Skip to main content

✩ Unabhängiges Verbraucherportal ✩

Trasszementmörtel

Trasszementmörtel erfreut sich bei professionellen Anwendern und auch bei privaten Bauherren überaus großer Beliebtheit und Popularität. Trasszementmörtel ist nämlich ein ganz spezieller Baustoff, welcher eigens zum Herstellen von solchen Arten von Mauerwerk genutzt und verwendet wird, welches außerordentlichen Belastungen im Alltag ausgesetzt ist. Zu diesen außergewöhnlichen Belastungen kommt es zum Beispiel regelmäßig immer dann, sofern es sich um erdberührendes Mauerwerk handelt. Zur Herstellung von erdberührendem Mauerwerk eignet sich der Trasszementmörtel demzufolge in besonderer Art und Weise.

Aktuelle Trasszementmörtel Bestseller

Bestseller Nr. 1
Bestseller Nr. 2
Bostik Trassmörtel Natursteinmörtel 25kg Sack
  • Bostik Trass- und Natursteinmörtel, 25kg Sack. Der Trass- und Natursteinmörtel kann als Bindemittel bei Pflasterbettungen aus Sand- Mörtelgemisch eingesetzt werden, zum Mauern und nachträglichen Verfugen von (Natur ) Steinen und als Verlegemörtel für (Natur-)Steinplatten und -stufen.
Bestseller Nr. 3
Fugenmörtel Trass für Naturstein Polygonalplatten tubag TFP 25 kg
3 Bewertungen
Bestseller Nr. 4
Bestseller Nr. 5
Traßzementmörtel Gräfix 56 a 30 kg
  • Mauermörtel auf Trass-Zement-Basis Mörtelgruppe M 10 mit Kalksteinbrechsand von 0-1,6 mm und
  • verarbeitungsverbessernden Zusätzen zum Vermauern und Verlegen
  • von Natursteinen wie z.B. Basalt, Granit und Porphyr. Für Innen und Außen.
  • Gutes Wasserrückhaltevermögen verzögert zu schnelles Austrocknen.
  • Ergiebigkeit 30 kg mit ca. 5 Liter Wasser = 18 Liter Frischmörtel

Weiter traditionelle Anwendungs- und Nutzungsmöglichkeiten vom Trasszementmörtel bestehen in der Sanierung von historisch bedeutsamem Mauerwerk, vor allem jedoch von solchem historischen Mauerwerk, welches Hartgestein enthält. Andere Anwendungs- und Nutzungsmöglichkeiten für den Trasszementmörtel bestehen zum Beispiel auch in der Verwendung dieses einzigartigen Baustoffes bei der Verlegung von Natur- und von Keramikplatten. Hierbei kann der Trasszementmörtel sowohl bei der Verlegung der genannten Platten im Wand-, wie letztendlich auch im Bodenbereich erfolgreich genutzt und zur Anwendung gebracht werden. Dabei spielt es dann auch keine Rolle, ob die Platten nun jeweils im Innen- oder alternativ auch im Außenbereich von Gebäuden verlegt werden sollen.

So wird Trasszementmörtel angemischt und verarbeitet

Auch beim Trasszementmörtel ist der Vorgang des Anmischens und des korrekten Verarbeitens stets überaus wesentlich für den Erfolg und die Dauerhaftigkeit, beziehungsweise auch für die Witterungsbeständigkeit der nachfolgend auszuführenden Maurer- oder aber auch Verlegearbeiten.

Es empfiehlt für den privaten Gebrauch, den jeweiligen Sachinhalt an Trasszementmörtel zunächst erst einmal mit 2 bis maximal 3 Litern an Wasser zu verdünnen und zu versetzen. Hierbei kann das Anmischen dann wahlweise per Hand oder alternativ auch mit einem hierzu besonders gut geeigneten Maurerwerkzeug und Utensil vorgenommen werden. Das Ziel des Mischvorgangs besteht beim Trasszementmörtel dann jeweils darin, eine gleichmäßige, geschmeidige und möglichst klumpenfreie Mischung von guter Elastizität und Bindungsfähigkeit herzustellen.

Die Anwendungen vom so angemischten und vorbereiteten Trasszementmörtel erstrecken sich dann, wie eingangs bereits schon angedeutet, entweder auf das Vermauern entsprechender Steine und Platten oder Alternativ auch auf das Verlegen dieser Baumaterialien.

Das Mauern mit Trasszementmörtel

Beim Mauern mit dem Trasszementmörtel sollte stets das sogenannte vollfugige Vermauern dieses Werkstoffes favorisiert und durch den jeweiligen Handwerker angewendet werden. Sollten sich dabei während der Verarbeitung der Platten, der Steine und schließlich auch des Trasszementmörtels sogenannte Mörteltaschen im Mauerwerk bilden und entwickeln, so ist es sehr empfehlenswert, diese möglichst umgehend und sofort mit weiterem Trasszementmörtel zu verfüllen, damit sich keine Hohlräume im Mauerwerk bilden können, die zuletzt dann möglicher Weise der Stabilität des Bauwerkes schaden könnten.

Soll der angemischte und vorbereitete Trasszementmörtel hingegen durch den Handwerker zur Herstellung von sogenanntem Sichtfugenmauerwerk genutzt und verwendet werden, so ist es wiederum stets empfehlenswert, dass man die Fugen vor dem Glätten mit der Fugenkelle zunächst erst einmal etwas aussteifen lässt.

Das Verlegen von Steinen oder von Platten mit dem Trasszementmörtel

Neben dem Vermauern von Steinen und Platten mit dem Trasszementmörtel als Bindemittel, eignet sich dieser Baustoff, wie bereits erwähnt, auch ganz hervorragend gut zum professionellen Verlegen von Steinen aus Natur- oder aus Kunststein oder auch von Platten.

Hierbei sollte es stets den alle ersten Arbeitsschritt darstellen, den gut angemischten Trasszementmörtel auf dem dafür vorgesehenem Untergrund für die später Verlegung der Steine oder der Platten gleichmäßig zu verteilen und ihn dann anschließend sofort zu egalisieren.

Die Steine oder Platten verlegt der Handwerker dann im zweiten Schritt, stets unter der Berücksichtigung de gewünschten Fugen und der erforderlichen Dehnungsfugen, noch inmitten des frischen und egalisierten Trasszementmörtels. Zusätzlich ist bei diesen professionell durchgeführten Verlegearbeiten dann stets sinnvoll, die Platten oder Steine mit einem geeigneten Fugenhammer aus Gummi in das frische Mörtelbett einzubringen.

Dehnungsfugen können und sollten hierbei aus dem Untergrund stets in die Verlegefläche hinein übernommen werden. Auch beim Verlegen von Steinen oder von Platten mit dem Trasszementmörtel gilt es, analog zum Vermauern mit diesem Baustoff, Hohlräume möglichst tunlichst zu vermeiden. Diese Hohlräume bilden nämlich stets auch beim Verlegen von Steinen oder von Platten eine permanente Gefahr für die Stabilität und für die Langlebigkeit des zu erstellenden Bauwerkes.

Hohlräume können hier zu den gefürchteten Kalkauswaschungen und später dann möglicher Weise sogar zu schwerwiegenden und gravierenden Frostschäden am Bauwerk führen. Eine weitere grundlegende Verhaltensmaßregel bedeutet beim Verlegen von Steinen oder von Platten mit dem Trasszementmörtel, dass das dergestalt erstellte Bauwerk aller frühestens mindestens 24 Stunden nach erfolgter Verlegung betreten oder anderweitigen Belastungen unterzogen werden darf, da diese ansonsten die Stabilität gefährden könnten.

Erst nach dem Ablauf von insgesamt 7 Tagen dürfen mit Trasszementmörtel erstellte Bauwerke insgesamt einer höheren Belastung unterzogen werden.

Die professionelle Nachbehandlung von Bauwerken aus Trasszementmörtel

Wie alle anderen Bauwerke aus Zement und aus Mörtel auch, so müssen Bauwerke aus Trasszementmörtel mit Rücksicht auf ihre Stabilität und Auf ihre Langlebigkeit stets einer professionellen Nachbehandlung durch den Handwerker unterzogen werden.

Da Trasszementmörtel als ganz besonders empfindlich gilt, benötigen sämtliche aus diesem modernen Baustoff erstellten Bauwerke heute eine besonders gründliche und professionelle Nachbehandlung. Diese hat dann erfahrungsgemäß vor allem stets auch darin zu bestehen, dass nämlich das Bauwerk möglichst umfassend vor einer zu starken Austrocknung geschützt und bewahrt werden muss. Dazu zählen dann selbstverständlich insbesondere die Bewahrung vor zu starker Sonneneinstrahlung und natürlich auch der umfassende Schutz vor dem das Bauwerk stets austrocknendem Wind.

Auch Schlagregen oder Temperaturen im Bereich von unter 5 Grad Celsius, sollten grundsätzlich nicht ein frisches Mauerwerk aus Trasszementmörtel erreichen können. Im Extremfall kann es sich daher bei frischen Mauerwerken, die aus dem vergleichsweise empfindlichen Trasszementmörtel erstellt worden sind, erforderlich machen, dass diese zielgerichtet abgedeckt oder auch über einen längeren Zeitraum hinweg künstlich feucht gehalten werden müssen.

Auch die Eigen- und bei Bedarf auch die Fremdüberwachung der Hersteller, beziehungsweise in ihrem Auftrag, ist bei der Produktion und Lagerung von Trasszementmörtel stets ganz besonders anspruchsvoll.

Letzte Aktualisierung am 30.09.2018 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *