Skip to main content

✩ Unabhängiges Verbraucherportal ✩

Die Wahl der passenden Haustür. Lieber Aluminium anstatt Kunststoff?

Bei der Wahl der passenden Haustür gibt es für Hausbesitzer inzwischen unterschiedliche Varianten und Möglichkeiten. Inzwischen kann eine solche Tür für den Eingangsbereich in den privaten Raum aus den unterschiedlichsten Materialien bestehen.

Oftmals ist die Wahl vom Preis und den eigenen Ansprüchen abhängig. In diesem Artikel widmen wir uns dem Thema Aluminium Haustür und beleuchten deren Eigenschaften etwas genauer.

die wahl der passenden haustuer lieber aluminium statt kunststoff

Heutzutage hat man bei Türen vielfältige Möglichkeiten. | Foto: Mroszczyk / Depositphotos.com

Was kostet eine Haustür aus Alu?

Haustüren sind ein wichtiger Bestandteil eines jeden Hauses. Durch diese werden die Einlässe geregelt, was für ein zusätzliches Maß an Sicherheit sorgt. Was die Haustüren angeht, so gibt es unterschiedliche Varianten, vor allem was das Material angeht.

Am gängigsten sind Haustüren aus Kunststoff oder Aluminium, da beide besondere Eigenschaften haben. Im Vergleich zu Kunststoff sind Türen aus Aluminium leichter und auch robuster.

Preislich unterscheiden sich Kunststoff und Aluminiumtüren kaum voneinander. Gute Modelle sind bereits ab etwa 800 bis 1.000 Euro erhältlich. Der Preis richtet sich aber vor allem nach Marke und Design der Haustür aus Aluminium.

Vergleich mit anderen Haustür-Arten

Vergleicht man die unterschiedlichen Haustür Arten untereinander, so fällt schnell auf das jede davon ihre ganz persönlichen Eigenschaften und Vorteile mitbringen. Holztüren beispielsweise bieten einen warmen und natürlichen Charakter, welches dem Haus eine individuelle Note verleiht.

Türen aus Kunststoff hingegen sind witterungsbeständig und lassen sich in die unterschiedlichsten Designvarianten bringen. Dafür können diese nach langer Zeit farblich ausbleichen und sind anfällig für Kratzer.

Die Aluminium Haustür bietet hingegen viele Vorteile im Gegensatz zu den vorher genannten Arten. Alu Türen sind robust und kaum anfällig für leichte Kratzer. Witterungsbeständigkeit und das vergleichsweise geringe Gewicht sprechen ebenfalls für Haustüren aus Aluminium.

Was ist besser Alu oder Kunststofftüren?

Da jede Materialart ihre eigenen positiven wie negativen Eigenschaften aufweist, kann im Grunde nicht genau gesagt werden, ob eine Kunststoff- oder Alu Tür besser ist. Nicht zuletzt spielt auch der eigene Anspruch eine erhebliche Rolle bei der Wahl der passenden Haustür.

Selbst beim Preis unterscheiden sich die beiden Varianten kaum voneinander. Lediglich wenige hundert Euro liegen zwischen den beiden Varianten, was aber in vielen Fällen am entsprechenden Design liegt.

Man kann aber davon ausgehen, dass Haustüren aus Aluminium die Nase etwas vorn haben. Denn diese sind im Vergleich zu Kunststoff um einiges leichter und weniger anfällig für Kratzer oder Schäden. Deshalb werden immer häufiger Haustüren aus Aluminium verwendet, welche die Kunststoff Modelle ablösen.

Einseitige Alu Türen / Beidseitige Alu Türen

Bei der Wahl von Haustüren aus Aluminium gibt es unterschiedliche Möglichkeiten. Denn nicht nur Türen aus komplettem Aluminium sind hierbei erhältlich. Durchaus sind auch Materialmix Varianten verfügbar. Diese haben ebenfalls besondere Eigenschaften, je nachdem aus welchem Mix diese bestehen. So ist zum Beispiel ein Mix aus Aluminium und Holz möglich.

Aber auch Kunststoff oder Glas können Bestandteil des Materialmix in Verbindung mit Aluminium sein. Selbst das eine Seite aus Alu und die andere Seite der Tür aus einem weiteren Material besteht, ist ohne weiteres denkbar.

Je nachdem ergeben sich auch im Punkt Isolation unterschiedliche Werte. Meist ist bei dieser Variante die Aluminium Seite im Außenbereich, während das andere Material für den Innenbereich gedacht ist.

Doppelte Haustür aus Aluminium

Doppelte Haustür aus Aluminium | Foto: pirnar.de

Vorteile einer Aluminium Haustür

Der Vergleich mit anderen Haustüren zeigt dass die meisten Vorteile eine Haustüre aus Aluminium bietet. Diese kann auch in diversen Test immer wieder positiv abschneiden. Einer der vielen Vorteile von Türen aus Aluminium ist beispielsweise, dass diese ein relativ geringes Eigengewicht aufweisen, was nicht nur den Transport, sondern auch den Einbau vereinfacht. Selbst die Montage durch Laien ist somit gewährleistet.

Hinzu kommt noch der vergleichsweise günstige Preis. Eine Aluminium Haustür ist nämlich schon ab etwa 800 Euro erhältlich und weist dabei dennoch ein schönes Design auf. Ebenfalls sind diese Haustüren besonders pflegeleicht da das Material robust und anspruchslos ist. Lediglich mit Wasser und einfachem Spülmittel lassen sich Verschmutzungen mühelos entfernen.

Da dieses Material zudem recht robust ist, können kleinere Kratzer oder Schrammen nicht so einfach entstehen. Durch die zusätzliche Pulverbeschichtung, entsteht ein noch besserer Schutz. Denn diese Art der Farbgebung stellt einen weiteren guten Schutz vor solcher Art Schäden dar. Nicht zuletzt ist auch die hohe Witterungsbeständigkeit ein weiterer wichtiger Vorteil der Aluminium Haustür, welcher sie meist zur ersten Wahl macht.

Alu-Haustür im "alten Stil"

Alu-Haustür im „alten Stil“. | Foto: iriana88w / Depositphotos.com

Isolationswerte

Einen kleinen Schwachpunkt haben die Aluminium Haustüren dann doch. Denn was die Isolationswerte angeht, so schneiden diese Türen nicht ganz so gut ab, wie andere Materialien. Besteht die Haustüre nämlich komplett aus Aluminium, dann sind die Werte im Mittelfeld. Zwar weisen auch die Alu Türen im Innern eine gewisse Isolation auf, dennoch kann hier einiges an Wärme verloren gehen. Das ist beispielsweise bei Holztüren nicht der Fall. Die Werte für Isolation sind hier meist besser.

Anders sieht es wiederum bei Türen aus, welche aus einem Mix aus Holz und Aluminium bestehen. Die Isolationswerte sind sind bei dieser Art um einiges besser, als bei der alleinigen Alu Variante.

Natürlich darf an dieser Stelle auch nicht unerwähnt bleiben, dass es natürlich auch Sonderanfertigungen gibt, welche über bessere Isolationswerte verfügen. Diese Modelle sind in der Regel aber auch um einiges teurer als die einfachen Modelle in dieser Kategorie, welche über gehobene Isolationswerte verfügen.

Design

Wie bei allen anderen Arten von Türen, lässt sich auch eine Haustür aus Aluminium in den unterschiedlichsten Designs kaufen. Da sich das Material aufgrund seiner Eigenschaften sehr gute bearbeiten lässt, stellt es auch kein Problem dar, nahezu alle erdenklichen Design Varianten zu verwirklichen. Egal ob Materialmix, komplett aus Aluminium oder mit Einsätzen aus Glas.

Aluminium ist ein weicher und dennoch robuster Werkstoff, mit dem es sich gut arbeiten lässt. es kommt aber immer darauf an, wie hochwertig die Gestaltung ausfallen soll. danach richtet sich am Ende der Anschaffungspreis für eine solche Haustür.

Selbst bei der Farbgebung haben die Käufer die Qual der Wahl. Meist wird eine Pulverbeschichtung angewandt, was zusätzlich für eine robuste Oberfläche sorgt. Egal ob matt oder glänzend – alle Farben der RAL Karte lassen sich hier umsetzen. Mehr dazu hier.

Dabei sollte man aber bedenken, das vor allem auf matten Oberflächen Fingerabdrücke gut sichtbar sind und eine häufigere Reinigung erforderlich sein kann. Ansonsten sind im Bereich des Design auch bei einer Aluminium Haustür so gut wie keine Grenzen gesetzt.

Stilvolle Haustür aus Aluminium

Stilvolle Haustür aus Aluminium | Foto: pirnar.de

Einbruchschutz

Wie bereits mehrfach erwähnt, sind Haustüren aus Aluminium von Natur aus sehr robust. Das allein stellt bereits ein höheres Maß an Sicherheit dar. Durch besondere Bauten im Inneren der Türe, lässt sich zudem ein guter Einbruchschutz verwirklichen. Hier gibt es wiederum unterschiedliche Sicherheitsklassen, wie diese auch bei anderen Arten von Türen verfügbar sind. Meist sind diese zusätzlichen Sicherheitsmaßnahmen aber keine Standards. Meist müssen diese Maßnahmen zusätzlich bestellt werden. Das erhöht natürlich wiederum die Kosten in der Anschaffung.

Besonders gut sind zum Beispiel mehrfach Verriegelungen oder Pilzkopf Einsätze, wie diese unter anderem bei Fenstern verwendet werden. Das erschwert es Einbrechern, die Türe einfach aufzuhebeln oder mit einer Brechstange zu öffnen. Sicherheitsschlösser sind ebenfalls hilfreich oder moderne Modelle, bei denen ein Schlüssel nicht mehr benötigt wird.

Alternativen sind zum Beispiel Zugangskarten oder Schlösser mit Fingerabdruck, wobei sich die Türen nur noch vom Hausbesitzer öffnen lassen.

Nachteile?

Natürlich gibt es auch bei einer Haustür aus Aluminium gewisse Nachteile, wenn diese auch recht gering ausfallen. Einer der wichtigsten Nachteile ist wohl die Tatsache, dass die Türen aus Aluminium keine so guten Isolationseigenschaften aufweisen, wie es unter anderem Türen aus Holz haben. Zumindest ist dies in den Standardausführungen oft der Fall.

Werden hingegen Sonderanfertigungen bestellt, so lässt sich dieses Defizit natürlich auch beseitigen. Das kann aber die Anschaffungskosten erheblich in die Höhe treiben. Deshalb ist es gut, wenn man sich von einem unabhängigen Fachmann im Vorfeld zu diesem Thema beraten lässt. Denn auch bei den Alu Türen gibt es durchaus ein paar Modelle, die über bessere Isolationswerte verfügen, als andere Modelle in dieser Sparte.

Alu Haustüren nach Maß

In den meisten Fällen weisen nahezu alle Türen mehr oder weniger ein Einheitsmaß auf, da in der Regel DIN Werte verwendet werden, was unter anderem auch den Eingangsbereich beim Bau des Hauses betrifft.

Dennoch kann es vorkommen, dass diese Maße aus besonderen Gründen eben von dieser Norm abweichen. Dies ist aber kein Grund zur Sorge. Neben den Standardmaßen, können auch bei einer Haustür aus Aluminium Sonderanfertigungen gemacht werden, die speziell auf die eigenen Bedürfnisse angepasst sind. Anbieter wie zum Beispiel PIRNAR haben sich auf Alu-Haustüren nach Maß spezialisiert. Im Katalog kann man stöbern und sich seine Wunsch-Haustür aussuchen.

Es ist dabei aber klar, dass eben diese Sonderanfertigungen, je nachdem wie diese ausfallen, einen höheren Preis ausmachen. In diesem Fall gilt es, wie bei allen anderen Anschaffungen auch, nicht gleich das erstbeste Angebot anzunehmen, sondern die Preise unterschiedlicher Hersteller miteinander zu vergleichen, wobei darauf zu achten ist, dass alle möglichen Faktoren, wie etwa Lieferung und Montage, ebenfalls im Preis inbegriffen sind. Nur so lässt sich ein aussagekräftiger Vergleich bewerkstelligen.

FAQ

✅ Kann ich eine Haustür aus Aluminium selbst einbauen?

Beim Einbau einer Haustür gibt es keine speziellen Vorschriften dazu, wer diese Aufgabe übernehmen soll. Versierte Heimwerker können den Einbau natürlich auch selbst übernehmen. Jedoch können bei Fehlern oder Schäden keine Ansprüche auf Ersatz erhoben werden. Nur um etwas Geld zu sparen, sollte man den Einbau nicht selbst übernehmen, sondern von einem Fachmann ausführen lassen. Das erspart unter Umständen Ärger und Schwierigkeiten.

✅ Sind Alu Türen auch in Sondermaßen verfügbar?

Von der Stange können Sondermaße für eine Alu Tür natürlich nicht gekauft werden. Denn wie bereits der Name verrät, handelt es sich hierbei um bestimmte Maße, die nach den jeweiligen Bedürfnissen ausgerichtet werden. Aber es ist natürlich problemlos möglich, die passenden Maße auch als Sonderanfertigung vom Hersteller bestellen zu können.

✅ Können Haustüren aus Aluminium nachgerüstet werden?

Besteht bereits eine Haustür aus Aluminium, so kann diese natürlich ohne weiteres durch eine neue ausgetauscht werden. Ein nachrüsten im Sinne von nachträglicher Isolation, ist aber nicht ohne weiteres möglich. Selbst wenn dies theoretisch machbar ist, wären der Aufwand und die Kosten zu hoch. Hier lohnt sich dann eher der Kauf einer neuen Tür, da dies um einiges günstiger ausfällt.


Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *