken lassen.

Darf es eine Abkühlung sein?

Nicht nur im Frühling soll der Balkon ein Ort der Ruhe und Entspannung sein. Auch über den Sommer hin bis zum Herbst bietet sich die Wohlfühloase an. Gerade in der heißen Jahreszeit ist jede Art der Abkühlung willkommen. Dafür gibt es ebenfalls gute Optionen. So spenden beispielsweise Balkonmarkisen und Sonnensegel den ersehnten Schatten, so dass die Sonne nicht ganz so auf den Balkon brennt. Gefühlt ist es dank des Schattens gleich ein paar Grad weniger. Da aber nicht jeder eine Markise zur Hand hat oder diese auch erst recht nicht einfach so ohne Rücksprache mit dem Vermieter anbringen darf, ist die Alternative das erwähnte Sonnensegel. Diese muss im Gegensatz zur Markise nicht aufwendig an der Hausfassade montiert werden, sondern lässt sich mit nur wenigen Haken dank der Ösen im Segel befestigen.

Ebenfalls eine interessante Alternative ist der Minipool. Dieser findet meist auch auf kleinen Flächen Platz und ist zudem schnell aufgestellt. Da der Pool kein allzu großes Gesamtgewicht inklusive Befüllung hat, kann er ohne große Bedenken auf dem Balkon seinen Standort finden. Dennoch sollte der Minipool nach Nutzung wieder entleert werden, da die Reinigung ansonsten einiges an Zeit in Anspruch nimmt, wenn der Pool von Schmutz durch zu langes stehen verdreckt ist.

Der Balkon als Raumalternative an der frischen Luft

Längst zählt der Balkon nicht mehr nur als zusätzliche Dreingabe zu den vier Wänden. Er wird inzwischen eher als eine weitere Raumalternative an der frischen Luft gesehen. Das bietet sich vor allem in den warmen Monaten besonders gut an.

So kann eben der besagte Balkon, aber auch die Terrasse als eine Art zweites Wohnzimmer angesehen werden. Hier kann man nämlich hervorragend entspannen und zudem die Natur genießen. Ganz ohne Stress oder. So kommt eben auf dieser freien Fläche ein ganz besonderes Gefühl von Freiheit auf. Mit den passenden Möbeln und der richtigen Bepflanzung also ein noch höheres Maß an Wohlfühlfaktor im Vergleich zu den Innenräumen der Wohnung.

Mit der richtigen Gestaltung lässt sich also durchaus ein zusätzlicher Raum schaffen, in dem es sich aushalten lässt. Der Fantasie und den Gestaltungsmöglichkeiten sind somit kaum Grenzen gesetzt.

Lediglich wenn es um Veränderungen an Fassade und Co. geht, welche von Dauer sind, sollte bei Mietwohnungen im Vorfeld Rücksprache mit dem Vermieter gehalten werden. Das vermeidet Streitigkeiten im Nachhinein.

Wenn Sie sich zudem an dem vorhandene Platz auf dem Balkon orientieren, steht der Neugestaltung Ihrer ganz persönlichen Wohlfühloase im freien nichts mehr im Wege.

Weiter Infos zum Thema Balkon auf:


Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *