Skip to main content

✩ Unabhängiges Verbraucherportal ✩

7 Tipps für ein schönes Bad – Vom Waschraum zur Wellness-Oase

Für die Einen ist es nur ein Waschraum, für andere ist es ein Ort der Ruhe, Erholung und Entspannung. Fest steht, dass immer mehr Menschen dem Badezimmer eine größere Bedeutung zuschreiben und somit bereit sind, Arbeit und Budget in die Aufwertung des Raumes zu stecken. Doch wie macht man aus einem einfachen Waschraum eine regelrechte Oase der Ruhe? Mit unseren 5 Tipps kommen Sie diesem Ziel einen großen Schritt näher.

7 Tipps für ein schönes Bad – Vom Waschraum zur Wellness-Oase

7 Tipps für ein schönes Bad – Vom Waschraum zur Wellness-Oase | Foto: krooogle / Depositphotos.com

Die Fliesen – Mosaik und mehr

Wenn Sie Ihr Bad renovieren möchten, sollten Sie gleich von Beginn an die richtigen Fliesen wählen. Vorbei sind die Zeiten, als es nur Standardfliesen in Weiß, Blau, Grün oder Schwarz gab. Lassen Sie sich doch mal auf etwas Neues ein. Geben Sie Ihrem Bad mit hochwertigen Mosaikfliesen innerhalb weniger Tage einen orientalischen Touch oder einen Hauch Eleganz in Schwarz und Silber. Grundsätzlich stehen Ihnen mit Mosaikfliesen viele verschiedene Stile zur Verfügung. Auch als optisches Highlight, beispielsweise als Bordüre oder als Umrandung der Badewanne sind Mosaikfliesen eine tolle Alternative, die Ihr Badezimmer gleich viel einladender gestalten.

Pflanzen für das Bad

Als nächstes sollten Sie Pflanzen kaufen, die eine feuchte und mit wechselnden Temperaturen ausgestattete Atmosphäre vertragen. Dadurch bekommt Ihr Bad einen frischen Look und wirkt viel gemütlicher, als ohne die Begrünung. Übertreiben Sie es allerdings nicht, da sonst schnell der Charme Ihrer neuen Fliesen verloren gehen kann.

Pflanzen im Bad

Pflanzen im Bad? Falls dezent gehalten können sie einen großen Plus-Punkt im Bad darstellen! | Foto: sseven / Depositphotos.com

Licht zur Entspannung

Natürlich braucht Ihr Bad ein helles Licht, damit Sie sich im Spiegel gut sehen können. Doch am Ende eines langen Tages, wenn Sie sich ein heißes und entspannendes Bad eingelassen haben, sollten Sie in der Lage sein, das Licht zu dimmen oder durch den Einsatz von LED eine komplett andere Farbe einstellen zu können. Hierzu eignen sich spezielle Lampen für die Decke in Nasszellen oder LED Streifen, die sich geschickt hinter dem Spiegel platzieren lassen. Sie werden sehen, dass die Beleuchtung einen Großteil der Raumstimmung ausmacht.

Es gibt also viele unterschiedliche Möglichkeiten im Bad, um mit der Beleuchtung bestimmte gekonnte Akzente zu setzen. Sehen wir uns noch einmal detailliert an, welche Möglichkeiten sich für diese Zwecke im Badezimmer eignen. Denn, Geschmäcker sind bekanntlich verschieden, was auch zu dem Umstand führt, dass nicht alle Menschen dieselbe Beleuchtung in ihrem Bad gut finden und jeder Mensch eine andere Lichtquelle für die beste Wohlfühloase bevorzugt.

Die Grundbeleuchtung Zunächst einmal muss für eine gute und ansprechende Beleuchtung im inneren des Badezimmers die Grundbeleuchtung stimmen.

 

Um eine Grundbeleuchtung im Bad installieren und realisieren zu können, eignen sich vor allem Deckenleuchten sehr gut.

 

Diese bringen entsprechende Vorteile mit sich, welche in der Tatsache bestehen, gedimmt und somit an die persönlichen Wünsche und Vorlieben angepasst werden zu können.

 

So kann durch die passende Deckenbeleuchtung entweder, nach Bedarf, eine romantische Stimmung oder ein helles Licht für das Schminken erzeugt werden.

Spiegelbeleuchtung Die Beleuchtung des Spiegels bringt nicht nur praktische, sondern auch optische Vorteile mit sich.

 

Denn die Beleuchtung am Spiegel setzt im Inneren des Badezimmers besondere Akzente und ist auch, aus praktischer Sicht gesehen, äußerst vorteilhaft, wenn sich Frauen schminken wollen.

 

Die Spiegelbeleuchtung darf auf keinen Fall blenden, um einen guten und sicheren Blick auf das Spiegelbild zu haben. Um diesem Umstand sicherzustellen, wird am besten eine Leuchte rechterhand und eine Leuchte linkerhand des Spiegels angebracht.

Die Akzentbeleuchtung Die Akzentbeleuchtung ist die Kirsche auf dem Sahnehäubchen, welcher sich auf einer Torte befindet. Mit der passenden Akzentbeleuchtung können somit bestimmte Akzente gesetzt und ganz besondere Atmosphären erschaffen werden.

 

Die LED-Technik eignet sich für diese Zwecke besonders gut, da diese unter anderem in vielen unterschiedlichen Farben und verschiedenen Schattierungen im Bad montiert werden kann.

 

Die Dekoration

Auch im Bad können Sie gerne ein Bild an die Wand hängen. Natürlich sollten Sie darauf achten, dass es auch für den Einsatz in einem teilweise feuchten Raum geeignet ist. Leinwände sind beispielsweise zu vermeiden, da diese an Spannung verlieren, wenn Sie feucht werden. Lassen Sie Ihrer Fantasie freien Lauf und dekorieren Sie zusätzlich noch kleine Accessoires, die der Stimmung des Badezimmers zuträglich sind.

Doch auch hier gilt: Weniger ist mehr. Übertreiben Sie es nicht und lassen Sie dem Raum Platz zum atmen.

Nicht immer wissen Menschen, an welcher Stelle sie bezüglich der Dekoration im Badezimmer ansetzen sollen, sodass wir an dieser Stelle gerne einige Anregungen geben wollen, an welchen man sich bezüglich der passenden Dekoration orientieren kann, um sich seine kleine, persönliche Wohlfühloase schaffen zu können.

Bad-Dekoration

Eine gut ausgewählte Bad-Dekoration kann für Eleganz sorgen. | Foto: archideaphoto / Depositphotos.com

Das Badezimmer nach Jahreszeiten dekorieren

Eine Möglichkeit, welche es gibt, um das Badezimmer zu dekorieren, ist die Möglichkeit, das Badezimmer nach Jahreszeiten zu dekorieren. Allerding muss man dabei immer bedenken, dass die Dekoration dabei immer wieder ändert und man wirklich Arbeit, Zeit und Liebe in seine persönliche Wohlfühloase stecken muss.

Frühling Im Frühling eignen sich vor allem Pastelltöne und schöne und ansprechende Blumenmuster, welche unter anderem in der Form von Handtüchern oder Duschvorhängen Einzug in das Badezimmer finden können.
Sommer Im Sommer denken viele Menschen im ersten Moment ans Meer, was auch dazu führt, dass sich vor allem die maritimen Motive und Farbkombinationen für diese Zwecke eignen.

 

Vor allem Ankermotive, Muscheln oder auch Rot-Weiße und Blau-Weiße Motive und Farbgebungen erfreuen sich in dieser Jahreszeit einer sehr großen Beliebtheit im Badezimmer.

Herbst Der Herbst ist die Jahreszeit, welche in Verbindung mit erdigen Farben oder auch anderen warmen Tönen steht.

 

In der Form eines Teppichs in Braun oder Weinrot kann somit ein Stück der herbstlichen Atmosphäre in das Badezimmer geholt werden.

Winter Winter – die Jahreszeit der Kerzen, der Tannenzapfen, der Wärme und der Liebe.

 

Winter ist die Zeit, in welcher ein schönes Bad noch entspannender ist, wenn das Badezimmer schön und ansprechend eingerichtet ist. Aus diesem Grund eignen sich unter anderem Tannenzapfen, Kerzen oder auch schlicht und ergreifend weihnachtliche Deko.

Ein bestimmtes Motto

Nicht immer sind Menschen dazu bereit, ihr Badezimmer zu jeder Jahreszeit neu zu gestalten Wenn dem der Fall sein sollte, kann man sich auch dazu entscheiden, das Badezimmer nach einem bestimmten Motto einzurichten. Besonderer Beliebtheit erfreuen sich dabei:

  • maritime Motive
  • Motive aus der Natur

Es gibt aber auch weitaus mehr Motive, an welchen man sich bezüglich der Badeinrichtung orientieren kann – am besten orientiert man sich dabei nicht am Mainstream, sondern greift auf seine eigenen, ganz persönlichen Interessen zurück.

Neue Badmöbel

Was eine Einrichtung in einem Raum machen kann, zeigen viele Vorher-Nachher-Bilder, welche sich in vielen Zeitschriften und auch in einigen Fernsehsendungen wiederfinden. In der Tat, sind einige Räume mit einer neuen Einrichtung kaum mehr wiederzuerkennen und ändern mit der neuen Möblierung auch ihre Atmosphäre.

So kann mit der gezielten Wahl der Badmöbel eine neue Atmosphäre im Bad geschaffen werden, sodass man sich schon bald über die eigene Wohlfühloase freuen darf, wenn man sich mit einer neuen Einrichtung des Bades ausstattet.

Badmöbel bringen dabei vor allem den Vorteil mit sich, dass diese nicht nur optische Akzente setzen und dazu beitragen eine Wohlfühloase zu schaffen, in welcher man sich gerne aufhält, sondern zu derselben Zeit auch funktionale Gebrauchsgegenstände zu sein.

Denn die Badmöbel bringen, in der Regel, einen guten und vor allem großen Stauraum mit, welchen man nutzen kann, um die optisch störenden Gegenstände, gut und vor allem praktisch und optisch gelungen zu verstauen – denn mit einer guten und vor allem auch optisch gelungenen Ordnung im Bad, fühlt man sich direkt sehr viel wohler.

Nun stellt sich dabei jedoch die Frage, für welche Badmöbel man sich diesbezüglich entscheiden sollte. Bezüglich der Wahl der Möbel gibt es keine Regeln, an welche man sich halten muss, um sich seine Wohlfühloase kreieren und schaffen zu können.

Es kommt immer darauf an, wie groß das Badezimmer ist oder welche persönlichen Anforderungen man an seine Einrichtung und seine eigene, ganz persönliche Wohlfühloase hat. Es ist dabei vollkommen egal, wie groß das Bad ist und wie klein dieses zu sein scheint – für jedes Bad gibt es die passenden Möbel, mit welchen das Badezimmer in eine Wohlfühloase verwandelt werden kann.

Badezimmermöbel gibt es in den unterschiedlichsten Ausführungen. So können sich interessierte Käufer nicht nur für verschiedene Badmöbel entscheiden, sondern, wenn sie sich für ein Möbelstück entschieden haben, diesbezüglich auch zwischen verschiedenen Materialien und Farben wählen.

So kann jeder interessierte Käufer die passenden Möbel finden, welche das eigene Bad in eine gute und vor allem persönliche Wohlfühloase verwandeln.

Schöne und frische Farben

Nicht nur Möbel haben einen großen und wichtigen Einfluss auf die Atmosphäre im Bad, sondern auch die Farben, welche sich an den Wänden und an dem Boden widerspiegeln beeinflussen den Wohlfühlfaktor sehr.

Aus diesem Grund kann es auch dazu kommen, dass sich Menschen in einem gut und umfangreich eingerichteten Bad nicht wohlfühlen. In diesem Blick sollten die Farben im Inneren des Raumes etwas genauer betrachtet werden.

Nicht selten finden sich in Mietwohnungen oder in Miethäusern Fliesen an den Wänden und an den Böden wieder, welche schlicht und ergreifend keinen ansprechenden Charme haben und somit auch nicht dazu beitragen, dass man sich in seinem Bad wohlfühlt.

Je nachdem, ob die Farbe an den Wänden oder an den Böden durch Fliesen oder durch eine gestrichene Tapete wiedergegeben wird, kann man:

  • Wände neu streichen.
  • Fiesen überkleben.

Diesbezüglich kann man sich zwar durchaus an seiner Lieblingsfarbe orientieren, doch man sollte auch immer darauf achten, dass die Farben zusammenpassen. Denn, nicht aufeinander abgestimmte Farben, welche auch auf den Rest des Bades, sprich: die Möbel und die Accessoires, zutreffen, sorgen für eine chaotische Atmosphäre, welche in einer Wohlfühloase nichts zu suchen hat.

Es gibt viele unterschiedliche Möglichkeiten, auf welche Menschen zurückgreifen können, um ihr Bad in eine wahre Wohlfühloase zu verwandeln und die Atmosphäre angenehmer und ruhiger zu gestalten. Wichtig ist dabei, dass die einzelnen Bestandteile aufeinander abgestimmt sind und, dass man sich an seinem eigenen Geschmack und seinen persönlichen Vorlieben orientiert.

Verbannen Sie Putzmittel & Co.

Auch wenn es naheliegend ist: Verbannen Sie Putzmittel und Co. aus dem Badezimmer. Sämtliche Accessoires, die mit dem Badezimmer nur in Bezug auf Reinigung und Hygiene zu tun haben, sollten woanders aufbewahrt werden. Wenn Sie abschalten möchten, sollten sie dies auch tun und nicht daran denken, dass Sie das Bad schon bald wieder putzen müssen.

Falls Sie überlegen Ihr Bad zu sanieren, sollten Sie unseren Beitrag zu den damit verbundenen Kosten lesen.


Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *